Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01033925

Gästetoiletten? Es geht auch ohne!

Direktvermarkter, die im Hofladen eine kleine Imbissecke einrichten möchten, müssen nicht zwangsläufig auch Gästetoiletten bauen. Bei einem kleinen Verpflegungsangebot sind Gästetoiletten in Niedersachsen nicht vorgeschrieben! Erst in etwas größeren Versammlungsstätten (Cafés, Gaststätten, Saalbetriebe, etc.), sind Gästetoiletten vorgeschrieben. Die Anzahl der Gästetoiletten ist aber erst bei mehr als 200 Besucherplätzen geregelt.

Früher konnten sich Gäste in Deutschland ganz sicher darauf verlassen, dass in gastronomischen Betrieben auch Toiletten vorhanden waren. Bei der Frage nach der Toilette ging es daher in Cafés, Gaststätten und Restaurants auch nur um die Frage nach dem Weg, nicht um das Vorhandensein im Allgemeinen. Das ist vorbei!

Gästetoiletten
GästetoilettenSabine Hoppe
Die Bundesländer bauen immer mehr Verwaltungsvorschriften ab, so auch Niedersachsen. So ist inzwischen auch eine Gästetoilette nicht mehr selbstverständlich, weil nicht in jedem Fall vorgeschrieben.

Bei Kleinen Verflegungseinrichtungen sind nach geltendem Recht Gästetoiletten nicht vorgeschrieben, wenn folgende Vorraussetzungen erfüllt sind:

  • Es werden nur alkoholfreie Getränke angeboten.
  • Es werden nicht mehr als 10 Sitzgelegenheiten zur Verfügung gestellt.
  • Die für den Aufenthalt der Gäste bestimmte Fläche übersteigt 40 Quadratmeter nicht.
  • Ein gut lesbarer Hinweis informiert die Gäste bereits am Eingang, dass Gästetoiletten nicht vorhanden sind.

Direktvermarkter, die im Hofladen eine kleine Imbissecke einrichten möchten, benötigen also nicht zwangsläufig auch Gästetoiletten. Das gleiche gilt für Melkhuskes u.ä. kleine Gastronomen. Aber auch wenn Gäste-/Kundentoiletten keine Pflicht sind, empfehlenswert ist ein solches Angebot immer.

In größeren Versammlungsstätten, die jedoch weniger als 200 Besucher fassen, muss laut aktuellem niedersächsischem Recht nur noch eine ausreichende Zahl von Toiletten vorhanden sein. Doch was heißt ausreichend, wenn eine genaue Anzahl nicht mehr vorgegeben ist?

Angehende Bauernhofgastronomen könnten für die Planung eines Bauernhofcafés die Vorgaben der Versammlungsstätten-Verordnung heranziehen. Diese Verordnung schreibt vor, dass bei unter 1.000 Besucherplätzen pro 100 Sitzplätze mindestens 1,2 Damentoiletten, 0,8 Herrentoiletten und 1,2 Urinale vorhanden sein müssen. Danach empfiehlt es sich bei 80 Sitzplätzen mindestens zwei Damentoiletten sowie eine Herrentoilette plus zwei Urinale zu bauen. Aber reicht das, wenn ein Reisebus mit 50 weiblichen Kaffeegästen ankommt? Auch für Hofcafés gilt das Gleiche wie bei kleinen Verpflegungsangeboten: Wer guten Service bieten möchte, sollte nicht zu sparsam in Sachen Toiletten sein. Lange Wartezeiten vor den Toiletten sind wenig anregend für die Besucher und bringen kein Geld in die Kasse. Nur Gäste, die ausreichend Zeit für Kaffee, Kuchen und Co haben, können den Aufenthalt genießen und verzehren auch das eine oder andere Extra.

Für alle Toilettenräume gilt übrigens, dass sie ausreichend groß sein müssen und den Anforderungen der Hygiene und des Anstandes zu genügen haben. Erst bei Toiletten, die für mehr als 20 Personen verschiedenen Geschlechts bestimmt sind, müssen getrennte Räume für Frauen und Männer vorhanden sein. Jeder Toilettenraum beötigt außerdem einen Vorraum mit Waschbecken. Bei getrennten Toiletten für Männer und Frauen kann ein gemeinsamer Vorraum genutzt werden. Und: Mindestens eine der Toiletten muss barrierefrei zugänglich, ausgestattet und gekennzeichnet sein!

Kontakte

Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

 0441 801-809

  sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Kirschtorte

Der Aufbau einer Bauernhofgastronomie braucht Zeit, Fachwissen und Geld

Die wichtigste Bedingung für den Einstieg in die Bauernhofgastronomie ist die positive Einstellung zu der Arbeit mit fremden Menschen. Darüber hinaus gilt wie in (fast) jeder Branche: Ohne Startkapital, gutes Konzept und solides Fachwissen …

Mehr lesen...
Imbissecke im Hofladen

Direktvermarkter entdecken die Gastronomie

Ob Einkaufscenter, Möbelmarkt oder kleiner Supermarkt um die Ecke: Sehr viele Händler bieten Ihren Kunden heute ein gastronomisches Angebot. Grund genug auch für viele Direktvermarkter über ein „Hofcafé“ …

Mehr lesen...
Kaffeetisch im Hofcafé

Die Kür – Gute Angebotsgestaltung im Hofcafé

Sieht einfach aus, ist es aber nicht. Das Angebot einer Hofgastronomie sollte zum Betrieb, der Region und den vorhandenen Arbeitskapazitäten passen. Keine einfache Aufgabe, wie die Praxis immer wieder zeigt. Ob Buchweizentorte, Butterkuchen, …

Mehr lesen...
Kulinarischer Bauernhof

Kulinarischer Bauernhof - Das Erkennungszeichen für Bauernhofcafés

Einkehrmöglichkeiten auf dem Lande gibt es viele, aber echte „Bauernhofcafés“ findet der Verbraucher nicht überall. Um das Besondere der niedersächsischen Bauernhofgastronomie hervorzuheben und Klarheit für den …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Wäschepflege von A - Z

Seminar für Auszubildende in der Hauswirtschaft rund um die Wäschepflege im Haushalt

Mehr lesen...
Hackgerät mit Kameraführung

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Dokumentation Nährstoffmanagement LWK

Stoffstrombilanz und Möglichkeiten zur Reduzierung von N und P - Für tierhaltende Betriebe -

Sie ist nach dem Düngegesetz und der Düngeverordnung der letzte Baustein des neuen Düngepakets, welches die Bundesregierung 2017 auf den Weg gebracht hat. Mit der Stoffstrombilanzverordnung verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, die Nä…

Mehr lesen...
Fischbecken

-Aquakultur- Fischerzeugung in Kreislaufanlagen

In der Seminarreihe -Aquakultur- geht es um diverse Themen kreislaufbasierender Anlagentypen zur Erzeugung von Fisch und anderen aquatischen Organismen. Jede Veranstaltung widmet sich einem speziellen Themenkomplex, welcher wiederholt angeboten …

Mehr lesen...

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

Sicherer und routinierter Umgang mit Maschinen ist einer der wichtigsten Bausteine in der Arbeitssicherheit von Mitarbeitern, aber auch entscheidend für die Schonung von Maschinen und Material. Unfälle mit Schleppern häufen sich in …

Mehr lesen...