Webcode: 01020410

Ausbildung im Gartenbau: 7 coole Berufsfachrichtungen - Welche willst du?

Schule zu Ende - keine Idee? Keinen Bock auf einen 0-8-15-Beruf? Du bist kein Büromensch und kein Stubenhocker? Dann bist du hier genau richtig. Wer glaubt, Gärtner sind die mit Strohhut und Schürze, hat keine Ahnung vom Gartenbau. Ausbildung im Gartenbau ist was für Leute, die mehr wollen.

In dem Beruf Gärtner kann sich jede/r verwirklichen. Denn 7 mal Gärtner heißt 7 total verschiedene Berufsbilder.

... für Leute mit Ideen
Ob bei der Bepflanzung eines Kübels oder der Anlage eines Gartens oder auf dem Friedhof ? kreative Köpfe sind gefragt: Egal, ob es um die Farbgestaltung oder die standortgerechte Verwendung von Pflanzen geht.

... für Teamarbeiter
Hand-in-Hand-arbeiten, sich auf den anderen verlassen können. Hier bringt sich jede und jeder mit seinen Stärken in ein Team ein. Kein Beruf für Eigenbrödler.

 ... für Menschen mit Hand, Herz und Kopf
Gärtner sind Handwerker im besten Sinne. Je nach Fachrichtung liegt der Schwerpunkt ganz woanders. Gärtnerinnen und Gärtner packen zu und haben Köpfchen und Sinn für Lebendiges. Strohhut, Gummistiefel und Schürze sind Schnee von gestern.

 ... auch was für Technik-Begeisterte
Computergesteuerte Gewächshausanlagen, programmierte Kulturführung, Maschineneinsatz auf der Baustelle ? hier findet jede/r seine Richtung.

... für die, die mehr wollen
Karriere im Gartenbau ? kein Problem. In vielen Bereichen gibt es eine Menge interessanter Weiterbildungsangebote. Und wem das nicht reicht, der macht nach 2jähriger Praxiszeit seinen Meister, macht den Betriebswirt oder geht zu Fachhochschule oder Universität. Fachkräfte werden immer gesucht.


Welche VORAUSSETZUNGEN sind erforderlich?

  • Möglichst erfolgreicher Abschluss der Hauptschule;
    höhere schulische Qualifikationen erleichtern die berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Interesse an Natur und Umwelt
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches und kaufmännisches Verständnis
  • Körperliches Leistungsvermögen und Ausdauer
  • Freundlicher Umgang
  • Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit 

 

Wie läuft die Ausbildung in der Regel ab?

  • Ausbildungsdauer i.d.R. 3 Jahre;
    ggf. Anrechnung des  erfolgreichen Besuchs der Berufsfachschule
  • Bei Abitur, Fachhochschulreife oder erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in einem anderen Beruf Verkürzung auf 2 Ausbildungsjahre möglich
  • Ausbildung in anerkannten Ausbildungsbetrieben der gewählten Fachrichtung und begleitender Berufsschulunterricht
  • Ergänzung durch überbetriebliche Lehrgänge
  • Zwischenprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres zur Ermittlung des Leistungsstandes
  • Abschlussprüfung zum ?Gärtner? / zur ?Gärtnerin

 

Was kann dich nach der Ausbildung erwarten?
Ausgebildeten Fachkräften bieten sich vielfältige Möglichkeiten, in Gartenbaubetrieben und Gartencentern interessante Tätigkeiten auszuüben. 

 

Welche Fortbildungsmöglichkeiten bestehen aktuell?

  1. Gärtnermeisterprüfung
  2. Einjährige Fachschule;
    Abschluss ?Staatlich geprüfte(r) Wirtschafter(in)?
  3. Prüfung zum Staatlich geprüften Techniker für Gartenbau
  4. Zweijährige Fachschule;
    Abschluss ?Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt(in)?
  5. Fachhochschul- bzw. Hochschulstudium des Gartenbaus, der Landespflege oder Landschaftsbau und Freiraumplanung (Bachelor und Master)

 

Spezielle Fortbildungsmöglichkeiten:

  1. Fachagrarwirt/in Golfplatz-Pflege (Greenkeeper)
  2. Geprüfte/r Fachagrarwirt/in Baumpflege und Baumsanierung
  3. Geprüfte/r Kundenberater/in Gartenbau
  4. Geprüfte/r Natur- und Landschaftspfleger/in

 

Wenn Ihr Fragen zur Aus- und Fortbildung habt, informiert euch über die vorliegenden Internetseiten und das Downloadcenter oder stimmt einen Termin für eine Beratung mit eurem zuständigen Ausbildungsberater ab.


Kontakt:
Berufsbildung im Gartenbau
in Bad Zwischenahn
Telefon: 04403 9796-42
Telefax: 04403 9796-61
E-Mail:
Berufsbildung im Gartenbau
in Hannover
Telefon: 0511 4005-2404
Telefax: 0511 4005-2400