Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01033918

Ausgleichs-und Ersatzmaßnahmen - neue Chance für Landwirte und Waldbesitzer

Unverändert finden Eingriffe in Natur und Landschaft durch Infrastruktur- und weiteren Baumaßnahmen statt.  Die Eingriffsregelung nach Naturschutz- und Waldrecht dient dabei dem Schutz und dem Erhalt unserer natürlichen Lebens- und Wirtschaftsgrundlagen. Doch der damit verbundene Flächenbedarf für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen führt oft zu Konflikten mit Landnutzern.

Maßnahmen, die sich sinnvoll mit der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung kombinieren lassen, gewinnen daher zunehmend an Bedeutung.Die regionale Verankerung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie der direkte Draht zu Landwirten und Waldbesitzern  sind wesentliche Komponenten für eine erfolgreiche und konfliktarme Umsetzung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Sie schaffen damit den Balanceakt zwischen ökologischen, ökonomischen und sozialen Interessen. Ziel der Landwirtschaftskammer Niedersachsen sind ökologisch wirksame Maßnahmen, die vor Ort Akzeptanz finden, umsetzbar sind und dabei die Inanspruchnahme von landwirtschaftlichen Nutzflächen weitestgehend versucht, zu minimieren.

A&E Maßnahmen_1
 Eine Försterin berät einen Waldbesitzer über Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Wolfgang Ehrecke

Ausgleichs- und Ersatzmanagement der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

  • Sie sind Mitarbeiter/in eines Landschaftsplanungsbüros und benötigen naturschutz- und waldrechtliche Kompensationsmaßnahmen.
  • Sie suchen für die Aufstellung/Abwicklung von F-Plänen, B-Plänen und Bauanträgen Kompensationslösungen.
  • Sie planen für Ihr Unternehmen neue Produktionsstandorte und benötigen ein erfolgreiches Ausgleichs- und Ersatzmanagement.
  • Sie benötigen für den „privaten“ Eingriff in den Naturhaushalt Projekte für Ihre Kompensationsverpflichtung.
  • Sie bauen auf nachhaltige Lösungen im ländlichen Raum.

 

Gerne bieten wir Ihnen

  • regionale anerkannte Flächenpools
  • speziell abgestimmte Lösungen
  • niedersachsenweit agierende Mitarbeiter
  • Kompensationslösungen im lokalen Konsens
  • ein hochwertiges Produkt mit abgesicherten Qualitätsstandards
  • insolvenzsichere Rücklagen zur Sicherung Ihrer Projekte

 

Suchen Sie Ausgleichsflächen für Eingriffe in die Natur?

Oder möchten Sie Ihre Fläche naturschutzfachlich aufwerten?

Dann steht Ihnen die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gerne beratend zur Seite.

Die erste Beratung ist für Sie immer kostenfrei.

 

Kontakte

Dr. Jacqueline Logmani-Aßmann
Dr. Jacqueline Logmani-Aßmann

Fachreferentin Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, Standortkartierung

 0511 3665-1447

  jacqueline.logmani-assmann~lwk-niedersachsen.de


Frank Haufe
FD
Frank Haufe

Leiter Fachbereich Waldbau, Holzmarkt, Waldarbeit, Standortkartierung, Ökomanagement sowie Berufsförderung, Beauftragter Waldbestattung

 0511 3665-1438

  frank.haufe~lwk-niedersachsen.de


Veranstaltungen

AgrarBüromanagerin II

AgrarBüromanagerin II

Anknüpfend an die Inhalte des Grundkurses erwartet die Teilnehmerinnen ein Mix an Themen. Sie lernen Wichtiges über den Ablauf von Vor-Ort-Kontrollen sowie den Umgang mit Hi-Tier, ZI-Daten und TAM kennen. In weiteren Modulen geht es um die …

Mehr lesen...
Ferkel im Stroh

Umstellertag Ökologische Schweinehaltung - EB Fortbildung

Wir laden Sie herzlich zum Umstellertag bei uns im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem ein! Ein Termin und die Kosten stehen derzeit noch nicht fest. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei Frau Köpke (Kontakt s.u.), sodass wir…

Mehr lesen...

Grundlehrgang Klauenpflege

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...

Baumarten im Winter bestimmen

Der erste Schritt einer qualifizierten Baumpflegemaßnahme oder einer fachgerechten Baumkontrolle ist die Bestimmung der Baumart. Mit der Baumart im Hintergrund lassen sich weitere Fragen bei der Baumpflege (Schnittverhalten, Austriebsvermö…

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Der Anbau von Eiweißpflanzen als neuer Betriebszweig?

Seminar zum Anbau und Vermarktung von Eiweißpflanzen. Neue rechtliche Rahmenbedingungen der GAP 2023 und der Düngeverordnung, sowie sich wandelnde gesellschaftliche Strömungen machen den Anbau von Eiweißpflanzen wieder …

Mehr lesen...