<![CDATA[Landwirt/in - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Landwirt/in - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Coronavirus: Aktuelle Informationen zur Ausbildung und zu Prüfungen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/824/article/35390/rss/0.html Das Coronavirus stellt uns derzeit alle vor Herausforderungen und wirft viele Fragen auf. Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Ausbildung.


Lesen]]>
2021-04-20 13:20:52.0
<![CDATA["Wir bilden aus" - Werden Sie als Ausbildungsbetrieb erkennbar!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/852/article/34712/rss/0.html Hofschild Wir bilden ausMit den Materialien der Kampagne „Wir bilden aus - anerkannt durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen“ können Sie für sich und um Nachwuchs werben.


Lesen]]>
2021-04-14 11:28:31.0
<![CDATA[Schriftliche Prüfungen im Ausbildungsberuf Landwirt*in verschoben]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/858/article/37835/rss/0.html LernenDie schriftlichen Prüfungen im Ausbildungsberuf Landwirt*in werden jeweils auf einen Samstag verschoben. Die Zwischenprüfung wird am 05.06.2021 stattfinden. Die Abschlussprüfung findet am 12.06.2021 statt.


Lesen]]>
2021-04-13 13:44:08.0
<![CDATA[Landwirtschaftliche Unternehmerschule: Doppelqualifikation zweijährige Fachschule und Meisterprüfung nur noch am Standort Vechta möglich]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/36209/rss/0.html

Das Doppelqualifikationsmodell „Landwirtschaftliche Unternehmerschule“ ermöglicht den zeitgleichen Erwerb der Abschlüsse „Landwirtschaftsmeister/in“ und „Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in“ im Rahmen einer Kooperation zwischen LWK und BBS. Im Sommer 2020 wurde die Fachschule Agrarwirtschaft neu an der Justus-von Liebig-Schule Vechta als Teilzeitform eingerichtet. Dadurch besteht die Möglichkeit, parallel den Meisterkurs der LWK zu besuchen. Bewerbungen zum Meisterkurs und/oder zur Fachschule für den nächsten Prüfungsjahrgang 2023 können dort eingereicht werden.


Lesen]]>
2021-03-16 09:29:55.0
<![CDATA[Ansprechpartner für die Aus- und Fortbildung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/1957/article/12540/rss/0.html Ausbildungsberater 2019Die Landwirtschaftskammer ist zuständige Stelle für die Organisation, Betreuung und Überwachung der Aus- und Fortbildung. Ansprechpartner in den verschiedenen Regionen Niedersachsens sind die Ausbildungsberater und Bildungsbeauftragten.


Lesen]]>
2021-02-23 11:39:30.0
<![CDATA[Berichtsheft für Werker in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/863/article/32632/rss/0.html Berichtsheft WerkerDie Führung des Berichtsheftes ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung, um fachliche Inhalte und Abläufe des Berufsalltages zu vertiefen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat ein neues Berichtsheft speziell für den Beruf „Werker in der Landwirtschaft“ entwickelt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:38:17.0
<![CDATA[Beispielsaufgaben für Werker in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/863/article/32647/rss/0.html Beispielsaufgaben für WerkerSich optimal auf die schriftlichen Zwischen- oder Abschlussprüfungen vorzubereiten, ist gar nicht so einfach. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat für den Beruf Werker in der Landwirtschaft Beispielsaufgaben für die einzelnen Prüfungsbereiche zusammengestellt. Außerdem finden Sie an dieser Stelle noch weitere wichtige Tipps für die anstehenden Prüfungen.


Lesen]]>
2021-02-16 09:37:59.0
<![CDATA[Ausbildung für Werker in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/863/article/12512/rss/0.html Landschaften AusbildungBerufsausbildung auch für Menschen mit Behinderung. Der Abschluss zum Werker/zur Werkerin in der Landwirtschaft ist nach einer dreijährigen, stark praxisorientierten Ausbildung möglich.


Lesen]]>
2021-02-16 09:37:39.0
<![CDATA[Abschlussprüfung als Quereinsteiger nach § 45.2 BBiG]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/857/article/12237/rss/0.html Für praxiserfahrene Landwirte ist die Teilnahme an der Abschlussprüfung auch ohne vorherige landwirtschaftliche Ausbildung möglich. Die Landwirtschaftskammer bietet für diese Zielgruppe spezielle Lehrgänge zur Prüfungsvorbereitung an.


Lesen]]>
2021-02-16 09:36:58.0
<![CDATA[Ausbildereignungsprüfung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12353/rss/0.html Die Freude an der Berufsausübung an junge Menschen weitergeben - Ausbilder/-innen sind berechtigt, Auszubildende einzustellen und auszubilden. Sie haben zuvor ihre persönliche und fachliche Eignung nachzuweisen.


Lesen]]>
2021-02-16 09:33:25.0
<![CDATA[Der nächste Schritt - Landwirtschaftsmeisterprüfung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12222/rss/0.html Korn - © DidamOptimierungsbedarf gibt es in jedem Betrieb. Mögliche Schwachstellen systematisch aufzuspüren ist nicht so einfach und muss zunächst erlernt werden. Über die Landwirtschaftsmeisterprüfung haben junge Landwirte die Gelegenheit, sich intensiv mit Fragen der Betriebsorganisation und Unternehmensführung auseinanderzusetzen, dabei die vorhandenen Produktionszweige näher zu untersuchen und Möglichkeiten für Verbesserungen aufzuzeigen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet flächendeckend Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Meisterprüfungen an. Im Rahmen der Prüfung wird jetzt auch die Mitarbeiterführung stärker berücksichtigt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:32:41.0
<![CDATA[Landwirt: Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Überblick]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/27641/rss/0.html Qualität, Erfahrung, Kompetenz 3Die Abschlussprüfung ist geschafft, und was jetzt? Berufliche Fort- und Weiterbildung soll es ermöglichen, die berufliche Handlungsfähigkeit zu erhalten und anzupassen oder zu erweitern und beruflich aufzusteigen. Die Interessen und Neigungen, aber auch die persönlichen Fähigkeiten sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Die verschiedenen Fortbildungswege werden im Folgenden im Überblick dargestellt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:31:59.0
<![CDATA[Besuch landwirtschaftlicher Fachschulen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12350/rss/0.html Landwirtschaftliche Fachschulen haben das Ziel, Schülern die Grundlagen für eine Tätigkeit als Leiter eines landwirtschaftlichen Betriebes anwendungs- und praxisbezogen zu vermitteln. Zugleich leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung.


Lesen]]>
2021-02-16 09:30:43.0
<![CDATA[Fortbildung für landwirtschaftliche Spezialberufe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12351/rss/0.html Klauenpflege beim Rind - © Dietrich LandmannFachagrarwirt Klauenpflege bzw. Fachagrarwirt Besamungswesen - dies sind nur zwei Beispiele für zahlreiche Spezialberufe im landwirtschaftlichen Bereich. Für eine qualifizierte Ausübung der speziellen Tätigkeitsbereiche bieten die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und andere zuständige Stellen Fortbildungslehrgänge mit anschließender Prüfung an.


Lesen]]>
2021-02-16 09:30:13.0
<![CDATA[Landwirtschaftliches Studium]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12352/rss/0.html Das landwirtschaftliche Studium an einer Universität oder einer (Fach-)Hochschule wird von vielen jungen Menschen genutzt, um sich auf eine Tätigkeit in der Landwirtschaft oder im vor- und nachgelagerten Bereich vorzubereiten. Neben der Vorbereitung auf eine Tätigkeit in der landwirtschaftlichen Industrie, in der Forschung und Entwicklung, in der Verwaltung oder sonstigen Dienstleistungsbereichen nutzen junge Menschen das Studium zunehmend zur Vorbereitung auf die Hofnachfolge.


Lesen]]>
2021-02-16 09:29:13.0
<![CDATA[Fortbildungsförderung durch Aufstiegs-Bafög]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/35675/rss/0.html

Förderung einer Aufstiegsfortbildung wird erweitert:
Zum 1. August 2020 tritt die 4. Änderung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) in Kraft. Damit wird der Förderumfang der Kosten für die Vorbereitung und Prüfung einer Fortbildung (z.B. eine Meisterprüfung) nochmals deutlich verbessert. Gefördert werden Voll-und Teilzeitmaßnahmen mit einem Umfang von mindestens 400 Unterrichtsstunden, auf der ersten Fortbildungsstufe von mind. 200 Unterrichtsstunden.


Lesen]]>
2021-02-16 09:27:57.0
<![CDATA[Weiterbildungsprämie für erfolgreiche Meisterprüfungen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/35744/rss/0.html Euro-Geldscheine und -MünzenSie haben Ihre Meisterprüfung nach dem 1. Juli 2020 erfolgreich abgeschlossen? Dann können Sie jetzt 1.000 Euro Weiterbildungsprämie beantragen. Antragstellungen sind ab 21. Juli 2020 über die NBank in Hannover möglich.


Lesen]]>
2021-02-16 09:27:24.0
<![CDATA[Anerkennung für die Ausbildung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/852/article/12332/rss/0.html AusbildungsbetriebUm ausbilden zu dürfen, müssen sowohl der Ausbildungsbetrieb staatlich anerkannt sein als auch der Ausbilder bzw. die Ausbilderin die fachliche und persönliche Eignung nachweisen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist zuständige Behörde für das Anerkennungsverfahren.


Lesen]]>
2021-02-16 09:23:31.0
<![CDATA[Vom A(usbildungsbeginn) bis zum Z(eugnis)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/852/article/12341/rss/0.html Ausbildung LandwirtschaftEin Azubi ist gefunden, der Ausbildungsvertrag abgeschlossen und ein neues Ausbildungsjahr beginnt. Jedes Jahr ist anders, Ausbilder und Auszubildende müssen sich kennen lernen und viele Formalitäten sind zu erledigen. Hier finden Sie das Wichtigste im Überblick.


Lesen]]>
2021-02-16 09:23:07.0
<![CDATA[Zwischenprüfung - Voraussetzungen, Anmeldung, Ablauf]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/858/article/12227/rss/0.html Auszubildende trifft Vorbereitungen für die AussaatDie Zwischenprüfung findet am Ende des 2. Ausbildungsjahres statt. Zweck der Zwischenprüfung ist die Ermittlung des jeweiligen Ausbildungsstandes, um ggf. korrigierend auf die weitere Ausbildung einwirken zu können.


Lesen]]>
2021-02-16 09:20:47.0
<![CDATA[Abschlussprüfung - Von der Anmeldung bis zum erfolgreichen Abschluss]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/858/article/12347/rss/0.html Ausbildung LandwirtschaftDie Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildungszeit statt. In der Prüfung stellen die Prüflinge ihr berufliches Können unter Beweis. Für ein gutes Prüfungsergebnis ist es wichtig, "auf den Punkt" vorbereitet zu sein.


Lesen]]>
2021-02-16 09:20:22.0
<![CDATA[Wasserschutz in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/854/article/12690/rss/0.html Der Bereich Wasserschutz hat in den letzten Jahren aufgrund der EU-Wasserrahmenrichtliniie eine zunehmende Bedeutung erlangt. Für die landwirtschaftliche Ausbildung wurden über das internationale Projekt WAgriCo eine Reihe von Informations- und Unterrichtsmaterialien entwickelt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:12:18.0
<![CDATA[Leittexte für die Ausbildung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/854/article/12231/rss/0.html Leittexte unterstützen den Auszubildenden dabei, selbständig zu lernen und eigenverantwortlich zu arbeiten. Sie führen den Lehrling mit Hilfe von Fragen und Aufgabenstellungen durch eine praktische Aufgabe und ermöglichen es durch die vorgegebenene Struktur, sich Wissen und Erfahrungen systematisch anzueignen.


Lesen]]>
2021-02-16 09:11:19.0
<![CDATA[Berufsschulbesuch - Zusammenspiel von Theorie und Praxis]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/854/article/12342/rss/0.html Exkursion/ Kartierarbeiten - © Nora KretzschmarIn der Berufsschule werden die praktischen Inhalte aus dem Berufsalltag theoretisch aufbereitet. Im Rahmen der "dualen Ausbildung" ist der Berufsschulbesuch in Niedersachsen verpflichtend. Dies gilt auch für diejenigen Auszubildenden, die ihre Schulpflicht, z. B. durch Besuch der allgemein bildenden Schule bereits abgeleistet haben.


Lesen]]>
2021-02-16 09:10:33.0
<![CDATA[Berichtsheftführung jetzt auch Online möglich]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/854/article/12233/rss/0.html Berichtsheft LandwirtDie Führung des Berichtsheftes ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung, um fachliche Inhalte und zudem Prozesse des Berufsalltages zu vertiefen. Das Berichtsheft ist ein Ausbildungsnachweis und während der Ausbildung regelmäßig nach vorgegebenen Richtlinien zu führen. Seit kurzem ist auch eine Online-Version des Berichtshefts verfügbar.


Lesen]]>
2021-02-16 09:10:06.0