Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01033635

Agrarförderung: Honigpflanzen

Seit dem GAP-Antragsjahr 2018 wird die Auswahlmöglichkeit im Bereich der ökologischen Vorrangfläche (öVf) erweitert und zwar unter anderem um den Bereich der Honigpflanzen. Lesen Sie im Steckbrief, was Honigpflanzen sind und welche Bestimmungen es zu erfüllen gilt!

  • Genaue Bezeichnung: für Honigpflanzen genutztes brachliegendes Land (pollen- und nektarreiche Arten)

 

  • Lage: auf Ackerflächen

 

  • Mindestgröße: 0,1000 ha

 

  • Gewichtungsfaktor öVf: 1,5

 

  • Aussaat: keine Selbstbegrünung  - Ab dem Antragsjahr 2019 muss eine Mischung aus einer vorgegebenen Mindestanzahl verschiedener pollen- und nektarreichen Arten aus einer Kulturartenliste (s.u.) bestehen:
    • 1-jährige Honigpflanzenmischungen: mindestens 10 Arten aus Gruppe A, die um Arten aus der Gruppe B ergänzt sein können
    • mehrjährige Honigpflanzenmischungen (max. 3 Jahre): mindestens 5 Arten der Gruppe A und mindestens 15 Arten der Gruppe B
    • Ausnahme 2018: auch Reinsaaten und beliebige Mischungen auf der Kulturartenliste sind zulässig, allerdings keine Reinsaaten von echtem Buchweizen, Sonnenblumen, weißem Senf und durchwachsener Silphie sowie Leguminosen (Arten der Anlage 4 (stickstofffixierende Kulturen)). Eine solche Brache darf nur mit zulässigen pollen- und naktarreichen Arten aktiv begrünt werden.

 

  • Aussaatdatum: bis zum 31. Mai eines jeden Jahres

 

  • Nutzung: keine ldw. Erzeugung zulässig. Beweidung durch Schafe und Ziegen ab dem 01.10. eines Jahres möglich.

 

  • Stilllegungszeitraum: das gesamte Antragsjahr. Abweichend davon darf ab dem 01.10. die Vorbereitung und Durchführung einer Aussaat oder Pflanzung einer Winterkultur erfolgen.

 

  • Mindesttätigkeit: Für die mehrjährigen Honigpflanzen gilt die Mindestpflegeverpflichtung. Ein Mähen, Mulchen oder Zerkleinern des Auswuchses ist ausschließlich in dem Zeitraum 01.10. bis 15.11. eines Jahres zulässig. Im Jahr der Ansaat der Honigpflanzen gilt bereits die Aussaat eines Pflanzenbestandes als Mindesttätigkeit.
     
  • Auflagen:
    • Amtl. Saatgutetiketten und Rechnungen des Saatgutes sind aufzubewahren. Fehlen die amtl. Saatgutetiketten, dann sind Rückstellproben vorzuhalten.
    • kein Pflanzenschutz, keine Düngung, kein Klärschlamm
    • Mindestanforderung an die Bodenbedeckung

 


 

Sie haben weitere Fragen zur Agrarförderung? Unsere Beraterinnen und Berater helfen Ihnen gerne weiter!

 

Kontakte

Laura Jans-Wenstrup
M.Sc. agr.
Laura Jans-Wenstrup

Fachreferentin Betriebswirtschaft

0441 801-426

0441 801-313

  laura.jans-wenstrup~lwk-niedersachsen.de


Ruth Beverborg
Dipl.-Ing. agr.
Ruth Beverborg

Leiterin Sachgebiet Betriebswirtschaft, Wirtschaftsberatung

0441 801-304

0441 801-313

  ruth.beverborg~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

ANDI 2022

Agrarförderung 2022- Korrekturen nach Antragsabgabe

Mit der Einführung der Satelliten-gestützten Flächenbeobachtung ("Kontrolle durch Monitoring") und dem Wegfall der VAG-Phase ändern sich teilweise die Verfahrensabläufe bezüglich der Antragsänderungen…

Mehr lesen...
Blühfläche und Windräder

AUKM - Welche Maßnahmen jetzt beantragen?

Agrarförderung - Die Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen (AUKM) für 2023 stehen fest. Lesen Sie hier, welche Einzelmaßnahmen jetzt beantragt werden müssen, die im kommenden Jahr umgesetzt werden sollen.

Mehr lesen...
Arbeitsplatz

GAP 2023 Rechner - Fruchtwechsel, Öko-Regelungen, Prämien

Die neue GAP startet nach zwei Übergangsjahren 2021 und 2022 zum 1.1.2023.  Deutschland hat seinen Strategieplan am 21.02.2022 bei der EU vorgelegt. Eine Genehmigung wird im Laufe des Jahres erwartet. Bereits in der GAP-Antragstellung …

Mehr lesen...
Andi 2022

Aktuelles: GAP Antragstellung 2022

Für die Antragstellung auf Agrarförderung 2022 steht Ihnen ab dem 15. März das Programm ANDI in gewohnter Weise als Webanwendung zur Verfügung. Aktuelle Informationen zu ANDI-Web 2022 finden Sie in diesem Artikel. Auch …

Mehr lesen...
Blühstreifen

Die neue GAP ab 2023 - eine ökonomische Optimierung der Anträge wird wichtiger!

Die neue GAP startet nach zwei Übergangsjahren 2021 und 2022 zum 1.1.2023. Bis Ende 2021 sollte Deutschland seinen Strategieplan bei der EU Kommission zur Genehmigung einreichen, aber es kam zu Verzögerungen. Deutschland hat …

Mehr lesen...
Betriebskarte mit aktuellen Kulturen

Auf einen Blick: Wir erstellen individuelle Betriebskarten

Sie haben eine Vielzahl an Schlägen und benötigen eine Übersichtskarte? Sie möchten Ihrem Mitarbeiter oder Auszubildenden eine Übersicht über die Lage der Flächen digital zur Verfügung stellen? Sie …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Vorausschauende Jungbaumpflege (Praxis)

Achtung: Aktuell sind noch zwei freie Plätze verfügbar!   Jungbäume schneiden ist wie Autofahren: Durch kleine Korrekturen am Lenkrad halten wir den Kurs. Ziele des Konzeptes der vorausschauenden Jungbaumpflege sind zum …

Mehr lesen...
Knotengeflechtzaun

Fachbezogene Beratung an der Musterzaunanlage am LBZ Echem (vormittags)

Niedersächsische Weidetierhalter haben die Möglichkeit, jeden ersten Dienstag im Monat, mit einem Herdenschutzberater der LWK Niedersachsen eine Beratung an der Musterzaunanlage zu erhalten. Es können Materialien verglichen, …

Mehr lesen...
/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour LFV Neuenkirchen/ Melle und Wittlage geschlossene Gruppe

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Eine Anmeldung ist möglich für Mitglieder der LandFrauenvereine Neuenkirchen/ Melle und Wittlage.   Sie …

Mehr lesen...

Getreide-Feldtag in Deensen

Einladung zum Getreide-Feldtag in Deensen Region Hameln / Holzminden   Auf dem Betrieb von Christof Möller zeigt die Bezirksstelle Hannover im Winterweizen verschiedene Versuche …

Mehr lesen...
Gartenexkursionen

Erleben Sie Ihre Gartenträume - geführte Gartenexkursion zu ländlichen Gärten

Eine Exkursion mit dem Bus zu privaten ländlichen Gärten einer Region: In diesem Jahr fahren wir nach Sandhatten und Dötlingen. Vier wunderbare, großzügige Gärten warten auf uns. Die Gartenbesitzerinnen&…

Mehr lesen...
Öko-Landessortenversuche

Einladung zum Öko-Ackerbaufeldtag

Einladung zum Öko-Ackerbaufeldtag Am Dienstag, 5. Juli 2022 von 10.00 bis ca. 15.00 Uhr Öko-Versuchsbetrieb „Waldhof“ der Hochschule Osnabrück Treffpunkt: Zum Gruthügel 8, 49134 Wallenhorst Veranstalter:…

Mehr lesen...