Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01039409

Individuelle Erlebnisangebote: Bauernhofpädagoginnen wollen durchstarten

Die Teilnehmerinnen des elftägigen Lehrgangs der Landwirtschaftskammer Niedersachsen tragen mit Öffentlichkeitsarbeit zur Imageverbesserung der Landwirtschaft bei.

Die Absolventinnen des Lehrgangs Bauernhofpädagogik 2020/21 mit (von links) Hauptreferentin Christine Hamester-Koch und Seminarleitung Eva Asmussen von der Landwirtschaftskammer sowie (rechts) Bauernhofpädagogin Sigrid Block bei einem Betriebsbesuch
Die Absolventinnen des Lehrgangs Bauernhofpädagogik 2020/21 mit (von links) Hauptreferentin Christine Hamester-Koch und Seminarleitung Eva Asmussen von der Landwirtschaftskammer sowie (rechts) Bauernhofpädagogin Sigrid Block bei einem BetriebsbesuchAntonia Luca Fiedler
Oldenburg/Löningen – Allen coronabedingten Hindernissen zum Trotz: Elf Frauen im Alter von 24 bis 58 Jahre haben kürzlich den Lehrgang Bauernhofpädagogik der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) erfolgreich bestanden. Mit individuellen Konzepten können sich die zertifizierten Bauernhofpädagoginnen jetzt ein eigenes Standbein aufbauen – und so nicht nur ein Zusatzeinkommen für ihren Betrieb erwirtschaften, sondern zugleich wertvolle Öffentlichkeitsarbeit und einen Beitrag zur Imagepflege der Landwirtschaft leisten.

Teilnehmerinnen sind begeistert

Der jährlich stattfindende Lehrgang der LWK stößt jedes Mal auf große Begeisterung. Auch Hanna Robken, die mit 24 Jahren dieses Mal eine der beiden jüngsten Teilnehmerinnen war, ist voll des Lobes: „Der Lehrgang ist wirklich ein super Angebot. Wir waren außerdem eine ganz tolle Truppe, jede von uns möchte die Hoftüren öffnen, um zu zeigen, wie Landwirtschaft heute wirklich funktioniert.“ Dabei gehe es nicht nur um die landwirtschaftliche Idylle, sondern auch um den Jahresrhythmus und die tägliche Arbeit auf einem landwirtschaftlichen Betrieb.

Robken ist gelernte sozialpädagogische Assistentin und Agrarbetriebswirtin – und jetzt zusätzlich Bauernhofpädagogin. „Der Lehrgang war die perfekte Gelegenheit, meine beiden Ausbildungen wieder zusammenzubringen“, sagt sie. Ihre ersten pädagogischen Angebote richten sich daher an Kinder, ehe eventuell Angebote für Erwachsene folgen sollen. Gemeinsam mit ihrer Familie führt die 24-Jährige einen Betrieb mit Milchvieh, Schweinemast und Ackerbau in Haselünne-Hülsen (Landkreis Emsland).

Wissensvermittlung und praxisnahe Aufgaben

Mit praxisorientierten Aufgaben half Hauptreferentin Christine Hamester-Koch den Teilnehmerinnen des elftägigen Lehrgangs bei der Entdeckung ihrer persönlichen und betrieblichen Ressourcen. Außerdem vermittelte sie pädagogische Grundlagen, auch mit Fokus auf Konfliktsituationen. Die Frauen erarbeiteten zielgruppenspezifische Angebote, planten Programmabläufe und absolvierten erlebnispädagogische Übungseinheiten. Referentinnen der LWK informierten über rechtliche und wirtschaftliche Anforderungen, Hygieneauflagen und die Erstellung eines Marketingkonzepts.

Allen Teilnehmerinnen gelang es, ihr Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten – und somit ein eigenes Konzept für ein bauernhofpädagogisches Angebot zu entwickeln. Viele der frischgebackenen Bauernhofpädagoginnen legen ihren Schwerpunkt auf die Bildung; sei es in Form einer Zusammenarbeit mit Schulen oder Kindergärten oder in Form von Jahreskursen für Kinder, in denen der Wandel der Natur im Laufe des Jahres erlebbar wird. Einige der Absolventinnen möchten des Weiteren Erlebnisangebote für Erwachsene oder auch Entspannungsangebote speziell für Frauen anbieten.

Der nächste Bauernhofpädagogik-Lehrgang findet in drei Blöcken von November 2021 bis März 2022 auf einem Hof in Löningen (Landkreis Cloppenburg) statt.

Die Termine des Lehrgangs:

24.11. - 26.11.2021
1.3. - 4.3.2022
28.3. - 31.3.2022

Hier finden Sie Details zu den Inhalten und zur Anmeldung zum Bauernhofpädagogik-Lehrgang.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

 0441 801-172

  jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Die Weihnachtsspende 2021 geht an die Osnabrücker Kindertafel und an das Landwirtschaftliche Sorgentelefon.

​​​​​​​Unterstützung für bedürftige Schüler*innen und für bäuerliche Familien in der Krise

Landwirtschaftliches Sorgentelefon und Osnabrücker Kindertafel erhalten Weihnachtsspende der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Mehr lesen...
Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist seit November 2021 optisch moderner und vielseitiger

Übersichtlich und optimiert für alle Endgeräte: www.lwk-niedersachsen.de

Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist jetzt optisch moderner und vielseitiger. Die hoheitlichen Bereiche sind ab sofort unter jeweils eigenen Adressen zu finden.

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Vernetzte Beratung für Betrieb, Mensch und Umwelt

Wachsende Anforderungen bei Natur-, Arten- und Wasserschutz: Landwirtschaftskammer Niedersachsen ordnet größten Geschäftsbereich neu

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Landwirtschaft: 33 Prozent Rückgang beim Unternehmensergebnis

Solide wirtschaftliche Basis vieler Betriebe ist in Gefahr: Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt aktuelle Bilanzzahlen aus dem Wirtschaftsjahr 2020/21 vor

Mehr lesen...
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps, wie der Weihnachtsbaum möglichst lange ansehnlich bleibt.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie bleibst du länger grün?

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps für Kauf und Pflege – auch mit Blick auf einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck. Auf Weihnachtsbaumplantagen müssen Abstands- und Hygieneregeln sichergestellt werden.

Mehr lesen...
Dr. Hinrich Holthusen bei der Siegerehrung in Osnabrück

Landwirtschaftskammer Niedersachsen gewinnt EIP Germany Video Award für Obstbau-Projekt im Alten Land

Das Pflanzenschutzmanagement-Projekt ALVO-TECH-TRANSFER leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Obstbaus in Niedersachsen.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Mist streuen

Aufzeichnungspflichten und Düngeverordnung kompakt- was gilt es zu beachten?

In diesem Webseminar geben wir Ihnen einen Überblick rund um die allgemeinen Dokumentations- und Aufzeichnungspflichten für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Eine Vielzahl von Themen soll Beachtung finden: …

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Pr&…

Mehr lesen...

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Hildesheim. Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022. Aktueller Hinweis: Nach Erreichen der Warnstufe 2 …

Mehr lesen...
Erstmals hat die Landwirtschaftskammer Ferkel in die neue DigiSchwein-Ferkelaufzucht eingestallt.

Zeitenwende am Schweine- und Ferkelmarkt - Was kommt auf die Betriebe zu?

Dr. Albert Holtmann-Scholten berichtet über die aktuelle Situation und mögliche Perspektiven für die Schweinehaltung. Die Veranstaltung findet als Webseminar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über …

Mehr lesen...
PV auf Maschinenhalle

Photovoltaik und Batteriespeicher in der Landwirtschaft

Photovoltaikanlagen tragen auf zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben zum Teil erheblich zum Familieneinkommen bei. Allgemein ist es um die solare Stromproduktion in den letzten Jahren jedoch ruhiger geworden. Mit dem absehbaren Auslaufen der …

Mehr lesen...
Gummistiefel

Nach mir die Sintflut oder doch lieber vorsorgen?

Was passiert, wenn der Betriebsleiter plötzlich ausfällt? Wer ist in der Lage den Betrieb weiter zu führen? Wer erbt im Todesfall? Was passiert im Fall der Scheidung? Geht der Hof dabei "drauf"? Oder bekommt der …

Mehr lesen...