<![CDATA[Betriebswirtschaft - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen bietet aktuelle Meldungen und Wissen rund um die grünen Berufe. de Landwirtschaftskammer Niedersachsen http://www.lwk-niedersachsen.de/images/logoToplwk.gif <![CDATA[Betriebswirtschaft - Landwirtschaftskammer Niedersachsen]]> de-DE Landwirtschaftskammer Niedersachsen 10 <![CDATA[Getreidemarkt: USDA-Bericht September 2021]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38355/rss/0.html Am 10. September 2021 wurde vom US-Agrarministerium die aktuelle Einschätzung zur Angebots- und Nachfrage-Situation am globalen Getreide- und Ölsaatenmarkt veröffentlicht. Die Weizenkurse an der Börse tendierten anschließend schwächer, denn es zeichnet sich eine leichte Entspannung der Versorgungslage ab.


Lesen]]>
2021-09-13 14:31:01.0
<![CDATA[Richtsätze zur Ermittlung von Aufwuchsschäden zum Ausgleich kleinerer Schäden im Erntejahr 2021 (Stand: 31.08.2021)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38342/rss/0.html

Kleine Schäden (bis ca. 5.000 m² betroffene Fläche oder bis geschätzten ca. 1.500 € Schadenssumme) an landwirtschaftlichen Kulturen infolge von Baumaßnahmen, Manövern, Verkehrsunfällen, Wildschäden und verschiedenen Umweltbelastungen, insbesondere von Immissionsschäden tauchen in jedem landwirtschaftlichen Betrieb auf. Mit Hilfe von Richtsätzen lässt sich die ungefähre Schadenshöhe schnell und unbürokratisch feststellen, um zwischen den jeweils Beteiligten eine unmittelbare und hoffentlich auch für beide Seiten zufrieden stellende Einigung zu erzielen.


Lesen]]>
2021-09-09 13:15:05.0
<![CDATA[Richtsätze zur Ermittlung von Aufwuchsschäden zum Ausgleich kleinerer Schäden im Erntejahr 2020 (Stand: 12.01.2021)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/36003/rss/0.html

Kleine Schäden (bis ca. 5.000 m² betroffene Fläche oder bis geschätzten ca. 1.500 € Schadenssumme) an landwirtschaftlichen Kulturen infolge von Baumaßnahmen, Manövern, Verkehrsunfällen, Wildschäden und verschiedenen Umweltbelastungen, insbesondere von Immissionsschäden tauchen in jedem landwirtschaftlichen Betrieb auf. Mit Hilfe von Richtsätzen lässt sich die ungefähre Schadenshöhe schnell und unbürokratisch feststellen, um zwischen den jeweils Beteiligten eine unmittelbare und hoffentlich auch für beide Seiten zufrieden stellende Einigung zu erzielen.

 


Lesen]]>
2021-09-09 13:13:45.0
<![CDATA[Richtsätze zur Ermittlung von Aufwuchsschäden zum Ausgleich kleinerer Schäden im Erntejahr 2019 (Stand: 15.01.2020)]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/34559/rss/0.html

Kleine Schäden (bis ca. 5.000 m² betroffene Fläche oder bis geschätzten ca. 2.000 € Schadenssumme) an landwirtschaftlichen Kulturen infolge von Baumaßnahmen, Manövern, Verkehrsunfällen, Wildschäden und verschiedenen Umweltbelastungen, insbesondere von Immissionsschäden tauchen in jedem landwirtschaftlichen Betrieb auf. Mit Hilfe von Richtsätzen lässt sich die ungefähre Schadenshöhe schnell und unbürokratisch feststellen, um zwischen den jeweils Beteiligten eine unmittelbare und hoffentlich auch für beide Seiten zufrieden stellende Einigung zu erzielen.


Lesen]]>
2021-09-09 09:07:08.0
<![CDATA[Auf einen Blick: Wir erstellen individuelle Betriebskarten]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38183/rss/0.html Betriebskarte mit aktuellen KulturenSie haben eine Vielzahl an Schlägen und benötigen eine Übersichtskarte?

Sie möchten Ihrem Mitarbeiter oder Auszubildenden eine Übersicht über die Lage der Flächen digital zur Verfügung stellen?

Sie benötigen eine Karte für die Öffentlichkeitsarbeit Ihres Betriebes?


Lesen]]>
2021-09-08 09:50:37.0
<![CDATA[Ich heirate einen Hof]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/352/article/30051/rss/0.html Brautpaar im FeldHeike Hoffmann und ihr Freund, Landwirt Michael Meyer sind seit vielen Jahren ein Paar. Sie leben zusammen auf dem Hof von Meyers Vater und haben drei gemeinsame minderjährige Kinder. Um sich und die Kinder rechtlich abzusichern, wollen sie nun eventuell heiraten, sind aber unsicher, was sich dadurch genau ändert. Hier bekommen Sie einen ersten Überblick.


Lesen]]>
2021-09-07 12:56:42.0
<![CDATA[Hofübergabe verpachteter Betriebe – neue Möglichkeit der Gestaltung!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/352/article/38328/rss/0.html HofübergabeDie Höfeordnung (HöfeO) ist ein Sondererbrecht in der Landwirtschaft, das die Vererbung der meisten Höfe bei uns in der Region regelt. Eine Änderung in der Steuergesetzgebung bietet nun neue Möglichkeiten, die insbesondere für die Übertragung verpachteter Betriebe steuerlich vorteilhaft sein kann, wenn der Hof auf mehrere Kinder aufgeteilt werden soll.


Lesen]]>
2021-09-06 13:49:57.0
<![CDATA[Schwierige Zeiten meistern!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38321/rss/0.html

Neues Seminarangebot: ZDF – Zahlen, Daten, Fakten des eigenen Unternehmens kennen! Wissen ist gut, Kontrolle ist besser!


Lesen]]>
2021-09-02 12:23:26.0
<![CDATA[Hofübergabe – ein Thema für die ganze Familie!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/352/article/36207/rss/0.html Hofübergabe - eine FamilienaufgabeFrüher ging das Übergeberehepaar zum Notar und ließ einen Vertrag aufsetzen, den der Sohn zu unterschreiben hatte. Die Ehefrau des Sohns wurde dann von den Einzelheiten des Vertrags „überrascht“. Zum Glück ändert sich einiges und heute ist der Übergabeprozess zu einer Familienaufgabe geworden. Frauen als Übernehmerinnen sind nicht mehr undenkbar und kommen immer häufiger vor


Lesen]]>
2021-09-02 12:09:09.0
<![CDATA[Vorsicht bei der Flächenpacht]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38191/rss/0.html Ackergrasfläche im EmslandSeit Jahrzehnten werden in den Veredlungsregionen trotz ihrer ertragsschwächeren Böden höhere Pachtpreise gezahlt als auf den guten Ackerbaustandorten. Die Quersubventionierung aus der Tierhaltung hat es möglich gemacht. Doch die Rahmenbedingungen haben sich im Laufe der Zeit grundlegend geändert. 


Lesen]]>
2021-08-31 14:27:12.0
<![CDATA[Getreidemarkt: USDA-Bericht August 2021]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38262/rss/0.html ErnteAm 12. August 2021 hat das US-Agrarministerium seine aktuelle Einschätzung über die Angebots- und Nachfrage-Situation am Getreide- und Ölsaatenmarkt im USDA-Bericht veröffentlicht. 


Lesen]]>
2021-08-13 14:05:55.0
<![CDATA[Getreidemarkt: Preisentwicklung und Prognosen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38246/rss/0.html

Die Erntearbeiten schreiten in Niedersachsen voran. Immer wieder müssen die Mähdrescher aufgrund von Niederschlägen pausieren. Das kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern gleichzeitig steigt die Gefahr von Qualitätseinbußen, im Extremfall kann auch der Besatz mit Schwärzepilzen zunehmen. Oft muss bei höheren Feuchtigkeiten geerntet werden, was entweder zu höheren Trocknungskosten oder zu weiteren Wartezeiten führt, die wiederum das Ernterisiko erhöhen können. Unterm Strich stehen die Landwirte also wieder einmal vor großen Herausforderungen. Zum Trost verhilft hier vielleicht ein Blick auf die aufwärtsgerichtete Preisentwicklung. Denn in dieser spiegelt sich auch die Sorge um eine knappe Versorgungsbilanz, insbesondere mit guten Qualitäten, wider. Preisunterstützend wirkt dabei auch die globale Situation mit den Abwärtskorrekturen für weitere Hauptanbauländer, die von den Marktteilnehmern an den Börsen bewertet wird.


Lesen]]>
2021-08-09 16:07:34.0
<![CDATA[Maispreis-Rechner]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38226/rss/0.html Silomaisernte - © Gerog LüttmannDa es keinen flächendeckenden Markt für Silomais gibt, müssen Käufer und Verkäufer selbst kalkulieren, um ihren Verhandlungsspielraum zu kennen. In der anliegenden Tabelle finden Sie einen vom Weizenpreis bzw. Körnermaisanbau abgeleiteten Verkaufspreis für Silomais auf dem Halm stehend.


Lesen]]>
2021-08-03 14:02:39.0
<![CDATA[Strohpreis-Rechner]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38098/rss/0.html StrohpreisDer Strohpreis sollte jedes Jahr gewissenhaft kalkuliert werden. In Deutschland werden ca. 30. Mio t Stroh produziert. Berechnen Sie den Mindestverkaufspreis mit der angehängten Exceldatei.


Lesen]]>
2021-08-03 08:38:07.0
<![CDATA[Getreidemarkt: Ernte und Preise]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38201/rss/0.html

Die Gerstenernte ist in Niedersachsen weitgehend abgeschlossen und die Enttäuschung ist groß. Nachdem im Vorfeld doch eher eine mittlere bis gute Ernte erwartet worden war, sieht die Realität nun anders aus – eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Fakten:


Lesen]]>
2021-07-26 09:30:36.0
<![CDATA[Getreidemarkt: Preisentwicklung kurz vor der Ernte und Anbauflächen in Niedersachsen]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38136/rss/0.html

In einigen wenigen Tagen werden die ersten Gerstenschläge gedroschen sein. Aktuell sorgt jedoch das Wetter zum Teil mit heftigen anhaltenden Niederschlägen für Unsicherheit. Zum Teil wird von Lagerbildung und Beeinträchtigungen der Qualitäten berichtet. Ersten Druschergebnissen zufolge gibt es gute Erträge mit geringer Qualität. Doch das sind zurzeit nur einzelne Momentaufnahmen, die nicht verallgemeinert werden können. Unterm Strich bleiben die Prognosen optimistisch. Die preisliche Entwicklung für die neue Ernte blieb zuletzt weitgehend stabil. Für die Futtergerste pendeln die Preise um 160 – 170 EUR/t, für den B-Weizen wurden Gebote um 180 – 185 EUR/t genannt.


Lesen]]>
2021-07-07 15:42:33.0
<![CDATA[Hähnchenmarkt: Alternative Verfahren mit Perspektive]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38131/rss/0.html Küken im StallGeflügelfleisch erfreut sich weiter steigender Beliebtheit, insbesondere wächst die Nachfrage nach regionaler, höherwertiger Ware. Wir zeigen hier, wie es um die alternativen Mastverfahren im Hähnchensektor bestellt ist.


Lesen]]>
2021-07-07 10:15:09.0
<![CDATA[Vollkostenauswertung Milch WJ 2019/20 - Milcherzeugung unter Kostendruck]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/38061/rss/0.html Am Futtertisch des LBZDer Blick auf die Vollkostenauswertung von 130 niedersächsischen Milchbetrieben zeigt aufgrund der erhöhten Futterkosten erneut ein angespanntes Milchwirtschaftsjahr 2019/2020. Im Schnitt konnte keine Vollkostendeckung unter Berücksichtigung der kalkulatorischen Ansätze erzielt werden!


Lesen]]>
2021-06-15 08:57:21.0
<![CDATA[Investitionsprogramm Landwirtschaft - Antragstellung 2021 bis 2024 möglich]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/37393/rss/0.html Emissionsarme Gülleausbringung: SchleppschuhverteilerDie zweite Antragsrunde des Investitionsprogramms Landwirtschaft als Teil des Investitions- und Zukunftsprogramms (IuZ) vom BMEL startet im April 2021. Das Antragsverfahren wurde angepasst. Um den Zeitdruck zu minimieren gilt ab jetzt das Losverfahren. Die Fristen zur Registrierung, Interessenbkundung und Antragstellung stehen nun fest. Konkrete Informationen finden Sie im folgeden Artikel.


Lesen]]>
2021-06-08 09:21:21.0
<![CDATA[Dauergrünlandumbruch - Welche Regelungen gilt es zu beachten?]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/34193/rss/0.html

Seit nunmehr 10 Jahren gibt es in Niedersachsen ein Dauergrünlandumbruchverbot. Seit 2015 gilt dieses Umbruchverbot über die Greeningverpflichtung für Antragssteller auf Agrarförderung deutschlandweit, wobei sich in 2018 noch weitere gesetzliche Änderungen ergeben haben. Darüber hinaus sind auch einzelne Aspekte des Niedersächsischen Weges zu beachten. Welcher Antrag für welchen Umbruch zu nutzen ist, wird im Folgenden erläutert. 


Lesen]]>
2021-06-03 09:33:16.0
<![CDATA[Märkte: Mais gibt den Ton an – die Fakten]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/38016/rss/0.html

In den vergangenen Wochen war es hauptsächlich der Mais, der an den Börsen hohe Gewinne für sich verbuchte. Angeheizt durch diese sehr freundliche Stimmung kletterten auch die Weizenpreise weiter nach oben. Dennoch steht die Frage im Raum, ob dieser Aufschwung berechtigt ist und ob sich die Erfolgsstory im kommenden Wirtschaftsjahr fortsetzen wird. Gerade in den vergangenen Tagen wendete sich das Blatt. Im Folgenden werden die Fakten und Prognosen aufgeführt:


Lesen]]>
2021-05-31 15:12:30.0
<![CDATA[Agrarförderung: Eigenkontrolle nötig!]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/37986/rss/0.html Wir unterstützen Sie gerne in der VAG-PhaseMit der fristgerechten Einreichung des Flächenantrages zum 17. Mai 2021 ist es nicht getan. Bei Bedarf können Änderungsanträge direkt über das ANDI-Programm 2021 bis zum 11. Juni 2021 eingereicht werden. Wie im Antragsjahr 2020 ist auch in 2021 zu beachten, dass Überlappungen von Flächengeometrien, die zu Kürzungen führen können, nicht in einem gesonderten Anschreiben durch die Vorab-Gegenkontrolle (VAG) an Sie herangetreten werden. Eine Eigenkontrolle ist notwendig! 


Lesen]]>
2021-05-20 11:08:24.0
<![CDATA[Landwirte haben viele Fragen zum Greening]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/26122/rss/0.html Beratung zum Greening - © Thorsten RitzmannAgrarreform 2014 bis 2020: Kaum ein Thema beschäftigt Landwirte und Berater so sehr wie die Auflagen, die sich aus den Greening-Verpflichtungen im Rahmen der EU-Agrarreform ergeben. Wirtschaftsberater Franz-Josef Schoo von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen beantwortet  häufig gestellte Fragen.

 


Lesen]]>
2021-05-19 08:44:29.0
<![CDATA[Agrarinvestitionsförderung 2021 ]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/360/article/36417/rss/0.html LBZ Echem - Ökologischer Maststall, Detail DachstuhlIn der Agrarinvestitionsförderung (AFP) sind Vorhaben mit einem Zuschuss von bis zu 40 % förderfähig, wenn diese besondere Anforderungen in den Bereichen Umwelt-, Klima- oder Verbraucherschutz sowie bei Stallbauinvestitionen zusätzlich im Bereich Tierschutz erfüllen.


Lesen]]>
2021-05-11 12:05:47.0
<![CDATA[Raps im Höhenflug – die Fakten]]> http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/355/article/37957/rss/0.html

Die Rapspreise sind in den letzten Monaten auf historische Höhen geklettert. An der Warenterminbörse in Paris ging es zum Monatswechsel besonders turbulent zu. Der auslaufende Mai-Kontrakt legte an einem Tag über 80 EUR/t zu, um am nächsten Tag ebenso viel wieder abzugeben.  Im Hochpunkt wurden somit über 680 EUR/t erreicht. Diese heftige Bewegung wurde jedoch vor allem dem letzten Handelstag geschuldet, denn um nicht in die Lieferung zu kommen, mussten die Marktteilnehmer ihre Kontrakte durch ein Gegengeschäft glattstellen. Das heißt, diese heftige Bewegung an der Börse war zum Großteil „technisch bedingt“.


Lesen]]>
2021-05-10 14:19:32.0