Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01037922

Ergänzende Sorteninformationen Silomais

Nicht alle ermittelten Informationen lassen sich in den ohnehin schon umfangreichen Ergebnistabellen und im Sortenratgeber Silomais darstellen. Daher besteht die Möglichkeit, zusätzliche Informationen zu Maissorten aus den „Ergänzenden Sorteninformationen“ zu bekommen.

Wie bei allen Sortenempfehlungen werden die Ergebnisse von mehreren Versuchsstandorten herangezogen. Dabei wird jede Sorte bei exakter Bestandesdichte auf jedem Standort in einer zufälligen Verteilung von Versuchs-Parzellen 3- bis 4-mal angebaut (= 3 bis 4 Wiederholungen/Standort/Jahr). Addiert man die Einzelwerte der Standorte und Wiederholungen auf, so liegen hinter einer sortenbezogenen Aussage zum Ertrag, zur Qualität oder auch zu Eigenschaften wie z.B. Jugendentwicklung, Abreife, Krankheiten u.s.w. jeweils 12 bis 16 Einzelwerte pro Versuchsjahr zugrunde. Da Maissorten auf Hitze, Trockenheit, Kälte, Nässe oder Sturm unterschiedlich reagieren, werden mehrere Versuchsjahre in die Auswertungen mit einbezogen. Gerade diese Werte geben dem Landwirt mehr Anbausicherheit bei der Auswahl einer Sorte in seiner Region. Hier lohnt der Blick in die ausführlichen Darstellungen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die unter diesem Artikel zum Download bereitstehen und verlinkt sind. In der Tabelle „Ergänzende Sorteninformationen“ sind weitere agronomische Eigenschaften, soweit eine Beurteilung möglich ist, dargestellt. Auch Informationen zu Sorten, die bereits nicht mehr in den LSV geprüft werden, lassen sich hier finden. 

Parzellenhäcksler
ParzellenhäckslerCarsten Rieckmann
Hinter den Sortenempfehlungen der LWK-Niedersachsen steht somit ein intensives Versuchswesen mit hohem Qualitätsanspruch, auf das sich Landwirte und Biogasbetreiber verlassen können. Denn aus über 800 Maissorten am deutschen Markt finden nur „die Besten der Guten“ den Weg zu einer neutralen Empfehlung! 
Empfohlen werden übrigen die je nach Nutzungsschwerpunkt leistungsfähigsten Sorten aus rund 100 Prüfkandidaten in den drei Reifegruppen der Landessortenversuche Silomais. 

Kontakte

Karl-Gerd Harms

Berater Silo- und Körnermais

 0441 801-418

  karl-gerd.harms~lwk-niedersachsen.de


Meike Backes
Dipl.-Ing. agr.
Meike Backes

Leiterin Fachbereich Grünland und Futterbau

 0511 3665-4453

  meike.backes~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Silomaisernte

LSV Silomais mittelspät, Ergebnisse und Anbauempfehlungen

Mit diesem Reifesortiment prüft die LWK Niedersachsen Sorten für absolute Gunststandorte des Maisanbaus. Die Anbaubedeutung ist relativ überschaubar, wo jedoch Sorten mit einer Reifezahl oberhalb von S 250 klimatisch hinpassen, bietet …

Mehr lesen...
Ernte Körnermaisversuch

LSV Körnermais 2021: Ergebnisbericht mit Tabellen

Das Interesse am Anbau von Körnermais nimmt zu. Die Landessortenversuche Körnermais bieten eine gute Informationsgrundlage dafür, welche Sorten in welcher Anbauregion besonders anbauwürdig sind.  

Mehr lesen...
Silomaisernte

Sortenempfehlungen für Silomais, früh/mittelfrüh

LSV-Ergebnisse und Anbauempfehlungen der frühen und mittelfrühen Silomaissorten Die Sortenprüfungen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zeigen, welche bewährten und neuen Sorten es gibt. Die daraus erarbeiteten …

Mehr lesen...
Siliermittel

Welches Siliermittel für Silomais?

Die Maissilierung gilt allgemein als unproblematisch. Problematisch stellt sich jedoch das Risiko der Nacherwärmung dar, hervorgerufen durch Hefen und Schimmelpilze. Neben den Trockenmasse- und Energieverlusten kommt es zu Qualitä…

Mehr lesen...
Silomaisernte

Silomais – Das 1X1 der Maissilierung

Die Mehrzahl der Maisflächen präsentiert sich kurz vor der Ernte in einem guten Zustand. Hohe Erträge sind in 2021 zu erwarten. Nun kommt es darauf an, nicht nur verlustarm zu bergen und zu silieren, sondern auch über eine mö…

Mehr lesen...
Selbstfahrer bei der Gülleausbringung und Einarbeitung

Was braucht der Mais zur Aussaat

Die Spielräume, insbesondere in der Stickstoffdüngung, werden immer enger und es gilt mehr denn je eine hohe Nährstoffeffizienz zu erreichen. Mais muss nicht immer der mittels Bedarfsermittlung errechnete Düngebedarf gegeben …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Mist streuen

Aufzeichnungspflichten und Düngeverordnung kompakt- was gilt es zu beachten?

In diesem Webseminar geben wir Ihnen einen Überblick rund um die allgemeinen Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Eine Vielzahl von Themen soll Beachtung finden: …

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Hildesheim. Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Aktueller Hinweis: Nach Erreichen der Warnstufe 2 …

Mehr lesen...
Erstmals hat die Landwirtschaftskammer Ferkel in die neue DigiSchwein-Ferkelaufzucht eingestallt.

Zeitenwende am Schweine- und Ferkelmarkt - Was kommt auf die Betriebe zu?

Dr. Albert Holtmann-Scholten berichtet über die aktuelle Situation und mögliche Perspektiven für die Schweinehaltung. Die Veranstaltung findet als Webseminar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über …

Mehr lesen...
PV auf Maschinenhalle

Photovoltaik und Batteriespeicher in der Landwirtschaft

Photovoltaikanlagen tragen auf zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben zum Teil erheblich zum Familieneinkommen bei. Allgemein ist es um die solare Stromproduktion in den letzten Jahren jedoch ruhiger geworden. Mit dem absehbaren Auslaufen der …

Mehr lesen...
Gummistiefel

Nach mir die Sintflut oder doch lieber vorsorgen?

Was passiert, wenn der Betriebsleiter plötzlich ausfällt? Wer ist in der Lage den Betrieb weiter zu führen? Wer erbt im Todesfall? Was passiert im Fall der Scheidung? Geht der Hof dabei "drauf"? Oder bekommt der …

Mehr lesen...