Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Wildblumenwiesen - von der Planung über die Anlage bis zur Pflege

Wildblumenwiesen liegen gerade hoch im Kurs. Doch mancher musste in den letzten beiden Jahren leider erleben, dass die Pläne von bunten Blüten und Insektenvielfalt vertrocknet sind. Hier Abhilfe zu verschaffen und gute, wirkungsvolle Alternativen vorzustellen, hat sich der Rasenexperte Martin Bocksch für diesen Tag vorgenommen. Und gerade der September bietet noch alle Möglichkeiten für bunte, artenreiche Blumenwiesen im kommenden Jahr.

Welche Flächen eignen sich für Blumenwiesen? Kann oder sollte der Boden bearbeitet oder „verbessert“ werden und welche der vielen Mischungen sind am erfolgversprechendsten? Worauf kommt es bei der Aussaat an? Welche Technik, in Abhängigkeit von der Fläche, ist sinnvoll? Diese und viele Fragen mehr werden in diesem Tagesseminar beantwortet.

Eine Betriebsbesichtigung für die Saat- und Mähtechnik sowie der Besuch von Flächen, die eingesät oder gemäht werden, ist geplant.

Der Seminarzeitpunkt erlaubt es, im Anschluss das Erlernte direkt in den Gärten Ihrer Kunden, in Parks oder auf anderen öffentlichen Flächen noch für die Saison 2021 umzusetzen.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Auswahl und Vorbereitung geeigneter Flächen
  • Vorstellung geeigneter Wildblumenmischungen und worauf es bei der Auswahl ankommt
  • Anlage- und Pflegehinweise für die verschiedenen Blumenwiesentypen
  • Pflegehinweise für den besten ökologischen Nutzwert der Blumenwiesen
  • Probleme und Schädlinge in Blumenwiesen
  • Saattechnik, Maschinen und Geräte, Betriebs-/Flächenbesichtigung

Die Veranstaltung hat leider bereits statNMELDtgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

09.06.2021

09.00 - 16.30 Uhr
Wildblumenwiesen - von der Planung über die Anlage bis zur Pflege
Martin Bocksch

Ansprechpartner/in:


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.