Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01037388

Afrikanische Schweinepest – ein Anlass für einen Versicherungs-Check

Generell sollten alle Versicherungen, betrieblich wie privat, alle paar Jahre auf den Prüfstand. Häufig bedarf es allerdings eines Anlasses, um sich daran zu erinnern. Die ersten bestätigten Fälle von Afrikanischer Schweinepest in Deutschland sind so ein Anlass - Landwirte sollten jetzt ihren Versicherungsschutz insbesondere im Bereich Ertragsschadenversicherung überprüfen.

Vorhandene Verträge – Unterversicherung vermeiden

Ordner für Versicherungen
Ordner für VersicherungenIlse Tschemeres

Ist eine Ertragsschadenversicherung gegen anzeigepflichtige Tierseuchen vorhanden ist das Ziel der Überprüfung, eine Unterversicherung zu vermeiden. Denn ist der Betrieb z.B. gewachsen oder haben sich die Leistungen erhöht, würde im Schadensfall die gesamte Entschädigung um den Prozentsatz der Unterversicherung gekürzt. Daher sollten regelmäßig alle im Vertrag festgehaltenen Angaben auf Aktualität kontrolliert werden.

Checkliste - Sind im bestehenden Vertrag folgende Angaben korrekt?

  • Tierzahlen
  • biologische Leistung
  • Anzahl der Herkunfts- und Lieferbetriebe
  • Angabe zum Versicherungsort und Versicherungsnehmer
  • Haltungsweise ist korrekt angegeben, oder gab es Änderungen (Offenstall, Auslauf, Biohaltung)?
  • versicherte Gefahren entsprechen dem aktuellen bzw. individuellen Bedarf (u.a. anzeigepflichtige Tierseuchen, zu denen die Afrikanische Schweinepest zählt und/oder eine eigenständige Versicherung für den Fall des Bewirtschaftungsverbotes von Flächen in ASP-Restriktionsgebieten)

Noch keine Ertragsschadenversicherung vorhanden?

Wer bis jetzt noch keine Ertragsschadenversicherung gegen anzeigepflichtige Tierseuchen hat, sollte sich darüber im Klaren sein, ob er eventuelle Konsequenzen tragen kann. Weitere Informationen dazu: Bedrohungslage Afrikanische Schweinepest – passende Absicherung schaffen!

Derzeit ist es bei mehreren Versicherern noch möglich, eine Versicherung abzuschließen sofern der Betrieb nicht in den betroffenen Landkreisen rund um den Fund der infizierten Tiere liegt.

Haben Sie Fragen zu ihrem Vertrag oder zum Abschluss einer neuen Ertragsschadenversicherung, können Sie sich an einen der sozioökonomischen Berater der Landwirtschaftskammer Niedersachsen wenden.

Exkurs: Welche private Absicherung für schweinehaltende Betriebe ist möglich?

Exkurs: Wie passgenau ist der vorhandene Versicherungsschutz?

Kontakte

Eva-Maria Asmussen
Dipl.-Ing. agr.
Eva-Maria Asmussen

Beraterin Sozioökonomische Beratung, Seminarleitung Bauernhofpädagogik

 0441 801-814

  eva-maria.asmussen~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Sozioökonomische Beratung

Was tun, wenn keines der Kinder den Hof übernehmen will?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie ein Betrieb auch weiterhin aktiv bewirtschaftet werden kann: sei es durch Verpachtung, Verkauf, Schenkung, Adoption mit Hofübergabe oder Gründung einer Stiftung, um nur einige zu nennen. Alle …

Mehr lesen...
Sozioökonomische Beratung

Geordneter Rückzug aus der Landwirtschaft

Ein Ausstieg aus der Landwirtschaft ist eine schwere Entscheidung, die finanzielle Folgen hat und die Familie belasten kann. Umso wichtiger ist es, dass dieser Prozess nicht überstürzt sondern gut geplant wird. 

Mehr lesen...
Straße bei leichtem Schnee

Kommen Sie gut durch stürmische Zeiten!

Dauerniedrigerlöse, ungewisse Zukunft, unzuverlässige Rahmenbedingungen, nasse Flächen – das macht vielen Landwirtinnen und Landwirten zu schaffen! Die Situation betrifft und belastet die gesamte Familie.

Mehr lesen...
Sozioökonomische Beratung

Gesundheitsförderung – SVLFG übernimmt Kosten für sozioökonomische Beratung

Um landwirtschaftliche Familien in belastenden Situationen schon frühzeitig zu unterstützen, hat die SVLFG im Rahmen eines Pilotprojektes ihr Präventionsangebot erweitert. Für Versicherte der landwirtschaftlichen Alterskasse …

Mehr lesen...
Hofübergabe - eine Familienaufgabe

Hofübergabe – ein Thema für die ganze Familie!

Früher ging das Übergeberehepaar zum Notar und ließ einen Vertrag aufsetzen, den der Sohn zu unterschreiben hatte. Die Ehefrau des Sohns wurde dann von den Einzelheiten des Vertrags „überrascht“. Zum Glück ä…

Mehr lesen...
Globale Familie

Globalisierung in bäuerlichen Familien

Die weltweite Offenheit für Menschen und Kulturen und die Möglichkeit, frei zu reisen (vom vergangenen halben Jahr mal abgesehen), eröffnen dem Einzelnen vielfache Blickwinkel. So entstanden besonders in Europa in den …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Offener Hof-Nachmittag

Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln.

Sa., 22.01.2022, 9:00 – 17:00 Uhr Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb und würden gerne Ihren Beitrag zum Verbraucher-Dialog leisten? Und dies ggf. mit einem zusätzlichen Einkommen verbinden? Wir stellen Ihnen anhand …

Mehr lesen...

Wäschepflege von A - Z

Seminar für Auszubildende in der Hauswirtschaft rund um die Wäschepflege im Haushalt

Mehr lesen...
Hackgerät mit Kameraführung

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Dokumentation Nährstoffmanagement LWK

Stoffstrombilanz und Möglichkeiten zur Reduzierung von N und P - Für tierhaltende Betriebe -

Sie ist nach dem Düngegesetz und der Düngeverordnung der letzte Baustein des neuen Düngepakets, welches die Bundesregierung 2017 auf den Weg gebracht hat. Mit der Stoffstrombilanzverordnung verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, die Nä…

Mehr lesen...
Fischbecken

-Aquakultur- Fischerzeugung in Kreislaufanlagen

In der Seminarreihe -Aquakultur- geht es um diverse Themen kreislaufbasierender Anlagentypen zur Erzeugung von Fisch und anderen aquatischen Organismen. Jede Veranstaltung widmet sich einem speziellen Themenkomplex, welcher wiederholt angeboten …

Mehr lesen...