<![CDATA[Frage-Antworten, weitere Infos - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Frage-Antworten, weitere Infos - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Meldeprogramm aktualisiert - Deklarationsmanager aufgenommen, Betriebsspiegel erweitert]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/34584/rss/0.html Neu ist der Deklarationsmanager. Mit diesem können auf freiwilliger Basis Deklarationen erstellt und im Programm an die Empfänger weitergeleitet werden. Abgabemeldungen können auf dieser Basis der Deklaration erstellt werden, so dass sich der Erfassungsaufwand verringert.

Der Betriebsspiegel enthält unter Ziffer 6 eine erweiterte Übersicht mit den Nährstofffrachten je Wirtschaftsdüngerart (N-Gesamt und P2O5) in den Aufnahmen und Abgaben.


Lesen]]>
2019-08-29 07:42:27.0
<![CDATA[Informationen zur Meldepflicht in Bezug auf Wirtschaftsdünger]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/21554/rss/0.html Gülle-Transport-LKWSeit Juli 2012 gelten Meldepflichten beim Inverkehrbringen / der Abgabe und bei der Übernahme / der Aufnahme von Wirtschaftsdüngern sowie von Stoffen, die als Ausgangsstoff oder Bestandteil Wirtschaftsdünger enthalten (sonstige Stoffe).

Aktuell: Die Niedersächsische Verordnung über Meldepflichten in Bezug auf Wirtschaftsdünger wurde novelliert!

Für Lieferungen ab Juli 2017 (Inkrafttreten der Novelle) gelten erweiterte Meldepflichten: neue Meldepflicht für alle Aufnehmer / Aufnahmen / Importe, monatliche Meldefristen, Meldung der Nährstoffgehalte, ...

Der folgende Artikel erläutert die erforderlichen Angaben nach den bisherigen Regelungen für Lieferungen bis Ende Juni 2017 und gibt zusätzlich Hinweise auf die neuen, erweiterten Regelungen für Lieferungen ab Juli 2017.
Die Informationen über den Programmzugang und die notwendigen Voraussetzungen bleiben unverändert gültig.


Lesen]]>
2019-08-21 12:54:08.0
<![CDATA[Wirtschaftsdünger Abgabe: Mitteilung als Inverkehrbringer von Wirtschaftsdünger gem. § 5 Bundesverbringensverordnung nicht vergessen! (zur einmaligen Registrierung als Inverkehrbringer) ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/29507/rss/0.html Bei düngerechtlichen Kontrollen stellen die Prüfdienste häufiger fest, dass bei abgebenden Betrieben keine Mitteilung als Inverkehrbringer gemäß § 5 Bundesverbringensverordnung (WDüngV) erfolgt ist. Diese Pflicht aus der Bundesverordnung von 2010 besteht in Niedersachsen weiter, auch wenn die betroffenen Betriebe seit 2012 zusätzlich durch Landesverordnung jede erfolgte Einzellieferung (Abgaben und Aufnahmen) in der zentralen Datenbank, dem Niedersächsischen Meldeprogramm für Wirtschaftsdünger, melden müssen.

Nicht erfolgte Mitteilungen gemäß § 5 WDüngV müssen umgehend nachgeholt werden (Vordruck siehe unten).

Die Mitteilungspflicht eines Betriebes besteht ab Überschreiten einer Abgabemenge von 200 t in einem Kalenderjahr.


Lesen]]>
2019-08-21 12:11:52.0
<![CDATA[Frage-Antwort-Katalog zur Meldepflicht in Bezug auf Wirtschaftsdünger (Nieders. Landes-VO)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/21139/rss/0.html Der anliegende Frage-Antwort-Katalog stellt die Meldepflichten beim Inverkehrbringen von Wirtschaftsdünger nach der niedersächsischen Meldeverordnung von 2012 dar.

Das anliegende Merkblatt fasst die erweiterten Meldepflichten mit der Novelle der Verordnung vom 01. Juli 2017 zusammen.

Die neuen Regelungen gelten für Lieferungen ab den 01. Juli 2017.


Lesen]]>
2017-09-29 15:33:46.0
<![CDATA[Wirtschaftsdünger: neue Meldepflicht für Aufnehmer, monatliche Meldefristen und Angabe der Nährstoffgehalte ab Juli 2017]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/31018/rss/0.html Novelle der Niedersächsischen Verordnung über Meldepflichten in Bezug auf Wirtschaftsdünger ab 1. Juli 2017 in Kraft

Mit der Novelle führt Niedersachsen die Pflichten zur Aufzeichnung und Meldung in Verkehr gebrachter Wirtschaftsdünger nach Bundes- und Landesverordnung zusammen.


Lesen]]>
2017-08-18 15:12:16.0
<![CDATA[Frage-Antwort-Katalog zur Verbringensverordnung Wirtschaftsdünger (Bundesverordnung)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/20552/rss/0.html Die Verordnung über das Inverkehrbringen und Befördern von Wirtschaftsdüngern sowie von Stoffen, die als Ausgangsstoff oder Bestandteil Wirtschaftsdünger enthalten, ist bereits seit 2010 in Kraft. Sie enthält Aufzeichnungs-, Melde-, Mitteilungs- und Aufbewahrungspflichten.

Der anliegende Frage-Antwort-Katalog fasst häufig gestellte Fragen und Antworten zur Bundesverordnung zusammen

In Niedersachsen gelten nach Landesverordnung von 2012, novelliert zum 01.07.2017, zusätzliche Meldepflichten in einer zentralen Datenbank, dem niedersächsischen Meldeprogramm Wirtschaftsdünger.


Lesen]]>
2017-08-11 13:19:21.0
<![CDATA[Wirtschaftsdünger Meldepflichten: alles über häufige Beanstandungen bei behördlichen Kontrollen, Meldefehler einfach finden und korrigieren, neue / erweiterte Meldepflichten ab Juli 2017 ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/29487/rss/0.html Bei behördlichen Prüfungen im Meldeprogramm und bei Vor-Ort-Kontrollen wurden verschiedene Meldefehler festgestellt, die Verstöße gegen die Meldeverordnung darstellen und als Ordnungswidrigkeit geahndet werden können (§ 2 Meldeverordnung).

Die beigefügten Merkblätter enthalten hilfreiche Hinweise.


Lesen]]>
2017-06-28 14:50:08.0
<![CDATA[Wirtschaftsdünger Inverkehrbringen: Merkblatt zur Dokumentation bei Betrieben mit Betriebsstätten in verschiedenen Bundesländern]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/29930/rss/0.html Gülle-Transport-LKWFür diese Betriebe stellt sich die Frage nach der richtigen Dokumenation der inverkehrgebrachten Wirtschaftsdünger.

Ist der Betriebssitz entscheidend oder können die Betriebsstätten in einem anderen Bundesland für sich betrachtet werden?

Das anliegende Merkblatt gibt Aufschluss.

 


Lesen]]>
2016-10-06 13:42:09.0
<![CDATA[Gärreste: Merkblatt zur Berechnung des Anteils Stickstoff aus Wirtschafsdüngern tierischer Herkunft ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/74/nav/1587/article/29740/rss/0.html BiogasanlageBei düngerechtlichen Kontrollen stellen die Prüfdienste häufiger fest, dass bei Gärresten der Gehalt "N-tierisch" fehlerhaft berechnet wurde. Das anliegende Merkblatt enthält ein Berechnungsbeispiel.


Lesen]]>
2016-09-19 16:54:03.0