Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01040004
Stand:03.12.2021

Milcherzeugertag 2021 als Onlinekonferenz

Der Milcherzeugertag fand auch im Online-Format großen Zuspruch und war mit über 300 Teilnehmern gut besucht. Landwirte, Berater, sowie der Nachwuchs der Berufs- und Fachschulklassen in Niedersachsen schalteten sich am Donnerstag morgen in die Veranstaltung. Die Veranstaltung ist alljährlich eine Plattform für die fachliche Fortbildung und den Austausch unter Berufskollegen, sowie der Ausbildung des landwirtschaftlichen Nachwuchses.

Erstmals fand die Veranstaltung im Online-Format statt. Bis zwei Wochen vor der Veranstaltung wurden noch für die Präsenzveranstaltungen in Aurich-Middels und Ahlerstedt geplant, Flyer wurden gedruckt und durch die niedersächsischen Molkereien an ihre Mitglieder verteilt. Anzeigen wurden geschaltet und Veranstaltungshinweise über diverse Plattformen und Kanäle gestreut. Vor dem Hintergrund der Corona-Lage und den stark steigenden Infektionszahlen entschieden sich die Veranstalter jedoch, um die Teilnehmer nicht zu gefährden und die Lage weiter zu verschlimmern, dass die Vortragsveranstaltungen kurzfristig in eine Online-Variante umgewandelt werden.

Spannende und interessante Vorträge brachten viel fachlichen Input und stießen auf reges Interesse, dies zeigte sich auch in den vielen Nachfragen, die aufgrund des begrenzten Zeitrahmens nicht alle beantwortet werden konnten. 

Dr. Jörg Willig vom Rindergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen stellte mögliche Ursachen für Fruchtbarkeitsprobleme in den Herden dar und zeigte Lösungsansätze in Form von Maßnahmenplänen auf um die Herdenfruchtbarkeit in Betrieben stetig zu verbessern. 

Dr. Christian Koch vom Hofgut Neumühle in Rheinlandpfalz referierte über Aspekte der Kälbergesundheit und zeigte wichtige Stellschrauben in den Betrieben auf, diese nachhaltig zu verbessern und das Tierwohl und auch die Leistung zu steigern.

Dr. Christian Koch, Hofgut Neumühle
Dr. Christian KochAlexandra Koch
Dr. Gerd Karch, ein Milchviehhalter und -züchter aus Börrstadt in Rheinland-Pfalz berichtete von seiner Management- und Zuchtphilosophie, die bereits mehrere 100.000 Liter-Kühe hervorgebracht hat und eine Leistung von über 12.000 kg erzielt. Die Verlängerung der Zwischenkalbezeiten (Ø ca. 480 Tage) ist nach seiner Ansicht ein zentraler Aspekt diese Ziele zu erreichen. Sein Zuchtziel ist eine gesunde und leisstungsstarke Herde mit vielen alten Kühen und einer hohen Lebenstagsleistung von ca. 22 kg je Lebenstag. Außerdem führt die verlängerte Zwischenkalbezeit zu einem geringern Kälberaufkommen.

Ein Herzlicher Dank gilt allen Unterstützern der Veranstaltung, insbesondere den Mitveranstaltern Deutsche Tiernahrung Cremer GmbH, Masterrind GmbH und dem DLV Verlag mit der Land und Forst sowie den Sponsoren, der Landesvereinigung für Milchwirtschaft Niedersachsen e.V., der MSD Tiergesundheit, der Deutsche Saatveredelung AG, sowie der LUFA Nord-West.

Nicht zuletzt gilt unser Dank auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung! Wir freuen uns auf die Veranstaltungen im nächsten Jahr und hoffen diese endlich wieder in Präsenz durchführen zu können. 

Sponsoren Milcherzeugertag 2021
Sponsoren Milcherzeugertag 2021Henrike Jansen

 

Kontakte


Henrike Jansen

Beraterin Rinderhaltung und -fütterung, Versuchswesen Rind, Beratung landwirtschaftliche Gehegewildhaltung

0441 801-280

henrike.jansen~lwk-niedersachsen.de

Dipl.-Ing. agr.
Dirk Albers

Fachreferent Rinderzucht und Rinderhaltung

0441 801-636

0152 5478 2459

dirk.albers~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Dokumentation

Neues EU-Tiergesundheitsrecht bringt erweiterte Dokumentationspflicht für Tierhalter - CC relevant!

Am 21.04.2021 trat nach fünfjähriger Übergangsfrist das neue EU-Tiergesundheitsrecht (Animal Health Law – AHL) in Kraft. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erinnerte kürzlich an die Ä…

Mehr lesen...

Augen auf beim Sojaschrotkauf: Was muss deklariert werden?

Die Sojaschrotpreise sind seit langem auf einem sehr hohen Niveau. Zudem ist der Preisunterschied zur GVO-freier Ware (NON-GMO) deutlich gestiegen. Mitte Juli wurden in der Land & Forst folgende Preise notiert.

Mehr lesen...

Grassilagequalität 2022 – die ersten Ergebnisse

Die ersten Grassilageergebnisse liegen vor. Die LUFA Nord-West hat bisher mehr als 400 Proben vom 1. Schnitt ausgewertet.

Mehr lesen...

Toleranzen und Analysenspielräume für Einzel- und Mischfuttermittel (Stand 1.2.2022)

Um zu prüfen, ob die analysierten Nährstoffgehalte oder der ermittelte Energiegehalt eines Futtermittels mit der Deklaration übereinstimmen, werden futtermittelrechtliche Toleranzen herangezogen. Handelt es sich um einen Zusatzstoff, …

Mehr lesen...

Getreide jetzt untersuchen lassen

Nicht nur wegen der extrem hohen Futterkosten, sondern auch wegen der zu erstellenden Stoffstrombilanz wird es immer wichtiger, seine Futtermischungen auf den Punkt zu optimieren.

Mehr lesen...
Kälberinitiative Niedersachsen

Kälberinitiative Niedersachsen – „KiNi“ geht an den Start!

Eine Beratungsinitiative im Auftrag des Landes Niedersachsens zur Verbesserung der Kälberhaltung in niedersächsischen Betrieben geht nach langer Planung an den Start. Da Themen wie Tierschutz und Tierwohl immer mehr in den Fokus politischer…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Milchübernahme

Weiterbildung Milchsammelwagenfahrer

22.08.2022

Dieses Webseminar richtet sich an alle Milchsammelwagenfahrer, die bereits an einer Grundschulung erfolgreich teilgenommen haben.   Inhaltlich werden wir neue Aspekte des Milchrechtes,  aktuelle Punkte bei der …

Mehr lesen...
Klauenpflege

Praxisseminar Klauengesundheit und Klauenpflege

30.08.2022

Die Klauengesundheit spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden und die Leistung unserer Rinder. Nach wie vor sind Klauenkrankheiten der dritthäufigste Abgangsgrund für Milchkühe. Zudem ist jeder Lahmheitsfall durch die …

Mehr lesen...
Klauenpflege

Praxisseminar Klauengesundheit und Klauenpflege

31.08.2022

Die Klauengesundheit spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden und die Leistung unserer Rinder. Nach wie vor sind Klauenkrankheiten der dritthäufigste Abgangsgrund für Milchkühe. Zudem ist jeder Lahmheitsfall durch die …

Mehr lesen...
Schlachtschweine

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von Rindern und Schweinen

07.09.2022 - 08.09.2022

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach …

Mehr lesen...

Grundlehrgang Klauenpflege

12.09.2022 - 16.09.2022

In Zusammenarbeit mit dem Tiergesundheitsdienst der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (TGD) wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für die Klauenpflege zusammengestellt. Dieses Ausbildungsprogramm wird mit großem Erfolg seit 1993 …

Mehr lesen...
Milchübernahme Silotank

Grundschulung Milchsammelwagenfahrer

23.09.2022

Grundschulung für Milchsammelwagenfahrer gemäß der Verordnung zur Fortentwicklung des Rohmilchgüterechts §§ 7-10 müssen alle Probenehmer über die Sachkunde zur Probenahme mittels Technik des …

Mehr lesen...