Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Transparenter Mastschweinestall - Interdisziplinäres Prüfkonzept für Nährstoffströme, Reduzierung von Emissionen, Input-Output-Faktoren und nachhaltige biologische Leistungen

Webcode: 01037668

Nährstoffreduzierende Maßnahmen in der Tierhaltung und deren Wirkungsgrad stehen im Fokus. Belastbare Zahlen in der Schweinemast in Verbindung mit Nährstoffvolumen, Konzentration, Emissionen, Immissionen und tiergerechter Haltung werden gefordert. Ziel des Ansatzes ist es, einen „Transparenten Stall“ für zwangs- und freibelüftete Ställe objektiv darstellen zu können. Motto: „Werte exakt und kontinuierlich messen, keine Hochrechnung!“

Transparenter Stall
Transparenter StallStefan Sagkob

Ein interdisziplinäres Team aus den Bereichen Tierhaltung, Fütterung, Technik, Emissions- und Immissionsmessstelle, Immissionsschutz, Energie, Düngerecht, nachhaltige Landnutzung, Wissenschaft, Wirtschaft und Versuchswesen Tier bringen die Expertise ein.

 

In der Leistungsprüfungsanstalt Quakenbrück wurden 200 Tierplätze im zwangsbelüfteten Stall umgebaut.

Das Konzept hat vier Grundbausteine:

  1. Messung der nachhaltigen biologischen Leistungen und Fleischqualität
  2. Kontinuierliche Schadgasmessung nach dem Vera-Protokoll
  3. Repräsentative Probennahme, Flüssigmistvolumen und Nährstoffkonzentration mittels Homogenisierungsbehälter
  4. Intensive Zusammenarbeit, Interpretation und bundesweite Kommunikation

 

Folgende Versuchsfragestellungen werden verfolgt:

  • Test von N/P reduzierten und physiologisch optimierten Fütterungsstrategien, Grundlage für Beratungsempfehlung und Wissenstransfer Praxis
  • Nährstoffbilanzierung, Anfall Flüssigmist, Tränk- und Prozesswasser, Emissionen, Immissionen
  • Belastbare Zahlen für die Bilanzierung, Landwirtschaft und gesetzliche Grundlagen, z.B. DüngeVO
  • Auswirkung von Emissionsminderungsmaßnahmen, z.B. Urease-Inhibitoreneinsatz, …
  • Auswirkung von Genetik auf verschiedene Fütterungsstrategien

 

Übersicht LPA Quakenbrück
Übersicht LPA QuakenbrückStefan Sagkob
Über die Mastdurchgänge hinweg entsteht eine Daten-Matrix, die kompatibel und aussagekräftig ist. Die Berücksichtigung der verschiedenen Klimaverhältnisse über die Jahreszeiten führt zu einer hohen Datenbasis und Qualität.

 

 

Das folgende Video dient zur Einleitung und Darstellung

 

Die konkreten Bausteine des Konzeptes verbunden mit einem „Blick in den Stall“, können ebenfalls als Video unter der untenstehenden Rubrik angeschaut werden.

 

Weitere Informationen über das Projekt

 

LWK-Logo mit Slogan
LWK-Logo mit SloganLWK Niedersachsen
Logo LUFA Nord-West
Logo LUFA Nord-WestLUFA Nord-West

 

Fragen zum Vorhaben können sie an untenstehenden Kontakt richten.

Kontakt LUFA

Lars Broer
Laborbereichsleiter, Emissionsmessstelle
Jägerstr. 23 - 27
26121 Oldenburg
Tel.: 0441 801-955
E-Mail: lars.broer@lufa-nord-west.de

Kontakte

Wolfgang Vogt
Dipl.-Ing. agr.
Wolfgang Vogt

Leiter LPA Quakenbrück, Koordination Versuche Schwein

05431 90309-12

0152 5478 2062

wolfgang.vogt~lwk-niedersachsen.de


Stefan Sagkob

Stefan Sagkob

Leiter Sachgebiet Projekt- und Versuchswesen Tier

0441 801-609

0173 6306 898

stefan.sagkob~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Wachstumskurven von Duroc-Schweinen

Duroc-Mastschweine sind durch ihre enorme Wachstumsleistung bekannt. Doch wie hoch sind ihre Tageszunahmen in den einzelnen Gewichtsabschnitten? Und wie viel fressen die Durocs in den jeweiligen Phasen?

Mehr lesen...
Schlachthofbesuch

Ein Jahr voller wissenswerter Veranstaltungen - Netzwerk Fokus Tierwohl

Das Projekt Netzwerk Fokus Tierwohl blickt in Niedersachsen auf ein erfolgreiches Jahr 2022 zurück. Insgesamt fanden 48 Veranstaltungen für die Tierarten Rind, Schwein und Geflügel statt. Dabei gab es sowohl Webseminare, wie auch viele…

Mehr lesen...
Klauenschneiden

Klauenpflege, Abferkelsysteme, Darmgesundheit – Netzwerk Fokus Tierwohl veröffentlich erste Arbeitsgruppenergebnisse

Es gibt viele Fragen, mit denen Tierhalter in Hinblick auf die Themenbereiche Tiergesundheit, Tierwohl und Nachhaltigkeit konfrontiert werden. Häufig handelt es sich um komplexe Zusammenhänge, bei denen verschiedene Einflussfaktoren eine …

Mehr lesen...

Getreidepreise Januar 2023

Als Richtwerte schlagen wir die vom Fachbereich 3.1 der Landwirtschaftskammer vorläufig geschätzten Getreidepreise (netto) in €/100 kg für die Futterkostenberechnung vor.

Mehr lesen...

Seit 01.01. 2023 gilt das geänderte Tierarzneimittelgesetz (TAMG)!

Mit den Änderungen des Tierarzneimittelgesetzes (TAMG) gibt es seit dem 01.01.2023 zwei verschiedene Adressaten für die Mitteilungspflichten: den Tierhalter und den Tierarzt

Mehr lesen...

Stichtagsmeldungen für Schweine nicht vergessen!

1. Stichtagsmeldung an die VIT (HI-Tier) Nach § 26 (3) der Viehverkehrsverordnung (ViehVerkV ) hat der Tierhalter – auch der Hobbyschweinehalter – der zuständigen Behörde oder einer von dieser beauftragten Stelle bis zum…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Blick ins Deckzentrum (gem. der 7. Änderung der TierSchNutztV)

Umbaulösungen im Deckzentrum

01.02.2023

Die wesentlichen Änderungen der TierSchNutztV bedeuten für die deutschen Sauenhalter erhebliche Aufwendungen sowohl baulicher als auch organisatorischer Art. Die Einführung der Gruppenhaltungspflicht im Deckzentrum und die …

Mehr lesen...
Mastschweine mit Ringelschwanz

Erfahrungsaustausch – Haltung von Schweinen mit Ringelschwanz

07.02.2023

Das Tagesseminar richtet sich an alle Landwirtinnen und Landwirte die Erfahrungen mit der Haltung von Schweinen mit Ringelschwanz haben. Ziel ist ein Austausch zwischen den Teilnehmer*innen: Vorstellung eigener Konzepte zur Betreuung von …

Mehr lesen...
Schlachtschweine

Sachkundelergang - Betäuben und Töten von Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen

21.03.2023 - 23.03.2023

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach …

Mehr lesen...
Isoflurangerät am Stand der Landwirtschaftskammer

Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung)

22.03.2023 - 30.03.2023

Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung) Die Ferkelkastration ist ab dem 01. Januar 2021 nur noch mit Betäubung erlaubt. Die Isofluranbetäubung darf außer von Tierärzten auch von …

Mehr lesen...
Schlachtschweine

Sachkundelehrgang - Betäuben und Töten von Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen

02.05.2023 - 04.05.2023

Die Anmeldung für diesen Kurstermin ist aktuell noch nicht möglich. Ab dem 02.03.2023 können Sie sich über diese Seite anmelden.  Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem …

Mehr lesen...
EBB Kurs Schwein

Eigenbestandsbesamungslehrgang für Schweinehalter*innen

09.05.2023 - 11.05.2023

Das Tierzuchtgesetz vom 18.01.2019 erlaubt in § 15 Abs. 1 Satz 2 die Verwendung des Samens durch den Tierhalter oder deren Betriebsangehörige zur Besamung von Tieren im eigenen Bestand. Voraussetzung hierfür ist der Besuch eines …

Mehr lesen...

Beratungsangebote & Leistungen

Blick ins Deckzentrum (gem. der 7. Änderung der TierSchNutztVO)

Umbaukonzept Deckzentrum

Sie suchen Unterstützung bei der Umbauplanung für das Deckzentrum im Sauenstall.

Mehr lesen...
Auslauf Offenstall - Schweine in Echem

Tierwohl - Stallumbau in der Schweinehaltung

Sie planen die Schweineställe Ihres Betriebes im Sinne des Tierwohls und zur Einhaltung der zukünftigen Regeln der TierSchNutztV umzubauen. Sie suchen nach wirtschaftlichen, baurechtlich möglichen und tiergerechten Umbaumö…

Mehr lesen...
Ferkel Ringelschwanz

Aktionsplan Kupierverzicht beim Schwein

Sie brauchen Unterstützung bei der Einhaltung der Rechtsvorschriften in Bezug auf das Schwänzekupieren beim Schwein.

Mehr lesen...
Sau mit Ferkel

Beratungsangebot Ferkelerzeugung

Sie sind Ferkelerzeuger und wünschen sich eine fachlich fundierte Beratung der Produktionstechnik und der Ökonomie Ihrer Ferkelerzeugung.

Mehr lesen...
Mastschweine

Beratungsangebot Schweinemast

Sie sind Schweinemäster und nutzen bereits alle Controllinginstrumente. Sie wünschen sich eine fundierte Analyse Ihrer Produktionstechnik und Ökonomie in der Schweinemast.

Mehr lesen...
Ferkel Ringelschwanz

Ringelschwanzprämie im Rahmen der ELER-Tierwohlförderung

Sie sind Schweinehalter und haben Interesse im Rahmen der Tierwohlförderung an der sogenannten Ringelschwanzprämie bei Mastschweinen und/oder Anzuchtferkeln teilzunehmen.

Mehr lesen...