Wir bieten Lösungen - regional & praxisnah!

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Ernte

Krieg, Trockenheit, schwankende Preise: Ausblick auf die kommende Ernte

Seit der russischen Invasion in der Ukraine geht es am Getreidemarkt turbulent zu. Die aktuelle Trockenheit erschwert eine exakte Ernteprognose. Ein genaueres Bild gibt es dagegen von den Anbauflächen. Lesen Sie unseren neuesten Marktbericht:

Ernennung der ersten Biodiversitätsberater*innen auf Untergut Lenthe (Hintergrund, v.l.): Alina Röhrich (LWK), Janosch Hans (LWK), Koordinator Jan Bartling (LWK), NLWKN-Koordinatorin Kristina Wilken, Martina Diehl (LWK), Dr. Astrid Thorwest (NLWKN).

Berufung der ersten Biodiversitätsberater*innen für den Niedersächsischen Weg

Eine fundierte betriebliche Beratung zum Biotop-und Artenschutz ist ein bedeutender Bestandteil des Naturschutz-Bündnisses "Der Niedersächsische Weg". In der Region Hannover stellte Agrarministerin Barbara Otte-Kinast die ersten Biodiversitätsberater*innen vor - darunter sind mehrere Fachleute der Landwirtschaftskammer.

Himbeeren im Freilandanbau

Erste Himbeeren in Niedersachsen reif für die Ernte

„Die Haupternte in den Tunneln hat begonnen – im Freiland beginnt die Ernte voraussichtlich Anfang Juli“, berichtet Felix Koschnick, bei der LWK Leiter der Versuchsstation Beerenobst in Vechta-Langförden. „Aufgrund neuartiger Kulturverfahren lassen sich Himbeeren mittlerweile von Mai bis in den September hinein ernten.“

Erdbeeren

Heimische Erdbeer-Saison im Freiland startet im Juni

Immer mehr Erdbeeren aus Niedersachsen gelangen dieser Tage in den Verkauf: Nach der Ware aus Gewächshäusern und Folientunneln steht die Ernte auf dem Freiland an. Die Beerenobstfachleute der Kammer rechnen mit guten Qualitäten.

Veranstaltungen

ANDI 2022

Agrarförderung 2022: Korrekturen nach Antragsabgabe

Mit der Einführung der Satelliten-gestützten Flächenbeobachtung ("Kontrolle durch Monitoring") und dem Wegfall der VAG-Phase ändern sich teilweise die Verfahrensabläufe bezüglich der Antragsänderungen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten.

Typische Arbeit für die Berufe Landwirt/in und Fachkraft Agrarservice: Düngen und Einarbeiten mit Grubber auf einem Feld mit winterharter Zwischenfrucht.

Tag der Nebenerwerbslandwirtschaft am 10. Juni in Rodewald

In Niedersachsen wirtschaften etwa 40 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe im Nebenerwerb, das sind rund 15.000 Höfe. Um dieser Betriebsform eine Möglichkeit des Austausches und der Weiterbildung zu geben haben die Landwirtschaftskammer und das Landvolk Niedersachsen gemeinsam den Tag der Nebenerwerbslandwirtschaft organisiert. Hier geht es zur Anmeldung:

Ab 19. Mai: Mähtermin für Agrarumweltmaßnahme GL11

Grünlandflächen, die in der Maßnahme GL11 "Umweltgerechte Bewirtschaftung durch Verringerung der Betriebsmittelanwendung auf Dauergrünland" des NiB-AUM-Programms gefördert werden, können in diesem Jahr frühestens ab dem 19. Mai gemäht werden.

Rote Gebiete: Erfassung zusätzlicher Grundwassermessstellen

Mit der bevorstehenden Anpassung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift Gebietsausweisung durch den Bund soll das Verfahren zur Ausweisung der mit Nitrat belasteten Gebiete weiter vereinheitlicht werden. Für Niedersachsen bedeutet dies, dass deutlich mehr Messstellen zur Ermittlung der Nitratkulisse herangezogen werden müssen.

Verleihung des Staatsehrenpreises an den Betrieb Schmitz, Werpeloh

Schafzucht: Staatsehrenpreis für Familie Schmitz aus Werpeloh

Mit viel Herzblut und Leidenschaft züchtet Familie Schmitz seit vielen Jahren Schafe der Rassen Juraschaf und Bentheimer Landschafe. Damit leistet der Zuchtbetrieb aus Werpeloh im Emsland einen wertvollen Beitrag zum Rasseerhalt. Diese Engagement belohnte das Land nun mit dem Staatsehrenpreis.

Rundgang über das Gelände des 24. Niedersächsischen Zuckerrübentages am 18.05.2022

Zuckerrübentag: Wissen aus erster Hand für nachhaltigen Ernteerfolg

Unter dem Motto „Zuckerrübe.Live.Erleben“ haben sich rund 750 Fachbesucher*innen beim 24. Niedersächsischen Zuckerrübentag am 18. Mai über die Themen Reduktion von Pflanzenschutzmitteln, effizienter Einsatz von Düngemitteln sowie zukunftsweisende Technik im Rübenanbau informiert.

Grünlandernte beginnt

Ernte ohne Stress: 4. Mitteilung zur Grünlandreifeprüfung

Den Ernteprozess auf dem Grünland im richtigen Moment zu starten, um hohe Erträge und hohe Futterqualitäten gleichzeitig zu erreichen ist schwierig. Viele Milchviehhalter haben sich bei sehr gutem Erntewetter bereits für eine frühe Mahd zum Beginn der Schossphase der Untergräser und damit in erster Linie für sehr hohe Futterqualität entschieden.

Kräutfäule

Krautfäulebekämpfung in Kartoffeln: Witterung entscheidet

Gute Erträge und hohe Qualitäten bedingen eine sichere Kontrolle der Krautfäule. Die sehr unterschiedlichen zurückliegenden Jahre zeigten, dass bei entsprechender Witterung Einsparungen möglich sind, aber gerade 2021 führte vor Augen, dass vermeintliche Einsparungen sehr teuer werden können. Lesen Sie dazu unseren aktuellen Fachartikel:

Werde Gärtnerheld/in

Aus Kindern werden Gärtnerheld*innen

Sie waren mit Feuereifer dabei und haben alle das Zeug dazu, Gärtnerin oder Gärtner zu werden: Sieben- bis zehnjährige Kinder haben in unserer Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Bad Zwischenahn-Rostrup den Workshop „Werde Gärtnerheld/in!“ besucht. Der großen Nachfrage wegen gibt es einen Zusatztermin.

Weidehaltung

Gewässerrandstreifen: Regelungen nach DüV, WHG und NWG

Für die Bewirtschaftung von Flächen an Gewässern gibt es auf die Anwendung von Düngemitteln gerichtete Vorgaben, die sich aus den Rechtsbereichen der Düngeverordnung (DüV), des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) und des Niedersächsischen Wassergesetzes (NWG) ableiten. Unsere fachlichen Hinweise dazu: