Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Fachgespräch Regionale Verarbeitung und Vermarktung

Webcode: 01040827 Stand: 25.07.2022

Wie können die regionale Vermarktung und die regionale Wertschöpfung gestärkt werden? Das diskutierten 25 Fachleute aus den Bereichen Beratung, Großhandel, Verarbeitung, Erzeugerverbänden und Praktikern im Rahmen einer Fachveranstaltung am 15.07. im Raum Göttingen.

Eingeladen hatte das Landwirtschaftsministerium (ML) und die Landwirtschaftskammer (LWK). Staatssekretär Prof. Dr. Theuvsen und Kammerpräsident Gerhard Schwetje diskutierten mit den Teilnehmerinnen über die aktuelle Entwicklung der regionalen Vermarktung und Möglichkeiten diesen Wirtschaftszweig weiter auszubauen und zu unterstützen. Anschließend informierten sie sich auf „Traupes Milchhof" in Gleichen-Niedeck und beim Bio-Lieferservice „Lotta Carotta" in Gleichen-Rittmarshausen darüber, wie erfolgreiche Regionalvermarktung aussehen kann und welche Probleme trotz aller Erfolge noch bestehen.

Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022
Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022Sabine Hoppe
"Die Regionalvermarktung und die regionale Wertschöpfung können dazu beitragen, die Gesellschaft ebenso wie die Landwirtschaft zu stärken, damit Niedersachsen weiterhin Spitzenreiter bleibt!", so Agrar-Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen im Rahmen des Gespräches. Die Landwirtinnen und Landwirte sollen die Ansprüche der Gesellschaft erfüllen können, aber ebenso wichtig sei es, die betriebswirtschaftliche Realität auf den Höfen im Blick zu haben. Der Weg gehe bei den Betrieben über die Diversifizierung und Einkommenskombinationen und auch über neue Geschäftsfelder. Der Agrar-Staatssekretär betonte, dass das ML an vielen Stellen ansetze, um die regionalen Wirtschaftskreisläufe zu fördern und zu stärken - zum Beispiel über die Öko-Modellregionen.

Kammerpräsident Gerhard Schwetje betonte, dass die niedersächsischen Betriebe aktuell vor vielen Herausforderungen stehen. Um krisenfest zu bleiben, diversifizieren sich immer mehr Betriebe und haben schon längst nicht mehr nur einen Betriebszweig. Mit einer Direktvermarktung tragen die Betriebe zu mehr Regionalität und zur Versorgungssicherheit vor Ort bei, so Schwetje.

Das die Corona-Pandemie, das Interesse an regionalen Produkten merkbar gesteigert hat berichtete Eberhard Prunzel-Ulrich von der Vereinigung der Norddeutschen Direktvermarkter e.V.. Zusammen mit dem

Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022
Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022Sabine Hoppe
Regionalen Erzeugerverband Südniedersachsen e.V. hat der Verband vor kurzem eine kleine Umfrage gestartet. Deutlich wurde dabei auch, dass trotz teilweise stagnierender Einnahmen seit Anfang des Jahres sich viele Betriebe den Neueinstieg in die Direktvermarktung vorstellen können.

Sabine Hoppe, Beraterin für Direktvermarktung, von der Landwirtschaftskammer berichtete über die Ergebnisse des Projektes SmartChain, einem Horizon 2020-Projekt mit 43 Partner aus 9 EU-Ländern und 2 Partnerländern. Im Rahmen des Projektes stellte sich heraus, dass viele typische Probleme wie begrenzte technische Infrastruktur, Mangel an Fach- und Arbeitskräften und eine fehlende Definition im EU-Recht europaweit die Entwicklung der Regionalvermarktung behindern. Handlungsbedarf besteht also nicht nur in Niedersachsen und Deutschland, auch auf europäischer Ebene muss sich noch einiges bewegen um die lokale, regionale Produktion zu stärken.

Wie auch Schulmensen regional, saisonal und nachhaltig wirtschaften können berichtete Anja Köchermann, Fachdienstleiterin der städtischen Küchenbetriebe in Göttingen. Laut Köchermann braucht es Beharrlichkeit, Kommunikation, Vertrauen, Mut, Unterstützung und die Bereitschaft aller - Einrichtungen, Entscheider, Lieferanten, Politik und Träger - um die Vision zur Realität zu machen. In Göttingen ist dies gelungen.

Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022
Fachgespräch Regionalvermarktung am 15.07.2022Sabine Hoppe
Im Auftrag des ML führte die Marketinggesellschaft der Niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V. Store-Checks im Einzelhandel durch. Über erste Ergebnisse berichtete Werner Detmering von der Marketinggesellschaft. Für 82 Prozent der Deutschen ist es wichtig, dass Lebensmittel aus Ihrer Region kommen. Der Einzelhandel hat darauf regagiert und bietet immer mehr regionale Produkte an. Doch nicht immer stammen die regional ausgelobten Produkte aus Niedersachen. So manches mal liegt nur der Produktionsstandort in Niedersachen.

Um die regionale Verarbeitung und Vermarktung produzierter landwirtschaftlicher Erzeugnisse und/oder daraus verarbeiteter Produkte zu unterstützen, wird es künftig das Programm zur Förderung von regionalen Verarbeitungs- und Vermarktungseinrichtungen geben. Hierzu wird in Niedersachsen eine neue Richtlinie zur Förderung von Investitionen in regionale Verarbeitungs- und Vermarktungseinrichtungen sowie

Bio-Lieferservice lotta karotta
Bio-Lieferservice lotta karottaSabine Hoppe
mobiler Schlachtanlagen und mobiler Molkereien veröffentlicht, so Sabine Erle, ML, in Ihrem Vortrag. Wie dem aktuellen und noch nicht veröffentlichten Richtlinienentwurf zu entnehmen ist, werden Ausgaben für mobile Schlachtereien und mobile Molkereien, einschließlich damit verbundener Kühleinrichtungen und Einrichtungen für die Weiterverarbeitung der mobil erfassten Erzeugnisse gefördert.

Das gemeinsame Fazit: Es wurde schon viel erreicht, aber die meist kleinen Betriebe benötigen die volle Unterstützung der Politik und der Gesellschaft um weiterhin erfolgreich arbeiten zu können. Das zeigte sich auch beim anschließenden Besuch auf den landwirtschaftlichen Betrieben „Traup’s Milchhof“ in Gleichen und „Lotta Karotta Bio-Lieferservice“ in Rittmarshausen. 

Kontakte

Sabine Hoppe
Dipl.oec.troph.
Sabine Hoppe

Beraterin Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte

0441 801-809

sabine.hoppe~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Preise im Hofladen

Grüne Woche - Fachforum "Vielfalt säen, Nachhaltigkeit ernten"

Explodierende Energiekosten, hohe Inflation und sinkende Nachfrage machen vielen Betrieben und Verbrauchern zu schaffen. Der Wunsch der Verbraucher*innen nach nachhaltigen Angeboten ist aber weiterhin vorhanden. Das merken auch niedersächsische …

Mehr lesen...
Hof am Kolk

Qualifizierung zur Regionalexpertin/zum Regionalexperten - ein Bildungsurlaubsangebot

Sie finden Ihre Heimat unvergleichlich und möchten auch andere von der wunderschönen Umgebung, Schätzen der Pflanzenwelt und der hiesigen Landwirtschaft begeistern? Während einer 5-tägigen Qualifizierungsmaßnahme, f&…

Mehr lesen...
Wurstwaren in Hofladen

Was sind Halbkonserven?

Nicht jede Konserve ist ungekühlt und dauerhaft haltbar! Viele Direktvermarkter und kleinere Hofschlachtereien bieten Fleisch- und Wurstwaren im Glas oder in der Dose an. Häufiger handelt es sich dabei um Halbkonserven. Im Gegensatz zu …

Mehr lesen...
Werbung für Service vom Hof mit Marktstand

Beratung für Direktvermarktung, Bauernhofurlaub, Hofgastronomie und Bauernhofpädagogik

Sie begrüßen auf Ihrem Hof Kunden oder Gäste? Egal, ob Direktvermarktung, Landurlaub, Hofgastronomie, Green Care oder Bauernhofpädagogik – die Diversifizierung in der Landwirtschaft ist gefragter denn je.

Mehr lesen...
Digital-bezahlen_Sumup_2204

Bezahlsysteme für Hofläden und Hofcafés

Die Deutschen bezahlen am liebsten bar – das war ein Mal. Seit der Corona-Pandemie hat sich das Bezahlverhalten deutlich gewandelt und die elektronischen Bezahlmöglichkeiten sind nicht mehr wegzudenken, auch bei diversifizierenden …

Mehr lesen...
Publikum auf dem Fachforum Hauswirtschaft

Mit klarem Kopf durch die Krise in die Zukunft!

Fachforum Einkommenskombinationen Klimawandel, Coronapandemie, Krieg in der Ukraine, ...  wir leben in unruhigen, turbulenten Zeiten mit vielen neuen Herausforderungen. Zeit für neue Impulse und Gespräche mit Berufskolleginnen und -…

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Facebook-Auftritt LWK

Social Media Content kreieren

31.01.2023

Ein Auftritt in den sozialen Medien ist für viele Betriebe mit Einkommenskombinationen gesetzt. Doch wie lassen sich Beiträge, Storys und Reels gestalten? Wie erzeugt man einen Wiedererkennungswert und wie regelmäßig sollte …

Mehr lesen...
Hofladen

Speeddating Direktvermarktung

08.02.2023

Impulsabend zum Einstieg in die Direktvermarktung Sie überlegen in die Direktvermarktung einzusteigen? Dann holen Sie sich bei der Abendveranstaltung erste Informationen und Impulse. Sie erhalten einen Überblick über aktuelle …

Mehr lesen...
Lettering

Tafeln und Schilder beschriften – kreativ und pfiffig

08.02.2023

Hinweistafeln und Werbeschilder gehören zu einer erfolgreichen Vermarktung. Doch wie lassen sich Schilder und Tafeln schnell und anschaulich gestalten? Worauf ist beim Layout zu achten? Welches Material ist geeignet und welche Hilfsmittel sind …

Mehr lesen...
Lebensmittelhygiene

Hygiene-Folgebelehrung nach LMHV und IfSG (Webseminar)

15.02.2023

Alle Personen, die Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vermarkten, benötigen regelmäßig Schulungen in Sachen Hygiene und Infektionsschutz. Dies kann auch für ehrenamtlich tätige Personen gelten. Wir schulen Sie und …

Mehr lesen...
Werbung für Service vom Hof mit Marktstand

Vom Acker ins Glas

21.02.2023 - 14.03.2023

Schulung zum Erwerb von Fachkenntnissen zur Haltbarmachung und Vermarktung hofeigener Produkte Diese 4-tägige Seminarreihe vermittelt die notwendigen Informationen zum Betreiben einer gewerbsmäßigen Küche zur Herstellung&…

Mehr lesen...

24h sauber - Verkaufsautomaten im Blick

23.02.2023

Verkaufsautomaten sind praktisch und bieten Kunden die Möglichkeit rund um die Uhr einzukaufen. Für den Anbieter bedeutet dies aber auch, dass er 24 Stunden am Tag für die einwandfreie Funktion, eine ausreichende Befü…

Mehr lesen...

Beratungsangebote & Leistungen

Reetdachhaus

Umnutzung landwirtschaftlicher Gebäude

Leerstehende Gebäude auf den Höfen - und was tun? Die Ideen sind zahlreich, die Möglichkeiten vielleicht eingegrenzt. Neuer Betriebszweig? Wohnraum? Lagerraum? Bevor Sie Ihr Projekt angehen, unterstützen wir Sie gerne bei&…

Mehr lesen...
Preise im Hofladen

Produktpreiskalkulation Direktvermarktung

Die professionelle bäuerliche Direktvermarktung ist immer mit Investitionen verbunden. Daher ist vor Einstieg in den Betriebszweig, bei Einführung von neuen Produkten und als Kontrolle zwischendurch die Wirtschaftlichkeit zu überpr&…

Mehr lesen...
Lohnt sich die Direktvermarktung für uns?

Betriebszweiganalyse Direktvermarktung

Ist die Direktvermarktung Ihrer landwirtschaftlichen Erzeugnisse ein wichtiger Betriebszweig oder soll es vielleicht einer werden? Wie wirtschaftlich ist Ihre Vermarktung?

Mehr lesen...
Hofladen in Niedersachsen

Unternehmensentwicklung Direktvermarktung

Sie wollen Ihre Direktvermarktung stabilisieren oder weiterentwickeln? Auch neue Vermarktungswege sind für Sie von Interesse? Sie benötigen für einen Förderantrag eine Stellungnahme? Wir analysieren mit Ihnen Ihre Stärken und…

Mehr lesen...
Kennzeichnung der Füllmenge

Lebensmittelkennzeichnung

Sie vermarkten Ihre Erzeugnisse direkt? Sie haben Fragen zur richtigen Kennzeichnung Ihrer Produkte im Rahmen der Etikettengestaltung?

Mehr lesen...
Betriebliche Eigenkontrollle

Hygienekonzept und betriebliche Eigenkontrollen

Sie vermarkten Ihre Erzeugnisse direkt und/oder haben ein gastronomisches Angebot? Sie benötigen ein individuelles Hygienekonzept für Ihren Betriebszweig?

Mehr lesen...