Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01033284

Unkrautbekämpfung auf niedersächsischen Verkehrsflächen mit Pelargonsäure genehmigungsfähig

Ab dem Jahr 2018 ist in Niedersachsen auf Antrag wieder eine chemische Unkrautbekämpfung auf öffentlichen Verkehrsflächen wie Bürgersteigen, Rad- und Gehwegen, öffentlichen Plätzen, Verkehrsinseln etc. möglich.

 

Nachdem glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel seit Mai 2015 in Niedersachsen nicht mehr genehmigungsfähig sind (und es weiter bleiben), können jetzt Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Pelargonsäure oder in Kombination mit dem Wirkstoff Maleinsäurehydrazid auf diesen Nichtkulturlandflächen nach § 12 Abs. 2 des Pflanzenschutzgesetzes beantragt und ggf. genehmigt werden.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat mehrere Herbizide mit dem Wirkstoff Pelargonsäure bzw. in Mischung mit Maleinsäurehydrazid nach § 17 Pflanzenschutzgesetz für öffentlich zugängliche Wege und Plätze genehmigt. Öffentlich zugängliche Wege und Plätze stellen Flächen dar, die für die Allgemeinheit bestimmt sind (§ 17-Flächen). Auf diesen Flächen dürfen nur Pflanzenschutzmittel mit geringem Risiko, die das BVL speziell dafür genehmigt hat, angewendet werden.

Mit der Genehmigung hat das BVL eine spezielle Anwendungstechnik vorgeschrieben: die Anwendung darf ausschließlich mit einem rückentragbaren Spritzgerät als Einzelpflanzenbehandlung erfolgen. Damit ist eine flächige Ausbringung z. B. mit Spritzbalken oder Walzenstreichgeräten nicht erlaubt.

Wir weisen darauf hin, dass die Wirkung von Pelargonsäure und Maleinsäurehydrazid nicht vergleichbar ist mit der Wirkung von Glyphosat. Pelargonsäure und Maleinsäurehydrazid sind „Verbrenner“, d. h. getroffene Pflanzenteile sterben relativ schnell ab, eine wurzelaktive Wirkung besteht nur unzureichend. Daher haben diese Herbizide gegenüber Glyphosat eine verminderte nachhaltige Wirkung. Auf der anderen Seite sind für alle genehmigten Produkte vier bzw. zwei Anwendungen pro Jahr auf derselben Fläche möglich.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie beim Pflanzenschutzamt der LWK Niedersachsen.

Kontakte

Dr. Stefan Lamprecht

Leiter Sachgebiet Überwachung, Sachkunde, Anwendungstechnik

 0511 4005-2178

  stefan.lamprecht~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Genehmigungsverfahren nach § 22(2) Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) für den Ackerbau

Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln kann nach § 22(2) des Pflanzenschutzgesetzes ausnahmsweise auch für andere Anwendungsgebiete genehmigt werden, wenn dort kein anderes Pflanzenschutzmittel für eine Bekämpfung zur Verf&…

Mehr lesen...

Genehmigungsverfahren nach § 22 (2) Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) für den Gartenbau

Im Gartenbau gibt es für Klein- und Kleinstkulturen die Möglichkeit, einzelbetriebliche Genehmigungen nach § 22 (2) PflSchG den Einsatz von zugelassenen Pflanzenschutzmitteln in bestimmten Indikationen zu beantragen. Hier können …

Mehr lesen...

Anzeige- und Antragsformulare nach §12(2), §10 und §24 des Pflanzenschutzgesetzes

Das Pflanzenschutzgesetz vom 06. Februar 2012 sieht unter anderem einige anzeige- und genehmigungspflichtige Tätigkeiten im Pflanzenschutz vor. Derjenige, der eine solche Tätigkeit ausübt, ist verpflichtet, seiner Anzeige- bzw. …

Mehr lesen...

Weitere Arbeitsgebiete

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Außerfamiliäre Hofübergabe - Eine Einführung

Dieses Webseminar gibt eine kurze Einführung in Rechtliches und Menschliches, was die außerfamiliäre Hofübergabe betrifft. Hierzu können sich Übergeber, suchende Übernehmer und Interessierte anmelden. Zudem…

Mehr lesen...

bIuIs - Unternehmer(innen)training bIuIs 2 - 5

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Mentor*in Bauernhofpädagogik

Diese neue Qualifizierungsmaßnahme mit Aufbaucharakter richtet sich an alle erfahrenen Absolventen*innen des 11-tägigen Basis-Lehrgangs Bauernhofpädagogik sowie an andere Interessierte mit langjähriger Erfahrung im Bereich …

Mehr lesen...