Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Sebastian Klefoth übernimmt Bezirksförsterei Hüggel

Webcode: 01040584 Stand: 06.05.2022

Der Nachfolger von Frank Berstermann ist für die Betreuung von 250 Waldbesitzenden mit 2500 Hektar Wald zuständig.

Wechsel im Forstamt Weser-Ems der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Nach 35 Jahren bei der Kammer verabschiedet sich Frank Berstermann (links) in den Ruhestand und übergibt die Bezirksförsterei Hüggel an Sebastian Klefoth.
Wechsel im Forstamt Weser-Ems der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Nach 35 Jahren bei der Kammer verabschiedet sich Frank Berstermann (links) in den Ruhestand und übergibt die Bezirksförsterei Hüggel an Sebastian Klefoth.Ruth Berstermann
Osnabrück – Wechsel in der Bezirksförsterei Hüggel der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK): Am Montag, 2. Mai, hat Sebastian Klefoth das Amt von seinem Vorgänger Frank Berstermann übernommen, der sich im Januar nach 35 Jahren in den Ruhestand verabschiedet hat.

Sebastian Klefoth kommt aus Schledehausen (Gemeinde Bissendorf, Landkreis Osnabrück) und hat in Göttingen Forstwissenschaften studiert. Zunächst hatte der 30-Jährige zwar ein Duales Studium im Maschinenbau absolviert – doch die Faszination für den Wald, die er schon von klein auf hegte, ließ ihn nicht los. „Kannst ja mal ein Semester Forstwissenschaften machen“, überlegte er sich. Das Studium bereitete Klefoth dann so viel Spaß, dass er bis zum Bachelor-Abschluss voller Begeisterung dabeiblieb.

Schon als Kind pflegte er die Flächen mit seinem Vater im Privatwald der Familie, pflanzte mit seinem Onkel Bäume und lernte als Jugendlicher, mit Axt und Motorsäge umzugehen. Am meisten begeistern ihn die verschiedenen waldbaulichen Möglichkeiten, die Vielfalt, die der Wald für Mensch und Natur zu bieten hat.

Seinen Anwärterdienst absolvierte Klefoth bei den Niedersächsischen Landesforsten. Da ihm familiär bedingt schon immer das Thema Privatwald am Herzen lag, wechselte er zur LWK. Hier wird der 30-Jährige in der Bezirksförsterei Hüggel insgesamt gut 250 Kleinstprivatwaldbesitzende betreuen. Der Großteil der rund 2500 Hektar großen Betreuungsfläche liegt im südlichen Landkreis Osnabrück, ein kleiner Teil liegt aber auch im Bereich der Stadt Osnabrück. Die Herausforderungen für den neuen Bezirksförster werden die Schäden sein, die Sturm Friederike 2018 angerichtet hat. Aber auch der Käfer hat der Fichte in diesem Gebiet seit 2018 ordentlich zugesetzt, obgleich es im vergangenen Jahr ein wenig ruhiger wurde. 

„Wir bedanken uns bei Frank Berstermann für seinen langjährigen, erfolgreichen Einsatz für die Landwirtschaftskammer und die Waldbesitzenden und wünschen Sebastian Klefoth einen guten Start und viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben“, sagte Dr. Florian Stockmann, Leiter des Forstamts Weser-Ems.

Zu erreichen ist die Bezirksförsterei Hüggel telefonisch unter 0176/95661887, per Mail unter bezf.hueggel@lwk-niedersachsen.de.

 


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

0441 801-172

0170 5917 226

jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Verabschiedung von Jörg Schomborg, Leiter der Bezirksstelle Osnabrück, am 09.12.2022 in Bohmte.

„Der Betrieb dient dem Menschen – nicht umgekehrt“

Osnabrücker Bezirksstellenleiter Jörg Schomborg geht nach 36 Jahren bei der Landwirtschaftskammer in den Ruhestand – Seine Bilanz: Ganzheitlicher Blick auf Bedürfnisse der Bauernfamilien und fachübergreifende Kooperationen …

Mehr lesen...
„Durch unsere systematische Neuausrichtung sind wir so modern aufgestellt wie die Landwirtschaft selbst und helfen dieser, sich weiterzuentwickeln“, hob Kammerpräsident Gerhard Schwetje auf der Kammerversammlung am 24.11.2022 hervor.

Neuausrichtung der Landwirtschaftskammer ebnet Betrieben Weg zu wirtschaftlichem Erfolg und optimiertem Ressourcenschutz

Kammerversammlung: Präsident Schwetje sieht sehr gute Perspektiven für Landwirtschaft in Niedersachsen – Erweiterte Beratung ermöglicht Vereinbarkeit von Produktion und ökologischen Dienstleistungen für Gesellschaft

Mehr lesen...
Waldemar Auen (4.v.r.), beschäftigt auf einem Ackerbaubetrieb in Goslar-Jerstedt, is mit dem „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet worden.

Unermüdliches Engagement: Auszeichnung für Landwirt Waldemar Auen

Arbeitnehmerpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen würdigt die Bedeutung einer motivierten Belegschaft für die Betriebe der grünen Branche – Preisverleihung während des Gesellschaftsabends in Oldenburg

Mehr lesen...
Profi-Tag Gemüsebau 2022 der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Hannover-Ahlem

Herausforderungen und Chancen für den deutschen Gemüsebau in Krisenzeiten

Zuversichtlicher Saisonausklang beim Profi-Tag Gemüsebau 2022 der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Hannover – Fachvorträge befassen sich u.a. mit wirtschaftlicher Situation und dem Pflanzenschutz

Mehr lesen...
Messstation der Landwirtschaftskammer in einem Wald im Kreis Oldenburg: Nach den zurückliegenden Dürrejahren haben Niedersachsens Wälder beim Niederschlag einen hohen Nachholbedarf.

Regen für Wald und Felder: Zurzeit zählt jeder Tropfen

Landwirtschaftskammer Niedersachsen: 2022 sind bislang erst zwei Drittel der üblichen Regenmengen gefallen

Mehr lesen...
Arbeitnehmertag der Landwirtschaftskammer Niedersachsen im Convention Center in Hannover

​​​​​​​Arbeitswelt im Wandel: Von der Personal- zur Persönlichkeitsentwicklung

Arbeitnehmertag der Landwirtschaftskammer Niedersachsen diskutiert in Hannover über neuen Arbeitsmarkt – Impulsvortrag „Was Führungskräfte wissen und Mitarbeiter fragen sollten“ von Unternehmer Gunnar Barghorn

Mehr lesen...