Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Ferkelfutter von April bis Juni 2022 überprüft

Webcode: 01041048 Stand: 29.09.2022

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest sieben Ferkelaufzuchtfutter I im 2. Quartal 2022 überprüft hat. Der Test umfasste Produkte von sieben Herstellern. Die FAZ waren mit 13,2 bis 13,8 MJ ME/kg, 16,4 bis 17,5 % Rohprotein sowie 1,20 und 1,30 % Lysin angegeben. Ein Futter enthielt keine Energieangabe.

Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe und Einhaltung der Deklaration wurden mit einer Ausnahme (Energieuntergehalt) keine Abweichungen zu den futtermittelrechtlichen Anforderungen festgestellt. Bei der fachlichen Bewertung nach Einsatzzweck musste ein FAZ in Gruppe 3 eingestuft werden, da die Energieangabe fehlte. Ein anderes Futter wurde wegen eines Untergehaltes an Energie ebenfalls in Gruppe 3 eingestuft. Bei zwei Futtern war zusätzlich der Anteil der Komponenten in Prozent angegeben.

In der Ferkelaufzucht werden Futterumstellungen je nach Strategie (2-4 Phasen) vom Tierhalter zu verschiedenen Zeiten vorgesehen. Dabei sind Angaben wie FAZ I, II, III etc. aufgrund unterschiedlicher Bezeichnungen verschiedener Futterkonzepte / Hersteller nicht immer eindeutig. Ohne genaue Angabe wird der Einsatz von FAZ ab Aufzuchtbeginn (8 kg LM) unterstellt. So wäre eine durchgängige Angabe des Einsatzbeginns für einen korrekten Einsatz des Futters hilfreich.

Die seit einiger Zeit häufig aufzufindenden Angaben „bis 4 Wochen nach dem Absetzen füttern“ bzw. „bis 8 Wochen …“ oder „bis 12 Wochen …“ ist aufgrund der unterschiedlichen Leistung der Ferkel in den Betrieben für eine Futterumstellung auch nicht wirklich nützlich. Diese Formulierung stammt aus der Höchstgehaltsregelung für den Zusatz von Kupfer. Dort ist nämlich der Höchstgehalt im Ferkelfutter „stufenweise“ nach Alter der Ferkel von 150 mg/kg über 100 mg/kg bis 25 mg/kg beim Mastschwein geregelt.

 Die vorliegenden Ergebnisse gelten nur für die geprüften Futtermittel und lassen keine Rückschlüsse auf die übrige Produktpalette der beteiligten Mischfutterhersteller zu.

Kontakte

Dipl.-Ing. agr.
Andrea Meyer

Rinderfütterung, Schweinefütterung, Futterberatungsdienst e.V.

0511 3665-4479

andrea.meyer~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Hohe Sonnenblumenkuchenanteile im Öko-Mastversuch

In ökologisch wirtschaftenden Schweinebetrieben sind Ölkuchen, wie z.B. Sonnenblumenkuchen, als Eiweißfutter weit verbreitet. Bei höheren Anteilen steigt aber auch der Fettgehalt und der Anteil mehrfach ungesättigter Fetts&…

Mehr lesen...
Ratgeber Schweinefütterung

Neuerscheinung: Ratgeber Schweinefütterung

Der Ratgeber Schweinefütterung, im November 2022 erstmalig von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit Unterstützung des Futterberatungsdienstes Niedersachsen e.V. herausgegeben, enthält neben Grundlagen zur Ernährung des …

Mehr lesen...

CCM-Qualität 2022 – erste Ergebnisse

Die LUFA Nord-West hat bisher knapp 300 CCM-Proben untersucht. Der Stärkegehalt ist mit 70,5 % der TS gegenüber dem Vorjahr (71,7 %) gesunken, der Energiegehalt hat sich kaum verändert. Das diesjährige CCM ist sehr trocken und &…

Mehr lesen...

Getreidepreise Januar - Dezember

Als Richtwerte schlagen wir die vom Fachbereich 3.1 der Landwirtschaftskammer vorläufig geschätzten Getreidepreise (netto) in €/100 kg für die Futterkostenberechnung vor.

Mehr lesen...

Sauenfutter von April bis Juni 2022 überprüft

Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest neun Sauenalleinfutter, und zwar fünf Futter für säugende und vier für tragende Sauen, im 2. Quartal 2022 überprüft hat. Die Laktationsfutter waren mit 12…

Mehr lesen...

Getreidequalität 2022- mehr als 750 Proben untersucht

Die LUFA Nord-West hat weitere Getreideproben ausgewertet. Die Untersuchung von 759 Proben bestätigt erneut den Trend zu niedrigen Rohproteingehalten.

Mehr lesen...

Veranstaltungen

/media/media/392E23E5-0788-24D0-CE9D95F68D08FD91.jpg

Tierwohl steigern – Perspektiven der Umstellung auf ökologische Schweinehaltung

17.01.2023

Welche Kriterien und Vorgaben stecken eigentlich hinter der ökologischen Haltung? Und welche Perspektiven kann mir eine Umstellung auf ökologische Haltung für meinen Betrieb und das Tierwohl bieten? Das erklären Steffen Dö…

Mehr lesen...