Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01038693

Saatgut: Diese Vermehrungsprofis liefern Spitzen-Ergebnisse

Im Rahmen der 68. Mitgliederversammlung des Verbands Niedersächsischer Saatguterzeuger sind die vier besten Vermehrer Niedersachsens ausgezeichnet worden.

Oldenburg - Die Vermehrung von Getreide- und Leguminosensaatgut stellt höchste Anforderungen an die ackerbaulichen Fähigkeiten von Landwirtinnen und Landwirten. Die vier besten Vermehrer Niedersachsens sind kürzlich im Rahmen der 68. Mitgliederversammlung des Verbands Niedersächsischer Saatguterzeuger (VNS) ausgezeichnet worden. Mit dem Titel „Premium-Vermehrungsbetrieb Saatgut Niedersachsen“ dürfen sich folgende Betriebe schmücken:

 

  • Biohöfe Oldendorf GbR

Oldendorf II Haus Nr. 2

29587 Natendorf

VO-Firma:    Öko-Korn-Nord Lager Betzendorf

  • Christoph Habermann

Leineweberstraße 1

31191 Algermissen

VO-Firmen:  L. Stroetmann Saat GmbH & Co. KG Münster
                    Limagrain GmbH Edemissen

  • Ralf Ohlms

Farmser Straße 13

31174 Schellerten

VO-Firmen:  AGRAVIS Raiffeisen AG Abteilung Saaten Isernhagen
                    L. Stroetmann Saat GmbH & Co. KG Münster

  • Frederik Platte

St. Aegidienstraße 18

31867 Hülsede

VO-Firma:    AGRAVIS Raiffeisen AG Abteilung Saaten Isernhagen

 

Normalerweise nimmt Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK), die Ehrung im Rahmen einer gemeinsamen Vortragstagung vor. Coronabedingt wurden die Vorträge zwar auf das kommende Jahr verschoben – die Ehrung der Betriebe fand aber dennoch statt: per Videokonferenz unter Moderation des stellvertretenden VNS-Vorsitzenden Arnd-Kristian Lauenstein.

Die siegreichen Saatgutvermehrer ermittelte eine Kommission aus Vertreter*innen des Niedersächsischen Landvolks, des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des VNS, der Pflanzenzüchtung sowie der Anerkennungsstelle für Saat- und Pflanzgut der LWK. In die Auswahl einbezogen wurden alle Vermehrungsbetriebe in Niedersachsen, die mindestens zwei Fruchtarten auf mindestens 20 Hektar Getreide beziehungsweise auf 10 Hektar Gräser oder Leguminosen vermehren. Sofern das Getreide im Vermehrungsbetrieb aufbereitet wurde, lag hier eine Mindestaufbereitungsmenge von 1.000 Dezitonnen zu Grunde.

Entscheidend waren Bewertungskriterien wie Sortenreinheit, Besatz und Gesundheitszustand im Feld und in der Laboruntersuchung zusätzlich Technische Reinheit und Keimfähigkeit.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Willi Thiel

Leiter Sachgebiet Anerkennungsstelle für Saat- und Pflanzgut und Sachgebiet Kartoffeln: Qualitätskontrolle

 0511 3665-4370

  willi.thiel~lwk-niedersachsen.de


Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

 0441 801-172

  jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Wolf

Wolfsmanagement: Landwirtschaftskammer übernimmt Rissbegutachtung

Bezirksförster*innen sichern Spuren nach Angriffen auf Weidetiere – Zeitnahe Entschädigung für Tierhalter*innen durch beschleunigtes Verfahren – Präventiver Herdenschutz hat weiterhin Priorität

Mehr lesen...
Herzlichen Glückwunsch: Das sind Niedersachsens Jahrgangsbeste 2021 in den grünen Berufen. (Hinweis: Die Collage zeigt jene 23 der insgesamt 29 Absolventinnen und Absolventen, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben.)

Das sind Niedersachsens Jahrgangsbeste 2021 in den grünen Berufen

Insgesamt 29 Absolventinnen und Absolventen tragen durch ihre herausragenden Leistungen zum Image und zur Nachwuchswerbung für die grünen Berufe bei.

Mehr lesen...
Fragestunde zur EU-Agrarreform mit (v.l.) Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen, Dr. Jürgen Wilhelm (Agrarministerium), Moderatorin Dr. Gerlinde Michaelis, Dr. Thorsten Hollmann-Hespos (Geschäftsbereich Förderung), Ruth Beverborg (Wirtschaftsberatung).

EU-Agrarreform: Erst genau nachrechnen – dann Förderantrag stellen

Neue Prämien, weitere Umweltauflagen: Mehr als 900 Teilnehmer*innen bei virtueller Fragestunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Mehr lesen...
Versuchsfläche mit Zwischenfrüchten auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine).

EU-Agrarförderung der Zukunft: Fachleute klären die wichtigsten Fakten

Virtuelle Fragestunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am 20.Januar

Mehr lesen...
Die Collage zeigt 26 der insgesamt 30 neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Durchstarten mit Stipendium

Landwirtschaftskammer unterstützt 30 Absolventinnen und Absolventen grüner Berufe bei ihrer Weiterbildung

Mehr lesen...
Der neue stellvertretende Leiter des Forstamts Nordheide-Heidmark Simon Heins (links) mit seinem Vorgänger und jetzigen Forstamtsleiter Nils Ermisch (rechts).

Simon Heins übernimmt stellvertretende Leitung des Forstamts Nordheide-Heidmark

Zuständigkeitsbereich von Cuxhaven bis ins nördliche Hannover: 39-Jähriger freut sich auf neue Aufgabe in einem der größten Forstämter Europas

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Angebotstafel

Tafeln & Schilder - schön gestalten

Das erfolgreiche Seminar "Tafeln & Schilder - schön gestalten" kommt nach Uelzen. In Kooperation mit HOF direkt bieten wir diesen  Workshop an. Hinweistafeln und Werbeschilder gehören zu einer erfolgreichen Vermarktung…

Mehr lesen...