Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01040535

Snack und Schnack im Norden zu Torfersatz!

Gärtnerei Ablaß und Krebs Pflanzen aus dem Cuxland öffneten am 05.04.2022 ihre Türen zu einem Rundgang durch die Betriebe und berichteten unter anderem zu ihren Erfahrungen mit der Torfreduktion.

Eine bunte Vielfalt bot sich den Teilnehmern 

Gärtnerei Ablaß als Endverkaufsbetrieb auf 5.500 m² zeigte viele Kulturen und Krebs Pflanzen als Produktionsbetrieb auf 12.000 m² legte wiederum Schwerpunkte auf Bio-Kräuter, Begonien und Beet- und Balkonkulturen.

Alles was dir passiert, ist eine Einladung zum Wachsen!

Beide Betriebsleiter erzählten offen auf welche Schwierigkeiten sie im letzten Jahr bei der Torfreduktion gestoßen sind. So wurzelten die Calibrachoa bei Herrn Ablaß aus bisher unbekannten Gründen nicht in das TerZ-Substrat mit 50 Vol.-% Torf ein. Alle anderen Kulturen waren davon hingegen nicht betroffen.

Betriebsinformationstag Ablaß
Betriebsinformationstag AblaßKatja Arndt

Die Pflanzen können nicht mehr von der Hand in den Mund leben

Im aktuellen Produktionsjahr testet Herr Ablaß ein Substrat mit nur noch 30 Vol.-% Torfanteil. Dafür sind Grüngutkompost, Holzfasern, Holzhackschnitzel, Rindenhumus und Ton enthalten. Hier hat er festgestellt, „dass die Pflanzen nicht mehr von der Hand in den Mund leben können. TerZ braucht mehr Dünger.“ Durch den enthaltenen Kompost sind die Kaliumwerte hingegen erhöht. „Dies macht den Pflanzen aber nichts.“ Und hier wird die Düngung mit einer geringeren Kaliumnachlieferung entsprechend angepasst.

 

 

Auch, dass verschiedene Sorten unterschiedlich gut mit dem Substrat zurechtkommen, sieht er ganz pragmatisch: „Das Sortiment wird an TerZ angepasst, denn an der Torfreduzierung wird kein Weg mehr vorbeiführen.“

Die größte Herausforderung

ist vom bisher bekannten Standard abzuweichen. Man muss jedes Mal schauen, was man vor sich hat und öfter mal in die Kultur reinschauen. Der pH-Wert und die Nährstoffversorgung müssen im Auge behalten werden. 

Lieber in kleinen Schritten zum Erfolg 

Betriebsrundgang Krebs
Betriebsrundgang KrebsKatja Arndt

Auch Herr Krebs machte während des Projektes die Erfahrung, dass man sich besser in kleinen Schritten an die starke Torfreduktion herantastet. So probierte er zunächst ein torffreies Biosubstrat bei seinen Poinsettien aus, wo es allerdings zu Beginn der Kultur zu Schwierigkeiten in der Stickstoffnachlieferung kam. Die Folgen waren zu Kulturende in Form von Qualitätseinbußen und Ausfällen zu sehen. In diesem Jahr hat er sein Standardsubstrat komplett auf Torfanteile von 50 Vol.-% herabgesetzt und ist sehr zufrieden: „Die Substrate funktionieren gut und ich merke keine Unterschiede in der Kulturführung und den Qualitäten.“ Einen großen Betriebsteil stellt Herr Krebs zusätzlich auf Bio um und produziert hier bereits testweise große Mengen Kräuter nach biologischen Standards mit 50 Vol.-% Torf im Substrat. Bio stellt eine große Herausforderung dar, sodass er hier vorerst nicht weiter mit dem Torfanteil heruntergehen möchte, bis dieses neue Gebiet sitzt. Zukünftig kann er sich aber durchaus vorstellen weiter zu reduzieren, am Ende möglicherweise sogar torffrei zu werden. 

Bei Snack und „Schnack“ konnten sich interessierte Betriebe, Berater und andere Vertreter der Branche austauschen und Fragen klären, die über Torfersatz weit hinausgingen.

Vielleicht sehen wir auch Sie beim nächsten Betriebsinformationstag?

Substrat mit 50 Vol.-% Torfersatz
Substrat mit 50 Vol.-% TorfersatzKatja Arndt

 

 

 

Kombilogo - BMEL / BLE
Kombilogo - BMEL / BLEBMEL - Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Kontakte

Katja Arndt
M.Sc.
Katja Arndt

Versuchswesen Zierpflanzen, Projekt TerZ

0511 4005-2155

0152 5478 5438

katja.arndt~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Betriebsinformationstag bei Blumen Klefer

Betriebsinformationstag TerZ – herbstliche Vorfreude bei Blumen Klefer!

Die Gärtnerei Blumen Klefer öffnete am 21.07.2022 ihre Türen zu einem Rundgang durch den Betrieb, um über ihre gemachten Erfahrungen bei der Umstellung auf stärker torfreduzierte Substrate zu berichten und darüber zu …

Mehr lesen...
LVG Ahlem Rose

Abgesagt: Ahlemer Beet- und Balkonpflanzentags am 17.08.2022

Zu unserem großen Bedauern müssen wir die Veranstaltung aufgrund zu geringer Resonanz absagen.

Mehr lesen...
TerZ Logo

Betriebsinformationstag TerZ – Zeit für Herbstzauber!

  

Mehr lesen...
Dirk Klefer & Wilfried Klefer

Die Saison ist eröffnet!

Auch wenn die Eisheiligen noch nicht vorbei sind, die Beet- und Balkonpflanzen des Nordens stehen in den Betrieben bereit. Die Verbenen Honey & Nanni mit ihrem modernen Farbspiel wurden für 2022 ausgewählt. Bei der Auswahl der …

Mehr lesen...
Poinsettienvielfalt

Mehr als 100 Weihnachtssternsorten im Test

Weihnachtssterne, oder auch Poinsettien, gehören nach wie vor zu den beliebtesten Topfpflanzen in der Vorweihnachtszeit.

Mehr lesen...
LVG Ahlem - Alternatives Topfsortiment bei Weihnachtssternen Versuch 2021

Acht recycel- oder abbaubare Töpfe in der Poinsettienproduktion 2021 auf dem Prüfstand

Der Ahlemer Poinsettien-Nachmittag 2021 musste leider ausfallen. Daher werden die Untersuchungen zu unterschiedlichen Topfmaterialien im Einsatz bei der Weihnachtssternkultur mit einem Blick per Video in das Versuchsgewächshaus vorgestellt. …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Grabbepflanzung

Ahlemer Friedhofsnachmittag

16.08.2022

Tageskasse: 60,00 Euro Tageskasse Kombiticket (für den 16.+17.08.2022): 120,00 Euro Studierende und Schüler/innen: 20,00 Euro Darin enthalten sind Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke. Mitglieder des Wirtschaftsverbandes …

Mehr lesen...