Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01039066

Forstanwärter legen Glanzleistung bei Abschlussprüfungen hin

Landwirtschaftskammer Niedersachsen als exzellente Ausbildungsbehörde bestätigt

Forstanwärter 2021
Während ihrer Ausbildung haben die Nachwuchsförster viele Exkursionen in den Wald unternommen, unter anderem mit Ausbilder Henning Ibold (2. von rechts) im Bereich der Bezirksförsterei Sprakensehl-Meinersen im Landkreis Gifhorn.Frank Haufe
Oldenburg – Großartiger Erfolg für die fünf Forstanwärter der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK): Bei den Abschlussprüfungen zur Ausbildung im Vorbereitungsdienst erzielten sie Ende März einen hervorragenden, überdurchschnittlichen Leistungsnachweis. Gleich drei der Kammer-Forstanwärter waren sogar so gut, dass sie die Prüfungen als Beste absolvierten – von insgesamt 34 Forstanwärter*innen aus den Ländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Bestmöglich ausgebildete Nachwuchskräfte

„Das Ergebnis ist die Bestätigung für das deutlich verstärkte Engagement der LWK, gute Nachwuchsfachkräfte bestmöglich auszubilden“, sagt Kammerdirektor Hans-Joachim Harms, „die Sicherung des Nachwuchses ist uns ein wichtiges Anliegen.“ Mit dem Fleiß, der Lernbereitschaft und der Begeisterung junger Menschen für die Branche könne die Zukunft von Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei und Hauswirtschaft in Niedersachsen langfristig gesichert werden.

„Wir sind stolz auf die herausragenden Leistungen unserer Forstanwärter“, sagt Rudolf Alteheld, Leiter des Geschäftsbereichs Forstwirtschaft der LWK, „und freuen uns, dass sich gleich vier von ihnen dazu entschlossen haben, auch weiterhin Teil unseres Teams zu sein und unseren Forstbereich künftig entweder als Bezirksförster oder als Sachbearbeiter in der forstlichen Förderung unterstützen.“

Als Zeichen der Wertschätzung ist die LWK eine der wenigen Arbeitgeber*innen in Deutschland, die jungen Nachwuchskräften die Verbeamtung weiterhin ermöglicht.

So läuft die Ausbildung ab

Voraussetzung zur Zulassung für den Vorbereitungsdienst sind der Abschluss eines Hochschulstudiums in einem forstlichen Studiengang mit Bachelorgrad und erworbene Kenntnisse in Waldbau, Waldökologie, Wald- und Naturschutz, Forstnutzung, Wildbiologie und Jagd.

In der 18-monatigen Ausbildungszeit des Vorbereitungsdienstes sind die jungen Nachwuchsförster*innen hauptsächlich (zehn Monate) in einer Bezirksförsterei tätig, wo sie unter Leitung qualifizierter, erfahrener Ausbilder*innen die Kenntnisse der Hochschulausbildung vertiefen und in Praxiserfahrung umsetzen können. Neben zahlreichen Fachseminaren und Exkursionen wird die Ausbildung mit einem Verwaltungslehrgang, einer dreimonatigen Tätigkeit in einem Forstamt sowie einer Hospitation in einer anderen Verwaltung oder einem Unternehmen des forstnahen Bereichs aufgewertet und abgerundet.

Traumberuf Förster

„Für mich hat sich ein Wunsch erfüllt“, erzählt Nachwuchsförster Christoph Behrens, der ab dem 1. Mai die Bezirksförsterei Winsen (Aller) leiten wird, „ich war immer schon gerne in der Natur.“ Dass er gerne Förster werden möchte, stand für ihn fest, nachdem er ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert hatte. An der Ausbildung bei der LWK hat ihm besonders die Vielfältigkeit der Aufgaben gefallen. Vor allem die Wald-Exkursionen im kleinen Kreis, die er mit seinen Anwärterkollegen selbst vorbereiten sollte, waren für ihn ein Highlight. „Das hat mir in der Ausbildung viel gebracht“, so Behrens.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

 0441 801-172

  jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de


Frank Haufe
FD
Frank Haufe

Leiter Fachbereich Waldbau, Holzmarkt, Waldarbeit, Standortkartierung, Ökomanagement sowie Berufsförderung, Beauftragter Waldbestattung

 0511 3665-1438

  frank.haufe~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Fragestunde zur EU-Agrarreform mit (v.l.) Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen, Dr. Jürgen Wilhelm (Agrarministerium), Moderatorin Dr. Gerlinde Michaelis, Dr. Thorsten Hollmann-Hespos (Geschäftsbereich Förderung), Ruth Beverborg (Wirtschaftsberatung).

EU-Agrarreform: Erst genau nachrechnen – dann Förderantrag stellen

Neue Prämien, weitere Umweltauflagen: Mehr als 900 Teilnehmer*innen bei virtueller Fragestunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Mehr lesen...
Versuchsfläche mit Zwischenfrüchten auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine).

EU-Agrarförderung der Zukunft: Fachleute klären die wichtigsten Fakten

Virtuelle Fragestunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am 20.Januar

Mehr lesen...
Die Collage zeigt 26 der insgesamt 30 neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Durchstarten mit Stipendium

Landwirtschaftskammer unterstützt 30 Absolventinnen und Absolventen grüner Berufe bei ihrer Weiterbildung

Mehr lesen...
Der neue stellvertretende Leiter des Forstamts Nordheide-Heidmark Simon Heins (links) mit seinem Vorgänger und jetzigen Forstamtsleiter Nils Ermisch (rechts).

Simon Heins übernimmt stellvertretende Leitung des Forstamts Nordheide-Heidmark

Zuständigkeitsbereich von Cuxhaven bis ins nördliche Hannover: 39-Jähriger freut sich auf neue Aufgabe in einem der größten Forstämter Europas

Mehr lesen...
Dr. Bernd von Garmissen (r.) hat sein Amt als Kammerdirektor angetreten. Kammerpräsident Gerhard Schwetje (l.) überreichte dem 55-Jährigen in Oldenburg die Ernennungsurkunde.

Dr. Bernd von Garmissen tritt als neuer Kammerdirektor an

Landwirt und Agrarjurist will Position der Landwirtschaftskammer Niedersachsen als führende Beratungsorganisation stärken

Mehr lesen...
Große Anerkennung für Hans-Joachim Harms (Mitte): Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (links) und Agrarministerin Barbara Otte-Kinast würdigten den scheidenden Direktor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Höchste Anerkennung für besonnenen Gestalter: Kammerdirektor Harms geht in Ruhestand

Abschied nach fast 37Jahren: Landesregierung und Kammerspitze würdigen große Leistungen des 67-Jährigen für die Weiterentwicklung der Landwirtschaft

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Offener Hof-Nachmittag

Den Hof öffnen. Eigene Angebote entwickeln.

Sa., 22.01.2022, 9:00 – 17:00 Uhr Sie haben einen landwirtschaftlichen Betrieb und würden gerne Ihren Beitrag zum Verbraucher-Dialog leisten? Und dies ggf. mit einem zusätzlichen Einkommen verbinden? Wir stellen Ihnen anhand …

Mehr lesen...

Wäschepflege von A - Z

Seminar für Auszubildende in der Hauswirtschaft rund um die Wäschepflege im Haushalt

Mehr lesen...
Hackgerät mit Kameraführung

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Pflanzenschutzspritze in Getreide

Pflanzenschutztagung Bremervörde 2022 - online

Als zusätzliche Möglichkeit der Sachkundefortbildung bieten wir Ihnen diese Online-Veranstaltung an.  Bitte melden Sie sich hierzu online an. Im Seminar erhalten Sie aktuelle Informationen zu rechtlichen Regelungen in den …

Mehr lesen...
Dokumentation Nährstoffmanagement LWK

Stoffstrombilanz und Möglichkeiten zur Reduzierung von N und P - Für tierhaltende Betriebe -

Sie ist nach dem Düngegesetz und der Düngeverordnung der letzte Baustein des neuen Düngepakets, welches die Bundesregierung 2017 auf den Weg gebracht hat. Mit der Stoffstrombilanzverordnung verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, die Nä…

Mehr lesen...
Fischbecken

-Aquakultur- Fischerzeugung in Kreislaufanlagen

In der Seminarreihe -Aquakultur- geht es um diverse Themen kreislaufbasierender Anlagentypen zur Erzeugung von Fisch und anderen aquatischen Organismen. Jede Veranstaltung widmet sich einem speziellen Themenkomplex, welcher wiederholt angeboten …

Mehr lesen...