Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01037126

„Das Wetter wird Ihnen präsentiert vom Hofladen Müller“

Direktvermarkter wissen: Die Konkurrenz ist groß. Deshalb muss Werbung sein. Möglichkeiten sind auch Wetterpatronate. Man spricht auch vom Wetter-Sponsoring.

Die Idee ist gut und das Prinzip einfach: Am Anfang und am Ende einer Sendung lenken kurze Spots den Fokus auf ein Unternehmen oder eine Marke. Das bringt die ungeteilte Aufmerksamkeit der Zuhörer. Typisches Beispiel dafür sind die Wetterpatronate. Der Hofladen übernimmt quasi die Schirmherrschaft für den Wetterbericht. Vorher und nachher wird eingespielt: „Das Wetter wird/wurde Ihnen präsentiert vom Hofladen Müller“.

Werbung mit Megafon
Werbung mit Megafonmohamed Hassan / pixabay.com

Der Vorteil
Fast jeder Hörer interessiert sich für den Wetterbericht. Das heißt, man hört genauer zu oder dreht das Radio etwas lauter. Der Hofladen profitiert vom Image der Sendung. Man spricht vom Sponsoring. Dafür gibt es einige gestalterische und rechtliche Vorschriften. So müssen Werbung und Programm strikt getrennt sein. Konsumanreize sind tabu, es darf auch nicht zum Kauf aufgefordert werden. Und die Einblendung darf maximal sieben Sekunden lang sein.

Auch im Fernsehen gibt es Wetter-Sponsoring, etwa im ARD-Morgenmagazin
Diese Sendung hat sieben Wetterblöcke. Schaltet man davor und danach einen Werbespot, sind das täglich 14-mal Platz für eine Sponsoring-Platzierung. TV-Sponsoring kostet eine Stange Geld, die sich eher große Firmen leisten können. Für Direktvermarkter ist das Radio interessanter. Denn die klassische Radionutzung in Deutschland bleibt stabil - trotz der Konkurrenz aus dem Web. Das Radio ist für viele Tagesbegleiter Nummer 1. In Deutschland hört jeder im Schnitt 257 Minuten am Tag Radio, das sind mehr als vier Stunden. Das Radio läuft beim Autofahren, beim Putzen, morgens beim Frühstück oder beim Aufstehen. Eine Reichweite, die nicht zu unterschätzen ist. Man erreicht mit relativ kleinem Budget eine große Zahl potentieller Kunden. Experten sind überzeugt, dass Radiowerbung mit zu den effektivsten Werbeinstrumenten überhaupt gehört.

Radiowerbung – geht ins Ohr, bleibt im Kopf!?
Radiowerbung –was kostet sie? Zu Buche schlagen die Ausstrahlungskosten. Eine Sekunde Ausstrahlung kostet im Lokalsender zwischen 10 und 20 Euro. Bei überregionalen Sendern muss man tiefer in die Tasche greifen. Im Norden ist NDR 2 das reichweitenstärkste Radioprogramm. Die Preise werden abhängig vom Ausstrahlungsdatum und Zeitfenster berechnet. Die teuerste Zeit ist morgens zwischen 7 und 8 Uhr. In dieser Zeit hören viele am Frühstückstisch Radio. Am Samstag verschiebt es sich auf 10 bis 11 Uhr. Im Schnitt kostet hier eine Sekunde zwischen 60 und 70 Euro. Viele Lokalsender haben denselben Tarif bei Ausstrahlungen an den Wochentagen von Montag bis Freitag. Günstiger geht es oft mit einem Kombitarif, bei dem parallel mehrere Lokalsender den Spot ausstrahlen. Um im Ohr und im Kopf zu bleiben, muss der Spot 5 bis 7 Mal täglich über 14 Tage ausgestrahlt werden. Als grobe Richtschnur sollte man für eine zweiwöchige Kampagne mit Kosten zwischen 2.500 Euro und 5.000 Euro rechnen, je nachdem, ob er in einer kleinen Stadt wie Uelzen oder in einer großen Stadt wie Hamburg über den Äther läuft. Denn in Ballungsgebieten hören logischerweise mehr Menschen den Spot. Das wirkt sich auf den Preis aus.

Kontakte

Anne Dirking
Dipl.oec.troph.
Anne Dirking

Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV

0581 8073-142

0152 5478 2169

anne.dirking~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Erste Hilfe auf dem Bauernhof

Wer auf dem Bauernhof unterwegs ist, hat nicht immer Zugriff auf die klassischen Versorgungsmaterialien. Dies erkannte Sigrid Block schnell bei ihren Angeboten im Bereich Bauernhofpädagogik. Als examinierte Krankenschwester zählte sie eins …

Mehr lesen...
Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022

Fachgespräch Regionale Verarbeitung und Vermarktung

Wie können die regionale Vermarktung und die regionale Wertschöpfung gestärkt werden? Das diskutierten 25 Fachleute aus den Bereichen Beratung, Großhandel, Verarbeitung, Erzeugerverbänden und Praktikern im Rahmen einer …

Mehr lesen...
Kalender verwalten

Digital für Ihre Gäste & Kunden

Erreichen Sie Ihre Kunden und Gäste schon auf digitalem Weg? Auch in der Branche der Direktvermarktung, Hofgastronomie und des Landtourismus werden die Anforderungen an die Digitalisierung immer größer. Nicht nur der Kunde wird …

Mehr lesen...
Eingemachtes

Hofeigene Produkte – regional, saisonal und lecker

Wer in seinem Hofladen nicht nur frische, unverarbeitete Produkte anbieten möchte, sondern auch Fertigprodukte, liegt voll im Trend. Die wachsende Nachfrage nach regionalen Angeboten bietet auch Chancen für den Absatz dieser Produkte im …

Mehr lesen...
Hofladen des Jahres - Hof Wiedemann

Hofladen des Jahres 2021

Zu den diesjährigen Gewinnern der Auszeichnung"Hofladen des Jahres" gehört neben dem Hofladen Vorsee aus Wolpertswende in Baden-Württemberg, dem Thomahof Hofladen aus Königsdorf in Bayern auch der Hof Wiedemann aus …

Mehr lesen...
Fresco-Wellant® der Ernte 2020

Erzeuger*innen wünschen sich mehr Wertschätzung für heimische Lebensmittel

Kurzvideos aus den Betrieben: Landwirtschaftskammer, Landvolk und Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen unterstützen Social-Media-Aktion „Niedersachsen rettet Lebensmittel“

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Hygieneschulung

Fachkenntnisschulung Lebensmittelhygiene nach § 4 LMHV

29.08.2022

Qualifizierung im Umgang mit leicht verderblichen Lebensmitteln bei der Her­stellung, Behandlung und beim Vertrieb mit nachstehenden Inhalten: Grundlagen Lebensmittelrecht Zusammensetzung von Lebensmitteln und Lebensmittelverderb …

Mehr lesen...
Lebensmittelhygiene

Fachkenntnisschulung Lebensmittelhygiene nach § 4 LMHV - Online

13.09.2022 - 29.09.2022

Diese Schulung ist für alle Personen gesetzlich vorgeschrieben, die leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln, zubereiten oder in Verkehr bringen und über keine Berufsausbildung in einem Lebensmittel verarbeitenden Beruf verf&…

Mehr lesen...

Schnupperkurs Bauernhofpädagogik

27.09.2022

Sie interessieren sich für den Lehrgang Bauernhofpädagogik, wissen aber nicht so recht, was Sie dort erwartet? Dann sind Sie genau richtig beim Schnupperkurs Bauernhofpädagogik! Dieser Kurs bietet einen Einstieg in das Thema, …

Mehr lesen...
Hygieneschulung

Hygiene unter Kontrolle - Folgebelehrung nach LMHV und IfSG

10.10.2022

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen zur Hygiene und dem Infektionsschutz. Wir schulen Sie in den wesentlichen Faktoren zum Lebensmittelrecht, der Mikrobiologie, Hygiene…

Mehr lesen...
Hofladen

Speeddating Direktvermarktung

11.10.2022

Impulsabend zum Einstieg in die Direktvermarktung Sie überlegen in die Direktvermarktung einzusteigen? Dann holen Sie sich bei der Abendveranstaltung erste Informationen und Impulse. Sie erhalten einen Überblick über aktuelle …

Mehr lesen...
Hühner

Hühnereier erfolgreich vermarkten

13.10.2022

Mobile Hühnerhaltung erfreut sich großer Beliebtheit. Eier aus mobiler Haltung sind bei Kunden beliebt und bilden für viele landwirtschaftliche Betriebe ein zweites Standbein. In diesem Webseminar werden wir rechtliche Fragestellungen…

Mehr lesen...