Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Verhaltensstörungen im Fokus - Feder- und Zehenpicken bei der Legehenne

Das Auftreten von Federpicken und Kannibalismus wird immer wieder in der Haltung von Legehennen beobachtet. Auch über Zehenpicken wird aus der Praxis berichtet.

Wir informieren Sie darüber, wie ein gutes Fütterungsmanagement und der automatisierte Einsatz von Beschäftigungsmaterialien zur Vermeidung von Federpicken und Kannibalismus beitragen kann. Außerdem berichten Wissenschaft & Praxis über aktuelle Erkenntnisse zum Thema Zehenpicken. Zudem zeigen wir Ihnen, wie Sie das Auftreten von Federverlusten und Hautverletzungen frühzeitig auf Ihrem Betrieb erkennen können.

Diese Online-Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes Netzwerk Fokus Tierwohl.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Programm:

09.02.2022

14.00 - 14.15 Uhr
Begrüßung/ Einführung in das Thema
Katja Kulke , LWK Niedersachsen

14.15 - 14.45 Uhr
Einfluss des Fütterungsmanagements auf das Tierverhalten
Dr. Peter Hiller , LWK Niedersachsen

14.45 - 15.25 Uhr
Automatische Beschäftigung - Landwirte berichten
N. N.
Ingo Mardink, Landwirt

15.25 - 15.40 Uhr
Diskussion in Breakout Room

15.40 - 16.00 Uhr
Pause
- mit Posterpräsentation von EIP-Legehennen-Projekten

16.00 - 16.30 Uhr
Zehenpicken - das neue Federpicken?
Dr. Sabine Gebhardt, Universität Bern

16.30 - 16.50 Uhr
Erfahrungsbericht aus der Praxis
Dr. Birgit Spindler, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Ingo Mardink, Landwirt

16.50 - 17.20 Uhr
Erfassung von Gefiederschäden und Hautverletzungen bei Legehennen im Rahmen der betrieblichen Eigenkontrolle
Dr. Daniel Gieseke, Universität Kassel

17.20 - 17.35 Uhr
Diskussion in Breakout Room

ab 17.35 Uhr
Ende der Veranstaltung

Ansprechpartner/in:

M.Sc.
Jule Schättler

Beraterin

 0441 801-692

  jule.schaettler~lwk-niedersachsen.de