Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01034635

Information an die Pferdezüchter/innen und Pferdezuchtverbände zum Anbieten und Abgeben von Zuchtmaterial (Samen, Eizellen, Embryonen)

Das Internet und die sozialen Medien werden heutzutage auch von Züchtern stark genutzt, um Zuchtmaterial zu vermarkten. Wir weisen darauf hin, dass das Anbieten und die Abgabe von Zuchtmaterial gesetzlichen Bestimmungen unterliegen. Dabei gilt auch das Verschenken und der Tausch von Zuchtmaterial als Abgabe im Sinne des Tierzuchtrechts.

Pferde
PferdeUlrike Struck
Das Anbieten oder die Abgabe von Samen ist nur Besamungsstationen erlaubt, denen eine Zulassung für den innerstaatlichen Handel nach Tierzuchtgesetz (nationale Stationen) erteilt wurde oder Besamungsstationen bzw. Samendepots, die nach tierseuchenrechtlichen Vorschriften zum innergemeinschaftlichen Verbringen von Samen (EU-Stationen) zugelassen sind. Hierbei ist zwischen der Werbung von Hengsten und dem Anbieten von Samen zu unterscheiden. Werbung eines Hengsthalters, z.B. im Internet, ist erlaubt, wenn dort angegeben wird, über welche zugelassene Einrichtung (Besamungsstation/ Samendepot) der Samen des Hengstes zu beziehen ist.

Anbieten von Samen bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Bereitschaft zur Abgabe von Samen an Dritte zu erkennen ist. Zunehmend findet sich dieses auch in sozialen Online-Netzwerken (z.B. in Facebook-Gruppen), wenn Züchter Samen anbieten, der von Ihnen gekauft wurde und für den sie selbst keine Verwendung mehr haben. Lagert dieser Samen in einer Besamungsstation oder einem Samendepot, das heißt die Auslieferung an den Tierhalter ist noch nicht erfolgt, kann er über diese Einrichtung abgegeben werden. Dabei ist zu beachten, dass die vertragliche Vereinbarung zwischen dem Züchter, der den Samen käuflich erworben hat und dem Hengsthalter die Abgabe zulassen muss. Der Züchter muss die abgebende Besamungsstation bzw. das abgebende Samendepot benennen. Eine Abgabe von Samen, der außerhalb einer zugelassenen Einrichtung lagert (z.B. beim Züchter selbst) ist nicht erlaubt und stellt einen Verstoß gegen geltendes Recht dar.

An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass ein Tierarzt oder Besamungsbeauftragter eine Besamung nur im Auftrag einer Besamungsstation oder eines Samendepots durchführen darf.

Analoge Regelungen finden sich im Tierzuchtgesetz zum Anbieten und zur Abgabe von Eizellen und Embryonen. Auch diese dürfen nur von dafür zugelassenen Einrichtungen angeboten oder abgegeben werden.

Das Anbieten oder Abgeben von Zuchtmaterial entgegen den Bestimmungen des Tierzuchtgesetzes stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die derzeit mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro geahndet werden kann. Mit Inkrafttreten des neuen Tierzuchtgesetzes am 01.01.2019 können künftig Bußgelder bis zu 50.000 Euro verhängt werden. Daher wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Anbieten, wenn es entgegen den Bestimmungen des Tierzuchtgesetzes erfolgt, als Ordnungswidrigkeit geahndet werden kann.

Für Fragen steht Ihnen die jeweils zuständige Behörde zur Verfügung.

Kontakte

Dr. Anska Brötje
Dr. Anska Brötje

Leiterin Sachgebiet Tierzucht Auftragsangelegenheiten

 0441 801-608

  anska.broetje~lwk-niedersachsen.de


Dipl.-Ing.
Kerstin Aper

Tierzucht, Tierhaltung

 0441 801-628

  kerstin.aper~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Verleihung des Staatsehrenpreises an den Betrieb Brüning, Ochtmannien

Verleihung des Niedersächsischen Staatsehrenpreises für hervorragende tierzüchterische Leistungen an Familie Brüning in Ochtmannien

Am 20. Oktober 2021 hat die Landwirtschaftsministerin Frau Otte-Kinast den Staatsehrenpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht an den Pferdezuchtbetrieb Brüning in Ochtmannien (LK Diepholz) verliehen- und das bereits …

Mehr lesen...
Pferde auf Koppel

Wie man mit Pferden ein kleines Vermögen verdienen kann

Es war schon immer schwierig, ein ausreichendes Einkommen mit Pferden zu verdienen. Wie oft finanzieren die Pensionspferdebetriebe das Hobby der Pferdehalter!? Wer ein großes Vermögen sein Eigen nennt, kann mit Pferden ein kleines Verm&…

Mehr lesen...
Fohlen an Fohlenschau

Pferdezucht – Was kommt an "Schreibkram" auf mich zu?

Der Entschluss, Pferde zu züchten, ist oftmals schon gefallen. Nun stellen sich viele Fragen, auf die hier versucht wird, Antworten zu geben. Es ist egal, warum ich mit dem Züchten beginne, ob als Hobby für den eigenen Bedarf oder zum …

Mehr lesen...
Verleihung des Staatsehrenpreises an Johann Gerdes, Bargstedt

Verleihung des Niedersächsischen Staatsehrenpreises für Tierzucht an Johann Gerdes in Bargstedt

Am 04.November 2019 wurde der Staatsehrenpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht an den Pferdezuchtbetrieb Johann Gerdes in Bargstedt vergeben. Die Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast würdigte damit die …

Mehr lesen...
Pferde

Informationen an die Besamungsstationen und Samendepots für Pferde und an die Pferdezüchter zur Dokumentationspflicht nach dem Tierzuchtgesetz und der Samenverordnung

Der Einsatz der künstlichen Besamung ist in der Pferdezucht weit verbreitet. Die Samenbestellung bei einer Besamungsstation oder einem Samendepot ist dabei unumgänglich. Im Bereich der Besamung sind dabei tierzuchtrechtliche Vorgaben zu …

Mehr lesen...
Minister Meyer (m) überreicht den Preis an Henning Müller (2.v.r.) in Gegenwart von Henning Müller sen. und Ehefrau Lisa sowie dem Sohn Pascal (r.)

Staatsehrenpreis für Tierzucht an den Betrieb Henning Müller, Westerstede, vergeben

Der Shetlandpony-Zuchtbetrieb „Henning Müller“ aus Westerstede erhielt am 11.10.2017 aus der Hand von dem Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Christian Meyer, den Staatsehrenpreis für …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Webinar

Im Fokus: Das Agrarbüro - Geschäftsbriefe #Vorlagen #Routiniert_Schnell

Kurz, klar, kompakt ist das Motto unserer neuen Webseminarreihe rund um das Agrarbüro.  Holen Sie sich jeden Mittwoch Fachinformationen einfach von zu Hause aus ab. Das lohnt sich. Denn das Büro ist der Dreh- und Angelpunkt des …

Mehr lesen...
Pute

Geflügelgrippe im Fokus - Präventionsmaßnahmen für Putenhalter

Die Aviäre Influenza (AI), auch Geflügelpest oder Vogelgrippe genannt, ist eine hochansteckende Viruskrankheit von Hühnern und Puten, aber auch viele andere Vögel sind empfänglich. Dieses Jahr wurde Deutschland von dem …

Mehr lesen...

38. Baumschul-Seminar am 8. Dezember 2021

2. Teil des Baumschul-Seminars, Programm 16:00 Uhr             Begrüßung und Eröffnung                 …

Mehr lesen...
Sternrollhacke

Fortbildungsveranstaltung im Pflanzenschutz - Schwerpunkt Ökologischer Landbau

Allgemeine Informationen Das Webseminar ist eine anerkannte Fort- und Weiterbildungsmaßnahme zur Sachkunde im Pflanzenschutz gemäß § 7 Absatz 1 der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung. Gemäß §…

Mehr lesen...
Mist streuen

Aufzeichnungspflichten und Düngeverordnung kompakt- was gilt es zu beachten?

In diesem Webseminar geben wir Ihnen einen Überblick rund um die allgemeinen Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Eine Vielzahl von Themen soll Beachtung finden: …

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...