Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01039064

Dr. Bernd von Garmissen wird Direktor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

54-jähriger Landwirt und Jurist aus Südniedersachsen tritt 2022 in Oldenburg die Nachfolge von Hans-Joachim Harms an

Der Rechts- und Agrarexperte Dr. Bernd Albrecht von Garmissen aus Dassel im Landkreis Northeim wird vom kommenden Jahr an als Direktor die Geschäfte der Verwaltung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen führen.
 Dr. Bernd Albrecht von Garmissen Dietrich Kühne
Oldenburg – Dr. Bernd Albrecht von Garmissen aus Dassel im Landkreis Northeim wird vom kommenden Jahr an als Direktor die Geschäfte der Verwaltung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) führen. Der ehrenamtliche Vorstand der LWK fällte am Montag (12. April) dazu einen entsprechenden Beschluss. Vorausgegangen war ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren.

Von Garmissen tritt damit die Nachfolge des langjährigen Kammerdirektors Hans-Joachim Harms (66) an. Der Jurist aus Oldenburg war seit 1985 in verschiedenen verantwortlichen Funktionen für die LWK tätig, bevor er 2012 Direktor wurde. Zum Jahresende wechselt Harms in den Ruhestand.

Wechsel an der Verwaltungs-Spitze der LWK im kommenden Jahr (v.l.): Kammerpräsident Gerhard Schwetje, der künftige Kammerdirektor Dr. Bernd von Garmissen und Amtsinhaber Hans-Joachim Harms.
 Wechsel an der Verwaltungs-Spitze der LWK im kommenden Jahr (v.l.): Kammerpräsident Gerhard Schwetje, der künftige Kammerdirektor Dr. Bernd von Garmissen und Amtsinhaber Hans-Joachim Harms. Wolfgang Ehrecke
Der 1966 in Wittmund (Ostfriesland) geborene von Garmissen ist ausgebildeter Landwirt. Seine Familie bewirtschaftet seit vielen Generationen einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb in Dassel. Der promovierte Jurist ist verheiratet, ist als Fachanwalt für Agrarrecht tätig und verfügt über langjährige Erfahrung als Geschäftsführer eines landwirtschaftlichen Verbandes.

Daneben hat der Agrar- und Rechtsexperte einen Lehrauftrag für Agrarwirtschaftsrecht an der Universität Göttingen und engagiert sich ehrenamtlich im Forstbereich und im Agrarrecht.

„Wir sind überaus zufrieden, dass wir mit Herrn Dr. von Garmissen einen ausgewiesenen Rechts- und Agrarexperten für diese Schlüsselposition gewinnen konnten“, sagte Kammerpräsident Gerhard Schwetje nach dem Vorstandsbeschluss.

„Mit Herrn Dr. von Garmissen an der Spitze der Verwaltung ist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bestens gerüstet, um die Herausforderungen der kommenden Jahre in Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft und Fischerei kontinuierlich und erfolgreich zu meistern“, betonte Schwetje.

Zu den besonderen Herausforderungen gehören laut Schwetje die Anpassung des Acker- und des Gartenbaus an den Klimawandel, die Digitalisierung im Stall und auf dem Feld, die Wiederaufforstung der geschädigten Privatwälder, die Gewinnung und Qualifizierung von Arbeitnehmer*innen für die grünen Berufe sowie die Integration der wachsenden Bedeutung von Artenvielfalt und Naturschutz in die Alltagspraxis der Betriebe.

„Ich freue mich sehr über die Entscheidung des Kammer-Vorstands und auf meinen Umzug nach Oldenburg“, sagte Dr. von Garmissen in einer ersten Reaktion. „Meinen neuen Aufgaben sehe ich hoch motiviert, optimistisch und mit dem gebotenen Respekt für das Amt entgegen.“

Der Kammerdirektor führt als oberster Hauptamtlicher die Geschäfte der laufenden Verwaltung und erledigt die der Landwirtschaftskammer vom Land Niedersachsen übertragenen Aufgaben (Auftragsangelegenheiten). Bei der Erledigung der Geschäfte der laufenden Verwaltung unterliegt er den Weisungen des Präsidenten.

Ausführlicher Bildtext (Portraitfoto):
Der Rechts- und Agrarexperte Dr. Bernd Albrecht von Garmissen aus Dassel im Landkreis Northeim wird vom kommenden Jahr an als Direktor die Geschäfte der Verwaltung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen führen. Der 54-Jährige wird damit Nachfolger des langjährigen Kammerdirektors Hans-Joachim Harms, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand geht.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Wolfgang Ehrecke
Wolfgang Ehrecke

Pressesprecher

 0441 801-200

  wolfgang.ehrecke~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist seit November 2021 optisch moderner und vielseitiger

Übersichtlich und optimiert für alle Endgeräte: www.lwk-niedersachsen.de

Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist jetzt optisch moderner und vielseitiger. Die hoheitlichen Bereiche sind ab sofort unter jeweils eigenen Adressen zu finden.

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Vernetzte Beratung für Betrieb, Mensch und Umwelt

Wachsende Anforderungen bei Natur-, Arten- und Wasserschutz: Landwirtschaftskammer Niedersachsen ordnet größten Geschäftsbereich neu

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Landwirtschaft: 33 Prozent Rückgang beim Unternehmensergebnis

Solide wirtschaftliche Basis vieler Betriebe ist in Gefahr: Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt aktuelle Bilanzzahlen aus dem Wirtschaftsjahr 2020/21 vor

Mehr lesen...
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps, wie der Weihnachtsbaum möglichst lange ansehnlich bleibt.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie bleibst du länger grün?

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps für Kauf und Pflege – auch mit Blick auf einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck. Auf Weihnachtsbaumplantagen müssen Abstands- und Hygieneregeln sichergestellt werden.

Mehr lesen...
Dr. Hinrich Holthusen bei der Siegerehrung in Osnabrück

Landwirtschaftskammer Niedersachsen gewinnt EIP Germany Video Award für Obstbau-Projekt im Alten Land

Das Pflanzenschutzmanagement-Projekt ALVO-TECH-TRANSFER leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Obstbaus in Niedersachsen.

Mehr lesen...
Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (l.) lässt sich von Carmen Fögeling, Leiterin der LWK-Versuchsstation für Schweinehaltung, die Vorzüge des Außenklimastalls (Hintergrund) erläutern.

Schweinehaltung: Ministerin sieht Zukunftsprojekte gut aufgestellt

Mehr Tierwohl, sparsamerer Betriebsmitteleinsatz, weniger Beeinträchtigungen der Umwelt: Barbara Otte-Kinast informiert sich in Versuchsstation der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Grundlehrgang Klauenpflege

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...

Baumarten im Winter bestimmen

Der erste Schritt einer qualifizierten Baumpflegemaßnahme oder einer fachgerechten Baumkontrolle ist die Bestimmung der Baumart. Mit der Baumart im Hintergrund lassen sich weitere Fragen bei der Baumpflege (Schnittverhalten, Austriebsvermö…

Mehr lesen...

Der Anbau von Eiweißpflanzen als neuer Betriebszweig?

Seminar zum Anbau und Vermarktung von Eiweißpflanzen. Neue rechtliche Rahmenbedingungen der GAP 2023 und der Düngeverordnung, sowie sich wandelnde gesellschaftliche Strömungen machen den Anbau von Eiweißpflanzen wieder …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenachweis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschließ…

Mehr lesen...
Pony auf Weide

Das kleine Einmaleins der Pferdeweide

Infos zur Grünlandpflege und damit verbundene Pflichten für Hobbypferdehalter Gesunde, vitale Pferde erfreuen sich an regelmäßigem Weidegang. Wir vermitteln Grundwissen im Bereich des Grünlandmanagements für …

Mehr lesen...