Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!
Webcode:01040854
Stand:28.07.2022

Gerstequalität 2022- erste Ergebnisse

Die LUFA Nord-West hat die ersten Gerstenproben untersucht.

Der Trend zu den niedrigen Rohproteingehalten setzt sich auch in dieser Ernte fort. Im Mittel der 53 Proben wurden nur 8,3 % Rohprotein ermittelt. Damit wird der Vorjahreswert um 1,2 % unterschritten.  Der Energiegehalt von 12,7 MJ ME/kg hat sich indes nicht geändert. Die aktuellen Wirtschaftsfutteranalysen finden Sie unter folgendem Link:

Downloads Futtermittel (lufa-nord-west.de)

Kontakte

Dipl.-Ing. agr.
Andrea Meyer

Rinderfütterung, Schweinefütterung, Futterberatungsdienst e.V.

0511 3665-4479

andrea.meyer~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Ferkelfutter von April bis Juni 2022 überprüft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest sieben Ferkelaufzuchtfutter I im 2. Quartal 2022 überprüft hat. Der Test umfasste Produkte von sieben Herstellern. Die FAZ waren mit 13,2 bis 13,8 MJ ME/kg,…

Mehr lesen...

Sauenfutter von April bis Juni 2022 überprüft

Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest neun Sauenalleinfutter, und zwar fünf Futter für säugende und vier für tragende Sauen, im 2. Quartal 2022 überprüft hat. Die Laktationsfutter waren mit 12…

Mehr lesen...

Getreidequalität 2022- mehr als 750 Proben untersucht

Die LUFA Nord-West hat weitere Getreideproben ausgewertet. Die Untersuchung von 759 Proben bestätigt erneut den Trend zu niedrigen Rohproteingehalten.

Mehr lesen...

Mehl oder Pellets für Schweine?

Steigenden Energiekosten verteuern auch die energieaufwändige Pelletherstellung. Da stellt sich schnell die Frage, ob die Kosten für pelletiertes Futter eingespart und statt Pellets nicht besser mehlförmiges Schweinefutter eingesetzt …

Mehr lesen...

Getreidepreise Januar - September

Als Richtwerte schlagen wir die vom Fachbereich 3.1 der Landwirtschaftskammer vorläufig geschätzten Getreidepreise (netto) in €/100 kg für die Futterkostenberechnung vor.

Mehr lesen...

Zinkoxid als Futtermittelzusatzstoff weiterhin zulässig

Seit Jahrzehnten wurde Zinkoxid zur Bekämpfung von Ferkeldurchfällen eingesetzt. Die EU hat bereits im Jahr 2017 die Zulassung von Tierarzneimitteln mit Zinkoxid widerrufen.

Mehr lesen...