Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Beraterhochschultagung 2021: Geschäftsmodelle in der Landwirtschaft neu gedacht

Geschäftsmodelle in der Landwirtschaft neu gedacht

Das Verbraucherverhalten und die Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft ändern sich. Wie kann sich die Landwirtschaft auf neue Herausforderungen einstellen? Bedeutend wird auch die Kreativität in Puncto neuer Geschäftsmodelle sein, um neue Einkommensquellen zu erschließen. Welche Erkenntnisse haben Unternehmen gewonnen und wo gibt es Chancen? Hier soll die Tagung Beispiele aufzeigen und Trends, Ideen, Entwicklungen und Erfahrungen vermitteln.

Wegen der Corona Pandemie kann es zu organisatorischen Veränderungen der Veranstaltung kommen. Wenn Sie sich angemeldet haben, werden Sie über Veränderungen per Email sofort informiert. Sollte aus hygienischen Gründen die Teilnehmerzahl reduziert werden müssen, werden wir die Verringerung der Teilnehmerzahl entsprechend Anmeldedatum vornehmen. Auch hier werden Sie selbstverständlich von uns per Email informiert und bei Absage durch uns werden Ihnen die Teilnahmegebühren nicht berechnet.

Diese Veranstaltung ist als 1tägige Fortbildung im Rahmen der Förderung der einzelbetrieblichen Beratung (EB)  in Niedersachsen und Bremen  anerkannt. Eine entsprechende Bescheinigung über die Teilnahme erhalten Sie direkt nach der Veranstaltung.

Die Veranstaltung hat leider bereits statNMELDtgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

02.11.2021

09.00 - 09.45 Uhr
Anmeldung der Teilnehmer im Tagungsbüro - Kaffee, Tee und Gebäck zur Begrüßung

09.45 - 10.00 Uhr
Grußwort
Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

ab 10.00 Uhr
Moderation
Mathias Klahsen , LWK Niedersachsen

10.00 - 10.45 Uhr
Verbrauchertrends im (Nach) Corona-Zeitalter: Wo geht die Reise hin?
Prof. Dr. Achim Spiller, Universität Göttingen

ab 10.45 Uhr
Kaffepause

11.00 - 11.45 Uhr
Darwinismus in der Bratpfanne: Warum die Agrar- und Ernährungsindustrie vor dem größten Wandel aller Zeiten steht
Prof. Dr. Nick Lin-Hi, Universität Vechta

11.45 - 12.15 Uhr
Diskussion zu den Vorträgen, Moderation:
Mathias Klahsen , LWK Niedersachsen

12.15 - 13.15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

ab 13.00 Uhr
Aufteilung in zwei Schwerpunkte- „Indoor- und Outdoor“ Geschäftsmodelle
- Schwerpunkt 1: „Indoor“ - Moderation: PD Dr. habil. Jochen Schulz, TiHo Hannover
- Schwerpunkt 2: „Outdoor“ - Moderation: Dr. Horst Henning Steinmann, Universität Göttingen

13.10 - 13.40 Uhr
Schwerpunkt 1: Impulsreferat: Ahrenshorster Edelfisch – Neue Wege in der Indoor Aqua Kultur
Hermann Otto Lübker, Ahrenhorster Edelfisch & Co.KG GmbH

13.10 - 13.40 Uhr
Schwerpunkt 2: Hülsenfruchtprodukte aus heimischem Anbau für den Lebensmittel- sowie den Futtermittelbereich
Jan Schulze-Geißler, FAVA-Trading GmbH & CoKG

13.40 - 14.10 Uhr
Schwerpunkt 1: Impulsreferat: Deutsche Algen Genossenschaft – Algen: Anbau und Lebensmittel
Cathleen Cordes, Evergreen-Food GmbH

13.40 - 14.10 Uhr
Schwerpunkt 2: Aus Ideen Geschäftsmodelle entwickeln, die zum Standort und Betrieb passen
Ute Matthies, Matthies Landwirtschaft
Cord Matthies, Matthies Landwirtschaft

14.10 - 14.40 Uhr
Schwerpunkt 1:Impulsreferat: „Minilive Stock“ – Insektenzucht als eine weitere Perspektive in der Landwirtschaft
Dr. Nils Grabowski, TiHo Hannover

14.10 - 14.40 Uhr
Schwerpunkt 2: Impulsreferat: Die Ackerbohne, anders und gut. Eigentümlichkeiten, Meilensteine, Potentiale
apl. Prof. Dr. Wolfgang Link, Universität Göttingen

ab 15.00 Uhr
Pause

ab 15.15 Uhr
Großes Plenum, Moderation:
Michael Pankratius, AG Landberatung

15.15 - 15.45 Uhr
Schlusswort Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: Wie kann sich die Beratung den großen Änderungsprozessen in der Landwirtschaft stellen?
Gerhard Schwetje , LWK Niedersachsen

15.45 - 16.15 Uhr
Diskussion

Ansprechpartner/in:

Rudolf Fuchs
Dipl.-Ing.
Rudolf Fuchs

Leiter Fachbereich Marketing, Unternehmenskommunikation

 0441 801-183

  rudolf.fuchs~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.