Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode: 01039638

Zuckerrüben: Wissen aus erster Hand für nachhaltigen Ernteerfolg

Von Sortenwahl bis Erntetechnik: Beim Zuckerrübentag in Dungelbeck zeigen Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Anbauverbände, ARGE NORD und Nordzucker AG den Praktiker*innen vielfältige Lösungswege auf

Zu Demonstrationszwecken ausgegrabene Rübe auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine).
 Zu Demonstrationszwecken ausgegrabene Rübe auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine). Wolfgang Ehrecke
Dungelbeck – Sie sind ein wirtschaftliches Rückgrat für zahlreiche niedersächsische Ackerbaubetriebe, haben derzeit verbesserte Marktchancen und sind mit Blick auf die Gesundheit des Bodens wichtig für eine abwechslungsreiche Fruchtfolge: Um den erfolgreichen Anbau von Zuckerrüben ging es beim 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) in Dungelbeck (Stadt Peine), zu dem am Donnerstag (9. September) rund 700 Fachbesucher*innen kamen. 

Mechanische Unkrautbekämpfung, chemische und digitale Lösungen im Pflanzenschutz, modernste Landtechnik, Flächen mit neuen Rübensorten sowie mit Versuchen zur Steigerung der Düngeeffizienz gehörten zum Angebot der wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschobenen Großveranstaltung an der Bundesstraße 65 zwischen Peine und Vechelde, die nun unter strengen Gesundheitsschutz-Vorkehrungen stattfand. Zu den Mitveranstaltern gehörten der Zuckerrübenanbauerverband Niedersachsen Mitte, die Nordzucker AG sowie die Arbeitsgemeinschaft aus Zuckerunternehmen sowie den Rübenanbauverbänden aus vier norddeutschen Bundesländern (ARGE NORD).

„Der Anbau von Zuckerrüben spielt gerade im Osten Niedersachsens traditionell eine große Rolle“, sagte Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. „Bei allen Veränderungen, denen der Zuckerrübenanbau unterworfen ist, wollen wir die Betriebe mit individueller Beratung, mit unseren Erfahrungen beim verstärkten Einsatz digitaler und mechanischer Techniken sowie mit Hilfe unseres umfangreichen Versuchswesens im Pflanzenbau dabei unterstützen, mit der Zuckerrübe in der Erfolgsspur zu bleiben.“ 
 

Führung zum Thema Durchwuchskartoffeln auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine).
 Führung zum Thema Durchwuchskartoffeln auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine). Wolfgang Ehrecke
In Niedersachsen werden auf rund 100.000 Hektar Zuckerrüben angebaut. Rübenzucker ist ein wichtiger Rohstoff für die Lebensmittelindustrie. Durch eine sinkende Anzahl von Pflanzenschutzmitteln und eine Liberalisierung des Marktes mussten Anbaubetriebe in den zurückliegenden Jahren ihre Arbeitsweise anpassen. 
 
Versuchsanordnung zum Thema Durchwuchskartoffeln auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine).
 Versuchsanordnung zum Thema Durchwuchskartoffeln auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine). Wolfgang Ehrecke
„Nach einer Durststrecke hat sich der Weltmarktpreis für Zucker zuletzt positiv entwickelt“, berichtete Gerald Burgdorf, bei der LWK Leiter des Sachgebiets Hackfrüchte. „Um sich gegen Preisschwankungen abzusichern, haben viele Landwirtinnen und Landwirte langjährige Lieferverträge abgeschlossen.“ Eine regionale Zuckererzeugung schaffe eine gewisse Unabhängigkeit vom Angebot auf dem Weltmarkt.
 
Die Zuckerrübe kommt mit den sich ändernden klimatischen Bedingungen im Vergleich zu anderen Kulturen gut zurecht. „Das liegt unter anderem an der langen Wachstumszeit, in deren Verlauf sich Probleme in der Pflanzenentwicklung ausgleichen können“, erläuterte Burgdorf. Auf leichten Böden hätten die Anbauer*innen gleichwohl mit Wasserknappheit und begrenzten Beregnungskapazitäten zu kämpfen, sagte der Hackfrucht-Experte mit Blick auf die Trockenheit der zurückliegenden Jahre.
 
„Die Zuckerrüben aus unserem Verbandsgebiet werden an die Werke Clauen, Nordstemmen und Schladen geliefert. Damit ist der Zucker aus unseren Rüben ein regionales Produkt“, so Ralf Tegtmeyer, Vorsitzender des Zuckerrübenanbauerverbandes Niedersachsen-Mitte e.V. Problematisch seien für die Landwirte aktuell erhebliche Kostensteigerungen in verschiedensten Bereichen wie beispielsweise für Treibstoffe und weitere Produktionsmittel. „Daher arbeiten wir im Sinne unserer Mitglieder dafür, dass uns die Zuckerfabrik erstklassige Rübenpreise zahlt“, so Tegtmeyer.
 
Versuchsfläche mit Zwischenfrüchten auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine).
 Versuchsfläche mit Zwischenfrüchten auf dem 23. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 09.09.2021 in Dungelbeck (Peine). Wolfgang Ehrecke
„Die Rübe ist und bleibt eine attraktive Frucht“, betonte Dr. Lars Gorissen, Vorstandsvorsitzender der Nordzucker AG. „Mit der Smart Beet Initiative wollen wir die Zuckerrübe weiter fit für die Zukunft machen, noch stärker im Einklang mit der Natur wirtschaften und so wenig wie möglich Dünge- und Pflanzenschutzmittel ausbringen.“ 
 
Um dabei gute und wettbewerbsfähige Erträge und Einkommen zu erzielen, brauche die Branche Fortschritt, fügte Gorissen hinzu. „Und Fortschritt entsteht durch Wissenschaft, Versuchsansteller und Praktiker im Verbund. Dieser Verbund lässt sich nirgendwo eindrucksvoller darstellen als beim Niedersächsischen Zuckerrübentag.“


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen



 

Kontakte

Wolfgang Ehrecke
Wolfgang Ehrecke

Pressesprecher

 0441 801-200

  wolfgang.ehrecke~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist seit November 2021 optisch moderner und vielseitiger

Übersichtlich und optimiert für alle Endgeräte: www.lwk-niedersachsen.de

Die neue Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist jetzt optisch moderner und vielseitiger. Die hoheitlichen Bereiche sind ab sofort unter jeweils eigenen Adressen zu finden.

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Vernetzte Beratung für Betrieb, Mensch und Umwelt

Wachsende Anforderungen bei Natur-, Arten- und Wasserschutz: Landwirtschaftskammer Niedersachsen ordnet größten Geschäftsbereich neu

Mehr lesen...
Gerhard Schwetje bei der Kammerversammlung 2021

Landwirtschaft: 33 Prozent Rückgang beim Unternehmensergebnis

Solide wirtschaftliche Basis vieler Betriebe ist in Gefahr: Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellt aktuelle Bilanzzahlen aus dem Wirtschaftsjahr 2020/21 vor

Mehr lesen...
Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps, wie der Weihnachtsbaum möglichst lange ansehnlich bleibt.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie bleibst du länger grün?

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps für Kauf und Pflege – auch mit Blick auf einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck. Auf Weihnachtsbaumplantagen müssen Abstands- und Hygieneregeln sichergestellt werden.

Mehr lesen...
Dr. Hinrich Holthusen bei der Siegerehrung in Osnabrück

Landwirtschaftskammer Niedersachsen gewinnt EIP Germany Video Award für Obstbau-Projekt im Alten Land

Das Pflanzenschutzmanagement-Projekt ALVO-TECH-TRANSFER leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Obstbaus in Niedersachsen.

Mehr lesen...
Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (l.) lässt sich von Carmen Fögeling, Leiterin der LWK-Versuchsstation für Schweinehaltung, die Vorzüge des Außenklimastalls (Hintergrund) erläutern.

Schweinehaltung: Ministerin sieht Zukunftsprojekte gut aufgestellt

Mehr Tierwohl, sparsamerer Betriebsmitteleinsatz, weniger Beeinträchtigungen der Umwelt: Barbara Otte-Kinast informiert sich in Versuchsstation der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Grundlehrgang Klauenpflege

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...

Baumarten im Winter bestimmen

Der erste Schritt einer qualifizierten Baumpflegemaßnahme oder einer fachgerechten Baumkontrolle ist die Bestimmung der Baumart. Mit der Baumart im Hintergrund lassen sich weitere Fragen bei der Baumpflege (Schnittverhalten, Austriebsvermö…

Mehr lesen...

Der Anbau von Eiweißpflanzen als neuer Betriebszweig?

Seminar zum Anbau und Vermarktung von Eiweißpflanzen. Neue rechtliche Rahmenbedingungen der GAP 2023 und der Düngeverordnung, sowie sich wandelnde gesellschaftliche Strömungen machen den Anbau von Eiweißpflanzen wieder …

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Garten- und Landschaftsbau und öffentliches Grün

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenach­weis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschlie&…

Mehr lesen...

Pflanzenschutz Sachkunde-Fortbildung Gärtner (Produktion und Handel)

Pflanzenschutzmittel dürfen nur von Personen angewandt werden, die über einen Sachkundenachweis verfügen. Entweder erlangt man die Sachkunde durch eine gärtnerische Ausbildung oder durch einen gesonderten Kurs mit anschließ…

Mehr lesen...
Pony auf Weide

Das kleine Einmaleins der Pferdeweide

Infos zur Grünlandpflege und damit verbundene Pflichten für Hobbypferdehalter Gesunde, vitale Pferde erfreuen sich an regelmäßigem Weidegang. Wir vermitteln Grundwissen im Bereich des Grünlandmanagements für …

Mehr lesen...