Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01037827
Stand:25.11.2020

LUFA Nord-West begrüßt Dr. Ralf Kosch als neuen Institutsleiter

Der Agrarwissenschaftler hat die Leitung zweier Institute des Dienstleistungslabors der Landwirtschaftskammer Niedersachsen übernommen.

Dr. Ralf Kosch
Dr. Ralf KoschFoto Ventura, Stefanie Peters
Oldenburg/Hameln – Die LUFA Nord-West, das Dienstleistungslabor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, freut sich über Verstärkung: Am 1. November 2020 hat Dr. Ralf Kosch sowohl die Leitung des Instituts für Boden und Umwelt (mit Sitz in Hameln und Oldenburg) als auch die des Instituts für Düngemittel und Saatgut (Hameln) übernommen. Der 47-jährige Agrarwissenschaftler tritt die Nachfolge von Dr. Helmut Appuhn an, der im April plötzlich und unerwartet verstorben war.

Ralf Kosch stammt gebürtig aus Aurich und hat in Göttingen Agrarwissenschaften studiert. Er war 13 Jahre lang im Unternehmen Big Dutchman tätig – zunächst als Produktmanager für Abluftreinigungsanlagen und später als Direktor für Geflügelhaltungssysteme für den europäischen Markt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. „Mit Dr. Ralf Kosch haben wir einen Experten mit langjähriger Wirtschaftserfahrung aus dem Management des internationalen Stalleinrichters Big Dutchman für uns gewinnen können“, sagt Dr. Franz-Peter Engling, Geschäftsführer der LUFA Nord-West. Ralf Kosch: „Ich freue mich, meine Kompetenzen in die LUFA Nord-West als Dienstleistungsunternehmen der Landwirtschaftskammer einbringen zu können.“

Zum Untersuchungsspektrum des Instituts für Düngemittel und Saatgut gehören chemische, physikalische und biologische Nachweisverfahren, dabei werden national und international anerkannte und akkreditierte Prüfverfahren angewendet. Das Institut für Boden und Umwelt ist mit seinen Laboratorien für Boden-, organisch chemischer- und Wasseranalytik einer der führenden, unabhängigen Laboratoriumsdienstleister Deutschlands, es werden alle Dienstleistungen von der Probenahme über die Analyse bis zur Beratung abgedeckt.

Drei weitere Institute gehören außerdem zur LUFA Nord-West (Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt): eins für Futtermittel, eins für Tiergesundheit sowie das Institut für Lebensmittelqualität inklusive Milchwirtschaftlichem Bildungszentrum, in welchem die überbetriebliche Ausbildung in den Ausbildungsberufen Milchtechnologe*in und Milchwirtschaftliche*r Laborant*in für Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen stattfindet. Das Milchwirtschaftliche Bildungszentrum wird im Rahmen eines Sonderprogramms zur Digitalisierung vom Bundesbildungsministerium gefördert.

Insgesamt untersuchen die 420 Mitarbeiter*innen der fünf Institute jährlich mehr als eine Million unterschiedlicher Proben für Kund*innen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft. 

Mehr Infos unter www.lufa-nord-west.de.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

0441 801-172

0170 5917 226

jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

An der Niederelbe hat die Ernte der Frühäpfel begonnen, ab Mitte September folgen mit Holsteiner Cox und Elstar die ersten Haupt- und Lagersorten. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen rechnet mit einer Erntemenge von 323.000 Tonnen.

Sonniger Sommer sorgt für Äpfel von exzellenter Qualität

Anfang September beginnt die Apfel-Haupternte im Alten Land. Die Landwirtschaftskammer rechnet mit einer Erntemenge von 323.000 Tonnen in Niedersachsen.

Mehr lesen...
Landwirtschaftskammer Niedersachsen informiert auf Messe LandTageNord in Wüsting rund um das Thema Leben auf dem Land

LandTageNord: Landwirtschaftskammer klärt über Ernährungssicherheit auf

Die Agrar- und Freizeitmesse findet vom 19. - 22. August in Wüsting statt. Fachleute der Kammer beraten u.a. zur Betriebswirtschaft, zum Nährstoffmanagement oder zur GAP-Reform und informieren über die grünen Berufe.

Mehr lesen...
Zuständigkeitsregionen der Willkommenslotsinnen

Willkommenslotsinnen sind Projekt des Monats

Landesinitiative „Niedersachsen packt an“ zeichnet Programm der Landwirtschaftskammer aus

Mehr lesen...
ultraflache Stoppelbearbeitung mit Treffler TGA

Maschinenvorführung der Landwirtschaftskammer: Zeitgemäße Techniken zur Bodenbearbeitung und Aussaat

Sie sind wassersparend, bodenschonend und wirtschaftlich: Erstmals stehen Geräte für die ultraflache Bodenbearbeitung im Fokus

Mehr lesen...
Dr. Johannes Hallmann zeigt Kammerprädident Gerhard Schwetje (r.) ein Glas mit Nematoden.

Präsident und Direktor informieren sich über JKI-Forschung in Braunschweig

Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen, und LWK-Direktor Dr. Bernd von Garmissen, haben am 4. August 2022 das Julius Kühn-Institut in Braunschweig besucht, um sich über die laufenden Arbeiten an …

Mehr lesen...
Wechsel im Forstamt Weser-Ems der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Nach 40 Jahren verabschiedet sich Gerd Holzgräfe (rechts) in den Ruhestand und übergibt die Bezirksförsterei Ankum an Steffen Themann.

Wechsel in Ankum: Steffen Themann neuer Bezirksförster

Nachfolger von Gerd Holzgräfe ist für Betreuung von 220 Waldbesitzenden mit 2.400 Hektar Wald zuständig.

Mehr lesen...