Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01039079

Erfrischende Getränke für heiße Tage

Durst löschen und runterkühlen: bei sommerlichen Temperaturen kommt man leicht ins Schwitzen und verliert damit viel Flüssigkeit. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. empfiehlt, mindestens 1,5 bis 2 Liter jeden Tag zu trinken. Idealerweise sollten wir jede Stunde ein Glas kalorienfreies oder kalorienarmes Getränk zu uns nehmen. Hier eignen sich Wasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees besonders gut, aber auch selbstgemachte Saftschorlen und selbstgemachte Limonaden löschen gut den Durst.

Aromatisiertes Wasser
Aromatisiertes Wasserjwvein / pixabay
Frischer, ungesüßter Fruchtsaft ist ein Genuss für Leib und Seele. Er schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern versorgt uns neben lebenswichtiger Flüssigkeit mit Vitaminen und Mineralstoffen. Selbst zu einer Saftschorle im Verhältnis 1:3, d.h. 1 Teil Saft auf 3 Teile Wasser, gemixt, ist es ein kalorienarmer Durstlöscher.

Erfrischungsgetränke wie Fruchtsaftgetränke und Limonaden aus dem Handel bestehen hauptsächlich aus Trinkwasser mit je nach Sorte 3 bis 30 Prozent Fruchtsaft, natürlichen Fruchtaromen, Genusssäuren und Zucker. Eine Begrenzung des Zuckeranteils gibt es nicht. Meist sind Erfrischungsgetränke sehr stark gesüßt. Umgerechnet rund 12 Stücke Würfelzucker stecken leicht mal in 300 ml Getränk.

Wird ab und zu ein Erfrischungsgetränk getrunken ist das kein Problem. Wir trinken aber im Durchschnitt über 100 Liter Erfrischungsgetränke pro Jahr. Ein Liter Limonade enthält im Durchschnitt über 300 (Zucker-)Kilokalorien und das schlägt in Sachen Körpergewicht schnell zu Buche.

Oft hört man: „Bei hohen Temperaturen sollten wir besser heißen Tee trinken.“ In vielen südlichen Ländern wird dieses praktiziert. Der Tees wird dort dann aber in sehr kleinen Schlucken und nur lauwarm getrunken. Nur so wird die Wärmeregulation unseres Körpers unterstützt.

 

Himbeerschorle mit Balsamico und Rosmarin (für 6 Gläser á 250 ml)

Zutaten:

  • 1 Zitrone
  • 8 Zweige Rosmarin
  • 400g Himbeeren
  • 30 g Zucker
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1,3 l Mineralwasser
  • Eiswürfel

 

Zubereitung:

Zitrone halbieren und auspressen. 2 Rosmarinzweige abbrausen, trockenschütteln und die Nadeln abzupfen. Himbeeren verlesen, 1 Handvoll für die Dekoration der Gläser kühl bei Seite stellen. Himbeeren im Mixer mit dem Zitronensaft, den Rosmarin Nadeln, dem Zucker und dem Balsamico-Essig fein pürieren. Anschließend durch ein feines Sieb streichen und den Saft 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren die Himbeermischung in eine große Karaffe geben, mit Mineralwasser auffüllen und leicht umrühren. Eiswürfel in 6 Gläser füllen, mit je ein paar Himbeeren und einem Rosmarinzweig dekorieren. Den Saft aufgießen und servieren.

Kontakte

Ute Hecht
Dipl.oec.troph.
Ute Hecht

Beraterin Ernährung, Lebensmittelqualität und -hygiene, Erzeuger-Verbraucher-Dialog, Landfrauenarbeit

 04941 921-132

  ute.hecht~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Ernteprojekt Gelbes Band

Mit Gelben Bändern Obst retten: Ernteprojekt des ZEHN gegen Lebensmittelverschwendung startet am 11. Mai

Oldenburg. Der Sommer wird Gelb: Am 11. Mai fällt der Startschuss für das Gelbe Band in Niedersachsen. Gesucht werden Gartenfreunde und –freundinnen, die überschüssige Früchte an den eigenen Obstbäumen und Strä…

Mehr lesen...
Brot

Gesundes Brot – hell oder dunkel?

Vollkornbrot ist bekanntermaßen das gesündere Brot. Doch das muss nicht unbedingt etwas mit der Farbe zu tun haben. „Vollkorn“ in einer Brotbezeichnung bedeutet, dass es zu mindestens 90 Prozent aus Mehl mit sä…

Mehr lesen...
Kochergebnis

selbst kochen = selbst bestimmen!

Einerseits gelten Online-Essenslieferdienste als einer der Gewinner der Corona-Krise, die in der Phase der sozialen Einschränkungen und geschlossenen Restaurants von Essensbestellungen nach Hause profitieren. Andererseits haben …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

 Vorderseite

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner*in (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenachweis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschließ…

Mehr lesen...
Kartoffelblüte

Kartoffelbautagung

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen veranstaltet gemeinsam mit der RAISA eG die traditionelle Kartoffelbautagung 2022.   Aufgrund der aktuellen Situation wird die Tagung als Webseminar stattfinden. Bitte melden Sie sich zu dieser …

Mehr lesen...

Online-Seminar für Arbeitnehmer/innen im Agrarbereich

Das Berufsfördernde Seminar für Arbeitnehmer/-innen im Januar 2022 in Goslar (Gruppe Hildesheim) muss pandemiebedingt ausfallen. In diesem Onlineseminar sollen die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen die Möglichkeit bekommen, …

Mehr lesen...
Nährstoffmanagementordner

"ENNI" leicht gemacht

Einführung in den richtigen Umgang mit "ENNI" Seit 2019 wird die frei zugängliche Online-Anwendung „ENNI“ bereitgestellt, in der beispielsweise der Düngebedarf ermittelt werden kann. Obwohl sich im Bereich der …

Mehr lesen...
Altes Fachwerkhaus / Bauernhaus

Einstieg in die Landwirtschaft?! - Das sind die Grundlagen - Teil 1

Das Webseminar richtet sich an Personen, die Interesse haben in die Landwirtschaft "einzusteigen". Themen an den drei Abenden sind: Agrarförderung Landpachtrecht und Grundstücksverkehrsrecht Sozialversicherung …

Mehr lesen...
Bildschirmarbeitsplatz

Investieren Sie 90 Minuten für Ihr Schreibtisch-Management

Berge von wichtigen Infos auf dem Schreibtisch, Post-it-Zettel am PC, volle Pinnwand... das kennen viele. Machen Sie aus Ihrem Schreibtisch eine übersichtliche Schaltzentrale. Richten Sie Ihren PC-Arbeitsplatz funktional …

Mehr lesen...