Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01040079

Lehrgänge für Schaf- und Ziegenhalter

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet folgende Lehrgänge für Schaf- und Ziegenhalter sowie Interessierte an.
 

Suffolkböcke
Suffolkböcke - © Klaus GerdesKlaus Gerdes
Grundlehrgang Schaf- und Ziegenhaltung, maximal 20 Teilnehmer

Der Grundlehrgang für Schaf- und Ziegenhaltung vermittelt die notwendigen und gesetzlich geforderten Grundkenntnisse zur Schaf- und Ziegenhaltung. Er besteht aus fünf einzelnen Lehrgangstagen mit den Schwerpunkten: Allgemeine Grundlagen, Fütterung, Tiergesundheit Fruchtbarkeit und Lämmeraufzucht sowie Klauenpflege.

Nächste Termine für die fünf Teile des Grundlehrgangs als Block ist in der Woche vom   04.-08.04.2022 (ausgebucht, nur Warteliste), vom 17.-21.10.2022 (ausgebucht, nur Warteliste), vom 27.-31.03.2023 und vom 16.-20.10.2023 im LBZ Echem.

Um einen hohen Lernerfolg zu erzielen, ist die maximale Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt. Am Donnerstag, dem 4. Seminartag wird eine schriftliche Lernzielkontrolle durchgeführt. Nach erfolgreicher Teilnahme aller 5 Lehrgangsteile wird eine Sachkundebescheinigung ausgestellt.

Der Grundlehrgang ist unter VA-Nr. 18-64169 als berufliche Bildungsmaßnahme anerkannt. Für sonstige Interessierte ist diese Anerkennung nicht gültig.

Informationen der einzelnen Seminartage entnehmen sie folgendem Link

Weitere Informationen und die Anmeldung entnehmen Sie folgendem   Link (April 2022, nur noch Warteliste), Link (Oktober 2022, nur noch Warteliste), Link (März 2023) und Link (Oktober 2023)

 

Schafschurlehrgänge für Einsteiger und Fortgeschrittene, vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine maximal 12 Teilnehmer

Zweitägiger Lehrgang am  31. Mai/01. Juni 2022 (ausgebucht nur noch Warteliste) und 06./07. Juni 2023  im LBZ Echem 

Ziel ist der sichere Umgang mit der Schermaschine und den Tieren, um die eigenen Schafe sachgerecht scheren zu können. Vermittelt werden die Grundkenntnisse der notwendigen Maschinenkunde, Wollkunde und die vereinfachte Methode der Bodenschur. Diese vereinfachte Technik eignet sich für die Schur mit einer Handmaschine und für Teilnehmer*Innen, die bis zu 100 Schafe im Jahr scheren möchten. Der Lehrgang bietet auch geübten Scherern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in der einfachen Technik der Bodenschur zu vertiefen und zu präzisieren. Zur effektiven praktischen Unterweisung ist die Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt.

Informationen zur Schafschur und ein Video erhalten Sie unter folgendem Link

Die Anmeldung und weitere Informationen entnehmen Sie folgendem Link (31.Mai./01. Juni 2022, ausgebucht, nur noch Warteliste) und Link (06./07. Juni 2023)

 

Schafschurlehrgänge für Einsteiger und Fortgeschrittene. In diesem Lehrgang werden sowohl die vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine als auch die neuseeländische Technik vermittelt,  maximal 12 Teilnehmer

Zweitägiger Lehrgang am 02./03. Juni 2022 (ausgebucht, nur noch Warteliste) und 08./09. Juni 2023 im LBZ Echem 

Ziel ist der sichere Umgang mit der Schermaschine und den Tieren, um die eigenen Schafe sachgerecht scheren zu können. Vermittelt werden die Grundkenntnisse der notwendigen Maschinenkunde, Wollkunde und sowohl die vereinfachte Methode der Bodenschur als auch die neuseeländische Technik. Die vereinfachte Technik eignet sich für die Schur mit einer Handmaschine und für Teilnehmer*Innen, die bis zu 100 Schafe im Jahr scheren möchten. Die Neuseeländische Technik ist etwas schwerer zu erlernen, ist aber Voraussetzung für die Anwendung stationärer Schuranlagen mit Motor und Welle. Die Neuseeländische Technik ist für Teilnehmer*Innen zu empfehlen, die mehr als 100 Schafe im Jahr scheren möchten. Der Lehrgang bietet auch geübten Scherern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten  zu vertiefen und zu präzisieren. Zur effektiven praktischen Unterweisung ist die Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt.

Informationen zur Schafschur und ein Video erhalten Sie unter folgendem Link

Die Anmeldung und weitere Informationen entnehmen Sie folgendem  Link (02./03. Juni 2022, ausgebucht, nur noch Warteliste) und Link (08./09.06.2023)

 

Lehrgang Lammzeit und Lämmeraufzucht

Zweitägiger Lehrgang am 07./08. Februar 2023 im LBZ Echem.  Der Lehrgang bietet den Teilnehmern der Grundlehrgänge sowie auch allen Interessierten Schaf- und Ziegenhaltern die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu den Themen Fruchtbarkeit, Trächtigkeit, Geburt und Lämmeraufzucht zu spezialisieren sowie an einem Phantom mit präparierten Lämmern die praktische Geburtshilfe mit der Korrektur von Fehllagen zu üben.

Der Fachtierarzt für kleine Wiederkäuer Dr. Henrik Wagner von der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Universität Gießen zu den Themen Trächtigkeit, Geburt und Lämmeraufzucht in der Schaf- und Ziegenhaltung referieren. Anschließend werden unter seiner Anleitung, gemeinsam mit seiner Kollegin Lisa Ullrich, an einem Geburtsphantom praktische Übungen zur Bestimmung von Anzahl Lämmer und Fehllagen sowie zur Geburtshilfe bei vermuteten Fehllagen durchgeführt.

Zur Anschauung und zu weiteren Übungen im Stall fahren wir in einen großen Betrieb nach Bleckede. In der Schäferei von Stefan Erb erwarten wir zu der Zeit täglich eine größere Anzahl von Ablammungen. Dort haben wir das gesamte Geschehen rund um die Ablammung und Versorgung der Lämmer dann zur Demonstration und Übung. Zum Zusätzlich werden wir noch auf einige spezielle Themen wie z.B. Versorgung unterkühlter Lämmer, mutterlose Aufzucht etc. eingehen.

Weitere Informationen und die Anmeldung entnehmen Sie folgenden  Link (Lehrgang 2023)

 

Lehrgang und Prüfung (Theorie und Praxis) zur Erlangung der Sachkunde zum Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen gemäß Art. 7 der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009, maximal 16 Teilnehmer

Am 27./28. September 2022 bietet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) und den Landesschafzuchtverbänden einen Sachkundelehrgang zum Betäuben und Töten von Schafen und Ziegen an.

Themen sind Tierschutzaspekte, Lebensfunktionen der Tiere, Anatomie und Physiologie, Umgang mit Geräten zum Betäuben und Töten, Unfallverhütungsmaßnahmen, Umgang mit dem Tier, Nottöten landwirtschaftlicher Nutztiere (Schafe und Ziegen), sicheres Betäuben und Töten, Rechtsgrundlagen (Tierschutzgesetz, Tierschutz-SchlachtVO), mentale Aspekte.

Neben den theoretischen Grundlagen ist eine umfangreiche praktische Ausbildung an den Geräten zum Betäuben und Töten und zum sachkundigen Umgang mit dem Tier beim Betäuben und Töten vorgesehen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung über die Prüfung des schriftlichen, mündlichen und praktischen Teils für die Tierarten Schaf und Ziege gemäß Art. 7 der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009. Mit dieser Prüfungsbescheinigung beantragen Sie dann die Sachkundebescheinigung bei ihrem zuständigen Veterinäramt.

Der Unterricht, die schriftliche und mündliche sowie die praktischen Prüfungen erfolgen in deutscher Sprache. Abweichungen hiervon sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link

 

 

Bildungsprämie

Erwerbstätige mit einem zu versteuernden Einkommen bis 20.000 EUR (40.000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) haben die Möglichkeit, sich in einer Beratungsstelle alle zwei Jahre einen Prämiengutschein ausstellen zu lassen, der die Hälfte der Seminarkosten bis max. 500 EUR abdeckt. Die Adresse der nächsten Beratungsstelle erfahren Sie über die kostenlose Hotline Tel.: 0800/2623000 oder unter www.bildungspraemie.info.

Kontakte

Michael Gertenbach

Berater Schafzucht, Schafhaltung

 0441 801-617

  michael.gertenbach~lwk-niedersachsen.de


Mathias Brockob
Mathias Brockob

Tierzucht, Tierhaltung

 0511 3665-4485

  mathias.brockob~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Verleihung des Staatsehrenpreises an den Betrieb Schmitz, Werpeloh

Verleihung des Niedersächsischen Staatsehrenpreises für hervorragende tierzüchterische Leistungen an Familie Schmitz in Werpeloh

Am 13. Mai 2022 hat der Staatssekretär Professor Dr. Ludwig Theuvsen den Staatsehrenpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht an den Schafzuchtbetrieb Schmitz in Werpeloh (LK Emsland) verliehen.

Mehr lesen...
Leitlinien Tierhaltung 2022

Aktualisierte Leitlinien für die gute landwirtschaftliche Praxis in der Tierhaltung veröffentlicht

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat die Leitlinien für die gute landwirtschaftliche Praxis in der Tierhaltung überarbeitet und veröffentlicht.

Mehr lesen...
Bentheimer Landschaf Lammböcke

Auktionsbericht Uelsen 2021

Der Landes - Schafzuchtverband Weser-Ems führte Ende Juli die 27. Kör- und Absatzveranstaltung für Bentheimer Landschafe in Uelsen durch. 17 Züchter aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen hatten 71 Jungb&…

Mehr lesen...
Münsterlandhalle

Auktionsbericht Wirtschaftsrassen 2021

Der Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems veranstaltete am 05. und 06. August die 2. Schaftage Nord-West in der Münsterlandhalle in Cloppenburg. Züchter und Kaufinteressenten freuten sich, dass die Veranstaltung trotz der zu dem Zeitpunkt…

Mehr lesen...
Prämierung der I. Altersklasse

72. Heidschnuckentag in Faßberg

Die besten 34 Jährlingsböcke aus 2500 geborenen Bocklämmer präsentierten sich auf dem 72. Heidschnuckentag auf dem Fliegerhorst in Faßberg in erstklassigen Verfassung.

Mehr lesen...
Siegerbock mit Hartmut Runow, Günter Rüpke und Alfons Gimber (VDL-Vorsitzender) (von links)

Bericht zum 25. Niedersächsischen Tag des Rauhwolligen Pommerschen Landschafes

Mit sehr feinen bis gröberen Wollfasern, der Wollfarbe grau bis blau und der Variation der Wollfarbe im Vlies bzw. auch während des Wachstums unterscheiden sich die „Rauhwoller“, deutlich von anderen Schafrassen.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Futter ranschieben

Prüfungsvorbereitungskurs Landwirt (Rind)

Gelassenheit kommt durch Wiederholung und Routine! Leider bleibt in der betrieblichen Ausbildung häufig nicht viel Zeit, um vor der Prüfung noch einmal alle wichtigen Ausbildungsinhalte zu wiederholen und zu verinnerlichen. Vor diesem …

Mehr lesen...
Kochen mit Kindern

Projekt Kochen mit Kindern - Fachfrauen gesucht

Ernährungsbildung an Grundschulen - gefragtes Projekt - Schulung im Mai, Juni  2022 Kinder lieben es, die bunte Welt der Lebensmittel mit allen Sinnen zu entdecken. Sie lieben es, selber zu kochen, gemeinsam zu essen und mehr über …

Mehr lesen...
Klauenpflege

Dreiländertreffen

Der Verein für Klauenpflege und Klauenhygiene e.V. (VKKD) und das Team des Kompetenzzentrums Klaue des Landwirtschaftlichen Bildungszentrum (LBZ) Echem, laden am 27. und 28. Mai 2022 alle an der Rinderklaue interessierten Personen aus …

Mehr lesen...
Hamburg Speicherstadt

Zweitägiges Exkursionsprogramm begleitend zum Dreiländertreffen

Am 27. und 28. Mai 2022 findet das Dreiländertreffen der Klaue statt. Für die Begleitpersonen der Tagungsteilnehmer, die gerne die beiden Städte Hamburg und Lüneburg mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten erkunden …

Mehr lesen...
Milchübernahme

Weiterbildung Milchsammelwagenfahrer

Dieses Webseminar richtet sich an alle Milchsammelwagenfahrer, die bereits an einer Grundschulung erfolgreich teilgenommen haben.   Inhaltlich werden wir neue Aspekte des Milchrechtes,  aktuelle Punkte bei der …

Mehr lesen...

Schafschurlehrgang für Einsteiger und Fortgeschrittene, vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine

Vereinfachte Technik für das Scheren mit der Handmaschine Zweitägiger Lehrgang im LBZ Echem Ziel ist der sichere Umgang mit der Schermaschine und den Tieren, um die eigenen Schafe sachgerecht schweren zu können. Vermittelt werden…

Mehr lesen...