Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01039091

Mais: Aussaat geht langsam los

Silomais als Rinderfutter und für Biogasanlagen dominiert in Niedersachsen auf den Anbauflächen. Der Anteil des Körnermaises ist eher gering. 

Maisaussaat
Seit Ostern laufen in Niedersachsen die Vorbereitungen für die Maisaussaat. Voraussichtlich werden landesweit rund 600.000 Hektar mit der vielfältig nutzbaren Pflanzenart bepflanzt.Christoph Gers-Grapperhaus
Oldenburg – Seit Ostern laufen in Niedersachsen die Vorbereitungen für die Maisaussaat auf Hochtouren: Die Böden sind durch das gute Wetter gut befahrbar. Die Düngeberechnungen sind fertig und werden jetzt umgesetzt. Die Flächen werden zur Saat vorbereitet. Dies teilt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) am Donnerstag (15. April) mit.

Aussaat kommt bei steigenden Temperaturen auf Touren

Wenn sich der Boden auf acht bis zehn Grad Celsius erwärmt hat, ist der ideale Zeitpunkt für die Aussaat der Wärme liebenden Pflanze gekommen. Derzeit reichen die Temperaturen noch nicht aus, da die Nächte noch zu kalt sind. Mit steigenden Temperaturen wird die Aussaat dann in der zweiten Monatshälfte voraussichtlich richtig losgehen.

600.000 Hektar Anbaufläche

Wie im vergangenen Jahr werden es niedersachsenweit wieder rund 600.000 Hektar sein, auf denen die Pflanze mit den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten stehen wird. Trotz schlagkräftiger Technik und Einsatzes rund um die Uhr ist die Aussaat nicht innerhalb weniger Tage zu erledigen. Sie wird sich aller Voraussicht nach bis Mitte Mai hinziehen. Dann erst können die Flächen bestellt werden, auf denen Spätfröste nicht ausgeschlossen sind, und Äcker, auf denen vorher noch Futterpflanzen wie etwa Gras oder Zwischenfrüchte geerntet werden müssen.

Vor Minusgraden schützen

Auch wenn es das Ziel der Landwirt*innen ist, die Maiskörner so früh wie möglich in den Boden zu bringen, so müssen sie doch berücksichtigen, die kälteempfindliche Kultur vor Minusgraden zu schützen, auch wenn jeder gewonnene Tag einen höheren Ertrag bedeutet. 

Der überwiegende Teil (rund 540.000 Hektar) des angebauten Maises wird ab September als Silomais geerntet. Davon wandern rund 60 Prozent in den Futtertrog, rund 40 Prozent werden in Biogasanlagen vergoren und das gewonnene Gas in Strom und Wärme umgewandelt.

Menge des Körnermaises hängt vom Silomaisertrag ab

Im Vergleich zu Silomais spielt Körnermais auf Niedersachsens Ackerflächen eine geringere Rolle. Rund 60.000 Hektar, also etwa elf Prozent der ausgesäten Fläche, werden für den Körnermaisanbau eingeplant. Ob der Mais im Herbst gedroschen oder gehäckselt wird, wird oft erst kurz vor der Ernte entschieden und hängt vom Silomaisertrag ab. Futter für die Rinder hat Vorrang.
 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Wolfgang Ehrecke
Wolfgang Ehrecke

Pressesprecher

 0441 801-200

  wolfgang.ehrecke~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Die Weihnachtsspende 2021 geht an die Osnabrücker Kindertafel und an das Landwirtschaftliche Sorgentelefon.

​​​​​​​Unterstützung für bedürftige Schüler*innen und für bäuerliche Familien in der Krise

Landwirtschaftliches Sorgentelefon und Osnabrücker Kindertafel erhalten Weihnachtsspende der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Mehr lesen...
Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist seit November 2021 optisch moderner und vielseitiger

Übersichtlich und optimiert für alle Endgeräte: www.lwk-niedersachsen.de

Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist jetzt optisch moderner und vielseitiger. Die hoheitlichen Bereiche sind ab sofort unter jeweils eigenen Adressen zu finden.

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Vernetzte Beratung für Betrieb, Mensch und Umwelt

Wachsende Anforderungen bei Natur-, Arten- und Wasserschutz: Landwirtschaftskammer Niedersachsen ordnet größten Geschäftsbereich neu

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Landwirtschaft: 33 Prozent Rückgang beim Unternehmensergebnis

Solide wirtschaftliche Basis vieler Betriebe ist in Gefahr: Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt aktuelle Bilanzzahlen aus dem Wirtschaftsjahr 2020/21 vor

Mehr lesen...
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps, wie der Weihnachtsbaum möglichst lange ansehnlich bleibt.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie bleibst du länger grün?

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps für Kauf und Pflege – auch mit Blick auf einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck. Auf Weihnachtsbaumplantagen müssen Abstands- und Hygieneregeln sichergestellt werden.

Mehr lesen...
Dr. Hinrich Holthusen bei der Siegerehrung in Osnabrück

Landwirtschaftskammer Niedersachsen gewinnt EIP Germany Video Award für Obstbau-Projekt im Alten Land

Das Pflanzenschutzmanagement-Projekt ALVO-TECH-TRANSFER leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Obstbaus in Niedersachsen.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Mist streuen

Aufzeichnungspflichten und Düngeverordnung kompakt- was gilt es zu beachten?

In diesem Webseminar geben wir Ihnen einen Überblick rund um die allgemeinen Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Eine Vielzahl von Themen soll Beachtung finden: …

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Hildesheim. Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Aktueller Hinweis: Nach Erreichen der Warnstufe 2 …

Mehr lesen...
Erstmals hat die Landwirtschaftskammer Ferkel in die neue DigiSchwein-Ferkelaufzucht eingestallt.

Zeitenwende am Schweine- und Ferkelmarkt - Was kommt auf die Betriebe zu?

Dr. Albert Holtmann-Scholten berichtet über die aktuelle Situation und mögliche Perspektiven für die Schweinehaltung. Die Veranstaltung findet als Webseminar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über …

Mehr lesen...
PV auf Maschinenhalle

Photovoltaik und Batteriespeicher in der Landwirtschaft

Photovoltaikanlagen tragen auf zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben zum Teil erheblich zum Familieneinkommen bei. Allgemein ist es um die solare Stromproduktion in den letzten Jahren jedoch ruhiger geworden. Mit dem absehbaren Auslaufen der …

Mehr lesen...
Gummistiefel

Nach mir die Sintflut oder doch lieber vorsorgen?

Was passiert, wenn der Betriebsleiter plötzlich ausfällt? Wer ist in der Lage den Betrieb weiter zu führen? Wer erbt im Todesfall? Was passiert im Fall der Scheidung? Geht der Hof dabei "drauf"? Oder bekommt der …

Mehr lesen...