Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01039932

Landwirtschaftskammer Niedersachsen gewinnt EIP Germany Video Award für Obstbau-Projekt im Alten Land

Das Pflanzenschutzmanagement-Projekt ALVO-TECH-TRANSFER leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Obstbaus in Niedersachsen.

Dr. Hinrich Holthusen bei der Siegerehrung in Osnabrück
Dr. Hinrich Holthusen bei der Siegerehrung in OsnabrückSimone Reukauf
Jork/Osnabrück – Großer Jubel bei der Obstbauversuchsanstalt (OVA Jork) der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) in Jork (Kreis Stade): Für ihr Projekt ALVO-TECH-TRANSFER, das neue Technologien im Obstbau aufzeigt, hat sie den mit 1000 Euro dotierten EIP Germany Video Award gewonnen.

Um teilnehmen zu können, musste die OVA Jork zunächst ein Video einreichen, das das Projekt in maximal 90 Sekunden vorstellt. Bei der Start-up-Gründermesse „innovate! convention“ in Osnabrück  am Donnerstag, 18. November 2021, stellte OVA-Mitarbeiter und Projektleiter Dr. Hinrich Holthusen das Projekt dann in einem fünfminütigen sogenannten Pitch vor. Die Veranstaltung wurde live ins Internet übertragen, im Anschluss konnte das Publikum online abstimmen, welcher Beitrag der insgesamt fünf Kandidaten ihm am besten gefallen hat.

Die Start-up-Gründermesse „innovate! convention 2021“ am 18. November 2021 in Osnabrück
Die Start-up-Gründermesse „innovate! convention“ am 18. November 2021 in OsnabrückSimone Reukauf
„Wir haben das Projekt ins Leben gerufen, um die besonderen Anforderungen, die der Obstbau an der Niederelbe erfüllen muss, tatsächlich in die Praxis umzusetzen“, erklärt Holthusen. ALVO steht für die im März 2015 in Hamburg und Niedersachsen in Kraft getretene Altes Land Pflanzenschutzverordnung. Sie ermöglicht es, im gewässerreichen Niederungsgebiet des Elbstromtals Pflanzenschutzmittel umweltschonend anzuwenden. Die gesetzlichen Gewässerabstände wurden erheblich reduziert. Im Gegenzug sind die Obstbaubetriebe dazu aufgefordert, das Risiko für Gewässerverunreinigungen durch Pflanzenschutzmittel zu mindern.

Das Projektteam hat technologische Maßnahmen zum Gewässerschutz, beispielsweise Sprühgeräte mit aktiver Abdriftminderung (Tunnelsprühgeräte) oder auch passive Einrichtungen zur Abdriftreduktion (Antidriftnetze), auf ihre Praxistauglichkeit untersucht.

„Das Projekt leistet einen Beitrag zur Erhaltung von Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Obstbaus in Niedersachsen“, sagt OVA-Leiter Dr. Karsten Klopp, der das Projekt initiiert hat, „es unterstützt sowohl integriert als auch ökologisch wirtschaftende Obstbaubetriebe beim Ausbau eines ressourcenschonenden Pflanzenschutzmanagements.“

Weitere Informationen zum EIP-Projekt (Projektlaufzeit: Mai 2016 – Juni 2020) „Wissenstransfer und Technologieentwicklung und -anpassung im Erwerbsobstbau im Sondergebiet des Alten Landes“ sind unter www.eip-esteburg.de zu finden. Die Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI) ist ein Förderprogramm der Europäischen Kommission mit dem Grundgedanken, in Land- und Forstwirtschaft höhere Produktivität mit weniger Mitteln (Ressourcen) zu erreichen und somit die Nachhaltigkeit zu steigern.

Das für den Wettbewerb eingereichte Kurzvideo über das Projekt ist auf Youtube zu sehen:

Die Live-Präsentation des Projekts bei der „innovate! convention 2021“ ist hier zu sehen:

Direktlink zur Siegerehrung: bit.ly/siegerehrung-alvotechtransfer.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

0441 801-172

0170 5917 226

jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Wechsel im Forstamt Weser-Ems der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Nach 40 Jahren verabschiedet sich Gerd Holzgräfe (rechts) in den Ruhestand und übergibt die Bezirksförsterei Ankum an Steffen Themann.

Wechsel in Ankum: Steffen Themann neuer Bezirksförster

Nachfolger von Gerd Holzgräfe ist für Betreuung von 220 Waldbesitzenden mit 2.400 Hektar Wald zuständig.

Mehr lesen...
Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (l.) und Landwirtschaftskammer-Präsident Gerhard Schwetje (r.) freuen sich mit dem Ehepaar Drögemüller über die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2022“.

​​​​​​​Ein Ausbilder mit Leib und Seele

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat Landwirt Dirk Drögemüller die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2022“ verliehen. Landwirtschaftskammer-Präsident …

Mehr lesen...
150.000 Pflaumen- und Zwetschen-Bäume stehen an der Niederelbe. 'Topfive' ist eine in den vergangenen Jahren viel gepflanzte Sorte.

Pflaumen und Zwetschen: Landwirtschaftskammer rechnet mit guten Erntemengen

Sonnige Blühbedingungen im Frühjahr sorgen für eine gute Erntemenge – So erkennt man gute Früchte und lagert sie richtig

Mehr lesen...
Auf Herz und Nieren geprüft: Zehn Traktoren der 100-PS-Klasse, alle mit Frontlader ausgerüstet, haben die Experten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen unter Praxisbedingungen getestet.

Schleppertest: Allrounder auf dem Prüfstand

Landwirtschaftskammer Niedersachsen prüft zehn Traktoren der 100-PS-Klasse – Ergebnisse erscheinen in zahlreichen landwirtschaftlichen Fachzeitschriften

Mehr lesen...
Mit 41 Milchwirtschaftlichen Laborant*innen erreichten alle angetretenen Prüflinge das Ausbildungsziel.

​​​​​​​Milchwirtschaftliche Berufe: 81 junge Frauen und Männer in Oldenburg freigesprochen

Auszeichnung für besonders herausragende Leistungen

Mehr lesen...
Der neue LWK-Agrarmarkt führt landwirtschaftliche Käufer*innen und Verkäufer*innen von Betriebsmittelüberschüssen zusammen.

Digitaler Marktplatz: LWK-Agrarmarkt löst Grundfutterbörse ab

Landwirtschaftskammer unterstützt landwirtschaftliche Betriebe mit unkompliziertem und kostenfreiem Angebot

Mehr lesen...