Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Befristete Ausnahme für überbreite Erntemaschinen

Webcode: 01042132 Stand: 18.08.2023

Mähdrescher dürfen in Niedersachsen auf Antrag beim örtlichen Straßenverkehrsamt mit Breitreifen, Doppelreifen und Raupenlaufwerk auf der Straße fahren – Erlass des Verkehrsministeriums berücksichtigt schwierige Bodenverhältnisse nach Dauerregen

Aufgrund der Witterungsverhältnisse können Erntemaschinen mit einer Breite von mehr als 3,50 Meter in Niedersachsen auf der Straße fahren, wenn ein entsprechender Antrag gestellt wurde. Die Ausnahme ist bis zum Ende des Jahres 2023 befristet.
Aufgrund der Witterungsverhältnisse können Erntemaschinen mit einer Breite von mehr als 3,50 Meter in Niedersachsen auf der Straße fahren, wenn ein entsprechender Antrag gestellt wurde. Die Ausnahme ist bis zum Ende des Jahres 2023 befristet.Martin Vaupel
Hannover/Oldenburg – Bedingt durch die anhaltenden Dauerniederschläge der zurückliegenden Wochen ist das Getreide in Niedersachsen noch nicht überall geerntet. Viele Felder sind mit Standardbereifung nicht befahrbar. Um diese Flächen dennoch beernten zu können, müssen die Mähdrescher mit Breitreifen, Doppelbereifung oder Gleiskettenlaufwerken ausgerüstet werden.

Bei Fahrten auf öffentlichen Straßen sind Ausnahmen nach § 70 StVZO und § 29 StVO bei Fahrzeugbreiten von mehr als 3,00 Meter erforderlich. Jedoch reicht diese Genehmigung, die für die meisten Erntemaschinen bis zu einer Breite von 3,50 Meter erteilt wurden, in diesem Jahr nicht überall aus.

Ministerium erteilt Ausnahmegenehmigung

Auf Anfragen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und des Bundesverbands der Lohnunternehmer, Landesgruppe Niedersachsen, hat das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung einen Erlass an alle Straßenverkehrsbehörden in Niedersachsen erteilt.

Mehr als 3,5 Meter Breite auf Antrag zulässig

Damit ist eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 70 StVZO und eine Erlaubnis gemäß § 29 StVO ohne Anhörung des Niedersächsischen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr und des Verkehrsministeriums möglich. Somit können auf Antrag beim örtlichen Straßenverkehrsamt auch Erntemaschinen mit einer Breite von mehr als 3,50 Meter auf der Straße fahren.

Regelung gilt bis Jahresende

Es ist davon auszugehen, dass auch die Hackfruchternte (Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben) von den Witterungsbedingungen betroffen sein könnte. Vor diesem Hintergrund hat das Verkehrsministerium die Ausnahme bis zum Ende des Jahres 2023 ermöglicht.

Die Ausnahme bezieht sich ausschließlich auf die größere Breite von Fahrzeugen aufgrund der Ausrüstung mit Breit-/Doppelbereifung beziehungsweise Gleisketten (Raupen) und legitimiert nicht höhere Fahrzeuggewichte.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

Kontakte

Wolfgang Ehrecke
M.A.
Wolfgang Ehrecke

Pressesprecher

wolfgang.ehrecke~lwk-niedersachsen.de


Martin Vaupel

Martin Vaupel

Berater Landtechnik, Straßenverkehrsrecht, Schlepper- und Transporttechnik

martin.vaupel~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Collage aus Fotos der Arbeitnehmerpreisverleihungen 2016, 2019 (Thorsten Ritzmann), 2017, 2018, 2022 (Wolfgang Ehrecke)

Gesucht: Arbeitnehmende des Jahres in den grünen Berufen

Landwirtschaftskammer Niedersachsen zeichnet Beschäftigte für herausragende Leistungen aus – Noch bis 1. Oktober können Betriebe und Kolleg*innen Einzelpersonen oder Teams nominieren

Mehr lesen...
Tag zwei der Feldtage der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am 02.06.2023 auf der Versuchsstation Poppenburg in Nordstemmen (Kreis Hildesheim).

Partner des Niedersächsischen Weges legen Jahresbericht vor

Bündnis nimmt Schlüsselrolle bei der Bewältigung der Biodiversitätskrise in Niedersachsen ein - Kammerpräsident: Lösungen aus einer Hand für Pflanzenschutzmittel-Reduzierungsstrategie

Mehr lesen...
'Die Kommunikation funktioniert toll': Mamadou Faye macht eine Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau und hat stark vom Online-Sprachkurs profitiert.

Schnell wachsende Deutschkenntnisse für Geflüchtete

Ausbildung in den grünen Berufen: Online-Sprachkurse für Auszubildende aus Gartenbau, Land-, Haus- und Pferdewirtschaft werden bundesweit weitergeführt – Teilnahme jetzt beantragen

Mehr lesen...
Bei der Maschinenvorführung „Von der Aussaat bis zur Ernte – Techniken rund um den Maisanbau“ in Gyhum waren am 7. September 2023 insgesamt 60 Geräte und Maschinen im praktischen Einsatz zu erleben.

Maschinenvorführung der Landwirtschaftskammer zeigt Anpassungsstrategien im Maisanbau

Aufgrund gesetzlicher und agrarpolitischer Vorgaben mussten in einigen Regionen bewährte und etablierte Anbaustrategien bereits verändert werden. Welche vielversprechenden alternativen technischen Lösungen und Strategien es gibt, …

Mehr lesen...
Nora Kretzschmar, bei der LWK Leiterin des Fachbereichs Klima, Natur- und Ressourcenschutz, Biodiversität

​​​​​​​Vernetzen und verbessern im Dienste des Artenschutzes

Biodiversitätsberatung: Landwirtschaftskammer Niedersachsen zieht positive Zwischenbilanz – Schwetje: Bäuerliche Betriebe leisten wertvollen Beitrag für Arten- und Naturschutz

Mehr lesen...
„Nach ersten Schätzungen fällt die Getreideernte mit gut 5,2 Millionen Tonnen um knapp zehn Prozent kleiner aus als im Vorjahr“, berichtete Kammerpräsident Gerhard Schwetje (Mitte) bei der Ernte-Pressekonferenz in Hannover am Mittwoch, 6. September.

Ernte 2023: Auf und Ab bei Wasserversorgung und Qualität

Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Verregnete Getreideernte führt zu deutlichen Einbußen bei Menge und Güte – Mais und Zuckerrüben profitieren von Witterung

Mehr lesen...