<![CDATA[Landwirt/in - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Landwirt/in - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Ausbildung ein Gesicht geben - Internetpräsenz leicht gemacht ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/852/article/26873/rss/0.html Frontpage Redesign talente-gesucht.deAuf der Berufsorientierungswebsite "Talente gesucht" der LWK Niedersachsen können Sie als Ausbildungsbetrieb ihr individuelles Gesicht zeigen und sich schnell und unkompliziert eine Internetpräsenz zur Nachwuchswerbung schaffen. Ohne eigene Homepage. Ohne größeren Pflegeaufwand. Für kleines Geld. Dafür aber mit direkter Verknüpfung zur Ausbildungslandkarte.


Lesen]]>
2021-07-13 15:24:24.0
<![CDATA[Die neue Berufsorientierungswebsite der Landwirtschaftskammer ist online]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/851/article/38111/rss/0.html Frontpage Redesign talente-gesucht.deDas Redesign der Berufsorientierungswebsite talente-gesucht.de ist ab sofort online.


Lesen]]>
2021-06-28 19:28:04.0
<![CDATA[Coronavirus: Aktuelle Informationen zur Ausbildung und zu Prüfungen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/824/article/35390/rss/0.html Das Coronavirus stellt uns derzeit alle vor Herausforderungen und wirft viele Fragen auf. Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Ausbildung.


Lesen]]>
2021-06-24 14:51:08.0
<![CDATA[Weiterbildungsförderung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/11915/rss/0.html Logo PFEILÜber verschiedene Programme besteht die Möglichkeit der Kostenreduzierung für den Besuch von Weiterbildungsveranstaltungen. Es handelt sich zum Teil um spezielle Förderprogramme für den Agrarbereich, darüber hinaus stehen weitere Fördermöglichkeiten bei Erfüllung der Voraussetzungen allen Bundesbürgern offen.


Lesen]]>
2021-06-15 12:47:09.0
<![CDATA[Einführung eines Onlineportals zur Datenpflege für anerkannte Ausbildungsbetriebe ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/852/article/38000/rss/0.html

Als anerkannter Ausbildungsbetrieb haben Sie ab sofort die Möglichkeit, Ihre Betriebsdaten über ein Onlineportal zu verwalten. Zum Login gelangen Sie über die Internetadresse https://extranet.lwk-niedersachsen.de.


Lesen]]>
2021-05-26 08:32:13.0
<![CDATA[Wettbewerbe: Termine 2021]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/854/article/36364/rss/0.html

Absage des Berufswettbewerbs der deutschen Landjugend. Der Vortragswettbewerb, Tierbeurteilungswettbewerb und das Leistungspflügen der Landjugendberatung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen werden ausgeschrieben. 


Lesen]]>
2021-05-10 14:34:43.0
<![CDATA[Verlängerung, Lösung und Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/853/article/12337/rss/0.html Ausbildungsverträge können verlängert, einvernehmlich aufgelöst und unter bestimmten Voraussetzungen auch einseitig gekündigt werden. Die Verlängerung eines Ausbildungsvertrages kann beispielsweise erforderlich werden, wenn der Auszubildende die Abschlussprüfung nicht bestanden hat oder um bei Lernschwierigkeiten bzw. nach einer längeren Krankheit des Auszubildenden die Ausbildungsziele noch erreichen zu können.


Lesen]]>
2021-04-23 11:55:28.0
<![CDATA[Vergütung und Urlaub]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/853/article/12334/rss/0.html Auszubildende haben während der Ausbildung einen festgesetzten Vergütungs- und Urlaubsanspruch. Für die Festsetzung der Ausbildungsvergütungen sind die Tarifpartner zuständig.


Lesen]]>
2021-04-23 11:50:26.0
<![CDATA[Teilzeitausbildung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/853/article/35817/rss/0.html

Nach § 7 a BBiG ist eine Verkürzung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit möglich, wenn z. B. ein eigenes Kind zu betreuen ist. Eine Teilzeit-Ausbildung ermöglicht jedem und damit auch jungen Müttern und Vätern Familienarbeit und Ausbildung zu vereinbaren. 

Wie funktioniert eine Ausbildung in Teilzeit? Was ist bei den Arbeits- und Ausbildungszeiten zu beachten?


Lesen]]>
2021-04-23 11:49:44.0
<![CDATA[Modifizierte Verbundausbildung – eine alternative Möglichkeit zum Vertragsabschluss]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/853/article/30712/rss/0.html BerufsausbildungAufgrund einer Genehmigung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist es möglich, den Ausbildungsvertrag unter bestimmten Bedingungen auf bis zu drei Ausbildungsbetriebe aufzuteilen. Dies wird als modifizierte Verbundausbildung bezeichnet.


Lesen]]>
2021-04-23 11:48:45.0
<![CDATA[Abschluss eines Ausbildungsvertrages]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/853/article/12333/rss/0.html Keine Ausbildung ohne Vertrag: Ein eingetragener Ausbildungsvertrag ist die Grundvoraussetzung für eine ordnungsgemäße Ausbildung.

 


Lesen]]>
2021-04-23 11:48:20.0
<![CDATA[Ansprechpartner für die Aus- und Fortbildung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/1957/article/12540/rss/0.html Ausbildungsberater 2019Die Landwirtschaftskammer ist zuständige Stelle für die Organisation, Betreuung und Überwachung der Aus- und Fortbildung. Ansprechpartner in den verschiedenen Regionen Niedersachsens sind die Ausbildungsberater und Bildungsbeauftragten.


Lesen]]>
2021-04-23 11:45:21.0
<![CDATA["Wir bilden aus" - Werden Sie als Ausbildungsbetrieb erkennbar!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/852/article/34712/rss/0.html Hofschild Wir bilden ausMit den Materialien der Kampagne „Wir bilden aus - anerkannt durch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen“ können Sie für sich und um Nachwuchs werben.


Lesen]]>
2021-04-14 11:28:31.0
<![CDATA[Landwirtschaftliche Unternehmerschule: Doppelqualifikation zweijährige Fachschule und Meisterprüfung nur noch am Standort Vechta möglich]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/36209/rss/0.html

Das Doppelqualifikationsmodell „Landwirtschaftliche Unternehmerschule“ ermöglicht den zeitgleichen Erwerb der Abschlüsse „Landwirtschaftsmeister/in“ und „Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in“ im Rahmen einer Kooperation zwischen LWK und BBS. Im Sommer 2020 wurde die Fachschule Agrarwirtschaft neu an der Justus-von Liebig-Schule Vechta als Teilzeitform eingerichtet. Dadurch besteht die Möglichkeit, parallel den Meisterkurs der LWK zu besuchen. Bewerbungen zum Meisterkurs und/oder zur Fachschule für den nächsten Prüfungsjahrgang 2023 können dort eingereicht werden.


Lesen]]>
2021-03-16 09:29:55.0
<![CDATA[Berichtsheft für Werker in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/863/article/32632/rss/0.html Berichtsheft WerkerDie Führung des Berichtsheftes ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung, um fachliche Inhalte und Abläufe des Berufsalltages zu vertiefen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat ein neues Berichtsheft speziell für den Beruf „Werker in der Landwirtschaft“ entwickelt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:38:17.0
<![CDATA[Beispielsaufgaben für Werker in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/863/article/32647/rss/0.html Beispielsaufgaben für WerkerSich optimal auf die schriftlichen Zwischen- oder Abschlussprüfungen vorzubereiten, ist gar nicht so einfach. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat für den Beruf Werker in der Landwirtschaft Beispielsaufgaben für die einzelnen Prüfungsbereiche zusammengestellt. Außerdem finden Sie an dieser Stelle noch weitere wichtige Tipps für die anstehenden Prüfungen.


Lesen]]>
2021-02-16 09:37:59.0
<![CDATA[Ausbildung für Werker in der Landwirtschaft]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/863/article/12512/rss/0.html Landschaften AusbildungBerufsausbildung auch für Menschen mit Behinderung. Der Abschluss zum Werker/zur Werkerin in der Landwirtschaft ist nach einer dreijährigen, stark praxisorientierten Ausbildung möglich.


Lesen]]>
2021-02-16 09:37:39.0
<![CDATA[Abschlussprüfung als Quereinsteiger nach § 45.2 BBiG]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/857/article/12237/rss/0.html Für praxiserfahrene Landwirte ist die Teilnahme an der Abschlussprüfung auch ohne vorherige landwirtschaftliche Ausbildung möglich. Die Landwirtschaftskammer bietet für diese Zielgruppe spezielle Lehrgänge zur Prüfungsvorbereitung an.


Lesen]]>
2021-02-16 09:36:58.0
<![CDATA[Ausbildereignungsprüfung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12353/rss/0.html Die Freude an der Berufsausübung an junge Menschen weitergeben - Ausbilder/-innen sind berechtigt, Auszubildende einzustellen und auszubilden. Sie haben zuvor ihre persönliche und fachliche Eignung nachzuweisen.


Lesen]]>
2021-02-16 09:33:25.0
<![CDATA[Der nächste Schritt - Landwirtschaftsmeisterprüfung]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12222/rss/0.html Korn - © DidamOptimierungsbedarf gibt es in jedem Betrieb. Mögliche Schwachstellen systematisch aufzuspüren ist nicht so einfach und muss zunächst erlernt werden. Über die Landwirtschaftsmeisterprüfung haben junge Landwirte die Gelegenheit, sich intensiv mit Fragen der Betriebsorganisation und Unternehmensführung auseinanderzusetzen, dabei die vorhandenen Produktionszweige näher zu untersuchen und Möglichkeiten für Verbesserungen aufzuzeigen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet flächendeckend Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Meisterprüfungen an. Im Rahmen der Prüfung wird jetzt auch die Mitarbeiterführung stärker berücksichtigt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:32:41.0
<![CDATA[Landwirt: Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Überblick]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/27641/rss/0.html Qualität, Erfahrung, Kompetenz 3Die Abschlussprüfung ist geschafft, und was jetzt? Berufliche Fort- und Weiterbildung soll es ermöglichen, die berufliche Handlungsfähigkeit zu erhalten und anzupassen oder zu erweitern und beruflich aufzusteigen. Die Interessen und Neigungen, aber auch die persönlichen Fähigkeiten sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Die verschiedenen Fortbildungswege werden im Folgenden im Überblick dargestellt.


Lesen]]>
2021-02-16 09:31:59.0
<![CDATA[Besuch landwirtschaftlicher Fachschulen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12350/rss/0.html Landwirtschaftliche Fachschulen haben das Ziel, Schülern die Grundlagen für eine Tätigkeit als Leiter eines landwirtschaftlichen Betriebes anwendungs- und praxisbezogen zu vermitteln. Zugleich leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung.


Lesen]]>
2021-02-16 09:30:43.0
<![CDATA[Fortbildung für landwirtschaftliche Spezialberufe]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12351/rss/0.html Klauenpflege beim Rind - © Dietrich LandmannFachagrarwirt Klauenpflege bzw. Fachagrarwirt Besamungswesen - dies sind nur zwei Beispiele für zahlreiche Spezialberufe im landwirtschaftlichen Bereich. Für eine qualifizierte Ausübung der speziellen Tätigkeitsbereiche bieten die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und andere zuständige Stellen Fortbildungslehrgänge mit anschließender Prüfung an.


Lesen]]>
2021-02-16 09:30:13.0
<![CDATA[Landwirtschaftliches Studium]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/12352/rss/0.html Das landwirtschaftliche Studium an einer Universität oder einer (Fach-)Hochschule wird von vielen jungen Menschen genutzt, um sich auf eine Tätigkeit in der Landwirtschaft oder im vor- und nachgelagerten Bereich vorzubereiten. Neben der Vorbereitung auf eine Tätigkeit in der landwirtschaftlichen Industrie, in der Forschung und Entwicklung, in der Verwaltung oder sonstigen Dienstleistungsbereichen nutzen junge Menschen das Studium zunehmend zur Vorbereitung auf die Hofnachfolge.


Lesen]]>
2021-02-16 09:29:13.0
<![CDATA[Fortbildungsförderung durch Aufstiegs-Bafög]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/49/nav/859/article/35675/rss/0.html

Förderung einer Aufstiegsfortbildung wird erweitert:
Zum 1. August 2020 tritt die 4. Änderung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) in Kraft. Damit wird der Förderumfang der Kosten für die Vorbereitung und Prüfung einer Fortbildung (z.B. eine Meisterprüfung) nochmals deutlich verbessert. Gefördert werden Voll-und Teilzeitmaßnahmen mit einem Umfang von mindestens 400 Unterrichtsstunden, auf der ersten Fortbildungsstufe von mind. 200 Unterrichtsstunden.


Lesen]]>
2021-02-16 09:27:57.0