Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01037691

Niedersachsen unterstützt weiterhin betriebliche Ausbildung in der Corona-Krise

Auch im Jahr 2021 unterstützt das Land Niedersachsen die betriebliche Ausbildung. Neu ist eine pauschale Zahlung von 4.000 Euro für Kleinbetriebe, die mindestens einen Ausbildungsvertrag abschließen. Im Einzelnen bestehen folgende Fördermöglichkeiten:

Arbeitsplatz
ArbeitsplatzStockSnap / pixabay.com

 

Entlastung Ausbildungsbetriebe

  • Kleinbetriebe mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu zehn, die in den Jahren 2021 oder 2022 mindestens einen Ausbildungsplatz besetzen, erhalten einmalig eine Unterstützung in Höhe von 4.000 Euro. Die Zahlung erfolgt für Ausbildungen mit Beginn frühestens ab dem 01.06.2021.

Bitte beachten: Anträge sind voraussichtlich frühestens ab dem 01.10.2021 und nach Ablauf der Probezeit möglich. Die Fördermittel sind begrenzt.

  • Ausbildungsbetriebe, die im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 3 Jahre, einen oder mehrere zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen. Ein zusätzlicher Ausbildungsplatz wird mit 2.000 Euro gefördert. Der höchste Schulabschluss des Auszubildenden ist ein Haupt- oder Realschulabschluss.

Detaillierte Angaben zur Entlastung von Ausbildungsbetrieben finden Sie auf der Internetseite der N-Bank.
Produktinformation Entlastung Ausbildungsbetriebe (für Ausbildungen ab 01.06.2021)

 


Mobilitätsprämie für Auszubildende

Auszubildende, die im Jahr 2020 oder 2021 eine Ausbildung beginnen und deren Probezeit bereits abgelaufen ist, können eine einmalige Prämie von 500 Euro bekommen. Voraussetzung ist, dass Wohnung und Ausbildungsstätte mindestens 45 km entfernt liegen bzw. die Fahrzeit zwischen Wohnung und Arbeitsstätte mit dem ÖPNV mindestens eine Stunde beträgt. Antragsberechtigt sind auch Auszubildende, die unter den vorgenannten Voraussetzungen den Wohnort gewechselt haben.

Detaillierte Angaben zur Mobilitätsprämie finden Sie auf der Internetseite der N-Bank.
Produktinformation Mobilitätsprämie Auszubildende

 


Einstellung und Übernahme von Auszubildenden aus Insolvenzbetrieben


Gefördert werden Ausbildungsbetriebe, die einen Auszubildenden aus einem Insolvenzunternehmen übernehmen. Förderfähig sind die Ausgaben für die Ausbildungsvergütung einschließlich der Arbeitgeberanteile der Sozialversicherung. Diese Ausgaben werden in Form von standardisierten Einheitskosten in Höhe von 600 Euro monatlich anerkannt.

Detaiilierte Angaben zur Förderung bei Einstellung und Übernahme von Auszubildenden aus Insolvenzbetrieben finden Sie auf der Internetseite der N-Bank.
Produktinformation Insolvenzazubis

 


Lehrgänge der überbetrieblichen Berufsausbildung

Die Kosten für die Internatsunterbringung und Verpflegung von Lehrgängen der überbetrieblichen Ausbildung, die das niedersächsische Kultusministerium anerkannt hat, werden im Jahr 2021 zusätzlich gefördert. Antragsberechtigt ist der Träger der ÜA-Lehrgänge (= LWK Niedersachsen). Die Förderung wird durch Reduzierung der Kosten an die Betriebe weitergegeben.

Weitere Informationen zur Förderung der Beruflichen Qualifizierung Auszubildender durch Lehrgänge der überbetrieblichen Berufsausbildung (ÜLU) finden Sie auf der Internetseite der N-Bank.
Produktinformation Lehrgänge der überbetrieblichen Berufsausbildung (ÜLU)
 

Alle Förderungen sind bei der Niedersächsischen N-Bank zu beantragen. Dort können auch weitere Auskünfte erfragt werden.

Kontakte

Christa Hallmann-Rosenfeldt

Stellv. Leiterin Fachbereich Aus- und Fortbildung, Landjugend

 0441 801-815

  christa.hallmann-rosenfeldt~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Hofschild Wir bilden aus

"Wir bilden aus" - Werden Sie als Ausbildungsbetrieb erkennbar!

Mit den Materialien der Kampagne „Wir bilden aus - anerkannt durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen“ können Sie für sich und um Nachwuchs werben.

Mehr lesen...
Betriebe stellen sich vor

Ausbildung ein Gesicht geben - Internetpräsenz leicht gemacht

Auf der Berufsorientierungswebsite "Talente gesucht" der LWK Niedersachsen können Sie als Ausbildungsbetrieb ihr individuelles Gesicht zeigen und sich schnell und unkompliziert eine Internetpräsenz zur Nachwuchswerbung …

Mehr lesen...

Auszubildende - Unterweisung im Arbeitsschutz

Eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen verpflichten den Arbeitgeber sämtliche Beschäftigte regelmäßig zu unterweisen. Für Auszubildende ist die Unterweisung ein wichtiger Schritt die Regelungen zur Arbeitssicherheit und…

Mehr lesen...
Bilder einer Ausbildung zum Landwirt

Vom A(usbildungsbeginn) bis zum Z(eugnis)

Ein Azubi ist gefunden, der Ausbildungsvertrag abgeschlossen und ein neues Ausbildungsjahr beginnt. Jedes Jahr ist anders, Ausbilder und Auszubildende müssen sich kennen lernen und viele Formalitäten sind zu erledigen. Hier finden…

Mehr lesen...
Bilder einer Ausbildung als Landwirt/in

Anerkennung für die Ausbildung

Um ausbilden zu dürfen, müssen sowohl der Ausbildungsbetrieb staatlich anerkannt sein als auch der Ausbilder bzw. die Ausbilderin die fachliche und persönliche Eignung nachweisen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist zust&…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Offener Hof-Nachmittag

Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln.

Sa., 22.01.2022, 9:00 – 17:00 Uhr Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb und würden gerne Ihren Beitrag zum Verbraucher-Dialog leisten? Und dies ggf. mit einem zusätzlichen Einkommen verbinden? Wir stellen Ihnen anhand …

Mehr lesen...

Wäschepflege von A - Z

Seminar für Auszubildende in der Hauswirtschaft rund um die Wäschepflege im Haushalt

Mehr lesen...
Hackgerät mit Kameraführung

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Dokumentation Nährstoffmanagement LWK

Stoffstrombilanz und Möglichkeiten zur Reduzierung von N und P - Für tierhaltende Betriebe -

Sie ist nach dem Düngegesetz und der Düngeverordnung der letzte Baustein des neuen Düngepakets, welches die Bundesregierung 2017 auf den Weg gebracht hat. Mit der Stoffstrombilanzverordnung verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, die Nä…

Mehr lesen...
Fischbecken

-Aquakultur- Fischerzeugung in Kreislaufanlagen

In der Seminarreihe -Aquakultur- geht es um diverse Themen kreislaufbasierender Anlagentypen zur Erzeugung von Fisch und anderen aquatischen Organismen. Jede Veranstaltung widmet sich einem speziellen Themenkomplex, welcher wiederholt angeboten …

Mehr lesen...