Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01029187

Sicher mit dem Anhänger auf der Straße unterwegs

 

Wer hinter einem landwirtschaftlichen Anhänger mit 25 km/h-Schild herfährt, freut sich vielleicht, dass dieser oft schneller fährt als das Schild verspricht. Doch im Falle eines Unfalles hat dies beträchtliche Folgen.

 

 

Der Halter des Anhängers nutzt mit der Einschränkung auf eine Geschwindigkeit von 25 Kilometer pro

Landmaschinen
 Landmaschinen Walter Hollweg
Stunde zwei Vorteile.

Einfache land- und forstwirtschaftlich genutzte Anhänger, die bis zu 25 km/h fahren, sind nämlich

  1. nicht zulassungspflichtig und
  2. in der Betriebshaftpflichtversicherung beitragsfrei mitversichert.

 

Passiert mit diesem Gespann ein Unfall, haften in der Regel Halter von Zugfahrzeug und Anhänger für den Schaden gesamtschuldnerisch. Die Kfz-Haftpflichtversicherung des Zugfahrzeugs deckt den Schaden, wobei geprüft wird, ob auch die Versicherung des Anhängers, hier die Betriebshaftpflicht, für den Schaden mit aufkommen muss.
Problematisch wird dies allerdings, wenn der Traktor z.B. schneller als 25 km/h gefahren ist, da dann der  Versicherungsschutz durch die Betriebshaftpflicht erlischt und der Halter des Anhängers seinen Anteil des Schadens aus eigener Tasche finanzieren muss.

Vorsicht ist auch geboten, wenn der Anhänger verliehen wird. Denn der Halter des Anhängers haftet immer mit, auch für Schäden, an denen sein Anhänger nur beteiligt ist,  also wenn  er seinen Anhänger an Dritte verleiht. In diesem Fall können die Einhaltung der Geschwindigkeitsgrenze bis zu 25 km/h oder etwa der richtigen Befestigung des Ladeguts vom Halter des Anhängers nicht  kontrolliert werden und bei einem Schaden kann der Halter dennoch in Regress genommen werden.
Um sich für diese Fälle abzusichern, empfiehlt es sich, auch für zulassungsfreie Anhänger eine eigene Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen.  

Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, geht derjenige, der sich einen Anhänger ausleiht, ein weiteres Risiko ein. Er kann einen Schaden an dem geliehenen Anhänger verursachen. Eine Absicherung dafür könnte über eine Deckungserweiterung seiner Betriebshaftpflicht erfolgen und zwar über die Gewahrsamsschadenversicherung.

 

Kontakte

Wiebke Wennemer
Dipl.-Ing. agr.
Wiebke Wennemer

Beraterin Sozioökonomische Beratung

 05941 9265-15

  wiebke.wennemer~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Sozioökonomische Beratung

Gesundheitsförderung – SVLFG übernimmt Kosten für sozioökonomische Beratung

Um landwirtschaftliche Familien in belastenden Situationen schon frühzeitig zu unterstützen, hat die SVLFG im Rahmen eines Pilotprojektes ihr Präventionsangebot erweitert. Für Versicherte der landwirtschaftlichen Alterskasse …

Mehr lesen...
Hofübergabe

Hofübergabe verpachteter Betriebe – neue Möglichkeit der Gestaltung!

Die Höfeordnung (HöfeO) ist ein Sondererbrecht in der Landwirtschaft, das die Vererbung der meisten Höfe bei uns in der Region regelt. Eine Änderung in der Steuergesetzgebung bietet nun neue Möglichkeiten, die insbesondere f&…

Mehr lesen...
Alterskassenzuschuss

Verbesserungen beim Beitragszuschuss zur Alterskasse ab dem 01.04.2021

Ab dem 01.04.2021 können mehr landwirtschaftliche Betriebe einen Beitragszuschuss für die landwirtschaftliche Alterskasse erhalten. Bisher bekamen Landwirte und Landwirtinnen diesen Zuschuss nur bei Einkünften von weniger als…

Mehr lesen...
Webseminarwoche

Weiterbildung bequem von zu Hause aus - Gelungene Webseminar-Woche Sozioökonomie wird wiederholt

In der Woche vom 11. bis 15. Januar 2021 fand das erste Online-Weiterbildungsangebot der sozioökonomischen Beratung der LWK Niedersachsen statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der damit verbundenen Absage von sozioökonomischen …

Mehr lesen...
Sozioökonomische Beratung

In schwierigen Zeiten richtig handeln!

Momentan erleben wir leider in der Landwirtschaft ein schwieriges Umfeld, was auch auf den Höfen zunehmend zu Problemen und Sorgen führt. Diese reichen von wirtschaftlichen Schwierigkeiten, über unsichere Zukunftsperspektiven bis …

Mehr lesen...
Hofübergabe - eine Familienaufgabe

Hofübergabe – ein Thema für die ganze Familie!

Früher ging das Übergeberehepaar zum Notar und ließ einen Vertrag aufsetzen, den der Sohn zu unterschreiben hatte. Die Ehefrau des Sohns wurde dann von den Einzelheiten des Vertrags „überrascht“. Zum Glück ä…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Außerfamiliäre Hofübergabe - Eine Einführung

Dieses Webseminar gibt eine kurze Einführung in Rechtliches und Menschliches, was die außerfamiliäre Hofübergabe betrifft. Hierzu können sich Übergeber, suchende Übernehmer und Interessierte anmelden. Zudem…

Mehr lesen...

bIuIs - Unternehmer(innen)training bIuIs 2 - 5

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...

Mentor*in Bauernhofpädagogik

Diese neue Qualifizierungsmaßnahme mit Aufbaucharakter richtet sich an alle erfahrenen Absolventen*innen des 11-tägigen Basis-Lehrgangs Bauernhofpädagogik sowie an andere Interessierte mit langjähriger Erfahrung im Bereich …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen, die über einen Sachkundenachweis verfügen, an den Anwender – professionell wie Landwirte oder Gärtner sowie nicht-berufliche Anwender wie Hobby­gärtner – abgegeben…

Mehr lesen...