Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung)

Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Isofluran-Schulung)

Die Ferkelkastration ist ab dem 01. Januar 2021 nur noch mit Betäubung erlaubt. Die Isofluranbetäubung darf außer von Tierärzten auch von sachkundigen Personen durchgeführt werden.

Hierfür hat der Gesetzgeber mit der „Verordnung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der Ferkelkastration durch sachkundige Personen (Ferkelbetäubungssachkundeverordnung - FerkBetSachkV)“ die Grundlage geschaffen. Es sind 12 Pflichtstunden zu absolvieren.

In der 2-tägigen Schulung werden die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt und mit einer theoretischen Prüfung beendet.

Die maximale Teilnehmerzahl je Lehrgang beträgt am ersten Tag 30 Personen, am zweiten Tag können Prüfungsbedingt maximal 15 Personen teilnehmen (Aufteilung der Teilnehmer am ersten Schulungstag auf 2 Termine für den 2. Schulungstag!).

Die Kosten für den Lehrgang betragen 398,65 € brutto einschließlich Prüfung und Bescheinigung. 

Verpflegung wird zusätzlich berechnet.

Für Teilnehmer, die nicht aus Niedersachsen kommen, betragen die Kosten für den Lehrgang 478,38 € brutto einschließlich Prüfung und Bescheinigung.

Verpflegung wird zusätzlich berechnet.

 

Die erforderliche praktische Unterweisung sowie praktische Prüfung ist nicht Bestandteil dieses Lehrganges und erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt!

Die Veranstaltung hat leider bereits statNMELDtgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

25.05.2021

09.00 - 17.00 Uhr
1. Schulungstag
- Begrüßung
- Verhalten von Schweinen
- Tierschutz- und Arzneimittelrecht
- Anatomie und Physiologie
- Mittagspause
- Schmerz und Narkose
- Durchführung der Ferkelkastration unter Isoflurannarkose

Jakob Aundrup , LWK Niedersachsen
Dr. med. vet. Sylvia Baier , LWK Niedersachsen
Dr. med. vet. Carolin Holling , LWK Niedersachsen

01.06.2021

09.00 - 16.00 Uhr
2. Schulungstag (geteilte Gruppe des 1. Schulungstages)
- Umgang mit Narkosezwischenfällen
- Ordnungsgemäßer Umgang mit Tierarzneimitteln
- Hygiene u. Desinfektion
- Umgang mit Narkosegeräten
- Mittagspause
- Abschlussprüfung, schriftlich und mündlich

Jakob Aundrup , LWK Niedersachsen
Dr. med. vet. Sylvia Baier , LWK Niedersachsen
Dr. med. vet. Carolin Holling , LWK Niedersachsen

03.06.2021

09.00 - 16.00 Uhr
2. Schulungstag (geteilte Gruppe des 1. Schulungstages)
- Umgang mit Narkosezwischenfällen
- Ordnungsgemäßer Umgang mit Tierarzneimitteln
- Hygiene u. Desinfektion
- Umgang mit Narkosegeräten
- Mittagspause
- Abschlussprüfung, schriftlich und mündlich

Jakob Aundrup , LWK Niedersachsen
Dr. med. vet. Sylvia Baier , LWK Niedersachsen
Dr. med. vet. Carolin Holling , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Gerd Hermeling
Dipl.-Ing. agr. (FH)
Gerd Hermeling

Berater Fütterung, Tierhaltung, Tierwohl, Fachberatung zur Schweinehaltung, Coach in der Landwirtschaft

 05439 9407-33

  gerd.hermeling~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.