<![CDATA[Regionale Meldungen - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Regionale Meldungen - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[ANDI 2019]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/33977/rss/0.html Das Antragsprogramm für den Sammelantrag 2019 ist erstmalig eine reine Online - Anwendung. Die Bearbeitung des Antrages erfolgt nicht mehr auf dem eigenen Rechner sondern auf einem Server in Hannover.


Lesen]]>
2019-03-07 08:30:11.0
<![CDATA[Den richtigen Ton treffen!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/33902/rss/0.html

Den richtigen Ton traf die Bezirksstelle Uelzen der LWK Niedersachsen am 22. Januar mit ihrem KommunikationsTag. Das Erfolgsrezept des Tages: Vier unterschiedliche Trainer für vier Teilbereiche der Kommunikation. Jeder berichtete aus seiner Perspektive. 35 Teilnehmer/innen waren dabei.


Lesen]]>
2019-02-13 16:01:33.0
<![CDATA[Die Landwirtschaft im Gebiet der Bezirksstelle Uelzen (Stand: 08/2018)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/31334/rss/0.html

Das Arbeitsgebiet der Bezirksstelle Uelzen sind die Landkreise Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Harburg, Lüneburg, Heidekreis und Celle. Diese 6 Landkreise umfassen mit rund 8.660 km² gut 18 % der Landesfläche Niedersachsens, allerdings wohnen nur ca. 11 % der Bevölkerung dort. Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte ist daher mit 102 Einwohnern/km² deutlich geringer als im Mittel Niedersachsens (166 E./km²). Besonders gering ist die Bevölkerungsdichte in den Landkreisen Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Heidekreis.


Lesen]]>
2018-11-19 13:25:13.0
<![CDATA[Die blaue Anneliese blüht noch…]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/33534/rss/0.html

Wer hier mit Blumen rechnet, ist falsch. Es geht um Kartoffeln. Kennste eine, kennste alle? Nicht so bei Familie Ellenberg aus Barum (Landkreis Uelzen) in der Lüneburger Heide. Hier wachsen 100 Sorten. Bunte Vielfalt ist angesagt.


Lesen]]>
2018-11-14 15:00:29.0
<![CDATA[Auf der Erfolgsspur: Neue Meister in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/33533/rss/0.html

„Sie sind gut ausgebildete landwirtschaftliche Führungskräfte, die das Leben und die Wirtschaft in den Dörfern Ihrer Region mit prägen!“ Mit diesen Worten begrüßte Josef Nießen, Kreisrat von Harburg, die neuen Meisterinnen und Meister. 22 Absolventen erhielten ihre Meisterbriefe der Landwirtschaftskammer Niedersachsen bei der Feier mit Familien und Freunden in Tangendorf.


Lesen]]>
2018-11-14 12:44:19.0
<![CDATA[Sparkasse überreicht Spende an Gewässer- und Landschaftspflegeverband]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/31320/rss/0.html Sparkasse überreicht Scheck für Jugend-WorkcampDie Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg unterstützt das Jugend-Workcamp mit 1.250 Euro. Den Scheck überreichten am 14.08.2017 Karsten Meyer und Markus Fricke von der Sparkasse dem Projektträger Ulrich Ostermann, Geschäftsführer des Gewässer- und Landschaftspflegeverbandes Mittlere und Obere Ilmenau.


Lesen]]>
2017-08-31 10:18:20.0
<![CDATA[Internationales Jugend-Workcamp]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/31200/rss/0.html Am 05. August 2017 ist es soweit. 15 Jugendliche aus Frankreich, Spanien, Italien, Mexiko, Ukraine, Russland und Deutschland treffen am Hundertwasserbahnhof in Uelzen ein und lernen für drei Wochen im Rahmen eines Jugend-Workcamp die Heideregion Uelzen kennen.

Die Mitarbeiter des Wasser- und Bodenverbandes Uelzen freuen sich auf tatkräftige Unterstützung durch die Jugendlichen bei der Instandsetzung von sanierungsbedürftigen Kanuanlegestellen an der Ilmenau.

Finanziell unterstützt wird das Workcamp vom Landkreis Uelzen und der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg.

 


Lesen]]>
2017-08-03 10:35:32.0
<![CDATA[Anbau auf dem Ackerland 2017]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/31067/rss/0.html

Anfang Juli – und viele Getreidebestände hellen deutlich auf und reifen ab. Die ersten Gerstenschläge sind bereits gedroschen. Wenn das Wetter es zulässt wird im Laufe der Woche die Ernte auf vielen Betrieben die Arbeit bestimmen. Doch welche Kulturen warten auf gutes Erntewetter? Eine Antwort kann die Auswertung der GAP-Statistik 2017 liefern. Zu beachten ist dabei, dass die Flächen nach der Lage des Betriebssitzes den Landkreisen zugeordnet wurden.


Lesen]]>
2017-07-10 10:21:50.0
<![CDATA[Göttinger Studenten bei der Landwirtschaftskammer in Uelzen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/31063/rss/0.html

Inzwischen kann man es schon als gute Tradition bezeichnen: Schon zum 5. Mal kamen Studenten des Moduls Kartoffelproduktion im Masterstudiengang der Universität Göttingen zur Landwirtschaftskammer nach Uelzen.


Lesen]]>
2017-07-07 10:14:16.0
<![CDATA[Qualifizierte Saatenanerkenner sichern die Saat- und Pflanzgutqualität]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/30981/rss/0.html

Hochwertiges Saat- und Pflanzgut ist eine wesentliche Basis für den Erfolg in der Landwirtschaft. Um eine hohe Qualität sicher zu stellen darf nur amtlich anerkanntes, zertifiziertes Material in den Verkehr gebracht werden. Neben der Kontrolle des Endproduktes, z.B. auf Keimfähigkeit bei Saatgut oder Fäulnis bei Pflanzkartoffeln, gehört dazu eine -z.T. mehrfache- Besichtigung der Felder.

Insgesamt 31 verpflichtete Saatenanerkenner führen die Feldbesichtigungen im Gebiet der Bezirksstelle Uelzen durch.


Lesen]]>
2017-06-22 08:15:51.0
<![CDATA[Für den Fall der Fälle: der Notfallordner]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/29953/rss/0.html NotfallordnerIm Team fällt ein Mitarbeiter plötzlich aus. Die anderen Teammitglieder müssen dies auffangen. Das erfordert einen hohen Einsatz an Zeit und Wissen. Eine besondere Lücke entsteht, wenn der Betriebsleiter ausfällt. Jeder Betriebsleiter sollte rechtzeitig entsprechende Vorsorge treffen.


Lesen]]>
2017-02-24 12:11:52.0
<![CDATA[Wachsen oder Weichen – ist das alles?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/29942/rss/0.html Neue Lehrwerkstätten RindEs gibt weitere Möglichkeiten. Mit wachsender Betriebsgröße wird die Stabilität eines Betriebes anfälliger. Landwirte sollten sich im Vorfeld mit allen Facetten eines Wachstumsschrittes auseinandersetzen.


Lesen]]>
2016-09-22 14:39:40.0
<![CDATA[Qualifizierte Saatenanerkenner sichern die Saat- und Pflanzgutqualität]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/29629/rss/0.html Während des Anerkennerlehrgangs am 06.06.2016 in Suderburg wurden langjährige Anerkenner geehrt.Die Saison der Saatenanerkennung startet bereits im Herbst mit der ersten Besichtigung in Winterraps und Winterrübsen. Die Kernzeit ist aber von Anfang Mai bis Ende Juni.

In dieser Zeit wird das komplette Spektrum der Kulturen, die zur Vermehrung angemeldet sind, bearbeitet. Die Vielfalt der Sorten und Fruchtarten bietet eine nicht langweilig werdende Aufgabe für die ehrenamtlichen Feldbesichtiger. Der Hybridroggen beispielsweise wird bereits zum Ährenschieben der Bestände besichtigt, Hintergrund ist, dass beim Roggen als Fremdbefruchter keine anderen Roggenflächen in einer Entfernung von 500 m um den Vermehrungsschlag geduldet werden. Würde man diese Flächen erst zur Blüte oder sogar nach der Blüte besichtigen, könnten evtl. Unterschreitungen der sogenannten Mindestentfernung nur noch mit entsprechenden Abtrennungen im Vermehrungsbestand bereinigt werden.


Lesen]]>
2016-06-13 14:04:06.0
<![CDATA[Tagung Saatgut & Sorten 2016]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/29420/rss/0.html Verabschiedung von Herrn SiebertDie Bezirksstelle Uelzen FG 3 hat am 04.02.2016 zur Infoveranstaltung Saatgut & Sorten 2016 nach Veerßen eingeladen.


Lesen]]>
2016-04-08 10:57:32.0
<![CDATA[Viele Besucher bei der Pflanzenbautagung 2016 der Bezirksstelle Uelzen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/28797/rss/0.html Pflanzenbautagung Januar 2016Rund 250 Besucher lauschten den Referenten auf der Pflanzenbautagung der Bezirksstelle Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am 14. Januar 2016 ab 9.00 Uhr in der Stadthalle Uelzen.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Pflanzenbautagung lagen auf dem Komplex der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Düngung sowie der Weizenzüchtung und einer effizienten Düngung.


Lesen]]>
2016-01-18 11:44:01.0
<![CDATA[Bezirksstellenbeirat wählte Vorsitzenden und Kreislandwirte]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/26920/rss/0.html Der Beirat der Bezirksstelle Uelzen traf sich am 17. Februar 2015 in Uelzen zu seiner ersten Sitzung in der neuen Wahlperiode der Kammerversammlung. Vordringliche Aufgabe war die Wahl des Vorsitzenden und der Kreislandwirte.


Lesen]]>
2015-03-12 10:16:55.0
<![CDATA[Projektende "KLIMZUG-NORD"]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/24537/rss/0.html Stadthalle Uelzen 25.02.2014 - © Landwirtschaftskammer Niedersachsen Fünf Jahre erarbeitete die Landwirtschaftskammer Niedersachsen im Projekt KLIMZUG-NORD zusammen mit Projektpartnern aus Wissenschaft und Verwaltung Anpassungsmaßnahmen an die Folgen des Klimawandels.


Lesen]]>
2014-06-04 14:26:47.0
<![CDATA[Grundwasserhaushalt - wie funktioniert das eigentlich?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/17782/rss/0.html Bett im Wald Im Zusammenhang mit der landwirtschaftlichen Beregnung aus Grundwasser stellt sich schnell die Frage nach den Auswirkungen. Wegen der meist leichten Böden und der umfangreichen Niederschläge sind die alljährlich neu gebildeten Grundwassermengen erheblich. Mit der Ausbreitung der Beregnung wurde breits in den 70´er Jahren behördlicherseits festgelegt, dass von diesen jährlich durchschnittlich neu gebildeten Grundwassermengen höchstens 25% entnommen werden dürfen.


Lesen]]>
2011-10-13 08:01:59.0