<![CDATA[Rind - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Rind - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Maisbeulenbrand]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38372/rss/0.html In Maisbeständen ist in diesem Jahr regional wieder Maisbeulenbrand zu beobachten. Ursache sind Sporen des spezialisierten Brandpilzes Ustilago maydis, der ausschließlich Mais befällt. Die Sporen werden durch Wind, Niederschläge und Insekten verbreitet und können bis zu zehn Jahre im Boden überdauern. Stresssituationen wie hohe Temperaturen, Fritfliegenbefall, Spätfröste oder extremer Trockenstress begünstigen eine Infektion. In erster Linie sind Maiskolben betroffen, es können aber alle oberirdischen Pflanzenteile befallen werden. Mit steigendem Befall sind Ertrag, Futterwert und die Silagestabilität verringert. Eine direkte Bekämpfung ist nicht möglich. Da es nur wenige Untersuchungen zur Auswirkung der Verfütterung von brandigem Mais gibt, wird häufig dein alter Versuch von Burgstaller (1976) zitiert. Dort wurden 14 Kühe über acht Wochen mit Maissilage, die zu 50 % mit Maisbeulenbrand befallen war, gefüttert. Ein Einfluss auf Futteraufnahme und Gesundheit wurde nicht festgestellt. Allerdings nahm der Energiegehalt bei zu 100 % befallenem Mais um 18 % ab, auch der Eiweißgehalt war deutlich reduziert. Der höhere Gehalt an Hefen und Schimmelpilzen verschlechterte die Stabilität der Silage. Die Bundesanstalt für Milchforschung Kiel konnte keine nachteiligen Auswirkungen auf die Milchzusammensetzung feststellen.


Lesen]]>
2021-09-16 15:07:42.0
<![CDATA[Reaktionen von Milchkühen auf die Versorgung in der Vorbereitungsfütterung a.p. mit Rationen mit differenzierten Stärke- und Energiegehalten]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38367/rss/0.html Die Zusammensetzungen der in der Vorbereitungsfütterung vor der Kalbung (a.p.) eingesetzten Rationen sowie deren Energie- und Nährstoffgehalte beeinflussen nach der Kalbung (p.p.) die Stoffwechselstabilität, die Gesundheit und die Leistung von Milchkühen. Hohe Bedeutung für die Vorbereitungsfütterung besitzt die Umsetzung einer wirksamen Milchfieberprophylaxe (DCAB, Ca-Gehalte der Rationen). Weiterhin wird die Umstellung bzw. der Übergang der Wiederkäuerverdauung zu einer stärkereicheren Laktationsfütterung als Zielstellung benannt. Die Gehalte der a.p.-Rationen an Energie (NEL) sowie an Stärke bestimmen deren jeweiligen Aufnahmen durch die Kühe in der Vorbereitungsphase direkt sowie über den gegebenen Einfluss auf die Futteraufnahmen. Seitens der Beratung und in der praktischen Umsetzung werden dafür unterschiedliche Zielstellungen benannt und daraus abgeleitet unterschiedliche Energie- Stärke- und Fasergehalte für Vorbereitungsrationen empfohlen bzw. umgesetzt. Grundsätzliches Ziel bleibt in konventionellen/intensiven Verfahrensweisen zumeist eine hohe Milchleistung in der Laktation. Gleichzeitig soll aber einer zu starken Ausprägung der Negativen Energiebilanz (NEB) mit Störungen des Energie- und Fettstoffwechsel (z.B. Lipomobilisationssyndrom, Ketosen, Leberschädigungen) entgegengewirkt werden.


Lesen]]>
2021-09-15 08:58:30.0
<![CDATA[Getreidepreise 2021 für die Futterkostenberechnung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38326/rss/0.html Als Richtwerte schlagen wir die vom Fachbereich 3.1 der Landwirtschaftskammer vorläufig geschätzten Getreidepreise (netto) in €/100 kg für die Futterkostenberechnung vor.


Lesen]]>
2021-09-06 10:00:46.0
<![CDATA[Tiertransport durch Landwirte: Befähigungsnachweis und Transportzulassung vorhanden?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/226/article/34177/rss/0.html

Nach der Tiertransportverordnung müssen auch alle Landwirte bzw. Tierhalter, die ihre Nutztiere (Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Pferde teilweise) über 65 km in Verbindung mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit transportieren, einen Befähigungsnachweis vorweisen können. Dies gilt auch für den Transport eigener Nutztiere in eigenen Fahrzeugen.


Lesen]]>
2021-09-01 15:58:51.0
<![CDATA[Tiertransporte-Befähigungsnachweis]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2041/article/13936/rss/0.html TiertransporterBezüglich des Tiertransports müssen seit 2008 auch alle Landwirte bzw. Tierhalter, die ihre Nutztiere (Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Pferde teilweise) über 65 km in Verbindung mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit transportieren, einen Befähigungsnachweis vorweisen können.


Lesen]]>
2021-09-01 15:57:27.0
<![CDATA[Auswuchsgetreide verfüttern?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38304/rss/0.html Der Niederschlag der vergangenen Tage lässt in einigen Regionen ein Ende der Getreideernte noch nicht zu. Stellenweise hat die feuchte Witterung bereits zu erhöhtem Auswuchs im Getreide geführt. Auswuchs bedeutet, dass die Körner schon in der Ähre bzw. Rispe keimen. Zu unterscheiden ist sichtbarer und unsichtbarer Auswuchs, wobei beim letzteren der Keimling nicht zu sehen ist, sondern nur eine Schwellung des Korns.


Lesen]]>
2021-08-31 07:30:00.0
<![CDATA[Verleihung des Niedersächsischen Staatsehrenpreises für hervorragende tierzüchterische Leistungen an Familie Hintze, Dünsche]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2040/article/38299/rss/0.html Am 26. August 2021 wurde der Staatsehrenpreis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht an den Rinderzuchtbetrieb Hintze in Dünsche verliehen.


Lesen]]>
2021-08-27 09:13:27.0
<![CDATA[Aktuell in Niedersachsen angebotene Eigenbestandsbesamungskurse und Kurse für Besamungsbeauftragte]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2040/article/34222/rss/0.html Das Tierzuchtgesetz vom 18.01.2019 erlaubt in § 15 Abs. 1 die Verwendung des Samens durch Tierärzte, Fachagrarwirte Besamungswesen, Besamungsbeauftragte (nur im Auftrag einer Besamungsstation oder eines Samendepots) oder Tierhalter oder deren Betriebsangehörige zur Besamung von Tieren im eigenen Bestand oder im Bestand des Arbeitsgebers. Voraussetzung hierfür ist der Besuch eines Lehrganges über künstliche Besamung bzw. der Besuch eines Kurzlehrganges über die künstliche Besamung in einer anerkannten Ausbildungsstätte (Eigenbestandsbesamer) mit einer bestandenen Abschlussprüfung.


Lesen]]>
2021-08-26 11:34:55.0
<![CDATA[ Preismünzenvergabe der Landwirtschaftskammer Niedersachsen an Tierzuchtbetriebe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2040/article/38126/rss/0.html PferdeIn den vergangenen Monaten wurden anlässlich folgender Kör- und Prämierungsveranstaltungen Zuchtbetriebe mit Preismünzen und Ehrenurkunden der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet:


Lesen]]>
2021-08-25 07:46:21.0
<![CDATA[Trocken-TMR für Kälber]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38251/rss/0.html In der Kälberfütterung kann Arbeitszeit eingespart werden, wenn eine Trocken-TMR vorgelegt wird.  Denn das Futter kann auf Vorrat für mehrere Wochen gemischt werden. Ein weiterer Vorteil ist die gute Futterhygiene, da trockene Komponenten verwendet werden. Das Risiko von Verdauungsstörungen durch die Verwendung qualitativ ungeeigneter Silagen lässt sich durch eine Trocken-TMR reduzieren. 


Lesen]]>
2021-08-19 14:10:47.0
<![CDATA[Preismünzenvergabe der Landwirtschaftskammer Niedersachsen an Tierzuchtbetriebe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2040/article/35552/rss/0.html Henrike (v. Defernder) vom Betrieb Neßlage in NortrupIn den vergangenen Monaten wurden anlässlich folgender Kör- und Prämierungsveranstaltungen Zuchtbetriebe mit Preismünzen und Ehrenurkunden der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet:


Lesen]]>
2021-08-18 09:56:03.0
<![CDATA[Getreidequalität 2021- erste Gersteanalysen ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38270/rss/0.html Die ersten Getreideanalysen der LUFA Nord-West liegen vor. Die bisher ausgewerteten 75 Gersteproben geben erste Hinweise auf die diesjährige Qualität. Mit 9,3 % Rohprotein liegt die Gerste unter dem Vorjahreswert von 10,1 %. Stärke ist geringfügig weniger enthalten, während sich der Rohfasergehalt leicht erhöht hat. Dies wirkt sich auf den Energiegehalt aus: Gegenüber 12,8 MJ ME/kg (Schwein) im letzten Jahr enthält die Gerste jetzt 12,6 MJ.


Lesen]]>
2021-08-18 08:10:00.0
<![CDATA[Grassilagequalität 2021 – die ersten Ergebnisse]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38268/rss/0.html Mehr als 1300 Grassilagen wurden bisher ausgewertet. Der 1. Schnitt ist mit 33,7 % TS deutlich feuchter und mit 13,3 % noch proteinärmer als im Vorjahr. Der Rohfasergehalt von 27,5 % zeigt, dass im Mittel der optimale Schnittzeitpunkt deutlich überschritten wurde. Das belegen auch die Gehalte an ADFom und aNDFom. Mit 5,9 MJ NEL/kg TS sind die Silagen weit vom Vorjahreswert (6,4 MJ) entfernt.


Lesen]]>
2021-08-17 15:16:02.0
<![CDATA[Positivliste für Einzelfuttermittel aktualisiert]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38267/rss/0.html Die von der Normenkommission für Einzelfuttermittel vorgelegte 14. Auflage der Positivliste liefert eine umfassende Übersicht der Einzelfuttermittel für Nutztiere. 


Lesen]]>
2021-08-17 15:08:27.0
<![CDATA[Mais-Stangenbohnen-Silage für Kühe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38266/rss/0.html Auf der Suche nach Protein vom Acker rückt auch der Mischanbau von Mais und Stangenbohnen in den Focus von Milchviehhaltern. Als Vorteile werden u.a. höhere Eiweißgehalte, eine höhere Anbaudiversität und eine größere Insektenvielfalt gesehen. Durch die Bohnen stehen mehr Blühpflanzen in den Maisfeldern, als Leguminosen produzieren sie Stickstoff und dienen als Rankhilfe.


Lesen]]>
2021-08-17 14:50:53.0
<![CDATA[Geringerer Energiegehalt bei niedrigem Hektolitergewicht?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38248/rss/0.html Für die Getreidepreisermittlung ist auch das Hektorlitergewicht ausschlaggebend. Preisabzüge für geringe hl-Gewichte sind gängige Praxis, aber nicht immer zu begründen. Während die Mühlen mit einer abnehmenden Mehlausbeute argumentieren, werden die Preisabschläge für Futtergetreide mit niedrigem hl-Gewicht mit einem geringeren Energiegehalt in Verbindung gebracht.


Lesen]]>
2021-08-10 08:35:04.0
<![CDATA[Getreide untersuchen lassen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38238/rss/0.html Gerade im Hinblick auf die verschärfte Düngeverordnung wird es immer wichtiger, seine Futtermischungen auf den Punkt zu optimieren. Um bedarfsgerechte Rationen erstellen zu können, sind Getreideanalysen unerlässlich. Wie notwendig jährliche Untersuchungen sind, zeigen die Schwankungsbreiten der LUFA-Ergebnisse der letzten Ernten. So lag z.B. der Rohproteingehalt des Weizens in 2020 zwischen 8,5 und 14,4 %. Getreide sollte auch auf Phosphor untersucht werden.


Lesen]]>
2021-08-05 08:42:13.0
<![CDATA[Teilnehmer aus ganz Deutschland und Italien bei der Weiterbildung zum Spezialberater Melktechnik]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/226/article/38237/rss/0.html

Die technische Überprüfung von Melkanlagen stand im Mittelpunkt eines Weiterbildungslehrgangs, den die Wissenschaftliche Gesellschaft der Milcherzeugerberater e.V. (WGM) zusammen mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführt hat.


Lesen]]>
2021-08-05 08:30:30.0
<![CDATA[Aktuell in Niedersachsen angebotene Probenehmer (Milchsammelwagen-Fahrer) Schulungen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2040/article/38202/rss/0.html Die Verordnung zur Fortentwicklung des Rohmilchgüterechts vom 11.01.2021 fordert laut § 8 von den Probenehmer, die die Probenahme unter Verwendung von Milchsammelwagen vornehmen, ihre Sachkunde durch eine Bescheinigung über die Sachkunde zu belegen. Diese Bescheinigung wird durch die Teilnahme an einem Lehrgang über die Sachkunde erworben.


Lesen]]>
2021-07-27 07:34:58.0
<![CDATA[Rindermastfutter von Januar bis März 2021 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38154/rss/0.html Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest acht Rindermastfutter II im 1. Quartal 2021 überprüft hat. Die Futter waren mit 10,2 und 10,8 MJ ME/kg deklariert. Die angegebenen Rohproteingehalte lagen zwischen 20 und 25 %. Bei drei Mastfuttern war ein Harnstoffzusatz angegeben. Diese lagen zwischen 12000 und 21000 mg/kg.


Lesen]]>
2021-07-14 09:26:10.0
<![CDATA[Milchleistungsfutter von Januar bis März 2021 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38145/rss/0.html Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der VFT 17 Milchleistungsfutter aus 11 verschiedenen Herstellerwerken im 1. Quartal 2021 überprüft hat. Darunter waren neun Futter für ausgeglichene Grobfutterrationen, zwei Futter für den Ausgleich von Grobfutter mit geringem Eiweißüberschuss und ein MLF für energiereiche Grobfutterrationen. Für vier Ergänzungsfutter gab es keine Fütterungshinweise, sondern nur den Hinweis auf den Einsatz nach Rationsberechnung. Beim Ökofutter war ein maximaler Tageseinsatz von 50 % der Tagesration angegeben. Die angegebenen Energiegehalte reichten von 6,7 bis 7,3 MJ NEL/kg und die Rohproteingehalte von 14,0 bis 27,0 %.


Lesen]]>
2021-07-12 07:43:16.0
<![CDATA[Tierproduktion in Niedersachsen 2020 (auch bekannt als „gelbes Heft“)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2040/article/38096/rss/0.html

Die jährlich erscheinende Broschüre "Tierproduktion in Niedersachsen", herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vorbereitet durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Fachbereich 3.5, gibt einen Überblick über die wichtigsten Zahlen zu Tierbeständen und Leistungen sowie zur Erzeugung tierischer Produkte, zu Verbandskörungen, Leistungsprüfungen und Zahlen über die Besamung und Zucht der verschiedenen Zuchtverbände in Niedersachsen.


Lesen]]>
2021-06-24 09:07:41.0
<![CDATA[Feuchtgetreide konservieren]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38079/rss/0.html Die Getreideernte rückt näher. Betriebe, die ihr Getreide feucht konservieren wollen, sollten vorab die Routinearbeiten erledigen, damit die Konservierung optimal gelingen kann. Dazu gehören die Reinigung der Lagerstätten und die Überprüfung der Konservierungstechnik. Bei Bedarf sollten nach der Säuberung Vorratsschädlinge bekämpft werden, wobei neben den Sicherheitsbestimmungen auch die Wartezeiten eingehalten werden müssen. Nach der Ernte kommt es darauf an, das Getreide möglichst schnell lagerstabil zu machen. Die Qualität des Getreides bleibt nach der Ernte nach Empfehlungen des Max Rubner-Instituts erhalten, wenn folgende Anforderungen erfüllt sind: Kornfeuchte max. 12 bis 14,3 % (abhängig von der Getreideart), Getreidetemperatur max. 20° C, Getreide-Wasseraktivität (aw-Wert) 0,60 bis 0,65, rel. Luftfeuchte 60 % und Abwesenheit von tierischen Schaderregern.


Lesen]]>
2021-06-18 11:25:59.0
<![CDATA[Hitzestress vermeiden - Kühe mögen es kühl]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2041/article/34466/rss/0.html

Die optimale Umgebungstemperatur für Milchvieh ist unter anderem abhängig von dem Laktationsstadium und von der Milchleistung. Grundsätzlich fühlen sich Kühe im eher kühlen Bereich wohl. Je höher die Milchleistung ist, desto niedriger ist die Optimaltemperatur für die Tiere. Neben der Temperatur selbst begünstigen auch andere Umweltfaktoren, wie eine hohe Luftfeuchtigkeit, eine geringe Luftgeschwindigkeit oder direkte Sonneneinstrahlung das Auftreten von Hitzestress. Um den Hitzestress zu reduzieren, können verschiedene Maßnahmen eingeleitet werden.


Lesen]]>
2021-06-16 12:41:12.0
<![CDATA[Getreide-GPS in der Rinderfütterung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/752/article/38056/rss/0.html In diesem Jahr sieht es mit der Grassilageernte bisher deutlich besser aus als in den letzten Jahren. Deshalb dürften weniger Betriebe die Ernte von Getreide-GPS einplanen, sondern eher das Getreide dreschen. Wer aber GPS ernten möchte, sollte einige Grundsätze beachten.


Lesen]]>
2021-06-11 07:17:58.0