Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01033925

Gästetoiletten? Es geht auch ohne!

Direktvermarkter, die im Hofladen eine kleine Imbissecke einrichten möchten, müssen nicht zwangsläufig auch Gästetoiletten bauen. Bei einem kleinen Verpflegungsangebot sind Gästetoiletten in Niedersachsen nicht vorgeschrieben! Erst in etwas größeren Versammlungsstätten (Cafés, Gaststätten, Saalbetriebe, etc.), sind Gästetoiletten vorgeschrieben. Die Anzahl der Gästetoiletten ist aber erst bei mehr als 200 Besucherplätzen geregelt.

Früher konnten sich Gäste in Deutschland ganz sicher darauf verlassen, dass in gastronomischen Betrieben auch Toiletten vorhanden waren. Bei der Frage nach der Toilette ging es daher in Cafés, Gaststätten und Restaurants auch nur um die Frage nach dem Weg, nicht um das Vorhandensein im Allgemeinen. Das ist vorbei!

Gästetoiletten
GästetoilettenSabine Hoppe
Die Bundesländer bauen immer mehr Verwaltungsvorschriften ab, so auch Niedersachsen. So ist inzwischen auch eine Gästetoilette nicht mehr selbstverständlich, weil nicht in jedem Fall vorgeschrieben.

Bei Kleinen Verpflegungseinrichtungen sind nach geltendem Recht Gästetoiletten nicht vorgeschrieben, wenn folgende Vorraussetzungen erfüllt sind:

  • Es werden nur alkoholfreie Getränke angeboten.
  • Es werden nicht mehr als 10 Sitzgelegenheiten zur Verfügung gestellt.
  • Die für den Aufenthalt der Gäste bestimmte Fläche übersteigt 40 Quadratmeter nicht.
  • Ein gut lesbarer Hinweis informiert die Gäste bereits am Eingang, dass Gästetoiletten nicht vorhanden sind.

Direktvermarkter, die im Hofladen eine kleine Imbissecke einrichten möchten, benötigen also nicht zwangsläufig auch Gästetoiletten. Das gleiche gilt für Melkhuskes u.ä. kleine Gastronomen. Aber auch wenn Gäste-/Kundentoiletten keine Pflicht sind, empfehlenswert ist ein solches Angebot immer.

In größeren Versammlungsstätten, die jedoch weniger als 200 Besucher fassen, muss laut aktuellem niedersächsischem Recht nur noch eine ausreichende Zahl von Toiletten vorhanden sein. Doch was heißt ausreichend, wenn eine genaue Anzahl nicht mehr vorgegeben ist?

Angehende Bauernhofgastronomen könnten für die Planung eines Bauernhofcafés die Vorgaben der Versammlungsstätten-Verordnung heranziehen. Diese Verordnung schreibt vor, dass bei unter 1.000 Besucherplätzen pro 100 Sitzplätze mindestens 1,2 Damentoiletten, 0,8 Herrentoiletten und 1,2 Urinale vorhanden sein müssen. Danach empfiehlt es sich bei 80 Sitzplätzen mindestens zwei Damentoiletten sowie eine Herrentoilette plus zwei Urinale zu bauen. Aber reicht das, wenn ein Reisebus mit 50 weiblichen Kaffeegästen ankommt? Auch für Hofcafés gilt das Gleiche wie bei kleinen Verpflegungsangeboten: Wer guten Service bieten möchte, sollte nicht zu sparsam in Sachen Toiletten sein. Lange Wartezeiten vor den Toiletten sind wenig anregend für die Besucher und bringen kein Geld in die Kasse. Nur Gäste, die ausreichend Zeit für Kaffee, Kuchen und Co haben, können den Aufenthalt genießen und verzehren auch das eine oder andere Extra.

Für alle Toilettenräume gilt übrigens, dass sie ausreichend groß sein müssen und den Anforderungen der Hygiene und des Anstandes zu genügen haben. Erst bei Toiletten, die für mehr als 20 Personen verschiedenen Geschlechts bestimmt sind, müssen getrennte Räume für Frauen und Männer vorhanden sein. Jeder Toilettenraum beötigt außerdem einen Vorraum mit Waschbecken. Bei getrennten Toiletten für Männer und Frauen kann ein gemeinsamer Vorraum genutzt werden. Und: Mindestens eine der Toiletten muss barrierefrei zugänglich ausgestattet und gekennzeichnet sein!

Kontakte

Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Beraterin Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

0441 801-809

sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Kalender verwalten

Digital für Ihre Gäste & Kunden

Erreichen Sie Ihre Kunden und Gäste schon auf digitalem Weg? Auch in der Branche der Direktvermarktung, Hofgastronomie und des Landtourismus werden die Anforderungen an die Digitalisierung immer größer. Nicht nur der Kunde wird …

Mehr lesen...
Feedback

Bewertungsportale können den Umsatz ankurbeln

Bewertungsportale sind für viele Kunden die erste Anlaufstelle, bevor sie sich entscheiden und Geld ausgeben. Sie sind für viele Kunden nicht mehr wegzudenken. Auch Unternehmen können davon profitieren. Grund genug, genauer …

Mehr lesen...
Kirschtorte

Der Aufbau einer Bauernhofgastronomie braucht Zeit, Fachwissen und Geld

Die wichtigste Bedingung für den Einstieg in die Bauernhofgastronomie ist die positive Einstellung zu der Arbeit mit fremden Menschen. Darüber hinaus gilt wie in (fast) jeder Branche: Ohne Startkapital, gutes Konzept und solides Fachwissen …

Mehr lesen...
Euro-Geldscheine und -Münzen

Sponsoring - Eine Überlegung wert

Die steigende Konkurrenz zwingt viele Unternehmen zum Umdenken. Sponsoring bietet etwas, das mit regulärer PR-Arbeit oder eben klassischem Marketing nur schwer zu erreichen ist: Emotionale Bindung an ein Unternehmen oder sogar an ein einziges …

Mehr lesen...

Trikot- und Bandenwerbung - Was bringt das?

Wer sich einen Namen machen möchte, muss werben. Neben Klassikern wie Flyer und Co. bietet sich auch Werbung auf Trikots und Banden an.

Mehr lesen...
Werbung mit Megafon

„Das Wetter wird Ihnen präsentiert vom Hofladen Müller“

Direktvermarkter wissen: Die Konkurrenz ist groß. Deshalb muss Werbung sein. Möglichkeiten sind auch Wetterpatronate. Man spricht auch vom Wetter-Sponsoring.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Hygieneschulung

Fachkenntnisschulung Lebensmittelhygiene nach § 4 LMHV

29.08.2022

Qualifizierung im Umgang mit leicht verderblichen Lebensmitteln bei der Her­stellung, Behandlung und beim Vertrieb mit nachstehenden Inhalten: Grundlagen Lebensmittelrecht Zusammensetzung von Lebensmitteln und Lebensmittelverderb …

Mehr lesen...
Lebensmittelhygiene

Fachkenntnisschulung Lebensmittelhygiene nach § 4 LMHV - Online

13.09.2022 - 29.09.2022

Diese Schulung ist für alle Personen gesetzlich vorgeschrieben, die leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln, zubereiten oder in Verkehr bringen und über keine Berufsausbildung in einem Lebensmittel verarbeitenden Beruf verf&…

Mehr lesen...
Hygieneschulung

Hygiene unter Kontrolle - Folgebelehrung nach LMHV und IfSG

10.10.2022

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen zur Hygiene und dem Infektionsschutz. Wir schulen Sie in den wesentlichen Faktoren zum Lebensmittelrecht, der Mikrobiologie, Hygiene…

Mehr lesen...
Brotzeit mit Kresse

Treffpunkt Hofcafé 2022

18.10.2022

Gastronomische Angebote kalkulieren, analysieren und neu ausrichten. Auch die Gastronomie unserer niedersächsischen Höfe war von der Corona-Pandemie stark betroffen. Viele Betriebe mussten Ihre Angebote stark anpassen…

Mehr lesen...
Hygieneschulung

Fachkenntnisschulung Lebensmittelhygiene nach § 4 LMHV

25.10.2022

Terminverschiebung: NEU 25.10.2022 Diese Schulung ist für alle Personen gesetzlich vorgeschrieben, die leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln, zubereiten oder in Verkehr bringen und über keine Berufsausbildung in einem …

Mehr lesen...
Kanne mit Blumen im Grünen

Fachforum Direktvermarktung, Urlaub auf dem Bauernhof, Bauernhofgastronomie

08.11.2022

Klimawandel, Coronapandemie, Krieg in der Ukraine …. eine unruhige, turbulente Zeit bringt Veränderungen. Zeit für ein Fachforum in Walsrode! Zeit für neue Impulse und Gespräche mit Berufskolleginnen und -…

Mehr lesen...