Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Sturmschäden beurteilen und behandeln

Die Anzahl an plötzlichen Stürmen, teilweise sehr lokal auftretend, aber oft mit fürchterlichen Schäden am Baumbestand, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Diese Fragen werden im Seminar diskutiert: Wie geht man mit Bäumen um, die durch Sturm geschädigt worden sind? Wie erkennt man Schäden? Welche Möglichkeiten der Sofortmaßnahmen gibt es und welche Behandlungskonzepte lassen sich entwickeln?

Durch das Seminar führt Sie Thomas Ludwig der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Baumpflege.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Sturmschäden erkennen und beurteilen
  • Die Erhaltungswürdigkeit bezüglich der Funktionen des Baumes bestimmen
  • Wie sehen Zusatzkontrollen nach Sturmschäden aus?
  • Baumpflegerischen Lösungen an ausgebrochenen Kronen
  • Welche Möglichkeiten bietet die ZTV-Baumpflege bezüglich Sturmschäden?
  • Entwicklung einer Prioritätenliste zum zeitnahen Abarbeiten der Schäden
  • Das Konzept eines Notfallplanes
  • Wie entwickeln sich Bäume mit unterschiedlich starken Sturmschäden?
Webcode:
33006868
Datum/Uhrzeit:
13.12.2022 (09:00 - 17:00 Uhr)
Anmeldeschluss:
24.11.2022
Kosten:
Gebühren180,00 Euro
Verpflegung25,00 Euro

Gesamtgebühr205,00 Euro
Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung
Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen
Anmeldung:

Programm:

13.12.2022

09.00 - 17.00 Uhr
Sturmschäden beurteilen und behandeln
Thomas Ludwig, vegetus - Ausbilden direkt am Baum

Ansprechpartner/in:

Nadja Krause
Dipl.-Ing. Gartenbau (FH)
Nadja Krause

Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

04403 9796-32

04403 9796-62

  nadja.krause~lwk-niedersachsen.de