Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01035967

EIP-Agri-Projekt PAF=PoultryActivityFarm

Entwicklung eines innovativen Haltungskonzeptes mit automatischer Beschäftigungsanlage für Legehennen und Puten für eine verhaltensgerechte tierwohlorientierte Haltung

Problemstellung:

Anlage zur Beifütterung von Weizenkleie
Anlage zur Beifütterung von WeizenkleieChristina Balz
Federpicken und Kannibalismus stellt in der Haltung von Legehennen und Puten hinsichtlich des Tierschutzes und auch aus wirtschaftlicher Sicht ein weitreichendes Problem dar. Bisher wurde dem Problem mit dem prophylaktischen Kürzen des Oberschnabels begegnet. Aus Bund und Wirtschaft wurde deutschlandweit der tierschutzrelevante und gesellschaftlich geforderte Verzicht des schmerzhaften Schnabelkupierens beschlossen. Um auch zukünftig Federpicken und Kannibalismus in den Geflügelbeständen zu vermeiden, müssen Managementmaßnahmen getroffen und die Haltungsumwelt optimiert werden. Innovative Haltungskonzepte zur automatischen Beschäftigung von Legehennen und Puten könnten einen Beitrag leisten. 

Projekt:

Das Projekt gliedert sich in zwei Säulen:

  1. Säule: Legehennen  
  2. Säule: Puten

Aus den Säulen heraus wurden zwei unterschiedliche Ziele formuliert und bearbeitet.

In der Legehennenhaltung soll eine bereits bestehende Beschäftigungsanlage durch breite Praxisteste optimiert werden.

Ziel für die Putenmast ist es, eine automatische Beschäftigungsanlage unter Berücksichtigung des arteigenen Pickverhaltens zu entwickeln.

Der Fokus der Untersuchungen wurde auf folgende Aspekte gelegt:

  • Akzeptanz und Attraktivität unterschiedlicher Beschäftigungsmaterialien
  • Aufwandsmenge und Häufigkeit des Angebots
  • Einfluss auf das Tierverhalten, v.a. Federpicken und Kannibalismus
  • Stallklima und Einstreubeschaffenheit
  • Fußballengesundheit
  • Arbeitsaufwand
  • Ökonomie

Verschiedene Prototypen zur Beschäftigung von Puten:

  1. Anlage zur Beifütterung verschiedenen Getreidearten und Leguminosen
  2. Kombination aus Beschäftigungs- und Einstreuanlage
  3. Automatische Beschäftigungsanlage zum Angebot von Maissilage

Anlage zur Beifütterung von Getreidearten und Leguminosen (mit integriertem Lichtband
Anlage zur Beifütterung von Getreidearten und Leguminosen (mit integriertem LichtbandChristina Balz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laufzeit:

  • Laufzeit: 05/2016 – 08/2019 (40 Monate)
  • Operationelle Gruppe:  Tierärztliche Hochschule Hannover (Projektkoordination)

                                                         Landwirtschaftskammer Niedersachsen

                                                         4 Legehennen-Betriebe

                                                         3 Putenmast- und ein Putenvermehrungsbetrieb

 

Im Projekt waren Carla Brüning, Christina Balz (beide LWK), Katja Kulke, Melanie Schmidt und J. Stracke (alle TiHO) tätig. Die fachliche Anleitung in dem Projekt wurde von Dr. P. Hiller und Frau Dr. med. vet. B. Spindler durchgeführt.

 

Was ist EIP-Agri?

In der Europäischen Innovationsgemeinschaft (EIP Agri) arbeiten Landwirte, Berater, Wissenschaftler und andere Akteure entlang der Wertschöpfungskette in einer Operationellen Gruppe (OG) zusammen. Eine Problemstellung wird durch innovative Lösungsansätze aus der landwirtschaftlichen Praxis heraus bearbeitet. Ziel ist ein intensiver Wissensaustausch in der nachhaltigen und produktiven Land- und Forstwirtschaft. Die Produktivität soll bei ressourcenschonendem Vorgehen, Schutz der Umwelt und Effizienzsteigerung bestehen bleiben.

Gefördert im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft “Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft” (EIP Agri).

EIP-agri Logo
EIP-agri Logoeip-agri
 
ELER-Logo
ELER-LogoEuropäische Union
 
Logo 'Europa für Niedersachsen'
Logo Europa für NiedersachsenNiedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
 
Logo 'PFEIL'
Logo PFEILNiedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 

 

Weitere Informationen über das Projekt:

Netzwerk EIP Agrar & Innovation Niedersachsen

Deutsche Vernetzungsstelle

Erfahrungsbericht (Veröffentlichungen zum Themenbereich "Tierzucht und Tierhaltung")

Kontakte

Christina Balz

 0441 801-247

  christina.balz~lwk-niedersachsen.de


Dr. Peter Hiller

Fachreferent Tierzucht, Tierhaltung

 0441 801-696

  peter.hiller~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Milchviehhaltung

Tierproduktion in Niedersachsen 2021 (auch bekannt als „gelbes Heft“)

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die …

Mehr lesen...
Langsamwachsende Herkünfte am Tag der Schlachtung

Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen von Ökohähnchen

Der Betriebszweig ökologische Hähnchenmast zählt in Niedersachsen zu den innovativen Betriebszweigen. Der Anteil ökologisch erzeugter Masthähnchen an der Gesamtzahl der Masthähnchen ist in Niedersachsen zwar …

Mehr lesen...
Legehennen im Auslauf

Hitzestress bei Geflügel vermeiden

Der Monat Mai in diesem Jahr hat uns gezeigt, dass es wieder sehr schnell sehr warm werden kann. Diese heiße Zeit setzt nicht nur uns Menschen zu, sondern auch den Tieren. Insbesondere das Geflügel bedarf daher genauer Beobachtung und …

Mehr lesen...

Legehennenfutter von Januar bis März 2022 überprüft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest acht Alleinfutter I und ein Ergänzungsfutter für Legehennen im 1. Quartal 2022 überprüft hat.

Mehr lesen...
Friedrich-Otto Ripke

Fachgespräch Legehenne sehr gut besucht

Die Vortragsveranstaltung mit begleitender Messe bot den Landwirten, Beratern und allen anderen an der Jung- und Legehennenhaltung Interessierten am 11. Mai 2022 eine Plattform zur intensiven Information und Diskussion aktueller Themen. Unter dem …

Mehr lesen...

Verfütterung von bis zu 5 % nicht-ökologischen Eiweißfuttern

Seit 1.1.2022 schreibt die EU-Öko-Verordnung 100 % Ökofutter vor. Für Jungtiere gibt es weiterhin Ausnahmen. Wegen der prekären Versorgungslage hat das Niedersächsisches ML festgelegt, dass ab dem 11.04.2022 bis lä…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour LFKV Osnabrück

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Sie erhalten nach der Online-Anmeldung einen Bestätigungslink. Falls dieser nicht in Ihrem Email-Postfach sein sollte, …

Mehr lesen...

Versuchsfeldbesichtigung in Höckelheim

Die Bezirksstelle Northeim lädt ein zur Versuchsfeldbesichtigung in Höckelheim am Donnerstag, 30.06.2022, ab 9:30 Uhr. Gezeigt werden die Landessortenversuche in Winterweizen und Wintergerste, Fungizidversuche in Winterweizen sowie …

Mehr lesen...
Eden Rose

Gartenfahrt in den Landkreis Stade

Der erste Garten unserer Tour 2022 liegt in Ahlerstedt im Landkreis Stade. Hier findet man auf 3000 m² Rosen, Stauden, Buchs- und Buchenhecken sowie eine großzügige Teichanlage. Weiter geht es nach Harsefeld in einen romantischen…

Mehr lesen...

Getreide-Feldtag in Groß Munzel

Einladung zum Getreide-Feldtag in Groß Munzel Region Hannover   Auf dem Betrieb von Arndt von Hugo zeigt die Bezirksstelle Hannover im Winterweizen verschiedene Versuche zur …

Mehr lesen...

Vorausschauende Jungbaumpflege (Praxis)

Achtung: Aktuell sind noch zwei freie Plätze verfügbar!   Jungbäume schneiden ist wie Autofahren: Durch kleine Korrekturen am Lenkrad halten wir den Kurs. Ziele des Konzeptes der vorausschauenden Jungbaumpflege sind zum …

Mehr lesen...
Knotengeflechtzaun

Fachbezogene Beratung an der Musterzaunanlage am LBZ Echem (vormittags)

Niedersächsische Weidetierhalter haben die Möglichkeit, jeden ersten Dienstag im Monat, mit einem Herdenschutzberater der LWK Niedersachsen eine Beratung an der Musterzaunanlage zu erhalten. Es können Materialien verglichen, …

Mehr lesen...