Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Hitzestress bei Geflügel vermeiden

Webcode: 01040673 Stand: 10.06.2022

Der Monat Mai in diesem Jahr hat uns gezeigt, dass es wieder sehr schnell sehr warm werden kann. Diese heiße Zeit setzt nicht nur uns Menschen zu, sondern auch den Tieren. Insbesondere das Geflügel bedarf daher genauer Beobachtung und entsprechender Behandlung. Eine gute Vorbereitung seitens des Geflügelhalter erspart den Tieren viel Hitzestress.

Legehennen im Auslauf
Legehennen im AuslaufSilke Schierhold

Der Deutsche Wetterdienst schaltet von Mai bis September ein Tool in dem die derzeitigen und die zu erwartenden Enthalpiewerte für den eigenen Standort ersichtlich sind. Andere Wetterdienste bieten ähnliche Vorhersagen an oder bieten über Apps auf dem Handy Warnmeldungen an.

In geschlossenen Ställen befindet sich in der Regel eine Sprühkühlung. Diese kann die eintretende Zuluft um bis 7°C herunterkühlen. Die Luftfeuchtigkeit sollte nach Möglichkeit unter 80% belieben. Grade in Offenställen kann dies aber nicht immer gewährleistet werden, wenn der Enthalpiewert stark ansteigt und somit feuchte warme Luft von außen eintritt. Die Kühlung sollte regelmäßig geprüft werden um im Notfall richtig zu funktionieren und nicht nur Tropfwasser abzugeben. Die Tiere und die Einstreu sollten nicht nass werden.

Kühlung von außen, grade bei Offenställen, ist eine weitere Möglichkeit. Hier können Pads oder Vorhänge installiert werden, die laufend mit Wasser befeuchtet werden. Somit kommt bereits vorgekühlte Luft in den Stall.

Der Wasserverbrauch ist bei Hitze stark erhöht. In größeren Ställen ist gewährleistet, dass es immer frisch ist. Zusätzliche Spülungen der Leitungen bei kleineren Tieren gewährleisten, dass laufend kühleres Wasser sich in den Tränkelinien befindet. In mobilen Haltungssystemen sollten die Vorratsbehälter laufend in kleinen Mengen nachgefüllt werden. Somit steht den Tieren laufend frisches Wasser zur Verfügung. Zusätzlich kann unter dem Mobilstall ebenfalls Wasser angeboten werden. Hier hat sich ein fester Wasseranschluss bewährt. Dies ist jedoch nicht immer möglich.

Kühles frisches Wasser sollte den Tieren ständig, also 24 Stunden, zur Verfügung stehen.In Absprache mit dem Tierarzt können z.B. Zusätze wie Vitamin C und Elektrolyte über das Wasser verabreicht werden. Hier gibt es bereits Kombipräparate die eingesetzt werden können.

Bei den zu erwartenden extrem hohen Enthalpiewerten ( ab 67 kj/kg) sollten Verladung und Transport auf die kühleren Tages-/Nachtzeiten verschoben werden. Ist dies nicht zu gewährleisten, kann eine Reduktion der Besatzdichte in den Transportbehältnissen empfehlenswert sein. Zusätzlich aufgestellte mobile Stützventilatoren können im Verladebereich und im Wartebereich auf dem LKW den Tieren und auch den Menschen durch zusätzliche Lüftung Erleichterung verschaffen.

Eine besonders ruhige und stressfreie Verladung, auch in kleinen Gruppen je nach Geflügelart, sollte unabdingbar sein. Stressvermeidung ist hier unerlässlich.

Steht der LKW im Stau sollte über den Notruf die Polizei verständigt werden, um das Fahrzeug aus dem Stau zu leiten. Es geht hier um Tierwohl und um die Verringerung von Transportverlusten!

Detailliertere Informationen und Tipps gibt es für die einzelnen Geflügelarten jeweils in den Merkblätter zur Vermeidung von Hitzestress bei Geflügel. Diese finden Sie im Anhang.

Kontakte

Silke Schierhold

Silke Schierhold

Beraterin Geflügelhaltung

0441 801-695

0152 5478 2311

silke.schierhold~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Seit 01.01. 2023 gilt das geänderte Tierarzneimittelgesetz (TAMG)!

Mit den Änderungen des Tierarzneimittelgesetzes (TAMG) gibt es seit dem 01.01.2023 zwei verschiedene Adressaten für die Mitteilungspflichten: den Tierhalter und den Tierarzt

Mehr lesen...

Teil 2: Ganzkörperanalysen für die Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen von langsam wachsenden Mastherkünften und Bruderhähnen

In zwei Projekten der LWK Niedersachsen zur Erfassung der Nährstoffausscheidungen von langsam wachsenden Mastherkünften und Bruderhähnen wurden die im Tierkörper eingelagerten Nährstoffe (Stickstoff [N] und Phosphor [P]) von …

Mehr lesen...
Küken im Stall

Projektabschluss im Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz MaVeTi

Das Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz „MaVeTi“ (Strukturierung und angepasste Fütterung im Masthühnerstall: Optionen für eine verhaltensgerechte und umweltschonende Tierhaltung), mit dem Fokus auf der nachtr&…

Mehr lesen...
Milchviehhaltung

Tierproduktion in Niedersachsen 2021 (auch bekannt als „gelbes Heft“)

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die …

Mehr lesen...
Langsamwachsende Herkünfte am Tag der Schlachtung

Bilanzierung der Nährstoffausscheidungen von Ökohähnchen

Der Betriebszweig ökologische Hähnchenmast zählt in Niedersachsen zu den innovativen Betriebszweigen. Der Anteil ökologisch erzeugter Masthähnchen an der Gesamtzahl der Masthähnchen ist in Niedersachsen zwar …

Mehr lesen...
Friedrich-Otto Ripke

Fachgespräch Legehenne sehr gut besucht

Die Vortragsveranstaltung mit begleitender Messe bot den Landwirten, Beratern und allen anderen an der Jung- und Legehennenhaltung Interessierten am 11. Mai 2022 eine Plattform zur intensiven Information und Diskussion aktueller Themen. Unter dem …

Mehr lesen...

Veranstaltungen

/media/media/3B68D5D3-E4B7-6F38-870E7BDC5876B116.JPG

Mobiles Schlachten von Geflügel - Mehr Tierwohl und weniger Transportstress

22.02.2023

Lange Tiertransporte werden gesellschaftlich immer mehr abgelehnt. Da jedoch viele kleine, ländliche Schlachtereien in den letzte Jahren geschlossen haben oder wurden, haben viele Landwirte keine andere Wahl als ihre Tiere an weiter entfernt …

Mehr lesen...

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Geflügel

20.03.2023 - 21.03.2023

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach …

Mehr lesen...

Sachkundelehrgang - Ordnungsgemäßes Schlachten von Geflügel

03.04.2023 - 04.04.2023

Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach …

Mehr lesen...
Masthähnchen im Stall

Fachforum Schwein und Geflügelmast

07.06.2023 - 08.06.2023

Die Veranstaltung bietet den Schweine- und Geflügelhaltern der gesamten nordwestdeutschen Veredlungsregion die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen der Sauen- und Schweinehaltung sowie der Geflügelmast zu informieren und zu…

Mehr lesen...
Legehenne

Kompaktseminar Legehenne

27.06.2023 - 29.06.2023

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet dieses Jahr ein "Kompaktseminar Legehenne" an. In diesem Seminar werden zunächst an zwei Tagen die wichtigsten Themen rund um die Haltung von Legehennen bearbeitet. Am dritten Tag …

Mehr lesen...
/media/media/AC7C0D14-DD9F-2875-9E0A9E491AAB124C.jpg

Sachkundelehrgang Hähnchenmast

04.07.2023 - 06.07.2023

In dem 3-tägigen Seminar werden alle Kenntnisse und Fähigkeiten der Hähnchenmast nach § 17 TierSchNutztV geschult. Schwerpunkte werden u. a. gesetzliche Grundlagen, Tierschutzaspekte, Management, Fütterung, Fuß…

Mehr lesen...

Beratungsangebote & Leistungen

Putenmast

Arbeitskreis Putenmast

Sie sind ein engagierter Putenmäster und suchen den Austausch mit Berufskollegen unter neutraler Moderation sowie die Möglichkeit, sich mit aktuellen Fachthemen und ihrer wirtschaftlichen Situation in Form einer Betriebszweigsanalyse …

Mehr lesen...
Hähnchenmast

Geflügelspezialberatung

Sie sind ein engagierter Legehennenhalter, Hähnchenmäster, Putenmäster oder Bruteiproduzent und suchen eine fachlich fundierte Unterstützung in Ihrer Produktionstechnik, bei Ihrem Management und/oder betriebswirtschaftlichen …

Mehr lesen...
Legehennen-Hof von Marita und Jens Wemken in Wiefelstede (Kreis Ammerland).

Tierwohlförderung Legehennen (ELER)

Sie sind Legehennenhalter und interessieren sich für die Fördermaßnahme ELER Tierwohl.

Mehr lesen...
Hähnchenmast

Arbeitskreis Hähnchenmast

Sie sind ein engagierter Hähnchenmäster und suchen den Austausch mit Berufskollegen unter neutraler Moderation sowie die Möglichkeit, sich mit aktuellen Fachthemen und ihrer wirtschaftlichen Situation in Form einer …

Mehr lesen...
Mast

Nährstoffmanagement, Modul Tierhaltung und -fütterung

Sie möchten die hiesige Tierhaltung weiterentwickeln und innovativ tätig werden? Sie möchten Ihre Tierhaltung und Fütterungsstrategien effizient und nährstoffbedarfsgerecht ausrichten? Wie gehen Sie mit der Novellierung …

Mehr lesen...
Haltung von Legehennen in einem Mobilstall

Mobile Haltungssysteme in der Legehennenhaltung

Sie möchten Legehennen in einem mobilen Haltungssystem halten und die Eier direkt vermarkten.

Mehr lesen...