Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01037773

Isofluran-Narkosegeräte mit Zertifizierung

Ab dem 1. Januar 2021 dürfen männliche Ferkel nur noch unter wirksamer Schmerzausschaltung kastriert werden. Eine mögliche Option, um weiter chirurgisch kastrieren zu können, bietet dann die Inhalationsnarkose unter Isofluran.

Ferkelkastration
FerkelkastrationJakob Aundrup
Diese dürfen Landwirte laut der Ferkelbetäubungssachkundeverordnung (FerkBetSachkV) zum Zweck der Kastration eigenständig anwenden, sofern sie zuvor die entsprechende Sachkunde erworben haben und nachweisen können. In der FerkBetSachkV ist zudem festgelegt, dass ausschließlich eine Verwendung von Narkosegeräten gestattet ist, die zuvor zertifiziert wurden. 

Die Zertifizierung der Narkosegeräte erfolgt seit Juni 2020 durch das Testzentrum Technik und Betriebsmittel der DLG im Auftrag der Hersteller. Die DLG bestätigt mit der Zertifizierung eines Gerätes, dass eine Funktionssicherheit gegeben ist und dass bei deren Nutzung wichtige Aspekte des Tierschutzes, der Anwendersicherheit und des Umweltschutzes erfüllt werden.

Bisher konnte für zwölf Narkosegeräte bescheinigt werden, dass sie die Vorgaben des DLG-Prüfrahmens „Narkosegeräte für die Ferkelkastration“ einhalten. Die untenstehende Tabelle bietet einen Überblick über die bisher zertifizierten Geräte (Stand 8.10.2020).

 

 

Hersteller

Name

Kastrationsplätze

Infos

BEG Schulze Bremer GmbH

Pig Nap 4.0

vier

info@schulzebremer.com

GDO B.V.

Anestacia

drei oder vier

anestacia@gdo-bv.com

Promatec Automation AG

Porc-Anest 3000

drei

info@promatec.ch

MS Schippers

MS Pigsleeper Flexy

drei oder vier

verkauf@schippers.eu

Pro Agri GmbH

PigletSnoozer

vier

info@gfs-topshop.de

GDO B.V.

Anestacia O2

drei oder vier

anestacia@gdo-bv.com

MS Schippers

MS Pigsleeper 360° Kompakt

drei oder vier

verkauf@schippers.eu

MS Schippers

MS Pigsleeper BIZA Premium

drei

verkauf@schippers.eu

 

Weitere Informationen zu den zertifizierten Narkosegeräten unter:

https://www.dlg.org/de/landwirtschaft/tests/suche-nach-pruefberichten/?page=1&filter=isofluran&locale=de

Kontakte

M.Sc. agr.
Dr. Heiko Janssen

Leiter Sachgebiet Tierhaltung

 0441 801-637

  heiko.janssen~lwk-niedersachsen.de


Christine Thuinemann

 0441 801-280

  christine.thuinemann~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Ferkelkastration

Noch Plätze verfügbar! Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Theoretischer Teil derIsofluran- Schulung)

Neben Tierärztinnen und Tierärzten darf die Isoflurannarkose auch durch sachkundige Personen durchgeführt werden. Die Grundlage dafür ist die „Verordnung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der …

Mehr lesen...
Ferkel mit Ringelschwanz

Aktualisierte Vorgaben zum nationalen Aktionsplan Kupierverzicht

Der im Jahr 2018 seitens des BMEL vorgegebene nationale Aktionsplan Kupierverzicht gibt für die Schweinehalter und Veterinärbehörden einen abgestimmten Rahmen vor, auf welcher Grundlage vom allgemeinen Kupierverzicht bei Schweinen …

Mehr lesen...

Stichtagsmeldung für Schweine nicht vergessen!!!

Denken Sie an die Stichtagsmeldungen an das VIT (HI-Tier) und an die Niedersächsische Tierseuchenkasse!  

Mehr lesen...
Ferkelkastration

Neue Termine verfügbar: Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Theoretischer Teil derIsofluran- Schulung)

Neben Tierärztinnen und Tierärzten darf die Isoflurannarkose  auch durch sachkundige Personen durchgeführt werden. Die Grundlage dafür ist die „Verordnung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der …

Mehr lesen...
Für größere schweinehaltende Betriebe ist eine Einzäunung vorgeschrieben, aber auch für kleinere Betriebe ist sie sinnvoll zum Schutz vor einem ASP-Eintrag über infizierte Wildschweine

ASP vor den Toren – Informationen zur Biosicherheit

Schon der  Ausbruch der ASP bei Wildschweinen in Deutschland hatte schwere wirtschaftliche Schäden zur Folge. Deshalb sollte  jeder Schweinehalter ein Interesse daran haben das Eindringen des ASP – Virus in Hausschweinebestä…

Mehr lesen...
Ferkelkastration

Ferkelkastration mittels Isoflurannarkose: Dokumentation/Notfallplan für Narkosezwischenfälle

Ab dem 01. Januar 2021 ist die betäubungslose Ferkelkastration verboten. Eine mögliche Alternative stellt die Ferkelastration mittels Isofluran dar.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Kalb

Neue Bestimmungen zur Kälberhaltung und -transport. Was kommt auf die Betriebe zu?

Die neuen Bestimmung zum Transport von Kälbern haben die Branche in Unruhe versetzt. Doch welche Regelungen gelten ab wann? Und wie kann man diese als Betriebsleiter bestmöglich umsetzen?  Darüber hinaus könnten Bewegung …

Mehr lesen...
Legehenne

Verhaltensstörungen im Fokus - Feder- und Zehenpicken bei der Legehenne

Das Auftreten von Federpicken und Kannibalismus wird immer wieder in der Haltung von Legehennen beobachtet. Auch über Zehenpicken wird aus der Praxis berichtet. Wir informieren Sie darüber, wie ein gutes Fütterungsmanagement und der…

Mehr lesen...
Milchübernahme Silotank

Grundschulung Milchsammelwagenfahrer

Grundschulung für Milchsammelwagenfahrer gemäß der Verordnung zur Fortentwicklung des Rohmilchgüterechts §§ 7-10 müssen alle Probenehmer über die Sachkunde zur Probenahme mittels Technik des …

Mehr lesen...
Bullen am Futtertisch

Tag der Bullenmast

Die Beratungsringe im Emsland und der Grafschaft Bentheim, Fachschulvereine Aschendorf-Hümmling und Meppen, Verein Landwirtschaftlicher Unternehmer Lingen, Landwirtschaftskamer Niedersachsen, Bezirksstelle Emsland mit ihren Außenstellen, …

Mehr lesen...
Küken im Stall

Moderne Strukturierungsmöglichkeiten von Masthühnerställen

Wie lässt sich das Tierwohl im Masthühnerstall praktikabel und unkompliziert steigern? Mit dieser Frage beschäftigen sich zwei vom BMEL geförderte Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD-Tierschutz). Erste Erkenntnisse aus den …

Mehr lesen...

Bauen im Außenbereich - was geht? Was geht nicht?

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an zwei Zielgruppen: 1. Hobbytierhalter, die sich den Traum von den Tieren am Haus erfüllen möchten  2. Existenzgründer in der Landwirtschaft Das Seminar richtet sich NICHT …

Mehr lesen...