Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01039670

Erzeuger*innen wünschen sich mehr Wertschätzung für heimische Lebensmittel

Kurzvideos aus den Betrieben: Landwirtschaftskammer, Landvolk und Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen unterstützen Social-Media-Aktion „Niedersachsen rettet Lebensmittel“

Fresco-Wellant® der Ernte 2020
Trotz ihres Erscheinungsbildes frisch, gesund und schmackhaft: Äpfel der Sorte Fresco-Wellant® mit Berostung und Schalenfehlern.Urte Scholz
Oldenburg – Was kann jede Bürgerin und jeder Bürger tun, damit es zum Beispiel frisches Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern öfter auf den Teller schafft? Zwischen dem 29. September und dem 6. Oktober erfahren Verbraucher*innen im Netz aus erster Hand, wie viel Arbeit Landwirt*innen und Gärtner*innen in die Erzeugung und Vermarktung von Lebensmitteln investieren – auch wenn nicht jeder Apfel und jede Gurke den Maßen und dem Aussehen von Supermarkt-Ware entspricht.

„Niedersachsen rettet Lebensmittel“ heißt die Aktion in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram, die zur bundesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ gehört. Das Schwerpunktthema ist dieses Jahr Obst und Gemüse.

Diese Initiative des Bundeslandwirtschaftsministeriums und der Bundesländer soll Bürgerinnen und Bürger über den Wert der Lebensmittel informieren und sie dafür sensibilisieren, dass zu viele Lebensmittel ungenutzt im Abfall landen.

Die regionale Kampagne „Niedersachsen rettet Lebensmittel“ im Netz wird von der Landwirtschaftskammer, dem Landvolk sowie vom Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) begleitet. Unter den Stichworten #DeutschlandRettetLebensmittel, #NiedersachsenRettetLebensmittel, #SaatbisErnte, #Tierischgut, #Erntedankfest2021, #vomHof und #krummesGemüse berichten Erzeugerinnen und Erzeuger in kurzen Videos, was ihre Produkte vom Feld, aus der Plantage und dem Stall aus ihrer Sicht wertvoll macht und warum Erzeuger*innen wie Verbraucher*innen sorgsam mit Lebensmitteln umgehen sollten.

„Durch diese Aktion haben Landwirtinnen und Landwirte die Möglichkeit, ihren Alltag zu zeigen, Dinge zu erklären und eine große Reichweite in den sozialen Medien oder ihres Kundenkreises zu erzielen“, erläutert Charlotte Schneider, beim ZEHN Fachreferentin Ernährung mit dem Schwerpunkt Lebensmittelwertschätzung. „Die Verbraucher*innen bekommen umgekehrt die Möglichkeit, die Arbeit der Lebensmittelerzeuger*innen besser zu verstehen und den Lebensmitteln wieder den Wert beizumessen, den sie verdienen.“ In den sozialen Medien bestehe außerdem die Möglichkeit, mit anderen Nutzer*innen in den Dialog zu kommen.

„Nicht ganz perfekt aussehendes Obst und Gemüse enthält dieselben gesunden Inhaltsstoffe wie die genormte Handelsware im Supermarkt-Regal“, sagt Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. „Eine krumme Kartoffel oder einen fleckigen Apfel nicht zu verarbeiten ist eine Verschwendung wertvoller Rohstoffe. Als Erzeuger wünschen wir uns mehr Wertschätzung auch für die ,krummen Dingerʻ.“

Bei zahlreichen Menschen fehlten mittlerweile Grundkenntnisse für die Verarbeitung frischer Lebensmittel, hebt Schwetje außerdem hervor. „Das muss sich wieder ändern. Deswegen ist die Arbeit des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft, der Einsatz unserer Ernährungsberater*innen sowie unser Engagement für den Beruf Hauswirtschafter*in so wichtig.“

„Egal ob 1A-Ware oder nicht ganz perfektes Obst und Gemüse, alle wurden mit der gleichen Liebe und Hingabe von Landwirtinnen und Landwirten angebaut“, bekräftigt Dr. Holger Hennies, Präsident des Landvolks Niedersachsen. „Mehr Akzeptanz für sie und damit weniger Lebensmittelverschwendung sind gleichzeitig mehr Wertschätzung für die Arbeit der Landwirtinnen und Landwirte“, betont der Landvolk-Präsident.

Unterstützung kommt auch aus dem Agrarministerium: „Kein Lebensmittel gehört in den Abfall“, macht Barbara Otte-Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, deutlich. „Ich setze mich für die Wertschätzung von Lebensmitteln ein, denn wir können alle dazu beitragen, dass bis zum Jahr 2030 die Lebensmittelverschwendung in Deutschland halbiert wird. Ich bin mir sicher, dass sich im Rahmen der Aktionswoche viele kreative und spannende Ideen entwickeln lassen. Fest steht: Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel.“

 

Ausführlicher Bildtext: Trotz ihres Erscheinungsbildes frisch, gesund und schmackhaft: Äpfel der Sorte Fresco-Wellant® mit Berostung und Schalenfehlern. Nach der Speziellen Vermarktungsnorm für Äpfel sind diese Früchte vermarktungsfähig, werden aber oft vom Handel oder von den Verbraucher*innen verschmäht. So ergeht es auch anderem Gemüse- und Obstsorten mit leichten optischen Makeln. Die Aktionswoche „Niedersachsen rettet Lebensmittel“ soll Bürgerinnen und Bürger über den Wert von landwirtschaftlichen Erzeugnissen informieren und sie dafür sensibilisieren, dass zu viele Lebensmittel ungenutzt im Abfall landen. Foto: Scholz/Landwirtschaftskammer Niedersachsen

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Wolfgang Ehrecke

0441 801-200

0441 801-174

  wolfgang.ehrecke~lwk-niedersachsen.de


Maren Schulze

0441 801-572

0441 801-570

  maren.schulze~zehn-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Offizielle Eröffnung des neuen Verwaltungsgebäude der LWK in Ahlem am 05.07.2022

Landwirtschaftskammer eröffnet neuen Verwaltungsbau in Hannover-Ahlem

Platz für 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr lesen...
Getreideernte

Beginn der Getreideernte: Die ersten Wintergerstenbestände sind bereits gedroschen

Die kommenden trockenen Tage werden viele Landwirte nutzen, um als erstes die druschreife Wintergerste zu beernten. Lediglich in den Küstenregionen könnte sich die Ernte noch etwas verzögern, zumal hier die Wasserversorgung gut war und…

Mehr lesen...
Spitzengespräch zwischen Niedersächsischem Landkreistag und Landwirtschaftskammer Niedersachsen im Juni 2022

Landkreise und Landwirtschaftskammer fordern Änderungen im Baurecht für Ställe

Der Niedersächsische Landkreistag (NLT) und die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) fordern politische Initiativen zur Änderung des Baurechts für Ställe zur Förderung des Tierwohls.

Mehr lesen...
Messeauftritt der LWK auf der Tarmstedter Ausstellung 2018

Tarmstedter Ausstellung: Landwirtschaftskammer doppelt vertreten

Bewährtes und Digitales wartet auf die Besucher*innen

Mehr lesen...
Molkereimeisterfeier 17.06.2022 in Friedrichsfehn (Kreis Ammerland)

Erfolgreicher 67. Molkereimeisterlehrgang des Milchwirtschaftlichen Bildungszentrums der LUFA Nord-West

In diesem Jahr stellten sich acht zu Prüfende in der mehrtägigen Prüfung den anspruchsvollen Fragen der Prüfungskommission. Dann für alle die erlösende Nachricht: Sie haben bestanden!

Mehr lesen...
Dialogveranstaltung: Erneuerbare Energie aus Photovoltaik in der Landwirtschaft am 17.06.2022 in Hannover

Welchen Beitrag kann die Freiflächen-Photovoltaik zur Energiewende leisten?

Wind- und Sonnenkraft sind zentrale Elemente der Energiewende. Landwirtschaft und Kommunen diskutierten über Chancen und Risiken von Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Knotengeflechtzaun

Fachbezogene Beratung an der Musterzaunanlage am LBZ Echem (vormittags)

Niedersächsische Weidetierhalter haben die Möglichkeit, jeden ersten Dienstag im Monat, mit einem Herdenschutzberater der LWK Niedersachsen eine Beratung an der Musterzaunanlage zu erhalten. Es können Materialien verglichen, …

Mehr lesen...
/media/media/0BB19B45-D8CE-57E0-0561A94A30AFF7E6.jpg

"Tuinbezoek" in der Provinz Groningen / Niederlande - Tour LFV Neuenkirchen/ Melle und Wittlage geschlossene Gruppe

Wir laden ein zu einer ganztägigen Gartenlehrfahrt in private niederländische Gartenparadiese!   Eine Anmeldung ist möglich für Mitglieder der LandFrauenvereine Neuenkirchen/ Melle und Wittlage.   Sie …

Mehr lesen...

Getreide-Feldtag in Deensen

Einladung zum Getreide-Feldtag in Deensen Region Hameln / Holzminden   Auf dem Betrieb von Christof Möller zeigt die Bezirksstelle Hannover im Winterweizen verschiedene Versuche …

Mehr lesen...
Gartenexkursionen

Erleben Sie Ihre Gartenträume - geführte Gartenexkursion zu ländlichen Gärten

Eine Exkursion mit dem Bus zu privaten ländlichen Gärten einer Region: In diesem Jahr fahren wir nach Sandhatten und Dötlingen. Vier wunderbare, großzügige Gärten warten auf uns. Die Gartenbesitzerinnen&…

Mehr lesen...
Öko-Landessortenversuche

Einladung zum Öko-Ackerbaufeldtag

Einladung zum Öko-Ackerbaufeldtag Am Dienstag, 5. Juli 2022 von 10.00 bis ca. 15.00 Uhr Öko-Versuchsbetrieb „Waldhof“ der Hochschule Osnabrück Treffpunkt: Zum Gruthügel 8, 49134 Wallenhorst Veranstalter:…

Mehr lesen...

Gemeinsam Feldtag der Bezirksstellen Northeim und Hannover

Einladung zum Getreide-Feldtag auf der Versuchsstation Poppenburg Bezirksstellen Northeim und Hannover   Auf der Versuchsstation Poppenburg bei Nordstemmen zeigen die Bezirksstellen …

Mehr lesen...