Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Unermüdliches Engagement: Auszeichnung für Landwirt Waldemar Auen

Webcode: 01041212 Stand: 23.11.2022

Arbeitnehmerpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen würdigt die Bedeutung einer motivierten Belegschaft für die Betriebe der grünen Branche – Preisverleihung während des Gesellschaftsabends in Oldenburg

Waldemar Auen (4.v.r.), beschäftigt auf einem Ackerbaubetrieb in Goslar-Jerstedt, is mit dem „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet worden.
Waldemar Auen (4.v.r.), beschäftigt auf einem Ackerbaubetrieb in Goslar-Jerstedt, ist mit dem „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet worden.Wolfgang Ehrecke
Oldenburg – Seit seiner Kindheit interessiert er sich für die Landwirtschaft, hat keine Berührungsängste mit neuster Technik und kann bereits auf eine jahrzehntelange Berufserfahrung als Landwirt blicken – für den Betrieb Christian Rehse in Goslar-Jerstedt ist er unentbehrlich: Der 60-jährige Waldemar Auen ist am Mittwoch während des Gesellschaftsabends der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen in Oldenburg mit dem „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ ausgezeichnet worden.

„Herr Auen zeichnet sich durch sein unermüdliches Engagement aus“, lobte Christian Rehse, der seinen Mitarbeiter für die Auszeichnung vorgeschlagen hatte, „er ist nicht nur im Betrieb, sondern auch in unserer Familie fest integriert. Sein Wort hat Gewicht, da er nicht nur tatkräftig vorangeht, sondern auch über Fachkenntnis verfügt. In der heutigen Zeit ist es schwer, solche Mitarbeiter zu finden und zu halten.“ Hauptsächlich ist Auen für den Ackerbau, aber auch für die Biogasanlage zuständig. Zudem nimmt er seit vielen Jahren an den Berufsfördernden Seminaren der Arbeitnehmerberatung der LWK teil.

Kammer-Vizepräsident Heinrich Grupe während der Laudatio beim Gesellschaftsabend 2022 in Oldenburg
Kammer-Vizepräsident Heinrich Grupe während der Laudatio beim Gesellschaftsabend 2022 in OldenburgWolfgang Ehrecke
„Unser Preisträger hat keine Angst vor moderner Technik und speziell der EDV“, würdigte LWK-Vizepräsident Heinrich Grupe während der Laudatio in den Weser-Ems-Hallen, „an der Entwicklung einer Pflanzenbau-App war er maßgeblich beteiligt. Fähigkeiten, die auch und gerade im Ackerbau immer wichtiger werden.“ Außerdem engagiert sich Waldemar Auen ehrenamtlich: Er ist im Grundstücksverkehrsausschuss der Stadt Goslar und des Landkreises Goslar tätig. 

„Mit diesem Preis wollen wir der wichtigen Bedeutung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für unsere Betriebe Ausdruck verleihen“, erklärte Grupe, „eine gut aus- und fortgebildete und darüber hinaus hoch motivierte und engagierte Belegschaft in der Landwirtschaft, dem Gartenbau, der Forstwirtschaft und auch in der Hauswirtschaft ist eine wichtige Grundlage für erfolgreiches Wirtschaften.“ Bereits seit Jahren stiegen die sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisse an, insgesamt seien im Jahresverlauf weit mehr als 100.000 Mitarbeitende in den Betrieben der Landwirtschaft, des Gartenbaus und der Forstwirtschaft in Niedersachsen beschäftigt.

Waldemar Auen, Träger der Auszeichnung „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK), und seine Frau Sabine (links im Vordergrund Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr)
Waldemar Auen, Träger der Auszeichnung „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der LWK, und seine Frau SabineWolfgang Ehrecke
Der „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ wurde in diesem Jahr (nach einer coronabedingten Pause in den vergangenen beiden Jahren) das siebte Mal vergeben und ist mit 250 Euro dotiert. Von Kolleg*innen oder Vorgesetzten für den Preis vorgeschlagen werden können Arbeitnehmende aus den Grünen Berufen, die in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis stehen und deren Arbeitgeber Mitgliedsbetrieb der Landwirtschaftskammer ist.

Der Gesellschaftsabend der Kammer, auf dem der Preis überreicht wird, findet mit rund 250 Gästen traditionell am Vorabend der Kammerversammlung statt.

 

Ausführliche Bildunterschrift:

Waldemar Auen (4.v.r.), beschäftigt auf einem Ackerbaubetrieb in Goslar-Jerstedt, und seine Ehefrau Sabine (3.v.r.) nach der Verleihung der Auszeichnung „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) mit (v.l.) Kammer-Vizepräsident Heinrich Grupe, Kammerpräsident Gerhard Schwetje, Dr. Matthias Heyder (Leiter des LWK-Fachbereichs Arbeitnehmerberatung, Weiterbildung), Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte, Kammerdirektor Dr. Bernd von Garmissen und Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr (Vorsitzender des Kammer-Ausschusses Arbeitnehmer im Agrarbereich) während des Gesellschaftsabends der LWK am Mittwoch (23.11.2022) in Oldenburg.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Jantje Ziegeler
M.Ed.
Jantje Ziegeler

Pressereferentin, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien

0441 801-172

0170 5917 226

jantje.ziegeler~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Spezielle Analyse-, Sä-, Ernte- und Sortiermaschinen, wie Pflanzenbau-Versuchstechniker*innen sie für ihre Arbeit benötigen, sind bei der begleitenden Technikschau zu besichtigen (Archivfoto).

Hannover ist zwei Tage lang Zentrum für Versuchstechnik im Pflanzenbau

Rund 800 Fachleute besuchen Technikertagung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen - Auszeichnung für Kammer-Experte Kauke

Mehr lesen...
Heinz Heuer (Mitte) aus Schatensen (Landkreis Uelzen) hat 2022 die besten Pflanzkartoffeln in Niedersachsen erzeugt. Dafür haben ihn Kammerpräsident Gerhard Schwetje (links) und Helge Johannes, Vorsitzender der Saatguterzeugergemeinschaft, ausgezeichnet.

Niedersächsisches Kartoffel-Pflanzgut von beeindruckender Qualität

Drei Betriebe bei Pflanzgut-Wettbewerb von Landwirtschaftskammer und Saatguterzeugergemeinschaft ausgezeichnet

Mehr lesen...
Aktuelle Technik für Transport und Ausbringen von Wirtschaftsdüngern im praktischen Feldeinsatz beobachteten rund 1.200 Besucherinnen und Besucher bei der Maschinenvorführung am 06.09.2018 in Nortrup (Osnabrück).

Gülledüngung: Gesetzliche Sperrfrist endet am 31. Januar

Bei Ausbringung von Stickstoff müssen Acker und Grünland aufnahmefähig sein – Auf bestelltem Ackerland nur noch bodennahe Ausbringung erlaubt

Mehr lesen...
Nonnen- und Blässgänse

Umweltminister Meyer: „Hervorragende Langzeitstudie zu nordischen Gänsen und den Folgen für die Landwirtschaft“

Um Fraßschäden im Grünland beziffern zu können, hat das Land Verluste beim ersten und zweiten Grasschnitt durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen quantifizieren lassen.

Mehr lesen...
Andreas Kröger (l.), Präsident des Wirtschaftsverbands Gartenbau Norddeutschland, und Prof. Dr. Bernhard Beßler (rechts), Leiter des LWK-Geschäftsbereichs Gartenbau, freuten sich über die Teilnahme von Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte.

Endlich wieder in Präsenz: Gartenbau-Branche tauscht sich bei Ahlemer Forum aus

Agrarministerin Miriam Staudte zu Gast bei spartenübergreifendem Treffpunkt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Hannover-Ahlem

Mehr lesen...
Auch der fachgerechte Schnitt von Obstbäumen ist Bestandteil des Weiterbildungsprogramms der Niedersächsischen Gartenakademie.

Weiterbildungsprogramm für den Gartenbau 2023 veröffentlicht

Das Programm ist sowohl als Online- als auch als Druckversion erhältlich

Mehr lesen...