Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Verpackungsarmer Hofladen - (wie) geht das?!

Plastikfrei in der Direktvermarktung - geht das? Wege zum verpackungsarmen Hofladen

Für erfolgreiche Direktvermarkter erfüllt die Verpackung der Produkte mehr als nur Schutz- und Transportfunktionen, sie dient auch als Kommunikationsmittel. Doch immer mehr Menschen wollen den Verpackungsmüll nicht mehr oder sehnen sich nach umweltfreundlichen Alternativen. Welche Chancen ergeben sich daraus für direktvermarktende Betriebe? Wie kann ein Hofladen verpackungsarm gestaltet werden, welche Verpackungsalternativen gibt es derzeit und worin bestehen Vor- und Nachteile?

Programm:
- Das Verpackungsgesetz und seine Auswirkungen:
   - Ausgangslage der Verpackungs-/und Entsorgungsproblematik
   - Anforderungen an Verpackungen: Was müssen sie können?

-  Kriterien der Nachhaltigkeit
   Nach welchen Kriterien bewertet man die Nachhaltigkeit von
   Verpackungen?

-  Unverpackt - eine Alternative?

- Materialübersicht:
  - Welche nachhaltigen Verpackungen gibt es?
  - Was eignet sich wofür?
  - Vorstellung von Materialinnovationen
  - Kostenvergleich am Beispiel
 

- Fazit & Diskussion

 

Referenten:
Dr. Christian Lutzky; Fa. Winkler & Schorn
Sandra Raupers-Greune, LWK Niedersachsen

Die Veranstaltung hat leider bereits statNMELDtgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

07.10.2021

10.00 - 12.00 Uhr
Verpackungsarmer Hofladen - (wie) geht das?!
Sandra Raupers-Greune , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Dipl.oec.troph. (FH)
Sandra Raupers-Greune

Beraterin Garten, Hof- und Dorfgrün, Direktvermarktung, Landfrauenverband

 0531 28997-127

  sandra.raupers-greune~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.