Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01033395

GoBD – Vorsicht bei Excel-Rechnungen!

Eine Rechnung wird in Excel geschrieben, dann in eine pdf-Datei umgewandelt, per Mail verschickt und dann auf dem Computer gespeichert. Das ist gängige Praxis in vielen Büros, aber nicht mehr erlaubt.

Ihre Aufmerksamkeit bei Excel-Rechnungen ist gefragt.
 Verkehrsschild: Achtung Gefahrstelle! Thommy Weiss / pixelio.de
Was jahrelang gang und gäbe war, macht nun Probleme. Denn die Inhalte einer in Excel erstellten Rechnung können nachträglich leicht verändert werden. Und das ist nicht mit den GoBD zu vereinbaren. Hierbei handelt es sich um die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“. Sie schreiben die „Unveränderbarkeit von Buchungen und Aufzeichnungen“ vor. Das bedeutet, dass alle steuerrelevanten Belege (z.B. Rechnungen, Angebote und Lieferscheine) so aufbewahrt werden müssen, dass sie unveränderbar sind bzw. die Veränderungen nachvollzogen werden können.

Im Klartext: Ein einmal gespeichertes Dokument darf nicht mehr verändert oder gelöscht werden. Es sei denn, die Veränderungen werden dokumentiert, damit der Betriebsprüfer sie erkennen kann.

Papierbelege + elektronische Belege – feine und wichtige Unterschiede
Nicht betroffen sind Papierbelege. Papierbelege werden mit der Hand erstellt. Aber auch eine Rechnung, die in Excel erstellt wurde, gilt als Papierbeleg – vorausgesetzt, die Datei wird nach dem Ausdrucken nicht gespeichert. Nutzt man eine Dokumentenvorlage, muss diese immer wieder überschrieben werden.

Sobald eine in Excel erstellte Rechnung gespeichert wird, wird sie automatisch zu einem elektronischen Beleg. Ausdrucken und Abheften ist hier nicht erlaubt!

Der Beleg muss revisionssicher aufbewahrt und archiviert werden. Dabei gelten in punkto Revisionssicherheit folgende Vorschriften: Der Vorgang muss nachvollziehbar und nachprüfbar sein, vollständig und richtig, zeitgerecht, ordentlich und unveränderbar. So steht es in den Grundsätzen.

Bitte beachten: Für die Praxis bedeutet das:
Es reicht nicht aus, die Datei in einem normalen Dateimanager (etwa dem Windows-Explorer) zu speichern. Wer sichergehen will, kommt um eine spezielle Software nicht herum. Ein Dokumentenmanagementsystem (kurz: DMS) sorgt dafür, dass alle Grundsätze erfüllt werden. Diese Systeme zeichnen zum Beispiel auf, wenn nachträglich Unterlagen verändert werden.

Einige DMS haben ein eigenes Rechnungsprogramm an Bord. Sie kommen aber auch damit zurecht, wenn Exceldateien eingespeist werden. Denn jede Datei bekommt einen elektronischen „Stempel“, so dass sie nicht verloren geht und jede Änderung im Hintergrund protokolliert wird. Der Stempel zeigt die Echtheit eines Dokuments. Es ist möglich, eine Datei im System zu stornieren. Sie bleibt aber sichtbar und kann nicht „spurlos“ gelöscht werden wie etwa im Windows-Explorer.

Was passiert, wenn ich die GoBD ignoriere?
Wer sich nicht an die GoBD-Richtlinien hält, riskiert, dass Betriebsprüfer vom Finanzamt nichts mehr anerkennen und die Steuern schätzen. Das ist unangenehm und kann teuer werden.

Excel ist aus dem Büroalltag nicht wegzudenken. Für die elektronische Buchführung ist das Programm allerdings nicht geeignet. Es sei denn, Sie wollen und werden weiterhin mit Papierbelegen arbeiten.

Kontakte

Anne Dirking
Dipl.oec.troph.
Anne Dirking

Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV

 0581 8073-142

  anne.dirking~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Computermaus

Unser EDV-Training für Sie - Hohe Förderung bewilligt!

Wir haben die PFEIL-Förderung für unser "EDV-Training: Office im AgrarBüro" beantragt, und diese wurde bewilligt. Das bedeutet für Sie, dass drei Trainingstage 75 EUR kosten - vorausgesetzt, Sie erfüllen …

Mehr lesen...
Anmeldeseite_Edudip

So nehmen Sie an einem Webseminar der LWK teil.

Unsere Webseminare führen wir mit dem Programm Edudip durch. Hier geben wir Ihnen Informationen dazu, welche Technik nötig ist und was Sie sonst noch wissen sollten, um mitmachen zu können. 

Mehr lesen...
Startseite www.agrarjobboerse.de

Machen Sie auch mobil eine gute Figur

Die Surfer von heute sind mobil unterwegs. Web-App oder native App, responsive Webdesign oder doch lieber die alt bewährte mobile Website - wo liegt die optimale Lösung? Wir zeigen, welche Aspekte wichtig sind, um mobil fit zu sein.

Mehr lesen...
Hauswirtschaft geht online

Präsenz oder digital: Wir lieben Veranstaltungen

Die Corona-Pandemie erfordert Umdenken in vielen Bereichen. Die "neue Normalität" mit Masken, Abstand und Tests erfordert auch Flexibilität in der Weiterbildung. Wir haben Präsenzveranstaltungen im Programm, sind aber auch …

Mehr lesen...
Webseminar Titel Agrarbüro 2

Webseminarreihe "Im Fokus: das Agrarbüro"

Kurz, klar, kompakt ist das Motto unserer neuen Webseminarreihe rund um das Agrarbüro. Holen Sie sich jeden Mittwoch vom 10.11. – 08.12.2021 von 9:30 - 10:30 Uhr Fachinfos einfach von zu Hause aus ab. 

Mehr lesen...
König und Königin der Kabel

So werden Sie zum König/zur Königin der Kabel

Computer, Drucker, Monitor, Schreibtischlampe, Schredder und diverse Ladekabel - Ohne Strom geht nichts. Hinter dem Schreibtisch, unter dem Internetrouter – Kabel liegen herum, stauben ein und verknoten. Schlimmstenfalls werden sie zur …

Mehr lesen...

Weitere Arbeitsgebiete

Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Außerfamiliäre Hofübergabe - Eine Einführung

Dieses Webseminar gibt eine kurze Einführung in Rechtliches und Menschliches, was die außerfamiliäre Hofübergabe betrifft. Hierzu können sich Übergeber, suchende Übernehmer und Interessierte anmelden. Zudem…

Mehr lesen...

bIuIs - Unternehmer(innen)training bIuIs 2 - 5

b|u|s – Unternehmertrainings für mehr Erfolg und Lebensqualität Entwickeln Sie sich und Ihren Betrieb mit den bewährten b|u|s – Unternehmertrainings auf ganzer Linie weiter! Testen Sie neue Wege und entdecken Sie …

Mehr lesen...

Mentor*in Bauernhofpädagogik

Diese neue Qualifizierungsmaßnahme mit Aufbaucharakter richtet sich an alle erfahrenen Absolventen*innen des 11-tägigen Basis-Lehrgangs Bauernhofpädagogik sowie an andere Interessierte mit langjähriger Erfahrung im Bereich …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen, die über einen Sachkundenachweis verfügen, an den Anwender – professionell wie Landwirte oder Gärtner sowie nicht-berufliche Anwender wie Hobby­gärtner – abgegeben…

Mehr lesen...