Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01038191

Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung tritt in Kraft – Änderungen für die Schweinehaltung

Am 08.02.21 wurde die siebte Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im BGBl veröffentlicht und tritt damit zum 09.02.21 in Kraft.  Für die Schweinehaltung wurden somit die bereits angekündigten Änderungen rechtskräftig.

Säugende Sau
Säugende SauGerd Hermeling
Grundlegende Änderungen:

  • Verbot der Einzelhaltung von Sauen im Deckzentrum in Neubauten bzw. nach einer Übergangszeit von 8 Jahren in Bestandsbauten.
  • Mehr Platz für Sauen im Zeitraum ab dem Absetzen bis zur Besamung (mind. 5 m² je Sau) in Neubauten bzw. nach einer Übergangszeit von 8 Jahren in Bestandsbauten.
  • max. fünf Tage Haltung von Sauen im Ferkelschutzkorb im Abferkelbereich zum Schutz der Ferkel und eine Buchtenfläche von mindestens 6,5 m2 in Neubauten bzw. nach einer Übergangszeit von 15 Jahren in Bestandsbauten.
  • organisches und faserreiches Beschäftigungsmaterial in ausreichender Menge ab dem 01.08.2021.

In folgenden Seminaren werden weitere Informationen zu den Änderungen vermittelt:

Veranstaltungsmanagement : Landwirtschaftskammer Niedersachsen (lwk-niedersachsen.de) („Die neue Abferkelbucht - wenn die Sau den Ferkeln zeigt, wie es läuft!“)

Veranstaltungsmanagement : Landwirtschaftskammer Niedersachsen (lwk-niedersachsen.de) („Deckzentrum und Wartestall – wir lassen die Sau raus!“)

Um die Landwirte bei der Umstellung auf die neuen Anforderungen zu unterstützen, wurde 2020 ein Investitionsförderprogramm von 300 Millionen Euro aufgelegt (siehe: https://www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Bundesprogramm_Stallumbau/Stallumbau_node.html).

Lesen Sie zu diesem Thema auch die Pressemitteilung des BMEL unter: https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/17-sauenhaltung.html

Unsere Berater*innen stehen Ihnen für nähere Information und zur Beratung rund um die Änderungen gerne zur Verfügung.

Kontakte

M.Sc. agr.
Dr. Heiko Janssen

Leiter Sachgebiet Tierhaltung

0441 801-637

heiko.janssen~lwk-niedersachsen.de

Kai Gevers
M.Sc. agr.
Kai Gevers

Referendar

0441 34010-195

0152 5478 5416

kai.gevers~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Dokumentation

Neues EU-Tiergesundheitsrecht bringt erweiterte Dokumentationspflicht für Tierhalter - CC relevant!

Am 21.04.2021 trat nach fünfjähriger Übergangsfrist das neue EU-Tiergesundheitsrecht (Animal Health Law – AHL) in Kraft. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erinnerte kürzlich an die Ä…

Mehr lesen...
Milchviehhaltung

Tierproduktion in Niedersachsen 2021 (auch bekannt als „gelbes Heft“)

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die …

Mehr lesen...

Ferkelfutter von Oktober bis Dezember 2021 überprüft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest drei Ferkelaufzuchtfutter I, vier Ferkelaufzuchtfutter II und ein Ergänzungsfutter für Saugferkel im 4. Quartal 2021 überprüft hat. 

Mehr lesen...
Leitlinien Tierhaltung 2022

Aktualisierte Leitlinien für die gute landwirtschaftliche Praxis in der Tierhaltung veröffentlicht

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat die Leitlinien für die gute landwirtschaftliche Praxis in der Tierhaltung überarbeitet und veröffentlicht.

Mehr lesen...

Getreidepreise 2021 für die Futterkostenberechnung

Als Richtwerte schlagen wir die vom Fachbereich 3.1 der Landwirtschaftskammer vorläufig geschätzten Getreidepreise (netto) in €/100 kg für die Futterkostenberechnung vor.

Mehr lesen...
Ferkel im Ruhebereich des Außenklimastalls der LWK-Versuchsstation für Schweinehaltung in Wehnen.

Überarbeitung der Ausführungshinweise zur Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung – „Anforderung an das Halten von Schweinen“

Im Oktober 2021 wurden die Ausführungshinweise zur TierSchNutzV Schwein von den Tierschutzreferenten der Länder überarbeitet. Änderungen betrafen hier insbesondere die Vorgaben für die Größe des Ferkelnestes und …

Mehr lesen...

Weitere Arbeitsgebiete

Veranstaltungen

Starterseminar für die Tierwohlförderung T2/T3/T4

17.10.2022

Zur Förderung einer besonders tiergerechten Haltung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen auf freiwilliger Basis gewährt das Land Niedersachsen Zuwendungen nach der Richtlinie Tierwohl. Der Verpflichtungszeitraum, in dem die Fö…

Mehr lesen...
EBB Kurs Schwein

Verkürzter Lehrgang „Eigenbestandsbesamung beim Schwein“ für landwirtschaftliche Auszubildende

19.10.2022 - 20.10.2022

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet seit vielen Jahren - neben dem bestehenden Lehrgang für die Eigenbestandsbesamung - einen verkürzten Lehrgang „Eigenbestandsbesamung Schwein“ in Verbindung mit dem „…

Mehr lesen...

Starterseminar für die Tierwohlförderung T2/T3/T4

21.10.2022

Zur Förderung einer besonders tiergerechten Haltung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen auf freiwilliger Basis gewährt das Land Niedersachsen Zuwendungen nach der Richtlinie Tierwohl. Der Verpflichtungszeitraum, in dem die Fö…

Mehr lesen...
EBB Kurs Schwein

Eigenbestandsbesamungslehrgang für Schweinehalter

25.10.2022 - 27.10.2022

Das Tierzuchtgesetz vom 18.01.2019 erlaubt in § 15 Abs. 1 Satz 2 die Verwendung des Samens durch den Tierhalter oder deren Betriebsangehörige zur Besamung von Tieren im eigenen Bestand. Voraussetzung hierfür ist der Besuch eines …

Mehr lesen...

Starterseminar für die Tierwohlförderung T2/T3/T4

25.10.2022

Zur Förderung einer besonders tiergerechten Haltung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen auf freiwilliger Basis gewährt das Land Niedersachsen Zuwendungen nach der Richtlinie Tierwohl. Der Verpflichtungszeitraum, in dem die Fö…

Mehr lesen...
Pressekonferenz zum Auftakt des Projekts Praxis-Labor Digitaler Ackerbau auf Domäne Schickelsheim in Kölnigslutter am Elm am 04.12.2019

Beraterhochschultagung 2022: "Transformation in der Landwirtschaft - Visionen,Entwickeln,Überleben"

01.11.2022

"Transformation in der Landwirtschaft - Visionen, Entwickeln, Überleben" Der Krieg in der Ukraine zeigt wie labil das wirtschaftliche System ist und die Bedeutung einer funktionierenden Landwirtschaft zur Stabilisierung politischer …

Mehr lesen...