Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01038848

Gemeinschaftsunterkünfte: Änderung der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) seit 1.01.2021

Die Änderungen des Arbeitsschutzkontrollgesetzes im Dezember 2020 haben nicht nur Auswirkungen auf die Fleischindustrie, sondern aufgrund der u. a. beschlossenen Gesetzesänderungen im Arbeitsschutzgesetz und der Arbeitsstättenverordnung auf alle Arbeitgeber, die Gemeinschaftsunterkünfte zur Verfügung stellen.

An den Fenstern der Schlafräume ist Sichtschutz erforderlich, pro Räumlichkeit ist ein Brandmelder anzubringen.
GemeinschaftsunterkunftSozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)
Erstmalig wird nun in der ArbStättV der Begriff der „Gemeinschaftsunterkünfte“ konkret beschrieben (§2 Abs. 8). Betroffen sind nicht nur Unterkünfte innerhalb, sondern auch außerhalb des Betriebsgeländes, die vom Arbeitgeber oder auf dessen Veranlassung zur Verfügung gestellt werden und die von mindestens 4 Beschäftigten gemeinschaftlich genutzt werden.

Neu ist auch eine Dokumentationsverpflichtung (ArbStättV, Anhang Nr. 4.4 Unterkünfte).

Der Arbeitgeber hat die Unterbringung von Beschäftigten in Gemeinschaftsunterkünften innerhalb oder außerhalb des Geländes eines Betriebes oder einer Baustelle zu dokumentieren. In der Dokumentation sind anzugeben:

  • die Adressen der Gemeinschaftsunterkünfte,
  • die Unterbringungskapazitäten der Gemeinschaftsunterkünfte,
  • die Zuordnung der untergebrachten Beschäftigten zu den Gemeinschaftsunterkünften sowie
  • der zugehörige Zeitraum der Unterbringung der jeweiligen Beschäftigten.

Die Dokumentation muss ab Beginn der Bereitstellung der Gemeinschaftsunterkünfte verfügbar sein und ist nach Beendigung der Unterbringung vier Wochen aufzubewahren.

Ein Verstoß gegen diese Verpflichtungen zur Gewährleistung der Mindestanforderungen an Unterkünfte beziehungsweise der Dokumentationspflicht stellt zukünftig eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro geahndet werden kann (§25 ArbSchG). Wer durch einen vorsätzlichen Verstoß Leben oder Gesundheit der Arbeitnehmenden gefährdet, muss u. U. mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr rechnen (§26 ArbSchG).

 

Kontakte

Gabriele Ritterhoff

Gabriele Ritterhoff

Beraterin Arbeitnehmerberatung, Sicherheitstechnische Betreuung

0441 801-348

gabriele.ritterhoff~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Jahresbericht LWK 2012

Informationsmaterial des BMEL zu Saisonarbeit in der Corona-Pandemie

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) aktualisiert die Fragen und Antworten zu „Saisonarbeitskräfte während der Corona-Pandemie".

Mehr lesen...
Homeoffice

Unfall im Homeoffice - bin ich versichert?

Wie sind Arbeitnehmer*innen versichert, wenn es während ihrer Tätigkeit im Homeoffice zu einem Unfall kommt?

Mehr lesen...
Allgemeine Corona-Schutzmaßnahmen

Neue Corona-Arbeitsschutzverordnung ab Oktober 2022

Die Arbeitgebenden regeln den betrieblichen Infektionsschutz in Eigenregie - Homeoffice- und Testangebote für Beschäftigte sind dabei zu prüfen -

Mehr lesen...
Arbeitszeugnis

Keine Angst vorm qualifizierten Arbeitszeugnis

Um die Ausfertigung eines Zeugnisses kommt kein Arbeitgeber herum, denn jeder Mitarbeitende hat bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis. Selbst während eines laufenden Arbeitsverhältnisses kö…

Mehr lesen...
Verbandkasten, Feuerlöscher, Fluchtwegeplan und Defi

Unterkünfte für Mitarbeiter: Arbeitsstättenregel

Unterkünfte, die Mitarbeitern vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden, müssen den in der Arbeitsstättenregel ASR A4.4 aufgeführten Anforderungen entsprechen. Nachfolgend wird eine Auswahl an Anforderungen …

Mehr lesen...

Unterkünfte für Mitarbeiter: Brandschutz

Stellen Sie Ihren Mitarbeitenden, z.B. Saisonarbeitskräften, Unterkünfte zur Verfügung, sind Sie auch für den Brandschutz verantwortlich.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Blick in den neuen Boxenlaufstall

Mitarbeitende finden & binden

09.11.2022

Der Bedarf an Arbeitskräften in den grünen Berufen wird immer größer - sei es durch Wachstum der Betriebe oder dadurch, dass Familienmitglieder sich außerhalb des Familienbetriebes orientieren. Auch hat in den letzten …

Mehr lesen...
35. Bundeswettbewerb Melken 22. bis 26. April im LBZ Echem

Führung von Personal

30.11.2022

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft schreitet ununterbrochen fort. Somit werden immer mehr Lohnarbeitskräfte für die sogenannten erweiterten Familienbetriebe benötigt. Gute, qualifizierte Fachkräfte sind allerdings schwer zu …

Mehr lesen...