<![CDATA[Schwein - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Schwein - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Aktualisierung der Faltblätter „Daten zur Mastschweinefütterung“ und „Daten zur Sauen- und Ferkelfütterung“ ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38509/rss/0.html Die bekannten roten und gelben Faltblätter aus dem Jahr 2019 wurden überarbeitet.


Lesen]]>
2021-10-22 08:09:52.0
<![CDATA[Fachforum Schwein 2022: Anmeldung ab sofort möglich]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2046/article/38491/rss/0.html Fachforum SchweinSie sind an der Teilnahme als Aussteller auf dem Fachforum Schwein am 3. Februar 2022 interessiert? Dann finden Sie in der angehängten Einladung erste Informationen zur Veranstaltung.


Lesen]]>
2021-10-20 12:46:51.0
<![CDATA[Aktuelles aus dem Versuchswesen Schwein der LWK Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2046/article/38376/rss/0.html Angereicherte Bucht aus dem Projekt KoVeSchDie Schweinebranche befindet sich in schwierigen Zeiten. Beim Blick in die Zukunft stellen sich viele die Fragen: Wo soll es in Zukunft hin gehen? Welche Anpassungen muss ich an meinem Betrieb vornehmen?


Lesen]]>
2021-09-17 11:33:48.0
<![CDATA[Ausführungshinweise zur Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung – Änderungen für die Schweinehaltung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2046/article/37447/rss/0.html Ferkel im Ruhebereich des Außenklimastalls der LWK-Versuchsstation für Schweinehaltung in Wehnen.Am 09.02.21 ist die siebte Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung in Kraft getreten. Infolgedessen wurden Ausführungshinweise für die Schweinehaltung erwartet, die nähere Informationen zur Umsetzung der Anforderungen nach Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung enthalten und in der Form auch bei betrieblichen Veterinärkontrollen berücksichtigt werden.


Lesen]]>
2021-08-31 08:44:06.0
<![CDATA[Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung tritt in Kraft – Änderungen für die Schweinehaltung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2046/article/36951/rss/0.html

Am 08.02.21 wurde die siebte Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im BGBl veröffentlicht und tritt damit zum 09.02.21 in Kraft.  Für die Schweinehaltung wurden somit die bereits angekündigten Änderungen rechtskräftig.


Lesen]]>
2021-08-31 08:42:05.0
<![CDATA[Nur einwandfreies Stroh für Schweine ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38281/rss/0.html Seitdem das Beschäftigungsmaterial auch organisch und faserreich sein muss, wird mehr Stroh in Schweineställen eingesetzt. Egal, ob als Futter, Beschäftigungsmaterial oder Einstreu - die hygienische Qualität muss stimmen. Optimale Erntebedingungen und eine goldgelbe Farbe sind aber keine Garantie für eine gute Strohqualität und können zu Fehleinschätzungen führen. Insbesondere Mykotoxine wie DON und ZEA, aber auch eine erhöhte Staubbelastung können die Tiergesundheit schädigen. Für eine gute Qualität sind eine saubere, staubfreie Ernte und eine sachgerechte Lagerung des trockenen Strohs unabdingbar.  Zur Sicherung der Qualität können auch Konservierungsmittel beitragen.


Lesen]]>
2021-08-24 13:53:13.0
<![CDATA[Genesungsbuchten – Reha für kranke Schweine]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2046/article/38277/rss/0.html

Kranke Schweine brauchen Ruhe! Da unterscheiden sie sich nicht vom Menschen. Ruhe, Wärme und ein weiches Plätzchen sind Schlüsselfaktoren für eine gute Heilung. Deshalb sollten kranke Tiere frühzeitig behandelt, getrennt aufgestallt und optimal versorgt werden.


Lesen]]>
2021-08-19 08:10:15.0
<![CDATA[Sehr stark N-/P-reduzierte Mastschweinefütterung im Test]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38271/rss/0.html

Die Vorgaben der DLG für eine sehr stark N-/P-reduzierte Mastschweinefütterung wurden bereits in zwei Versuchen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen geprüft. Dieses Fütterungskonzept hatte gegenüber der RAM-Fütterung einen höheren Futteraufwand je kg Zuwachs zur Folge, zudem lagen in einem der beiden Versuche die Tageszunahmen niedriger. In einem dritten Versuch wurde geprüft, ob sich die in Einzelhaltung ermittelten Ergebnisse auch in einer Haltung in Zweierbuchten bestätigen.


Lesen]]>
2021-08-18 08:33:59.0
<![CDATA[Fütterung und Tierwohl beim Schwein]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38249/rss/0.html Es geht nicht nur um eine bedarfsgerechte Versorgung mit Energie und Nährstoffen, sondern seit einigen Jahren neben der Nährstoffeffizienz zunehmend auch um die Auswirkung der Fütterung auf das Tierwohl. 


Lesen]]>
2021-08-10 08:18:51.0
<![CDATA[Aktualisierte Vorgaben zum nationalen Aktionsplan Kupierverzicht]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/38240/rss/0.html Ferkel mit RingelschwanzDer im Jahr 2018 seitens des BMEL vorgegebene nationale Aktionsplan Kupierverzicht gibt für die Schweinehalter und Veterinärbehörden einen abgestimmten Rahmen vor, auf welcher Grundlage vom allgemeinen Kupierverzicht bei Schweinen abgewichen werden kann.


Lesen]]>
2021-08-05 09:41:04.0
<![CDATA[Getreide untersuchen lassen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38239/rss/0.html Gerade im Hinblick auf die verschärfte Düngeverordnung wird es immer wichtiger, seine Futtermischungen auf den Punkt zu optimieren. Um bedarfsgerechte Rationen erstellen zu können, sind Getreideanalysen unerlässlich. Wie notwendig jährliche Untersuchungen sind, zeigen die Schwankungsbreiten der LUFA-Ergebnisse der letzten Ernten. So lag z.B. der Rohproteingehalt des Weizens in 2020 zwischen 8,5 und 14,4 %. Getreide sollte auch auf Phosphor untersucht werden.


Lesen]]>
2021-08-05 08:45:49.0
<![CDATA[Mastschweinefutter von Januar bis März 2021 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38174/rss/0.html Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest e. V. zehn Alleinfutter für Mastschweine von Januar bis März 2021 überprüft hat. Die Mastfutter waren für unterschiedliche Einsatzbereiche konzipiert:  2 x ab 35 kg, 2 x ab 50 kg, je 1 x ab 45 und 80 kg, 1 x bis 50 kg, 1 x bis 60/70 kg sowie 1 x von 80 bis 100 kg. Ein Alleinfutter enthielt keine Angabe der Lebendmasse zum Einsatzbeginn. 


Lesen]]>
2021-07-19 07:32:53.0
<![CDATA[Bundesweiter Phosphor-Ringversuch – Einfluss einer P-reduzierten Fütterung bei gleichzeitiger Phytasesupplementierung in der Ferkelaufzucht und Schweinemast]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38123/rss/0.html Bei bundesweit durchgeführten Versuchen zur N- und P- reduzierten Fütterung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen konnten deutliche Potentiale zur P-Absenkung aufgedeckt werden. Diese Resultate und Erfahrungen werden dennoch teilweise von Schweinehaltern, Tierärzten, Fütterungsberatern, Wirkstoffanbietern und Wissenschaftlern kritisch hinterfragt. Die kritischen Fragen betreffen unterschiedliche Versuchsanstellungen in Versuchsstationen sowie Erhebungen in Feldversuchen bzw. -erprobungen. Zudem wurde auch die Phosphor- und Phytaseanalytik bei den eingesetzten Komponenten sowie Mischungen bis hin zu Wechselwirkungen von Einflussgrößen, wie z. B. Tierherkünfte und besondere Management- sowie Haltungsvarianten, hinterfragt. Diese immer wieder aufgeworfenen Fragen und Diskussionen bis hin zu gewissen Unsicherheiten bei der Einschätzung von aktuellen Empfehlungen für die praktischen Rationsgestaltungen gaben anlässlich der 18. Tagung zur angewandten Forschung in der Rinder- und Schweinefütterung im März 2018 einen Initialanstoß, einen P-Ringversuch mit Schweinen bundesweit durchzuführen. Durch einen bundesweit einheitlich konzipierten und zeitgleich durchzuführenden P-Versuch sollte mit Unterstützung aller mittel- und unmittelbar beteiligten Organisationen, wie beispielsweise des DLG- Arbeitskreises Futter und Fütterung, eine sichere Beurteilung von Empfehlungen für die Praxis erlangt werden.


Lesen]]>
2021-07-05 07:52:30.0
<![CDATA[Ersatz des RAM-Futters für Schweine und Geflügel]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38067/rss/0.html Die LWK Niedersachsen hat die RAM-Untersuchungsverträge mit den Mischfutterherstellern und Hofmischern gekündigt. Laut Erlass des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz sind als Ersatz für das bisherige RAM-Futterkonzept in der Sauen-, Ferkel- und Mastschweinehaltung die jeweiligen Nährstoffanfallswerte für eine stark N-/P- reduzierte Fütterung und in der Hähnchen-, Putenmast und der Legehennenhaltung die jeweiligen Nährstoffanfallswerte für eine N-/P- reduzierte Fütterung einzuhalten.


Lesen]]>
2021-06-16 07:19:08.0
<![CDATA[Ammoniakemissionen von Mastschweinen bei dreiphasiger Fütterung - Ergebnisse des 4. Durchgangs]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38066/rss/0.html Die Eiweißversorgung der Mastschweine wirkt sich auf die Höhe der Ammoniakemissionen aus. Der Emissionsfaktor in der TA Luft beträgt derzeit 3,64 kg NH3 je Mastplatz und Jahr, für eine stark N-/P-reduzierte Fütterung sieht die novellierte TA Luft ein Minderungspotenzial von 20 % vor. Das entspricht einem Emissionsfaktor von 2,91 kg je Mastplatz und Jahr. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ermittelt regelmäßig die Ammoniakemissionen von Mastschweinen im Transparenten Stall der Leistungsprüfungsanstalt Quakenbrück.


Lesen]]>
2021-06-15 13:38:39.0
<![CDATA[Beschäftigungsmaterial und Raufutter für Schweine]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/38028/rss/0.html Rechtliche Vorgaben zum Einsatz von Beschäftigungsmaterial für Schweine sind nichts Neues. In der Praxis sind aber noch viele Fragen offen, wenn es um organisches und faserreiches Beschäftigungsmaterial und um Raufutter geht. Oft herrscht regelrechte Verwirrung hinsichtlich der Abgrenzung und Anforderungen. Die Pflicht zur Verwendung von Beschäftigungsmaterial betrifft alle Schweinebetriebe, der verpflichtende Einsatz von Raufutter nur die ITW-Betriebe. Einige, aber nicht alle Beschäftigungsmaterialien können auch Raufutter sein.


Lesen]]>
2021-06-03 15:25:27.0
<![CDATA[Neue Termine verfügbar: Sachkundelehrgang Ferkelkastration mittels Inhalationsnarkose (Theoretischer Teil derIsofluran- Schulung)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/36517/rss/0.html FerkelkastrationNeben Tierärztinnen und Tierärzten darf die Isoflurannarkose  auch durch sachkundige Personen durchgeführt werden. Die Grundlage dafür ist die „Verordnung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der Ferkelkastration durch sachkundige Personen (Ferkelbetäubungssachkundeverordnung - FerkBetSachkV)“ vom 08. Januar 2020.


Lesen]]>
2021-05-19 16:54:11.0
<![CDATA[RAM-Futterkonzept - Kündigung der Untersuchungsverträge ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/37981/rss/0.html Das RAM-Futter-Konzept ist ein N-/P- reduziertes Futterkonzept, das für die Sauen-, Ferkel- und Mastschweinehaltung sowie die Hähnchen-, Putenmast und Legehennenhaltung in den 90er Jahren gemeinsam von der Landwirtschaftskammer und der Futtermittelwirtschaft entwickelt wurde. Ziel des Einsatzes war die Verringerung der Nährstoffausscheidungen. Niedersächsische Tierhalter, die sich im Rahmen eines Baugenehmigungsverfahrens verpflichtet hatten, ausschließlich dieses Futterkonzept einzusetzen, hatten die Möglichkeit, den hieraus resultierenden geringeren Nährstoffanfall sowie auch reduzierte Ammoniakemissionen geltend zu machen.


Lesen]]>
2021-05-18 13:45:38.0
<![CDATA[Stichtagsmeldung für Schweine nicht vergessen!!!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/36758/rss/0.html Denken Sie an die Stichtagsmeldungen an das VIT (HI-Tier) und an die Niedersächsische Tierseuchenkasse!  


Lesen]]>
2021-05-10 08:52:46.0
<![CDATA[Sauenfutter im Oktober und November 2020 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/37935/rss/0.html Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest sechs Sauenalleinfutter, und zwar fünf Futter für säugende und eines für tragende Sauen, im Oktober und November 2020 überprüft hat. Die Laktationsfutter waren mit 12,8 und 13,0 MJ ME/kg, 16,5 und 17,0 % Rohprotein sowie mit 0,90 bis 1,00 % Lysin konzipiert. Das Futter für die tragenden Sauen war mit 12,2 MJ ME/kg, 15,0 % Rohprotein und 0,70 % Lysin angegeben. Ein Alleinfutter war für den Einsatz in Betrieben, die nach EU-Öko-Verordnung wirtschaften, bestimmt.


Lesen]]>
2021-05-05 08:37:32.0
<![CDATA[Ferkelfutter von Oktober bis Dezember 2020 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/37933/rss/0.html Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest zwei Ferkelaufzuchtfutter I, vier Ferkelaufzuchtfutter II und ein Ergänzungsfutterfür Saugferkel im 4 Quartal 2020 überprüft hat. Der Test umfasste Produkte von sieben Herstellern. Die FAZ I waren mit 13,4 und 13,8 MJ ME/kg, 16,5 und 17,2 % Rohprotein sowie 1,20 % Lysin angegeben. Die FAZ II waren mit 13,2 und 13,4 MJ ME/kg, 16,5 bis 19,0 % Rohprotein und 1,13 bis 1,25 % Lysin deklariert. Das Ergänzungsfutter war mit 15,4 MJ ME/kg, 21,0 % Rohprotein und 1,50 % Lysin angegeben. Ein Alleinfutter war für den Einsatz in Betrieben, die nach EU-Öko-Verordnung wirtschaften, bestimmt.


Lesen]]>
2021-05-05 08:31:11.0
<![CDATA[Faserfutter für Schweine]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/37326/rss/0.html Während die Rohfaser früher eher als Nährstoffverdünner im Futter galt, wird inzwischen eine ausreichende Versorgung der Schweine mit Faser als absolut notwendig für Tiergesundheit und Tierwohl angesehen. Dabei ist zwischen der ernährungsphysiologischen Wirkung der Faser und der Verwendung von Faserkomponenten als Beschäftigungsmaterial zu unterscheiden. Die geänderte Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung schreibt jetzt vor, dass Beschäftigungsmaterial zusätzlich organisch und faserreich sein muss. Was das Futtermittelrecht anbetrifft, sind bislang nur für tragende Sauen ein Mindestgehalt im Alleinfutter von 8 % Rohfaser (Basis Trockenmasse) bzw. mindestens 200 g Rohfaseraufnahme/Tag vorgeschrieben.


Lesen]]>
2021-03-10 11:41:14.0
<![CDATA[Ammoniakemissionen bei unterschiedlicher Proteinversorgung der Mastschweine]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/37153/rss/0.html Die Eiweißversorgung der Mastschweine wirkt sich auch auf die Höhe der Ammoniakemissionen aus. Der Emissionsfaktor in der TA Luft beträgt derzeit 3,64 kg NH3 je Mastplatz und Jahr, für eine stark N-/P-reduzierte Fütterung sieht der Entwurf der TA Luft ein Minderungspotenzial von 20 % vor. Die LWK Niedersachsen hat in drei Versuchen die Ammoniakemissionen bei unterschiedlicher Rohproteinversorgung ermittelt.


Lesen]]>
2021-03-02 08:35:34.0
<![CDATA[DigiSchwein]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/1093/article/35309/rss/0.html

Cross Innovation und Digitalisierung in der tiergerechten Schweinehaltung unter Berücksichtigung des Ressourcenschutzes -„DigiSchwein“ beraten, qualifizieren und fördern


Lesen]]>
2021-03-01 10:47:52.0
<![CDATA[Körnermais an Mastschweine verfüttern]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/36920/rss/0.html Als Folge der novellierten Düngeverordnung wird erwartet, dass der Körnermaisanbau weiter ausgedehnt wird, da der Mais auch bei reduzierter Düngung die Nährstoffe sehr effizient verwerten kann. Zudem kann die Erhöhung des Blattfruchtanteils in der Fruchtfolge Vorteile bringen. Im letzten Jahr hat die mit Körnermais und CCM bestellte Fläche in Deutschland laut Statistischem Bundesamt um fast 11 % zugenommen. Unter den derzeitigen Preissituationen ist Körnermais für die Schweinemast jedoch noch zu teuer. Im letzten Jahr lag der durchschnittliche Erzeugerpreis von Körnermais in Niedersachsen um 0,57 €/dt über dem Weizenpreis.


Lesen]]>
2021-02-04 08:29:29.0