<![CDATA[Schwein - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Schwein - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Verbundprojekt Inno-Pig ist gestartet]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/1093/article/28120/rss/0.html Zum Projektstart trafen sich die Partner am 7.09.2015 in HannoverTierschutz und Tierwohl stehen zunehmend im Fokus von Politik und Gesellschaft. Eine wichtige Forderung an die Tierhaltung ist dabei die Bewegungsfreiheit der Schweine in allen Haltungsabschnitten. Während die Gruppenhaltung tragender Sauen seit 2013 EU-weit vorgeschrieben ist, überwiegt bei den laktierenden Sauen in Deutschland wie auch in anderen EU-Ländern die Aufstallung im Ferkelschutzkorb.


Lesen]]>
2020-01-22 07:49:49.0
<![CDATA[KoVeSch - Konsortialprojekt zum Verzicht auf Schwanzkupieren beim Schwein]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/1093/article/34849/rss/0.html

Ziel des Konsortialprojekts ist es, Schweinehaltern konkrete Hilfestellung für betriebsspezifische Optimierungsmaßnahmen zu geben, mit denen sie in die Lage versetzt werden, auf das Schwanzkupieren beim Schwein zu verzichten.


Lesen]]>
2020-01-22 07:49:28.0
<![CDATA[EmiMin - Emissionsminderung Nutztierhaltung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/1093/article/35024/rss/0.html Anpassung Aussenklimastall für EmiMin (Draufsicht -Case/ Control)Untersuchung der Wirksamkeit verfahrensintegrierter, baulich-technischer Maßnahmen zur Minderung der Emissionen von Ammoniak, Geruch und Methan in der Schweine- und Milchviehhaltung und Einrichten einer Datenplattform.


Lesen]]>
2020-01-22 07:49:18.0
<![CDATA[Select4Milk - Selektion nach Milchleistung ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/1093/article/35087/rss/0.html EIP-agri LogoEntwicklung eines Managementtools zur Förderung der Gesundheit und Produktionsoptimierung in der Sauenhaltung.


Lesen]]>
2020-01-22 07:48:04.0
<![CDATA[Salmo-SaFe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/1093/article/35086/rss/0.html Körpergewicht, Immunokrit-Wert und Salmonellen-OD-Wert 24-48 post natum, unterteilt in leichte, mittelschwere und schwere Ferkel in „salmonellen-auffälligen“ und „salmonellen-unauf-fälligen“ BetriebenInterdisziplinäres Konzept (Diagnostik/Fütterung/Vakzination) zur Optimierung der frühen Ferkelentwicklung und Stabilisierung der Bestandsimmunität zwecks effektiver Reduktion der Salmonelleninfektionen in bisher auffälligen Ferkelerzeugerbetrieben.


Lesen]]>
2020-01-22 07:47:17.0
<![CDATA[9. Fachforum Schwein: Ausstellung, Vorträge, Diskussionen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/35082/rss/0.html

Am 5. Februar findet zum 9. Mal das Fachforum Schwein in Cloppenburg statt.


Lesen]]>
2020-01-13 08:30:30.0
<![CDATA[Landwirte-Akademie: Tiergesundheit in der Schweinehaltung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/35077/rss/0.html Ferkel am GesäugeMSD Landwirte-Akademie - Was steckt dahinter:

 


Lesen]]>
2020-01-10 10:12:08.0
<![CDATA[Gülleanfall und Gülleinhaltsstoffe von Mastschweinen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/35064/rss/0.html Laut Düngeverordnung 2017 (DüV) beträgt der Gülleanfall je belegtem Schweinemastplatz 0,75 m3 in sechs Monaten, also 1,5 m3 je Platz und Jahr. Diese Zahl gilt für alle Fütterungsverfahren (Standard bis stark N-/P-reduziert) und Leistungsniveaus (700 bis 950 g Tageszunahmen). Zwischen Flüssig-, Brei- und Trockenfütterung wird nicht unterschieden, ein TS-Gehalt der Gülle wurde nicht festgelegt. Im Gegensatz zur alten DüV (2007), in der auch das Reinigungs- und Tränkwasser im Gülleanfall enthalten war, muss dieses Prozesswasser in der neuen DüV noch hinzugerechnet werden. Da es hierfür keine bundeseinheitlichen Werte gibt, hat die LWK Niedersachsen eigene Mengen festgelegt, die sich nach den Fütterungsverfahren unterscheiden.


Lesen]]>
2020-01-08 10:02:20.0
<![CDATA[Stichtagsmeldung für Schweine nicht vergessen!!!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/35023/rss/0.html Stichtagsmeldung an VIT (HI-Tier) UND an die Niedersächsische Tierseuchenkasse nicht vergessen!


Lesen]]>
2019-12-20 09:40:55.0
<![CDATA[Ferkelfutter von Juli bis September 2019 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/35020/rss/0.html Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest sieben Ferkelaufzuchtfutter I, ein Ferkelaufzuchtfutter II und ein Ergänzungsfutter für Ferkel im 3. Quartal 2019 überprüft hat. Der Test umfasste Produkte von acht Herstellern. Die FAZ I waren mit 13,1 bis 14,4 MJ ME/kg, 16,3 bis 20,0 % Rohprotein sowie 1,12 bis 1,30 % Lysin angegeben. Das FAZ II war mit 17,0 % Rohprotein, 1,15 % Lysin und 13,4 MJ ME/kg und das Ergänzungsfutter mit 38,0 % Rohprotein, 4,0 % Lysin und 11,6 MJ ME/kg deklariert.


Lesen]]>
2019-12-18 11:30:41.0
<![CDATA[Besamung von Sauen durch den Tierhalter? Welche Bestimmungen sind zu beachten?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2045/article/24130/rss/0.html Die Eigenbestandsbesamung von Sauen ist weit verbreitet - © Dr. Heiko JanssenDie künstliche Besamung spielt in Deutschland besonders bei Schweinen, Kühen und auch bei Pferden eine große Rolle. Es kann im Bereich der Schweinehaltung davon ausgegangen werden, dass über 90 % der Sauen künstlich besamt werden.


Lesen]]>
2019-12-02 14:06:41.0
<![CDATA[Mastschweinefutter von April bis Juni 2019 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34855/rss/0.html Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest e. V.  zwölf Alleinfutter für Mastschweine im 2. Quartal 2019 überprüft hat. Die Mastfutter waren für unterschiedliche Einsatzbereiche konzipiert:  3 x ab 35, je 1 x ab 45, 60 bzw. 70 kg, 2 x ab 80 kg, je 1 x bis 50, 65 bzw. 60/70 kg und ein RAM 2.1-Futter ohne nähere Gewichtsangabe. Unter den geprüften Mastfuttern war ein Ökofutter.


Lesen]]>
2019-11-11 14:07:24.0
<![CDATA[DLG-Merkblatt 418 „Leitfaden zur nachvollziehbaren Umsetzung stark N-/P-reduzierter Fütterungsverfahren beim Schwein“ korrigiert]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34782/rss/0.html  Im Merkblatt 418 wurden in der Tabelle 6 folgende Fehler korrigiert:


Lesen]]>
2019-10-22 11:09:36.0
<![CDATA[Sehr stark N-/P-reduzierte Mastschweinefütterung nach DLG-Vorgaben ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34778/rss/0.html

Die DLG hat im letzten Jahr Vorgaben für eine sehr stark N-/P-reduzierte Mastschweinefütterung veröffentlicht. In einem Versuch der Landwirtschaftskammer Niedersachsen wurden mit diesem Fütterungskonzept im Vergleich zur RAM-Fütterung geringere Mastleistungen festgestellt. In einem zweiten Versuch wurde geprüft, ob sich diese Ergebnisse bestätigen.


Lesen]]>
2019-10-21 08:52:24.0
<![CDATA[Protein runter – auch Energie runter?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34777/rss/0.html

Im Schweinefutter sollte der Energiegehalt reduziert werden, wenn der Rohproteingehalt gesenkt wird, da bei einem geringeren Proteingehalt weniger überschüssiger Stickstoff energieaufwändig über die Leber abgebaut werden muss. Demzufolge ist mehr Energie für das Tier verfügbar. Diese Empfehlung wird in der Praxis längst nicht immer umgesetzt. Welchen Effekt ein geringerer Energiegehalt im Endmastfutter bei gleichzeitiger Proteinreduzierung auf die Leistung von Mastschweinen hat, wurde bereits in einem ersten Versuch der LWK Niedersachsen geprüft. Da der reduzierte Energiegehalt aber höher als geplant war, wurde ein Wiederholungsversuch durchgeführt.


Lesen]]>
2019-10-21 08:44:45.0
<![CDATA[Sauenfutter von April bis Juni 2019 überprüft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34756/rss/0.html Die LWK Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest acht Sauenfutter im 2. Quartal 2019 überprüft hat. Im Test waren sieben Alleinfutter für säugende und eines für tragende Sauen von insgesamt acht Herstellern einbezogen. Die Laktationsfutter waren mit 13,0 bis 13,4 MJ ME/kg, 16,5 bis 18,0 % Rohprotein und 0,97 bis 1,10 % Lysin konzipiert. Die Phosphorgehalte reichten von 0,55 bis 0,70 %. Das Futter für die tragenden Sauen war mit 12,0 MJ ME/kg, 13,5 % Rohprotein, 0,70 % Lysin und 0,43 % Phosphor angegeben. Ein Laktationsfutter war für den Einsatz in Betrieben, die nach EU-Öko-Verordnung wirtschaften, bestimmt.


Lesen]]>
2019-10-11 09:27:25.0
<![CDATA[Getreidequalität 2019: Weitere Ergebnisse]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34691/rss/0.html Fast 900 Getreideproben wurden bisher von der LUFA Nord-West untersucht. Insgesamt ist das Getreide proteinärmer als im Vorjahr.


Lesen]]>
2019-09-20 08:29:13.0
<![CDATA[Extrem N-/P-reduzierte Futterkonzepte mit und ohne Probiotikumzusatz]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34685/rss/0.html Wie weit lassen sich die Nährstoffgehalte im Mastfutter noch senken? Darüber wird angesichts des massiven Nährstoffdrucks in den Veredlungsregionen weiter intensiv diskutiert. Der jüngste Versuch der LWK Niedersachsen mit extrem niedrigen Rohprotein- und Phosphorgehalten ab 50 kg Lebendgewicht zeigt, dass sehr beachtliche Leistungen und Nährstoffeinsparungen erzielt werden können. In einem daran anschließenden Mastversuch mit etwas geänderten Futterkonzepten hat die Landwirtschaftskammer untersucht, inwieweit sich diese Leistungen bestätigen und welchen Effekt hierbei der Zusatz eines Probiotikums erzielen kann.


Lesen]]>
2019-09-19 10:54:41.0
<![CDATA[Leistungen von Kastraten und weiblichen Mastschweinen - Ergebnisse aus Fütterungsversuchen der LPA Quakenbrück]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34644/rss/0.html Sechs Mastversuche aus den Jahren 2017 bis 2019 wurden zusätzlich nach Geschlechtern ausgewertet. Wichtige Merkmale der Mastleistung und Schlachtkörperbewertung sind nachfolgend dargestellt.


Lesen]]>
2019-09-09 08:42:55.0
<![CDATA[Informationsveranstaltung „Ende der betäubungslosen Ferkelkastration am 31.12.2020 – Was ist jetzt zu tun?“]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/34627/rss/0.html

80 Gäste informieren sich in der Versuchsstation für Schweinehaltung in Wehnen.


Lesen]]>
2019-09-02 15:11:03.0
<![CDATA[Getreide untersuchen lassen lohnt sich]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34504/rss/0.html Nur wer den Futterwert seines Futtergetreides kennt, kann seine Ration auf den Punkt optimieren. Deshalb führt nach der Ernte kein Weg daran vorbei, sein Getreide untersuchen zu lassen.  Wie notwendig jährliche Analysen sind, zeigen die LUFA-Ergebnisse.


Lesen]]>
2019-08-01 11:09:28.0
<![CDATA[Neue Höchstgehalte für Kupfer]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34491/rss/0.html Die EU-Kommission hat neue Höchstgehalte für Kupfer vorgeschrieben. Für Alleinfuttermittel mit 12 % Feuchte gelten laut Durchführungs-Verordnung (EU) 2018/1039 folgende Gehalte (insgesamt) in mg/kg:


Lesen]]>
2019-08-01 11:02:46.0
<![CDATA[Kann das Futtermittel beanstandet werden? Toleranzen und Analysenspielräume (Stand Juni 2019) für Einzel- und Mischfuttermittel]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/753/article/34493/rss/0.html Wenn ein Landwirt wissen möchte, ob sein geliefertes Futter der Deklaration auf dem Lieferschein entspricht, muss eine Probe in einem Labor untersucht werden. Um die Ergebnisse später bei möglichen Rechtsstreitigkeiten verwenden zu können, ist ein amtlicher Probenehmer einzuschalten. Um zu prüfen, ob der Befund der Futtermittelanalyse mit der Deklaration übereinstimmt, muss der Landwirt die futtermittelrechtlichen Toleranzen kennen. Handelt es sich um einen Zusatzstoff, sind darüber hinaus die Analysenspielräume von Bedeutung.  Diese werden vom VDLUFA regelmäßig überarbeitet.


Lesen]]>
2019-08-01 11:01:46.0
<![CDATA[InnoPig Abschlussveranstaltung: Vorträge und Ausstellung in Wehnen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/2046/article/34442/rss/0.html

Vergangene Woche kamen über 80 Besucherinnen und Besucher zur Abschlussveranstaltung des Verbundprojekts InnoPig an die Versuchsstation für Schweinehaltung in Wehnen.

Im InnoPig Projekt untersuchten Forschungsteams von 2015 bis 2018 verschiedene Haltungssysteme für den Abferkelbereich im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp (LWK Schleswig-Holstein) und in der Versuchsstation für Schweinehaltung in Wehnen (LWK Niedersachsen). Dabei wurden drei Abferkelsysteme verglichen.


Lesen]]>
2019-07-26 11:16:57.0
<![CDATA[Projekt zur rechtzeitigen Tötung von kranken und verletzten Schweinen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/1/nav/227/article/34427/rss/0.html Ein gemeinsames Projekt der Tierärztlichen Hochschule Hannover und der ISN Projekt GmbH mit dem Titel „Sofortmaßnahmen zur Vermeidung länger anhaltender erheblicher Schmerzen und Leiden bei schwer erkrankten/verletzten Schweinen durch rechtzeitige Tötung“ beschäftigt sich nun intensiv mit der Abgrenzung zwischen vertretbaren Schmerzen/Leiden und den aus Tierschutzgründen zu vermeidenden länger anhaltenden erheblichen Schmerzen und Leiden bei Schweinen.


Lesen]]>
2019-07-16 10:31:18.0